Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 4000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)
Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)

#1 25.03.2022 21:42

bendo
Mitglied
Ort: Brackenheim
Registriert: 19.05.2016
Beiträge: 26

Gefahr: Nicht für die Palme, sondern für mich!?

Hallo zusammen,

heute habe ich meine Phoenix Canariensis Frühlingsfit gemacht (Wurzelschnitt). Abgesehen von einigen Kratzern an den Armen (es war ja T-Shirt-wetter), zog ich mir einen derben Stich direkt in den Knöchel des Mittelfingers zu (leichte Blutung). Ursache war einer dieser fiesen Stacheln im Bereich des Wedelansatzes. Nun ja, diesen Mittelfinger kann ich nun kaum krümmen und die Schmerzen strahlen aus bis in den Unterarm (besonders Lasten tragen ist kaum mehr möglich).
Im Netz fand ich diesen Artikel mit Video, dessen Inhalt sehr passend zu sein scheint. Manche Aussagen klingen geradezu dramatisch, wie dass häufig eine OP bis hin zur Entfernung von Sehnen erforderlich wäre, was mich am gesamten Inhalt zweifeln lässt.
Hat jemand Erfahrung mit solchen Verletzungen? Schnellstens zum Arzt oder wird das nach drei Tagen wieder gut??

Danke und Gruß, Bendo

Offline

#2 26.03.2022 07:56

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.233

Re: Gefahr: Nicht für die Palme, sondern für mich!?

hallo bendo,

deshalb sollte man auch bei solchen Arbeiten dementsprechende Gartenhandschuhe tragen wink
Aber mir ist das auch schon passiert, ebenfalls ohne Handschuhe! Bei mir wars der kleine Finger. Das hat sich dann entzündet und war vereitert.
Dann bin ich zum Arzt. Es war noch ein Stück Splitter drin. Der hat es aufgeschnitten mit örtlicher Betäubung, ich bekam Antibiotika und eine aktuelle Tetanusspritze.
Ich würde einige Tage warten, ob sich da was entzündet bzw. ob die Beschwerden anhalten. Aber vielleicht wird es von allein wieder gut. Gute Besserung!  LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#3 26.03.2022 12:05

bendo
Mitglied
Ort: Brackenheim
Registriert: 19.05.2016
Beiträge: 26

Re: Gefahr: Nicht für die Palme, sondern für mich!?

Karin schrieb:

..deshalb sollte man auch bei solchen Arbeiten dementsprechende Gartenhandschuhe tragen wink...

Finge rist immer noch dick ;-) Ich warte noch ein bisschen ab und entscheide dann... Und ja, hatte extra lederne massive Handshcuhe dabei. Die konnten aber für die filigranen Details nicht herhalten. Und schwupps war es passiert :-(

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB