Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 08.11.2012 20:47

Palme
Gast

dypsis lutescens

hallo, bekomme meine dypsis lutescens nie über den winter!(habe mir schon so oft welche gekauft)  dabei soll sie doch so anspruchslos sein!! wohnungstemperatur ist bei ca.22-25°. genau dasselbe spiel ist es mit dypsis decaryi .  vg palme

#2 08.11.2012 23:02

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: dypsis lutescens

Schwierig sind eigentlich beide nicht. Wie hältst Du sie denn. Meisten sehe ich die beiden zu trocken und zu dunkel stehen, brauchen reichlich Licht und sollten nie völlig austrocknen. Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#3 09.11.2012 11:24

Palme
Gast

Re: dypsis lutescens

hallo,
ich habe sie beide in der wohnung gehalten.direkt vor der terrassentür. haben im winter allerdings temperaturschwankungen,da die wohnung nur mit holz geheizt wird. ich habe sie regelmässig feucht gehalten.dann fing es an mit braunen blattspitzen,und schliesslich starben alle wedel ab. vg palme

#4 09.11.2012 13:04

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: dypsis lutescens

Hört sich OK an, mir fällt nicht auf an was es gelegen haben könnte.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#5 17.11.2012 23:02

Sabine
Neues Mitglied
Ort: LDK
Registriert: 15.10.2012
Beiträge: 1

Re: dypsis lutescens

Hallo,

hast Du vielleicht zuviel gedüngt?
Ich habe mal eine mit zuviel Dünger (leider) kaputt gekriegt. Alle anderen wachsen trotz Temperaturschwankungen sehr gut.

Liebe Grüße
Sabine

Offline

#6 18.11.2012 10:37

Roland
Mitglied
Ort: Steigra
Registriert: 28.09.2012
Beiträge: 122
Webseite

Re: dypsis lutescens

Hallo mit der Art habe ich auch noch nie Glück gehabt. Die hat sich immer nach einer gewissen Zeit verabschiedet.  Warum  ich kann es  nicht sagen. 
LG Roland

Offline

#7 18.11.2012 10:44

Anton aus dem Saarland
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 62

Re: dypsis lutescens

Hallo,

meiner Meinung nach sehe ich eher den Grund am zu wenig gießen, besonders die Dypsis decaryi verbraucht sehr viel Wasser und man täuscht sich da schnell wenn man Pflanzen Indoor hält. Ich heize auch mit Kachelofen und weiß wie schnell man es sich da mal molliger macht, diese Heizmethodik führt schnell dazu dass man es sich mal etwas molliger macht, besonders wenn es draußen sehr kalt ist. Pflanzen benötigen wahnsinnig viel Wasser im Wohnzimmer und man muss um in dem nützlichen LF- Fenster zu bleiben sehr oft einsprühen den die Luft wird sehr schnell zu trocken.
Also meine Diagnose; zu trocken gehalten, mehr sprühen und feuchter gießen.

Auch bei Fußbodenheizung soll man daran denken, bei viel Blattmasse, viel Verdunstung und stetiges Wachstum, also reichlich gießen und sprühen.

Schönen Sonntag noch,


www.[Admin: bitte nenne keine Konkurenten 8.( ].de/

Offline

#8 18.11.2012 12:26

Palme
Gast

Re: dypsis lutescens

hallo anton,
alle 2-3 tage habe ich sie  gegossen. vielleicht habe ich nicht durchdringend gegossen? gesprüht habe ich nicht.
merkwürdig war nur, dass die stämme alle abgefault sind und das sich in den herzen weisser schimmel befand.
noch einen schönen sonntag.
vg christian

Beitrag geändert von Palme (18.11.2012 12:57)

#9 18.11.2012 12:37

Palme
Gast

Re: dypsis lutescens

hallo roland,
wie hat sich das absterben deiner dypsis geäussert?
einen schönen sonntag noch
vg christian

#10 18.11.2012 12:59

Palme
Gast

Re: dypsis lutescens

hallo sabine,
ich muss ganz ehrlich sagen, das ich mit dem düngen eher zu sparsam bin. vielleicht mal alle 8 wochen.
einen schönen sonntag noch
vg christian


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#11 18.11.2012 14:04

Roland
Mitglied
Ort: Steigra
Registriert: 28.09.2012
Beiträge: 122
Webseite

Re: dypsis lutescens

Palme schrieb:

hallo roland,
wie hat sich das absterben deiner dypsis geäussert?
einen schönen sonntag noch
vg christian

Die Wedel sind langsam von oben her vertrocknet,  bis dann immer weniger  Pflanzen übrig waren.  Die sahen dann auch so schimmlig aus, wie du schon  schreibst  wie verfault. Die Sorte hält sich nicht bei mir.  Das  gleiche Problem habe ich  mit Pampasgras , das ist nach den Wintern immer "verschwunden"  frgr.  Nach mehreren Versuchen habe ich es aufgegeben  so was  zu pflanzen.
Schönen Sonntag noch Roland

Offline

#12 20.11.2012 16:20

Palme
Gast

Re: dypsis lutescens

hallo roland,
also war es genau so wie bei mir. werde es noch einmal mit babypflanzen versuchen. wenn dann auch nichts wächst, dann geb ich´s auch auf. mit dem pampasgras habe ich leider keine erfahrung. ich baue eher auf bambus. vg christian

#13 20.11.2012 16:31

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: dypsis lutescens

hallo

Beitrag geändert von Karin (20.05.2013 11:36)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#14 20.11.2012 22:18

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: dypsis lutescens

Ja, Dypsis lutescens ist sicher nicht die ideale Zimmerpflanze und wird nur deshalb so häufig angeboten weil bei den Grossgärtnereien sehr beliebt: Saatgut ist sehr billig und die Pflanze wächst sehr schnell - zumindest in den Tropen - viel schneller als z.B. Howea forsteriana oder Rhapis excelsa.

Grüsse, TOBIAS


Dypsis lutescens am Naturstandort an der Küste des Indischen Ozeans im nordöstlichen Madagascar, nur wenige Meter vom Strand entfernt:

IMG_8233.jpeg


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#15 21.11.2012 17:53

Palme
Gast

Re: dypsis lutescens

hallo tobias,
welche zimmerpalme würdest du mir denn für die wohnung empfehlen? habe an howea gedacht, aber sie wächst ja leider sehr langsam.
vg christian

#16 21.11.2012 18:22

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: dypsis lutescens

Hallo

Beitrag geändert von Karin (20.05.2013 11:35)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#17 21.11.2012 18:28

Palme
Gast

Re: dypsis lutescens

hallo karin,
habe auch schon dran gedacht, wenn sie nur nicht so teuer wären... :-). jungpflanzen ( ca. 40 cm) kosten ja meistens schon über 15 €
vg christian

Beitrag geändert von Palme (21.11.2012 18:31)

#18 21.11.2012 22:51

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: dypsis lutescens

Howea finde ich sind fast perfekt als Zimmerpalmen, allerdings stehen sie nicht gerne in überheizten Räumen und direkt vor der Heizung, aber ansonsten kann da an Robustheit kaum eine andere Art mithalten. Nah ran kommen Rhapis und einige Chamaedorea. Ich denke auch am Ende spart man mit so einer Pflanze sicher Geld denn man muss die nicht alle 2 Jahre durch eine neue ersetzen.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#19 22.11.2012 10:08

Roland
Mitglied
Ort: Steigra
Registriert: 28.09.2012
Beiträge: 122
Webseite

Re: dypsis lutescens

Eine  Kentia ist doch eh die beste Palme für innen. Die toleriert doch fast alles, wächst  dann aber eher langsam. Im Sommer steht meine dann auch im  Freien. Natürlich nicht gleich in die volle Sonne, erst schattig und dann an ihren endgültigen Platz.
LG Roland

Offline

#20 28.11.2012 22:30

Charly
Mitglied
Registriert: 28.11.2012
Beiträge: 48

Re: dypsis lutescens

Hallo,
meine Dypsis habe ich schon einige Jahre, damals als ca. 80 cm hohe kompakt aussehende Palme gekauft. Mittlerweile erreichen die neuen Wedel die Decke bevor sie sich öffnen. Jedes Jahr ein neuer Trieb, bin da ganz stolz. Aber dennoch sieht die Palme irgendwie armselig aus. Es werden einfach nicht mehr als 5 Wedel insgesamt, die ältesten trocknen immer zeitgleich ein.
Die Wedel sind zwar beeindruckend lang, aber die gesamte Erscheinung ist - glaube ich so nicht richtig.
Der Standort ist seit Jahren am Fenster im Schlafzimmer, daher hat sie nur selten warme Heizungsluft, bekommt Morgen- bis Mittagsonne, im Winter ist es kühl, ich schau, dass es nicht unter 10 ° C wird. Wasser braucht sie einmal die Woche, im Winter reicht weniger. Sie hat seit letztem Jahr immer mal wieder Wollläuse - ohne größeren Schaden.
Ich würde gerne wissen, ob diese Art nach ein paar Jahren grundsätzlich so aussieht oder ob ich doch etwas ändern muss.

Grüße
Charly

IMG_3679.jpeg

Offline

#21 29.11.2012 02:15

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: dypsis lutescens

Charly, da fehlt halt ganz massiv Licht. D. decaryi braucht reichlich Licht, am besten etwas direkte Sonne, vielleicht kannst Du das an einem anderen Standort bieten? (Aber vorsichtig ungewöhnen bitte).

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#22 29.11.2012 18:27

Charly
Mitglied
Registriert: 28.11.2012
Beiträge: 48

Re: dypsis lutescens

Tja, das ist der hellste Platz, den ich habe. Direkte Sonne kriegt sie halt von morgens bis mittags, wenn sie denn scheint. Wie sieht es mit Düngen aus oder umtopfen?
Grüße
Charly

Offline

#23 02.12.2012 23:46

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: dypsis lutescens

Der Topf scheint mir gross genug im Moment, düngen würde ich auch erst wieder im Frühjahr, Du willst ja die Pflanze nicht auch noch in der dunklen Jahreszeit zu zusätzlichem Wachstum Anregen.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#24 07.01.2013 07:11

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: dypsis lutescens

Hallo Charly,

wenn ich da auch noch meinen Senf dazugeben darf: Ich glaube auch, dass das ungeheizte Schlafzimmer im Winter für diese wärmeliebende Palme (das sagt jedenfalls mein Palmenbuch) nicht der richtige Platz ist. Du sagst, dass Du darauf achtest, dass die Temperatur nicht unter 10 Grad fällt, also so 11 - 12 Grad sind für diese Palme eindeutig zu wenig. Da bin ich mir ziemlich sicher. Das Erscheinungsbild bei Deiner Dypsis lässt auch auf Geilwuchs bedingt durch Lichtmangel schließen. Ich hatte diese Palme auch schon, nur bekam ich regelmäßig Ärger mit Spinnmilben, so dass ich mir keine neue angeschafft habe, nachdem die letzte ins Nirwana entschwunden war. Bei den Zimmerpalmen haben sich bei mir die Bergpalme (von der ich zwei Exemplare habe) und die Kentia bewährt. Zwei wirklich pflegeleichte Arten, die mir viel Freude bereiten. Außerdem halte ich noch eine kleine Fischschwanzpalme und eine Livistona rotundifolia. Die Livistona ist jedoch schon als Jungpflanze sehr ausladend. Ich achte jetzt auch auf eine bessere Luftfeuchtigkeit im Winter und habe vor vier Wochen zum ersten Mal Algensaft bei den Palmen und einigen anderen Zimmerpflanzen angewandt. Ich bin von dem Ergebnis wirklich überzeugt, werde die Behandlung aber erst im späten Frühjahr wiederholen, wenn man diese braune Brühe draußen im Freien sprühen kann. Ich habe die ganzen Pflanzen in der Badewanne behandelt, was dann doch etwas mühsam war. Ich drücke Dir für den nächsten Versuch mit einer Dypsis die Daumen.

Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

Fußzeile des Forums