Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 4000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)
Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)

#1 08.03.2021 11:28

chrismt01
Mitglied
Registriert: 07.03.2021
Beiträge: 41

Neue Trachycarpus

img_656888jrf.jpg
Hallo ich habe am Freitag meine Hanfpalme geliefert bekommen.
Da klar war das die nächste Nächte 4-5 Grad minus geben würde habe ich sie sofort eingepflanzt.
Am Tage stand sie dann die ganze Zeit in der Sonne.
Meine ersten Fragen sind: Wie oft und wieviel sollte jetzt gegossen werden und sollte man schon düngen?
Die kalten Nächte hat sie Augenscheinlich gut überstanden.
Gruß Chris

Offline

#2 08.03.2021 16:08

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.785

Re: Neue Trachycarpus

Servus !

Gut sieht sie aus !

Erstmal mäßig Feucht halten (  Wurzelballen nicht austrocknen lassen )
Und erst Düngen , wenn sich Wachstum zeigt.
Also neue Wedel geschoben werden oder Blüten gebildet werden.
Und , auch wenn es viel regnet , wird ihr das keinesfalls schaden.

Themperaturen bis minus 9 - 10 grad , werden keine Schäden anrichten.

.......viel GLÜCK !!!         cool

Beitrag geändert von Palmenhain_z (08.03.2021 16:12)


Hänigsen ("KASPARLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#3 08.03.2021 17:10

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.168

Re: Neue Trachycarpus

hallo,

so lange der Boden feucht ist brauchst Du gar nicht gießen, und der sieht auf dem Foto feucht aus. Nächste Woche ist wohl Regen angesagt. Bei diesen noch recht kühlen Temperaturen reicht die vorhandene Bodenfeuchtigkeit aus.
Bei Trockenheit natürlich gießen, aber das dauert wohl noch ein bischen. Düngen erstmal gar nicht! Meine Ausgepflanzten haben noch nie Dünger gesehen, habe allerdings Lehmboden.  LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#4 09.03.2021 09:20

chrismt01
Mitglied
Registriert: 07.03.2021
Beiträge: 41

Re: Neue Trachycarpus

Danke für die schnellen Antworten und hier kommen schon meine nächsten Fragen.
Damit die Trachy nicht so alleine ist habe ich mir noch eine größere dazu bestellt vom einem Onlinehändler Palmencenter
hat jemand Erfahrung mit diesem Händler.
Da der Baum zwischen 320-370cm groß sein soll wird er mit einem besonderen Fahrzeug geliefert und bis zum Pflanzloch gebracht.
Das hört sich ja schon mal gut an.
Das Loch habe ich schon ausgehoben ungefähr 80cm im Durchmesser und 60cm tief reicht das?
Der Aushub ist die ersten 30cm Gartenerde dann wird es Lehmiger aber es gibt keine Staunässe im Sommer neigt der Boden ehr auszutrocknen.
Was sollte ich beim einpflanzen zur Erde beimischen.
Gruß Chris

Offline

#5 09.03.2021 09:39

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.785

Re: Neue Trachycarpus

Servus !

Du scheinst vom PALMENFIEBER"inviziert" zu sein !!!   lol

Was kostet dich die ganze " action". (Wenn man das fragen darf) ?

Beim Pflanzen würde ich ein paar Hornspäne beigeben ,sonnst erstmal nix .             wink


Hänigsen ("KASPARLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#6 09.03.2021 10:22

chrismt01
Mitglied
Registriert: 07.03.2021
Beiträge: 41

Re: Neue Trachycarpus

Palmenfieber ist gut .
Normalerweise wären wir jetzt irgendwo in Urlaub wo es Palmen gibt aber das ist dieses Jahr nicht so angesagt.
Also viel Geld gespart. smile
Die kleine Palme war im Topf 250cm hat incl. Zustellung 240 Euro gekostet.
Die große Palme 350-370cm hat incl. Zustellung 400 Euro gekostet.
Das soll uns dieses Jahr ein wenig Urlaubsfeeling ersetzen.
Gruß Chris

Offline

#7 09.03.2021 10:30

chrismt01
Mitglied
Registriert: 07.03.2021
Beiträge: 41

Re: Neue Trachycarpus

img_5775gjkhg.jpg
Das werden wir dieses Jahr vermissen.
Gruß Chris

Offline

#8 10.03.2021 10:46

chrismt01
Mitglied
Registriert: 07.03.2021
Beiträge: 41

Re: Neue Trachycarpus

Trachycarpus fortunei – Chinesische Hanfpalme

Die Hanfpalme zählt zu den pflegeleichtesten Palmenarten überhaupt. Wenn Sie ein paar leicht zu realisierende Dinge berücksichtigen, werden Sie durch eine schnellwachsende, attraktive und gesunde Pflanze belohnt.

Standort:
Hanfpalmen können im Kübel oder frei ausgepflanzt kultiviert werden. Für die Haltung im Zimmer eignen Sie nur bedingt! Der Wuchs, die Entwicklung und die Frosthärte sind ausgepflanzt wesentlich besser als im Kübel. Volle Sonne oder Halbschatten sind ideale Standorte. Wenn es möglich ist, sollte ein windgeschützter Standort gewählt werden. Wind kann im Sommer die Blätter „zerfleddern“ und kühlt im Winter zusätzlich ab.

Pflanzung & Substrat:
Diese Pflanzanleitung stellt das Optimum dar. Genauso gibt es aber Palmen, die einfach nur „eingebuddelt“ wurden und trotzdem wunderschön sind! Graben Sie ein Loch, das ca. einige Zentimeter größer als der Wurzelballen  ist. Da viele Kunden schon Vorbereitungen treffen möchten, bevor die Palme ankommt, können Sie das Pflanzloch auf etwa 60-65 cm Breite und 50-55 cm Tiefe vorbereiten. In der Regel passt das ganz gut und kleinere Nacharbeiten sind dann schnell gemacht.

Palmen vertragen keine Staunässe: Kippen Sie einen Eimer Wasser in das Loch. Nach spätestens 10 Minuten darf kein Wasser mehr im Loch stehen. Falls doch versuchen Sie an einer Stelle etwas tiefer zu graben, bis eine durchlässige Schicht kommt. Falls keine kommt, graben Sie das gesamte Loch etwas tiefer als vorher. Bei größeren Exemplaren (50 KG und mehr) binden Sie zwei Baumpfähle o.ä. waagerecht an den Stamm, damit Sie die Pflanze wie eine  Bahre/Krankentrage hochheben können. Messen Sie nun die Höhe und Breute des Wurzelballens. Füllen Sie das Pflanzloch so hoch mit gutem Pflanz- Substrat auf, bis der obere Rand des Wurzelballens bündig mit dem vorhandenen Geländeniveau abschließt und setzen die Palmen nun in das Loch.

TIPP: um einen Gießrand zu erhalten, sollte die Erdoberfläche des Ballens ca. 2-3 cm tiefer als das vorhandene Gelände sein. Somit verhindern Sie, dass das Gießwasser wegfließt und somit direkt am Stamm langsam versickern kann.
Verfüllen Sie nun die seitlichen Hohlräume zwischen Wurzelballen und Pflanzloch locker mit Pflanzsubstrat bis zum oberen Rand. Richten Sie den Stamm der Palme senkrecht aus und stampfen dann seitlich das Substrat fest. Das geht am besten mit  einem kurzen Holzstück. Verfüllen Sie den durch das Stampfen frei gewordenen Hohlraum mit Substrat und schlämmen mit Wasser ein. Dies wiederholen Sie, bis das Loch verfüllt ist. Fertig.
Gerade frisch ausgepflanzte Palmen müssen fast jeden Tag gewässert werden, auch bei Regen!  Egal welche Größe die von Ihnen erworbene Palme hat: Der Wurzelballen ist wesentlich kleiner, als er bei in der Natur frei gewachsenen Palmen gleicher Größe ist. Der nach der Auspflanzung vorhandene Wurzelbereich reicht deshalb nicht aus, um sogar nach Regen genügend Flüssigkeit aus dem Erdreich zu „saugen“. Dazu kommt, dass die Wedel den Wurzelbereich noch zusätzlich gegen Regen abschirmen. Deshalb unbedingt so viel wässern, dass der Boden immer leicht feucht ist! Bitte beachten Se auch, dass die Palme ein Flachwurzler ist und ein Großteil der Wurzeln auf nur 40-50 cm Tiefe verlaufen. Deshalb macht es wenig Sinn, die Palme über Bewässerungsrohre zu gießen, die in tiefere Erdschichten gehen. Selbst bei von Gärtnern eingepflanzten Palmen haben wir diesen Unsinn schon gesehen! Gießen Sie die Palme bitte ausschließßlich über die Oberfläche. Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch, dass eine Rasensprenganlage im Hochsommer nur selten ausreichend Wasser für die Palme zur Verfügung stellt und Rasensprenger in der Regel den Boden auch nur wenige Zentimer durchfeuchten. Die Palmen sollten deshalb manuell nachgegossen werden. Unterschätzen Sie bitte nicht die Wassermengen! Wenn eine Palme mal nicht anwächst, liegt es fast immer daran, dass die Wurzeln zu trocken standen.

Im zweiten Standjahr genügt dann 2-tägiges Wässern, im dritten Jahr nur bei Bedarf, aber trotzdem eher mehr als zu wenig. Viel Wasser hilft der Palme sich best möglichst zu entwickeln! Die Wassermenge richtet sich nach der Pflanzengröße und der Temperatur. Im Hochsommer hat sich sogar 2-maliges wässern jeden Tag bestens bewährt! Verwenden Sie möglichst kein kalkhaltiges Wasser (Leitungswasser), weil dies die Bildung brauner Spitzen begünstigt. Regenwasser ist ideal. Merke: durch reichliches Gießen entwickelt sich die Palme deutlich besser, als wenn man Sie –auch nach dem dritten Jahr- nur einfach sich selbst überlassen würde!

Düngung
Gedüngt wird während der Vegetationsperiode, also grob gesagt von Frühjahr bis Herbst. Bitte düngen Sie aber erst dann, wenn die Palme nach der Pflanzung deutliches Wachstum zeigt. Vorher kann eine Düngung kontraproduktiv sein.  Kann man die Düngung bei im Freien ausgepflanzten Palmen auch mal vernachlässigen, da durch absterbende Insekten und pflanzliche Zersetzungsprozesse immer genügend Nährstoffe im Boden vorhanden sind, sollte bei Kübelpflanzen die Düngergaben regelmäßig erfolgen.
Durch das schnelle Wachstum benötigen Hanfpalmen eine hohe Nährstoffmenge.
Düngen Sie nach Angaben auf der Packung, d.h., mindestens 1x im Monat den Feststoffdünger um den Stamm der Palme verteilen.   


Winterschutz
Die Palmen benötigen bis ca. -10°C prinzipiell keinen Schutz. Erfahrungsgemäß hat es sich aber bewährt, die Palmen ab Mitte Dezember vor Wind und schwerem Schnee zu schützen, indem Sie das Untergestellt unseres Winterschutz-Systems anlegen.
Dadurch stehen die Blätter senkrecht, weshalb mögliche Schneelasten die Blätter abbrechen könnten, und starke Stürme können den Blättern nichts anhaben.
Erst bei drohenden Temperaturen unter -10°C kann man dann auch die Winterschutz-Haube anlegen.
Diese ist atmungsaktiv und verhindert selbst bei dauerhafter Benutzung den gefürchteten Schimmel und Speerfäule.
Info:
Im Zusammenhang mit Winterschutzmaßnahmen hört man fälschlicher Weise immer vom "warmen Einpacken".
Dies ist völlig irreführend, da man eine Pflanze nicht warm einpacken kann.
Wenn wir Menschen uns warm anziehen, wollen wir damit verhindern, dass die Wärme, welche wir selbst produzieren, am Körper bleibt und nicht abgestrahlt wird.
Eine Pflanze hat aber keine eigene Wärmequelle.
Deshalb ist es unabdingbar, die Palme im Winter bei sehr tiefen Temperaturen nicht nur mit unseren speziellen Systemen zu schützen, sondern auch mit zusätzlichen Wärmequellen zu versorgen.
Alles, was Sie dafür benötigen, finden Sie in unserem Shop.
Der größte Fehler, den wir immer wieder zu hören bekommen, ist das zu zeitige Verpacken der Palme oder das Verpacken mit den falschen Materialien. Hier sollten Sie keine Experimente wagen und sich auf unsere bewährten Winterschutzsysteme verlassen.
WICHTIG!!! Weit mehr Freilandpalmen in Deutschland erfrieren nicht, sondern vertrocknen! Palmen sind immergrün und benötigen deshalb auch im Winter etwas Wasser. Gießen Sie deshalb auch  im Winter ca. 1x pro Woche!

Hallo in manchen Punkten gehen die Meinungen auseinander.
Gruß Chris

Offline

#9 10.03.2021 11:08

chrismt01
Mitglied
Registriert: 07.03.2021
Beiträge: 41

Re: Neue Trachycarpus

Fragen über Fragen hier die nächste:
Morgen Nachmittag soll es hier in der Rureifel Windböen bis zu 100 km/h geben.
Sollte ich die Wedel zusammen binden?
Gruß Chris

Offline

#10 10.03.2021 15:22

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.785

Re: Neue Trachycarpus

chrismt01 schrieb:

Fragen über Fragen hier die nächste:
Morgen Nachmittag soll es hier in der Rureifel Windböen bis zu 100 km/h geben.
Sollte ich die Wedel zusammen binden?
Gruß Chris

Schaden wird es ja nicht, habe ich aber bei meinen Palmen noch nie gemacht.

                       CIMG0012.jpg

               CIMG2713.jpeg

           ...ein bischen "zerfleddert sehen sie dann schon aus .    neutral

Beitrag geändert von Palmenhain_z (10.03.2021 15:30)


Hänigsen ("KASPARLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#11 14.03.2021 11:32

chrismt01
Mitglied
Registriert: 07.03.2021
Beiträge: 41

Re: Neue Trachycarpus

20210314_110846omk2s.jpg
Hallo
Der Sturm ist überstanden ich hätte die Wedel mit Panzerband umklebt so das sie nur als Einheit im Sturm schwiegen konnten.
Nun habe ich sie von ihrem Korsett befreit damit die neuen Wedel 3 stück platzt haben zum entfalten.
Kann man auf dem Foto nicht so gut erkennen.
Schönen Sonntag noch.
Gruß Chris

Offline

#12 28.04.2021 15:00

chrismt01
Mitglied
Registriert: 07.03.2021
Beiträge: 41

Re: Neue Trachycarpus

Hallo heute ist meine   "gr0ße" Trachy angekommen.
Gleich eingepflanzt.
Länge b.z.w. Höhe stimmen aber die Krone ist etwas mickrig.
Es kommen noch ein paar Wedel aus dem Herz aber ehrlich zu dem Stamm sieht der Rest etwas verloren aus.
Gruß Chris
img_6631xjjvh.jpg

Offline

#13 28.04.2021 15:02

chrismt01
Mitglied
Registriert: 07.03.2021
Beiträge: 41

Re: Neue Trachycarpus

img_6635ssk6a.jpg

Offline

#14 28.04.2021 16:31

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.785

Re: Neue Trachycarpus

Glückwunsch!!  Das wird schon ! Für gute Bewässerrung sorgen!  wink


Hänigsen ("KASPARLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#15 01.05.2021 08:09

chrismt01
Mitglied
Registriert: 07.03.2021
Beiträge: 41

Re: Neue Trachycarpus

Hallo Heinz
Da es bei uns im Moment nicht regnet sind 20 Liter Regenwasser pro Tag O.K.?
Ich habe die Palme unteranderem mit Palmenerde eingesetzt reicht das fürs erste oder sollte ich auch noch düngen.
Gruß Chris

Offline

#16 01.05.2021 10:49

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.785

Re: Neue Trachycarpus

Hallo Chris !

Falls der Boden ringsum die Palme nicht alles wie ein Schwamm aufsaugt , müssten
deine Wassergaben wohl reichen.  roll
Ich glaube in der Palmenerde ist schon etwas Dünger drin.
Falls "sie" nun bald "kräftig" anfangen zu wachsen , kannst Du Düngen.   wink

L. G.       cool


Hänigsen ("KASPARLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB