Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 04.01.2014 17:40

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo zusammen,

ich hatte schon geschrieben, dass ich nach 15 Jahren Abstinenz (Auslandsaufenthalt) wieder in das Pflanzen- und insbesondere Palmenhobby einsteige, da jetzt endlich die Grundlage in unserem Garten gelegt ist. Grundlage - nun, bis auf den Rasen, ein paar Stauden und Gehölze gibt es da noch nicht so richtig viel, Palmen schon gar nicht. Da ich schon früher die meisten Palmen selbst gezogen habe, werde ich das auch dieses Mal tun. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, hier ein Anzucht-Tagebuch zu führen, um die Aussaat und das erste Jahr der Sämlinge zu dokumentieren. Ich hoffe, das stößt auf ein wenig Interesse, und vielleicht ergibt sich auch so eine rege Diskussion und ein Austausch von Tipps und Tricks.

Hier erstmal eine Liste der Samen, die ausgesät wurden:

  7 Phoenix dactylifera 'Medjool' am 09.12.13
13 Trachycarpus wagnerianus am 15.12.13
10 Chamaerops humilis var. cerifera am 18.12.13
10 Nannorrhops ritchiana (Kashmir) am 21.12.13
13 Howea forsteriana am 21.12.13
11 Brahea armata am 24.12.13
  9 Cycas revoluta am 24.12.13
15 Brugmansia arborea am 25. 12.13
10 Jubaea chilensis am 27.12.13
11 Coccothrinax miraguama am 27.12.13
10 Butia eriospatha am 29.12.13

Bis auf die Phoenix (die kommen von Medjool-Datteln aus dem Supermarkt) stammen alle Samen von RPS. Außerdem warte ich noch auf Trachycarpus princeps-Samen - der kommt allerdings nicht von RPS, da aktuell nicht im Angebot. Zur Zeit stehen alle Samen in Keimbeuteln bei ca. 22-24 Grad. Ausnahme sind die Cycas revoluta, Brugmansia arborea (ich weiß, keine Palme, aber eine Kübelpflanze, die etwas schneller wächst, brauchte ich auch) und Coccothrinax miraguama, die etwas wärmer stehen. Und so sieht das aus:

KeimbeutelKlein.jpg

Die ersten Keimerfolge sind inzwischen auch da. Nach nur 12 Tagen waren die ersten 5 Phoenix gekeimt, die inzwischen auch pikiert wurden. Ob die beiden restlichen noch keimen, ist fraglich, da inzwischen weitere 14 Tage vergangen, ohne dass sich etwas getan hat.

PhoenixDactyliferaMedjool.jpg

Von den Chamaerops sind nach 13-15 Tagen 4 gekeimt. Diese werden in den nächsten Tagen vereinzelt.

Wenn sich etwas tut, werde ich hier regelmäßige Updates posten.

VG Frank

Offline

#2 04.01.2014 19:26

Lilientaler
Mitglied
Ort: Leipzig
Registriert: 06.12.2013
Beiträge: 242

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo Frank, wirklich toll, halt uns bitte auf den Laufenden! Hab seid 3 Wochen Samen von Hanfpalme Nanus  im Keimbeutel sowohl in einer Thermoskanne , aber da tut sich absolut nichts!
LG Silke


Brahea armata,Butia capitata,Serenoa repens,Mazari Palme,blaue Nadelpalme,Sabal Minor,Trachys(Fortunei, Princeps,Wagnerianus)Chamaerops (humilis, var. cerifera, vulcano).
Yuccas ( filifera,recurifolia,gloriosa,carnerosana,rostrata)
Olive, Strelizie,Orange

Offline

#3 04.01.2014 19:47

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo Silke,

keine Panik. Die keimen schon noch. Bei Palmen hängt sehr viel von der Frische der Samen ab. Bei nicht mehr ganz frischen Samen dauert es eben ein bisschen länger. Meine Trachycarpus wagnerianus liegen jetzt auch schon 3 Wochen und wurden von den Chamaerops "überholt", die vermutlich ein wenig frischer waren. Bei der Aussaat von Palmen braucht man viiiieeeeel Geduld.

VG Frank

Offline

#4 04.01.2014 22:26

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 823

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo Silke

Meine T.princeps-Samen hatte ich den ganzen Sommer über draussen und als ich sie im Oktober reingeholt habe, sind fast alle gekeimt. Das kann also durchaus sehr lange dauern, eben je nach Palmenart und Frische der Samen. Lg Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#5 05.01.2014 16:09

Lilientaler
Mitglied
Ort: Leipzig
Registriert: 06.12.2013
Beiträge: 242

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo Flow,
ich weiß, es kann dauern, bin halt eher ungeduldig . Mach das auch zum ersten Mal mit den keimen von Samen, hab auch noch keinerlei Erfahrung damit.
LG Silke


Brahea armata,Butia capitata,Serenoa repens,Mazari Palme,blaue Nadelpalme,Sabal Minor,Trachys(Fortunei, Princeps,Wagnerianus)Chamaerops (humilis, var. cerifera, vulcano).
Yuccas ( filifera,recurifolia,gloriosa,carnerosana,rostrata)
Olive, Strelizie,Orange

Offline

#6 05.01.2014 21:21

Alcibiades
Mitglied
Registriert: 28.04.2013
Beiträge: 310

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo Frank,


freue mich schon auf regelmäßige Updates.

Nach 3 Wochen warten könnt ihr doch noch nicht nervös werden. Ich warte auf einige Arten schon über ein Jahr. smile



LG, Jakob

Offline

#7 05.01.2014 22:10

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo Jakob,

Updates kommen, sobald sich etwas tut, aber das ist ja bei Palmen bekanntlich eher selten.

Auf welche wartest du denn schon länger als ein Jahr?

VG Frank

Offline

#8 05.01.2014 22:52

Lilientaler
Mitglied
Ort: Leipzig
Registriert: 06.12.2013
Beiträge: 242

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Na da bekomm ich doch die Krise, bei den Keimzeiten ! Wie macht ihr das bloß mit der Geduld.?
Ich werde meine Nanussamen im Frühjahr sofort rausstellen und hoffen , dass die über den Sommer keimen.
LG Silke


Brahea armata,Butia capitata,Serenoa repens,Mazari Palme,blaue Nadelpalme,Sabal Minor,Trachys(Fortunei, Princeps,Wagnerianus)Chamaerops (humilis, var. cerifera, vulcano).
Yuccas ( filifera,recurifolia,gloriosa,carnerosana,rostrata)
Olive, Strelizie,Orange

Offline

#9 05.01.2014 23:02

Alcibiades
Mitglied
Registriert: 28.04.2013
Beiträge: 310

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo Frank,

ich hab einige Zwergdypsenarten bei denen sich einfach nichts tut. D. bonsai und D. thyriana sind die Arten auf die ich schon am längsten warte. Ich gebe aber erst nach 2 Jahren die Hoffnung auf. smile

LG, Jakob

Beitrag geändert von Alcibiades (05.01.2014 23:03)

Offline

#10 05.01.2014 23:17

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.290

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Ich gehöre ja auch zu der ungeduldigen Sorte und gehe dann auch im Beutel rumgraben aber es wird langsam besser und ich lerne Geduld.
LG
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#11 06.01.2014 20:26

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Heute nur ein kurzes Update:

Bei einer der Phoenix dactylifera ist die Wurzel am Boden angekommen. Oben ist allerdings noch nichts zu sehen. Die anderen lassen sich auch noch Zeit.
Inzwischen sind 8 Chamaerops gekeimt, also 80% bis jetzt. Morgen wird pikiert. Dann gibt es auch ein Foto.
Eine Brugmansia ist gekeimt (nach 12 Tagen).  Da von den 15 Samen am Ende 12 oben schwammen, bin ich mir nicht sicher, wie viele wirklich keimen werden. Aber die lassen sich dann später auch gut durch Stecklinge vermehren.

@Jakob
Dypsis braucht doch normalerweise nicht so lange zum Keimen. Manchmal hat man einfach Pech mit den Samen. Auch bei RPS gibt es vermutlich keine Garantie, dass die immer keimen.

@Conny
Ich wühle eigentlich erst in den Beuteln (oder früher in den Dosen) herum, wenn ich mindestens einen gekeimten Samen sehe. Ich weiß nicht, inweiweit häufige Änderungen des Gravitationsfeldes (also wo oben und unten ist) die Keimung beeinflussen.

Offline

#12 06.01.2014 21:21

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.290

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Ich habe mich schon viel besser im Griff und wühle deutlich weniger, aber manchmal kann ich es nicht lassen. Bei den Chamaedorea amabilis und tuerckheimii ist wühlen streng verboten, die sind mir einfach zu wertvoll. Da kann selbst ich mich beherrschen.
Liebe Grüsse
Conny

Beitrag geändert von connyhb (06.01.2014 21:21)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#13 06.01.2014 21:52

Alcibiades
Mitglied
Registriert: 28.04.2013
Beiträge: 310

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo Frank,

ich glaube nicht das sich jede der ca. 160 Dypsenarten gleich verhält.

Ich vermute allerdings das es bei der Frische der Samen große Unterschiede gibt. Bei den exotischeren Arten sollte man auch nicht mit 100% Keimquote rechnen. Das Wühlen in den Beuteln ist eine Anfängerkrankheit. smile

Ich hab am Anfang auch jeden Tag nachgesehen. Jetzt habe ich mich im Griff und mache das nur einmal die Woche. Ich versuche dabei auch nicht mehr die Lage der Samen zu verändern.

LG, Jakob

Offline

#14 06.01.2014 23:06

Lilientaler
Mitglied
Ort: Leipzig
Registriert: 06.12.2013
Beiträge: 242

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Na in der Erde wühl ich auch nicht, aber ich schau trotzdem 2-3x am Tag und das seid 3 Wochen.
Vielleicht ist es auch zu kalt bei ca. 19 C . Meine große Humilis blüht jedes Jahr und ich hab schon mehrere Keimlinge davon " eliminiert" , da achte ich auch nie auf Keimtemperaturen und es funktioniert trotzdem.
Im Winter im Kaltgewächshaus und ab Mitte März draußen bei Wind und Wetter.
LG Silke


Brahea armata,Butia capitata,Serenoa repens,Mazari Palme,blaue Nadelpalme,Sabal Minor,Trachys(Fortunei, Princeps,Wagnerianus)Chamaerops (humilis, var. cerifera, vulcano).
Yuccas ( filifera,recurifolia,gloriosa,carnerosana,rostrata)
Olive, Strelizie,Orange

Offline

#15 07.01.2014 19:56

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Das versprochene Foto-Update.

Die Phoenix dactylifera medjool hat mit der Wurzel den Boden erreicht.

WurzelPhoenixDactyliferaMedjool.jpg

An der Oberfläche tut sich noch nichts. Das nächste Update kommt, sobald ein Keimblatt sichtbar ist.

Bei den Chamaerops humilis var cerifera sind bereits 8 Samen gekeimt, zwei davon allerdings gerade erst, so dass ich diese noch im Keimbeutel gelassen habe. Die anderen 6 sitzen nun in den Klarsichtbechern. Hier mal 4 Keimlinge der Chamaerops:

ChamaeropsHumilisCerifera.jpg

Bei allen anderen hat sich zumindest sichtbar nichts getan. Es bleibt also nur, abzuwarten und Tee zu trinken.

VG Frank

Offline

#16 07.01.2014 21:45

Alcibiades
Mitglied
Registriert: 28.04.2013
Beiträge: 310

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo Frank,


Glückwunsch. Bis zum ersten fertigen Blatt bei den Chamaerops dauerte es bei mir ca. 2-3 Monate.
003_20130521-1216.jpg


LG, Jakob

Beitrag geändert von Alcibiades (07.01.2014 21:45)

Offline

#17 11.01.2014 14:48

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Leider gibt es bei den ausgesäten Palmen nicht viel Neues. Weder ist irgendwo ein Keimblatt zu sehen noch eine Keimung zu vermelden. Dafür habe ich heute meine Trachycarpus princeps Samen erhalten:

TraPriSamen.jpg

Insgesamt handelt es sich um 28 Samen, die ich zunächst 2-3 Tage vorquellen lasse. Danach werden sie in einer Keimbox ausgesät. Bzgl. Temperatur habe ich im Internet widersprüchliche Angaben gefunden. Einige haben die Palmen bei 26-28 Grad zum Keimen gebracht, andere bei eher Trachy-typischen Temperaturen von 20-24 Grad. Ich denke, ich werde eher letzteres versuchen, wobei man sich in jedem Fall auf artenuntypische Keimzeiten von 1 Jahr und mehr einstellen muss.

@Jakob: die 2-3 Monate beziehen sich auf das vollständige Ausbilden des Keimblattes und nicht, bis es zum ersten Mal zu sehen ist, korrekt?

Offline

#18 11.01.2014 19:29

Lilientaler
Mitglied
Ort: Leipzig
Registriert: 06.12.2013
Beiträge: 242

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo Frank, bei mir gibts auch kein Keimerfolg bei der Nanus. Keimtemperaturen liegen zwischen 20- 24 C auf der Gasttherme im Bad.image_20140111-1927.jpeg. Leider!!
LG Silke


Brahea armata,Butia capitata,Serenoa repens,Mazari Palme,blaue Nadelpalme,Sabal Minor,Trachys(Fortunei, Princeps,Wagnerianus)Chamaerops (humilis, var. cerifera, vulcano).
Yuccas ( filifera,recurifolia,gloriosa,carnerosana,rostrata)
Olive, Strelizie,Orange

Offline

#19 12.01.2014 10:12

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo Silke,

hier kann man sich nur in Geduld üben. Alles unter 3 Monaten Keimzeit ist bei Palmen absolut normal. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass die Keimzeit sich zum Beispiel auch verlängert, wenn die Palmen mit Pflanzenschutzmitteln, insbesondere Fungiziden besprüht werden. Diese müssen dann von den Samen erstmal abgebaut werden, bevor Feuchtigkeit und Wärme die Keimung auslösen können. Hier ergeben sich durchaus mehrmonatige Verzögerungen. Der Vorteil ist allerdings, dass die Samen in der Erde nicht vergammeln. Also keine Panik, es besteht noch Hoffnung, dass deine Nanus keimen.

Ich habe mich heute entschieden, noch ein paar Zimmerpalmen auszusäen und entsprechende Samen zu bestellen. Näheres dazu, wenn sie angekommen sind. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Ch. humilis var. cerifera die einzigen RPS-Samen waren, die das Kennzeichen neu tragen. Das würde dann auch die schnelle Keimung erklären.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#20 12.01.2014 12:03

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 823

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hamal schrieb:

Leider gibt es bei den ausgesäten Palmen nicht viel Neues. Weder ist irgendwo ein Keimblatt zu sehen noch eine Keimung zu vermelden. Dafür habe ich heute meine Trachycarpus princeps Samen erhalten:

http://www.palmenforum.de/img/members/6 … iSamen.jpg

Insgesamt handelt es sich um 28 Samen, die ich zunächst 2-3 Tage vorquellen lasse. Danach werden sie in einer Keimbox ausgesät. Bzgl. Temperatur habe ich im Internet widersprüchliche Angaben gefunden. Einige haben die Palmen bei 26-28 Grad zum Keimen gebracht, andere bei eher Trachy-typischen Temperaturen von 20-24 Grad. Ich denke, ich werde eher letzteres versuchen, wobei man sich in jedem Fall auf artenuntypische Keimzeiten von 1 Jahr und mehr einstellen muss.

@Jakob: die 2-3 Monate beziehen sich auf das vollständige Ausbilden des Keimblattes und nicht, bis es zum ersten Mal zu sehen ist, korrekt?

Hallo Frank

Ich hatte mir letzten Frühling Princepssamen bestellt. Kurz nach dem Aussäen ist eine gekeimt. Die anderen habe ich den Sommer über im Keimbeutel draussen im Halbschatten gelassen. Ich dachte mir wegen den schwankenden Temperaturen und so. Getan hat sich aber nichts. Im Herbst habe ich sie ins Haus geholt und innerhalbt zweier Wochen sind 12 von 20 gekeimt. Diese Temperaturumstellung könnte dafür verantwortlich gewesen sein. Also ich bin sehr zufrieden, zumal einige Leute von 0-20% Keimquote berichten. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen.

Lg Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#21 15.01.2014 20:01

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Heute ein Update ohne Fotos, da es nur ein paar Kleinigkeiten zu berichten gibt:

Bei den Phoenix dactylifera sind bei allen bis auf einer die Wurzeln am Boden des Bechers zu sehen. Bei der Kontrolle der fünften musste ich leider feststellen, dass der Keimling aufgehört hatte zu wachsen und glasig geworden war. Also ein kleiner Verlust, aber bei den anderen erwarte innerhalb der nächsten 1-2 Wochen das Keimblatt.

Bei den Chamaerops humilis var. cerifera ist auch der neunte Samen gekeimt. Somit liege ich hier bei einer Keimquote von 90%.

Die Trachycarpus princeps-Samen habe ich nach 72 Stunden Vorquellen ausgesät. Zur Zeit lagern sie bei ca. 20-22 Grad. Da ich sie in 2 Keimboxen ausgesät habe, werde ich hier mal eine nach 4 Wochen wärmer stellen. Wenn ich mir die Kommentare zur Keimung bei RPS durchlese, scheinen sich die schnellsten Erfolge bei kühleren Temperaturen einzustellen, wobei ich auch von guten Keimerfolgen bei 26-28 Grad gelesen habe.

@flow: Vielleicht kannst du mal Bilder von deinen Sämlingen einstellen.

Für alle, die es interessiert: bei RPS gibt es seit heute auch wieder Princeps-Samen.

Offline

#22 18.01.2014 10:56

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Bei den ausgesäten Palmensamen tut sich leider immer noch nichts. Nach 5 Wochen hätte ich erwartet, dass zumindest die Trachycarpus wagnerianus sich melden. Ich vermute, dass die Samen schon etwas älter waren (aus dem letzten Jahr?) und dass sich dadurch die Keimzeiten erheblich verlängern. Ich habe jetzt 2 der 4 Keimbeutel ein wenig kühler gestellt und werde sie in 2-3 Wochen (falls sich immer noch nichts getan hat) wieder deutlich wärmer stellen, um evtl. durch die Temperaturschwankungen die Keimruhe zu durchbrechen.
Auch bei den anderen Samen wie Nannorrhops ritchiana scheint es sich nicht um die frischesten Samen gehandelt zu haben, denn auch hier sind Berichte von Keimzeiten im Bereich von 2-3 Wochen zu finden. Solange sich alles nur verzögert und die Samen am Ende noch keimen, braucht man ja nur Geduld.

Dafür macht die Brugmansia ordentliche Fortschritte. Wenn alles gut läuft, sollten hier am Ende des Sommer (vielleicht sogar schon etwas früher) die ersten Blüten zu sehen sein.

Keimling-BrugArb.jpg

Allerdings muss ich auch hier sagen, dass die üblichen 2-4 Wochen Keimzeit für diese Art bereits abgelaufen sind und sich keine weitere Keimung eingestellt hat. Das ist schon ein wenig enttäuschend.

Offline

#23 18.01.2014 17:48

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.845

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Hallo Frank,

ich bin mir da auch etwas unsicher, was die Keimung von Trachycarpus-Arten anbetrifft. Außerdem ist es jetzt im Januar das erste Mal, daß ich solche Samen zum Keimen bringen möchte. Es sind durchweg nanus - oder sollten es sein wink .
Ich hatte sie zuerst auf der Heizung, dann habe ich aber gelesen bei Zimmertemperatur, und sie wieder runter genommen. Aber es tut sich ebenfalls nix.
Ich überlege schon, ob ich sie wieder auf die Heizung stelle. Vermutlich sind es auch alles alte Samen - deshalb bin ich auch skeptisch ob das wohl was wird!?
Man sollte wirklich geduldig sein und warten, bis es die ersehnten Samen bei RPS gibt. Ich glaube, das ist der bessere Weg wink
Wenn bei meinen "Errungenschaften" in nächster Zeit nichts mehr keimt, dann war es wohl das letzte Mal, daß ich irgendwo bestellt habe.

Gratulation zu Deinem Keimerfolg von der Engelstrompete.  Ist doch was smile !

LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#24 18.01.2014 17:57

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

Karin schrieb:

Man sollte wirklich geduldig sein und warten, bis es die ersehnten Samen bei RPS gibt. Ich glaube, das ist der bessere Weg wink

Das sind alles RPS-Samen (bis auf die frisch ausgesäten Princeps, die aber bekannt sind für längere Keimzeiten). Ich vermute, dass auch bei RPS die Samen irgendwann altern. Und bei nur 10 Samen kann man dann halt schon mal Pech haben. Vermutlich wären bei 100 Samen aus derselben Charge schon ein paar gekeimt. Es gibt aber gerade bei den Trachys meist noch viele, die auch nach einem Jahr noch keimen, insbesondere wenn man sie im Garten aussät.
Deshalb achte ich bei den neueren Bestellungen darauf, dass ein blaues Neu vor den Samen steht. Dann kann man wohl davon ausgehen, dass sie frisch sind und damit hohe Keimquoten bringen.

Offline

#25 18.01.2014 18:30

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.845

Re: Anzucht-Tagebuch 2013/14

also ich hatte bisher immer Glück mit denen, auch wenn nicht "neu" davor stand.
Es sind zwar niemals alle gekeimt, aber ein Großteil. Auf keinen Fall wegwerfen, dann lieber im Sommer in den Garten stellen. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

Fußzeile des Forums