Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 03.10.2013 12:13

GreenArrow
Gast

Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Hallo an Alle,

kann mir jemand bei der Artenbestimmung dieser Palme bitte helfen?

Es ist angedacht, sie draußen zu überwintern (einpflanzen).
Da sie schon 12Jahre alt ist, wäre es schade sie zu verlieren.

***.angeltips.gmxhome.de/Palme.jpg

#2 03.10.2013 15:52

Justin T.
Senior-Mitglied
Registriert: 01.05.2013
Beiträge: 1.072

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Hallo das wird wohl nichts da der Link wieder mal zensiert wurde.

LG

Offline

#3 03.10.2013 15:55

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Palme.jpeg

Eine sehr schöne Zwergpalme (Chamaerops humilis). Sollte kalt und nur ganz wenig feucht überwintert werden. Generell gilt: Je wärmer die Überwinterung ist desto heller muss es sein. Zum Auspflanzen ist es jetzt schon zu spät, aber die Palme kann draussen stehen bleiben bis Temperaturen unter -8°C drohen. Auspflanzen ist nur mit sehr aufwändigem Winterschutz möglich, am besten im Frühjahr.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#4 03.10.2013 19:31

stefan l
Gast

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Eine wirklich bildschöne Zwergpalme ich würde mir überlegen sie wirklich auszupflanzen ich habe selten so eine schöne Kübelpflanze gesehen auspflanzen nur mit sehr guten Schutz auch würde sie auch älter als 12 Jahre schätzen

#5 03.10.2013 20:22

Bumsti0112
Senior-Mitglied
Ort: Wittau Niederösterreich. tc-td
Registriert: 27.05.2013
Beiträge: 1.355

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Ein echtes prachtexemplar,und das in einem topf,alle Achtung.auspflanzen würde ich die eher nicht,ohne dein Klima gründlich zu studieren.


134 Topfpflanzen im Garten
41Palmen aufgeteilt auf 14 Arten
4 Bananensorten
1900 Sonnenstunden
9,6 Grad Mitteltemperatur
154 m über dem Meer
http://m.wien.gv.at/stadtentwicklung/pr … hfeld.html

Offline

#6 03.10.2013 21:15

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Hallo,

was ist das denn für ein schöner Baum im Hintergrund? Sieht fast aus wie ein Gummibaum mit den glänzenden Blättern?! Der stiehlt dieser sehr schön gewachsenen Palme fast die Show  wink
Ich habe auch noch nie so eine schön gewachsene humilis gesehen, nicht mal rund ums Mittelmeer! Die sind dort alle immer buschig gewachsen. Oder hast Du immer die Ausläufer entfernt? Gruß Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#7 03.10.2013 21:50

stefan l
Gast

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Der Baum dürfte Magnolia grandiflora sein

#8 03.10.2013 22:54

Justin T.
Senior-Mitglied
Registriert: 01.05.2013
Beiträge: 1.072

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Ist zu 100% eine Magnolia grandiflora die mann übrigens auch in den Garten pflanzen kann

LG

Offline

#9 04.10.2013 08:12

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Danke, Ihr Beiden, für die Info! Ein sehr schöner Baum! Gefällt mir! Aber zu groß für meinen Garten wink  Gruß Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#10 04.10.2013 08:27

GreenArrow
Gast

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Guten Morgen und herzlichen Dank für eure Antworten.

Gestern habe ich nochmal das Alter überdacht und kam dann zu dem Entschluss, dass sie tatsächlich schon fast 20 Jahre alt sein müßte, die Zeit rennt einfach viel zu schnell.

Zu euren Fragen: Ja die unteren Ausläufer werden immer mal wieder beschnitten, man sieht aber, dass sie schon wieder ein bißchen austreiben.
Überwintert wird sie im Wintergarten, doch solangsam wird das Teil zu schwer und hoch.
Im Wintergarten herrschen tagsüber (Winterzeit), je nach Sonneneinstrahlung um die 20-25°, Nachts geht es dann runter bis ca. 7-8°, wenn es kälter wird, muss die Heizung etwas nachhelfen.

Und ja, der Baum im Hintergrund ist eine Magnolia grandiflora, die ist auch so um die 20 Jahre alt, leider blüht sie jetzt nicht mehr, ist ihr wohl auch schon zu kalt geworden.
Aber wenn sie blüht...das geht dann über den ganzen Sommer, rießige weiße Blüten und ein unglaublicher, verführerischer Duft, den sie dann im ganzen Garten verbreitet.
Hinzu kommen noch ein paar Zitruspflanzen, die auch einen schönen Duft verbreiten, somit kann ich mir die Urlaubsreise sparen  wink .

#11 04.10.2013 08:50

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Hallo GreenArrow,

Wenn der Baum schon 20 Jahre ist, könnte ich es mir vielleicht mal überlegen, ob ich auch so eine Magnolie pflanze. Dafür ist die jetztige Größe ja noch akzeptabel! Scheint wohl dann auch nicht mehr viel größer zu werden?! Sehr schön!
Ich habe ebenfalls  eine Ch.humilis. Aber auf die Idee, immer die Ausläufer zu entfernen, bin ich noch nicht gekommen wink Dadurch wird sie auch nicht so breit und ist immer noch besser zu transportieren, als eine buschig wachsende. Zumal diese Palme auch sehr stachelig ist. Aber so unhandlich sieht sie noch gar nicht aus bezüglich des Transportes. Ich würd mir das nochmal überlegen mit dem Auspflanzen! Zumal sie auch immer die ganzen Jahre im Winter warm stand, wie Du schreibst. Eine sehr schöne Palme, die Du da hast - Neid wink Gruß Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#12 04.10.2013 09:35

GreenArrow
Gast

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Hallo Karin,

danke für die Blumen wink.
Auspflanzen werde ich die Zwergpalme nicht (aufgrund eurer Kommentare), das Risiko ist mir dann doch zu groß.
Aber umtopfen muss ich sie wohl im Frühjahr, der Topf zeigt schon Ausbeulungen. Zudem ist sie seit vier Jahren nicht mehr umgetopft worden.
Was nimmt man denn am besten für ein Substrat? Momentan steht sie nämlich in einer billig Blumenerde und Dünger bekommt sie eigentlich auch keinen.

Noch ein paar Worte zur Grandiflora: Sie wächst je nach Düngergabe und Bewässerung, schon einmal 20-30 cm im Jahr, manchmal treibt sie sogar bis zu 40 cm einzelne Triebe aus.
Die ersten 18 Jahre habe ich nicht gedüngt und auch nicht extra bewässert, was dann im Frühjahr zu vielen braunen Blättern geführt hat. Musste dann jeden Tag Blätter zusammen lesen. Seit letztem Jahr bekommt sie zweimal im Jahr jeweils ca. 2 Kg gutes Blaukorn, dass ich dann ördentlich einwässere und seitdem hat sich der Blatterhalt stabilisiert und es fallen nur noch ganz wenige Blätter, eigentlich nur noch bei sehr starkem Wind.
Man muss auch noch erwähnen, dass sie sehr schnittverträglich ist.
In diesem Herbst will ich mal eine Vermehrung durch Stecklinge versuchen, was ja nicht wirklich einfach zu bewerkstelligen sein scheint.
Daher wahrscheinlich auch die seltenen Angebote in Baumschulen und auch der etwas höhere Preis, wenn man denn überhaupt welche findet.

LG Uwe

#13 04.10.2013 09:55

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Hallo Uwe,

Also wenn Du mich fragst würde ich sie noch nicht umtopfen. Aber das kann ich allerdings  nicht so genau sehen, ob der Topf schon zu klein ist. Er sieht jedenfalls noch nicht zu klein aus. Ich bin sowieso ein Gegner von zu schnellem Umtopfen, aber nach vier Jahren könntest Du ihr auch einen neuen Topf gönnen wink
Wenn überhaupt würde ich einen nicht sehr viel größeren Topf nehmen, da dann die Palme dazu angeregt wird, wieder mehr Wurzeln zu bilden, was aber eigentlich nicht erwünscht ist.
Wenn Du mit der billigen Erde keine schlechten Erfahrungen gemacht hast, würde ich die auch wieder nehmen. Es ist schon erstaunlich, daß sie solange ohne Dünger auskam. Meine Palmen bekommen im Sommer immer 2x die Woche ihren Dünger.
Ich habe jetzt daraufhin mal geschaut nach Magnolia grandiflora. Es gibt sie zu kaufen hier im Netz, aber nicht gerade "billig". Ca. 80 Euro für eine 60 cm Pflanze! Da wärst Du gut beraten, mal Stecklinge zu ziehen. Könnte lukrativ sein! Hab grad eben noch einen Anbieter gefunden, da ist der Preis 39 Euro für 60 cm. Aber trotzdem ein stolzer Preis!

Ich hab grad noch gelesen, daß sie bis 35 m hoch werden kann. Ich glaub, ich lasse es sein wink Da sind meine 350 m2 Garten nicht das Richtige big_smile
Gruß Karin

Beitrag geändert von Karin (04.10.2013 10:05)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#14 04.10.2013 16:50

GreenArrow
Gast

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Hallo Karin,

umtopfen will ich sie eigentlich auch nicht, da sie dann nochmals schwerer wird und wir halt auch nicht jünger.
Jedenfalls kommt sie weiterhin im Winter rein ins warme und im Frühjahr bekommt sie mal etwas Dünger.
Kann man eigentlich Ableger von den unteren Trieben machen? Wenn ja, wie groß müßten die dann sein, dass es Erfolgsaussichten gibt?
Ich habe es nämlich schon probiert, mit ca. 30cm Triebe, wurde aber leider nichts.

Wie gesagt, die Magnolie ist sehr schnittverträglich, du kannst sie auch sehr gut als Stämmchen ziehen und dementsprechend klein halten, wie sie aber dann den Winter übersteht...keine Ahnung.
Aber ich denke, wenn von dem Baum Stecklinge gelingen, müßten sie ja schon unsere Winter gewohnt sein.
Zwei meiner Nachbarn haben sich auch welche gekauft und ein Winter später waren sie aber dann Geschichte.

Aber schon alleine das Immergrüne, egal ob Winter oder Sommer hat schon etwas ganz besonderes, zuletzt natürlich die herrlichen, großen Blüten, die sich sehr nett in einem z.B. Glas, effektvoll dekorieren lassen und das Zimmer ist von süßlichem Magnolienduft durchzogen.
Ich habe vor zwei Jahren einige Blüten destilliert, wenn es mir danach ist, kommen von dem Destillat einige Tropfen in einen Ultraschallzerstäuber und der Tag ist gerettet.

Gruß Uwe


P.S.: Wenn es gelingt, kann ich dir gerne im Frühjahr ein Exemplar gegen Versandkostenerstattung zukommen lassen.

#15 04.10.2013 17:34

stefan l
Gast

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Bei robusten Palmen wie Zwergpalmen Trachys oder Phönix würde ich den Wurzelballen mittels Säge verkleinern und in den gleichen Topf setzen das spart ständig größere Töpfe die irgendwann nicht mehr beherschbar sind

#16 04.10.2013 17:37

Justin T.
Senior-Mitglied
Registriert: 01.05.2013
Beiträge: 1.072

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Bei p. canariensis ok aber niemals bei Trachys und Zwergpalmen das ist Gift.

LG

Offline

#17 04.10.2013 18:39

stefan l
Gast

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Das habe ich auch bei Trachys schon vor Jahren gemacht bzw muß ich nächstes Jahr wiedermal angehen war nie ein Problem ansonsten könnte ich die Kübel nicht mehr bewegen oder wie soll das zb in Schloßparks mit den zum Teil Jahrzentealten großen Palmen in den riesen Holzkübeln gehen wenn man nicht ab und zu eingreift nartürlich schneide ich nicht radikal klein sondern immer nur einige Zentimeter vom Rand und vom Boden

#18 04.10.2013 18:45

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Hallo Uwe,
das wäre natürlich ein Angebot! lol Wenn Dir die Stecklingsvermehrung gelingt, würde ich gern ein oder zwei haben wollen. Das wäre super! Danke!


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#19 04.10.2013 18:49

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Hallo StefanI und Justin,

ich hatte an anderer Stelle schon mal darüber geschrieben, daß die das bei den Palmen in Sanssouci immer so machen, und zwar bei allen Palmen - ob Trachy, Chameorops oder Phoenix. Dann kommen die wieder in den alten Kübel. Deshalb stehen diese riesen großen Palmen in verhältnismäßig kleinen Töpfen. Tobias hatte mal davon ein Bild reingestellt. Ich wollte ja auch mal Fotos von machen, vielleicht komme ich noch dazu. Dann zeige ich das nochmal. Gruß Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#20 04.10.2013 20:42

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Hallo Uwe,

die Ableger einer Zwergpalme kann man meines Wissens nach nicht von der Mutterpflanze trennen und neu eintopfen, da sie dann wie du schon selber die Erfahrung gemacht hast, eingehen. Hier geht das nur über Samen und neu ziehen.

LG
Nrico


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#21 04.10.2013 21:06

GreenArrow
Gast

Re: Brauche Hilfe bei der Identifizierung einer Palme

Guten Abend,

nochmals vielen Dank für das rege Interesse an dem Thema (ich muss mich wohl doch hier reggen smile ).

Karin schrieb:

Hallo Uwe,
das wäre natürlich ein Angebot! lol Wenn Dir die Stecklingsvermehrung gelingt, würde ich gern ein oder zwei haben wollen. Das wäre super! Danke!

Ich hoffe innständig, dass die Vermehrung von Herbststecklingen fruchtet, denn die im Frühjahr oder Sommer geschnittenen Steccklinge gingen alle ein...irgend etwas mache ich falsch, oder besser gesagt: Der Baum ist nicht einfach in der Vermehrung sad.

Nrico schrieb:

Hallo Uwe,

die Ableger einer Zwergpalme kann man meines Wissens nach nicht von der Mutterpflanze trennen und neu eintopfen, da sie dann wie du schon selber die Erfahrung gemacht hast, eingehen. Hier geht das nur über Samen und neu ziehen.

LG
Nrico

Na prima, ich hatte vor zwei Jahren, zwei wunder schöne Samenrispen, die dann irgend wann abgeschnitten wurden und im Kompost landeten. Das war übrigens das erste Mal, dass die Palme solche Samenstände entwickelt hat.

Vllt. weiß jemand noch mehr über die Vermehrung der Zwergpalme!?
Ich würde mich sehr darüber freuen.

Fußzeile des Forums