Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 10.06.2015 10:27

Misli
Neues Mitglied
Registriert: 10.06.2015
Beiträge: 3

Trachycarpus fortunei in Vorgarte/Steingarten einpflanzen?!

Hallo Zusammen,

bevor ich mit meiner Frage direkt um die Ecke komme, kurz zu mir.
Ich bin ein 33-jähriger Familienvater und Wohnhaft in Kreis Aachen. Bisher sind meine Vorkenntnisse in Palmen die, dass ich denke die wachsen auf Hawaii und da fallen Kokosnüsse runter ;-)
Nun hatt meine Frau eine Trachycarpus fortunei (chinesische Hanfpalme) gekauft und möchte die in den Vorgarten stellen.
Warscheinlich raufen sich von Euch viele die Haare, wie man so unbedacht an eine Palme rangehen kann, aber ich brauche Hilfe.
Wie pflanze ich die Palme am besten ein? Im Topf, oder aus dem Topf raus? Was muss ich machen, einfach ein Loch und mit Blumenerde?
Ich entschuldige mich schonmal vorab für unser Handeln, hoffe aber auf Eure Hilfe;-)

Grüße Andreas
P.S. hier ist das Objekt der Begierde: http://www.directupload.net/file/d/4013 … w7_jpg.htm

Offline

#2 10.06.2015 10:45

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.911

Re: Trachycarpus fortunei in Vorgarte/Steingarten einpflanzen?!

Hallo, willkommen im Forum wink
Du kannst die Palme sofort in den Garten pflanzen. Es bedarf keinerlei Vorbereitungen. Ein entsprechend großes Loch ausheben, etwas größer als der Ballen der Pflanze ist, und dann die Palme ohne Topf mit dem Ballen in die Erde setzen, so daß der Wurzelansatz sich unter der Erde befindet. Dann kräftig angießen und die Palme in Ruhe lassen. Bei Trockenheit täglich gießen, daß erleichtert das Anwachsen. Wenn die Palme dann Wachstum zeigt (z.B. ein neues Blatt kommt), dann auch wöchentlich im Sommer düngen mit einem handelsüblichen Palmendünger oder den hier aus dem Shop.
Das eigentliche Problem kommt mit der Überwinterung der Palme. Da sie noch verhältnismäßig klein ist, wäre das auch erstmal nicht so problematisch, erfordert aber doch etwas Aufwand. Aber das alles dann später..... Viel Erfolg beim Anwachsen wünscht Dir Karin

P.S. es werden sich aber hier noch Andere melden, und meine simple Methode zum Anwachsen infrage stellen wink
Ich jedenfalls habe es bei meiner ausgepflanzten Trachy so gemacht. Es war ganz einfacher märkischer Sandboden. Ist phantastisch darin gewachsen und hatte einen beachtlichen Stamm entwickelt und eine volle Krone aus stabilen blaugrünen Blättern. Ich hatte sie damals im alten Forum hier eingestellt und man hat sie bewundert, wie schön kräftig sie aussah. Leider hat sie ein sehr starker Frost (unter -20 Grad) dahingerafft. Sie wurde ausgepflanzt nur 3 Jahre alt. Da damals im Dezember es sehr mild war und der Frost einsetzte als ich in Urlaub war, war sie nicht ausreichend geschützt bei diesen tiefen Temperaturen. Schicksal! sad


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#3 10.06.2015 10:49

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Trachycarpus fortunei in Vorgarte/Steingarten einpflanzen?!

Hey Karin,

das tut mir leid mit deiner Palme. sad Hast du zufällig noch Bilder davon?

@Andreas

genauso wie Karin würde ich's auch machen. smile

LG
Enrico


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#4 10.06.2015 11:18

TrollMan
Mitglied
Ort: Landkreis Ebersberg
Registriert: 19.06.2014
Beiträge: 52

Re: Trachycarpus fortunei in Vorgarte/Steingarten einpflanzen?!

Hallo,

ich hab's auch wie Karin gemacht. Ich habe nur in die Erde Hornspäne und organischen Dünger reingemischt, da ich die Oberfläche mit Pinienmulch abgedeckt habe. Somit spare ich mir nur die Extradüngung.

VG Falko

Offline

#5 10.06.2015 11:20

Misli
Neues Mitglied
Registriert: 10.06.2015
Beiträge: 3

Re: Trachycarpus fortunei in Vorgarte/Steingarten einpflanzen?!

Hallo Zusammen,

vielen Dank Karin für deine ausführliche Anwort und den anderen beiden für die Bestätigung!
Somit kann ich dann später starten!

Offline

#6 10.06.2015 13:43

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 843

Re: Trachycarpus fortunei in Vorgarte/Steingarten einpflanzen?!

Mit Karins und Falkos Methoden sind die Palmen natürlich optimal versorgt, aber im Freiland ist Dünger und giessen nicht mal unbedingt nötig. Je nachdem wieviel es bei euch regnet, musst du gar nie giessen und düngen kannst du auch weglassen, falls du keine Lust hast. Im Gegensatz zum Topf, sind im Boden meistens genügeng Nährstoffe vorhanden (kommt natürlich auch auf den Bodentyp an).

Was ich eigentlich sagen will: Mach es so, wie es dir empfohlen wurde, wenn du aber mal keine Zeit oder Lust hast, wird das der Palme herzlich wenig ausmachen. Allenfalls wächst sie dann etwas langsamer.

LG Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#7 10.06.2015 14:06

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Trachycarpus fortunei in Vorgarte/Steingarten einpflanzen?!

Flüssiger Palmendünger für ausgepflanzte Palmen ist eher unpraktisch, weil die Palmen meist auch gar nicht gegossen werden müssen. Am besten funktionieren organische Dünger wie z.B. die von TrollMan erwähnten Hornspäne.

Ansonsten kann ich dem hier Geschriebenen nichts mehr hinzufügen.

Offline

#8 10.06.2015 20:22

Misli
Neues Mitglied
Registriert: 10.06.2015
Beiträge: 3

Re: Trachycarpus fortunei in Vorgarte/Steingarten einpflanzen?!

So, dann nochmal vielen Dank für die Hilfe.
Hoffe das die Palme gedeiht und freue mich auf dieses Forum.
Danke an alle.

Grüsse Andreas
Hier das Ergebnis: http://www.directupload.net/file/d/4014 … zo_jpg.htm

Offline

#9 11.06.2015 19:22

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.639

Re: Trachycarpus fortunei in Vorgarte/Steingarten einpflanzen?!

Servus!

Da Du im Raum AAchen wohnst habe ich keinerlei Bedenken bei "ner Auspflanzung!
...sehr milde Gegend !!


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#10 11.06.2015 21:40

Paradiesvogel
Mitglied
Registriert: 06.07.2013
Beiträge: 35

Re: Trachycarpus fortunei in Vorgarte/Steingarten einpflanzen?!

Das Auspflanzen an sich ist einfach und oben beschrieben. Aber zum Thema Winterschutz solltest du dir schon Gedanken machen. Nur weil die letzten Winter in der Region sehr milde waren, heisst das nicht, dass der nächste nicht wieder -12 oder mehr haben kann.

VG
Axel

Offline

#11 13.06.2015 15:12

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 413

Re: Trachycarpus fortunei in Vorgarte/Steingarten einpflanzen?!

Ich stehe in den nächsten Tagen auch davor eine T. Fortunei einzupflanzen. Nach meinen Recherchnen soll man sich auf den Winter vorbereiten, dh sehr gute Drainage. Ich gebe 30cm Blähton darunter und etwas darum herum., wie in "Exotische Pflanzen für den bayerischen Garten" erwähnt.

Vielleicht findest du noch "Exotische Pflanzen für den bayerischen Garten (Wir in Bayern 7.5.2015)" in der Mediathek. Da geht es zwar um eine T. Wagnerianus, dürfter aber kein großer Unterschied beim Einsetzen sein.

Ich denke das Mikroklima ist beim Standort extrem wichtig, viel wichtiger als die Erde, deswegen habe ich noch nicht eingesetzt. Möglichst nahe am Haus und windgeschützt ist wichtig. Das ist aber gar nicht so einfach, zumindest bei mir, wenn es auch noch ein sehr sonniger Standort sein soll.

Wenn du nicht weißt, wieviel die Pflanze vorher Licht hatte, würde ich sie langsam (1-2 Wochen) an das helle Licht gewöhnen. Sonnenbrand bekommen Pflanzen leicht, wenn sie vorher nicht so hell standen.

Ich denke auch, dass es sich lohnt, wenn du dir das Buch "Winterharte Palmen" besorgst, ist billiger als eine kaputte Pflanze ;-) Ich habe dav iel gelernt, da steht auch einiges zum Einpflanzen und zum Standort. Vielleicht hat das ja auch eure nächste Bibliothek, in meiner war es gestohlen.


Zone tF

Offline

Fußzeile des Forums