Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 4000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)
Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)

#1 04.09.2020 08:58

bib
Mitglied
Registriert: 04.09.2020
Beiträge: 15

Welche Banane ist das? Musa basjoo vielleicht?

Hallo,
ich habe von meinem Vater einige Bananenpflanzen geschenkt bekommen. Er hat schon seit 30 Jahren Bananen im Garten ausgepflanzt, gräbt sie aber jeden Herbst aus und überwintert sie drinnen.

Er kennt die Art nicht, denkt aber, dass sie nicht frosthart sind und dass es keine musa basjoo. Er weiss es aber nicht.

Die Bananen blühen manchmal in heissen Sommern und bilden Fruchtansätze, aber die Pflanzen gehen dann komplett ein und nur die jungen neuen Pflänzchen, die aus der Erde kommen, wachsen weiter.

Vielleicht kann man ja anhand der Bilder sagen, ob es eine musa basjoo sein könnte oder eher nicht. Das würde mir eigentlich schon reichen. Dann könnte ich mir den Überweinterungstest im freien sparen und im Frühjahr gleich "echte" musa basjoo kaufen.

Hier einige Fotos:
mini_15231bd4-82fd-4df7-abeb-148e191f5b78.jpgmini_52e684d4-9811-4603-8668-c7b608520947.jpgmini_91dc8a95-d083-4409-a4dd-8845dfe10299.jpgmini_WhatsApp-Image-2020-09-04-at-09-51-13.jpg

Beitrag geändert von bib (04.09.2020 08:59)


Wohnort Bayern (Großraum Augsburg, Ingolstadt, München)
Höhe: ca. 450m üNN

Offline

#2 04.09.2020 20:20

micharudi
Mitglied
Registriert: 07.11.2016
Beiträge: 10

Re: Welche Banane ist das? Musa basjoo vielleicht?

Hi, ich denke es sind Basjoos. Vg

Offline

#3 05.09.2020 07:50

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 450

Re: Welche Banane ist das? Musa basjoo vielleicht?

Ja, ich denke auch Basjoo, nur würde ich sie mit Schutz draußen lassen.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1176 mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1776 h
Tmin: -23,5°C
Tmax: 34,9°C
(2008-2018)

Offline

#4 07.09.2020 07:31

bib
Mitglied
Registriert: 04.09.2020
Beiträge: 15

Re: Welche Banane ist das? Musa basjoo vielleicht?

Vielen Dank für eure Einschätzung.

Dann werde ich es diesen Winter mal probieren, ob ich sie heil ins nächste Jahr bekomme.

Ich wohne nähe Augsburg/München/Ingolstadt - das ist nach diversen Internetseiten Klimazone irgendwas zwischen 6a/b und 7a/b.

Einfach abschneiden und gut mulchen / Regenschutz drüber und fertig? Oder doch besser Heizkabel auf die Erde legen, bevor der Mulch drauf kommt?



Was mir noch nicht ganz klar ist: Wie bekomme ich so 3-4m hohe Bananenstauden hin? Da müssen doch die Scheinstämme heil über den Winter gebracht werden, oder? Oder kann aus einem neuen Trieb, der aus dem Boden kommt, innerhalb eines Sommers so eine große Pflanze enstehen?


Wohnort Bayern (Großraum Augsburg, Ingolstadt, München)
Höhe: ca. 450m üNN

Offline

#5 07.09.2020 09:01

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 450

Re: Welche Banane ist das? Musa basjoo vielleicht?

Meinen Basjoo-Horst stutze ich im Herbst auf ca. 1,70m und dann kommt ein Styroporverschlag drumrum, geheizt wird mit 2 x 40Watt-Glühlampen. Die Scheinstämme erhalte ich weil ich auch immer wieder mal Blüten haben will.
Wenn man im Herbst  die Stämme bodeneben abschneidet  gibt es fast nie eine Blüte, aber sie können bei einem guten Standort trotzdem 3 Meter und mehr erreichen.
Wenn Du die Scheinstämme nicht erhalten willst, brauchst Du keine zusätzliche Wärmequelle, nur sehr hoch mulchen, dass die Kälte nicht eindringen kann (Kompostmethode).


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1176 mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1776 h
Tmin: -23,5°C
Tmax: 34,9°C
(2008-2018)

Offline

#6 07.09.2020 09:19

bib
Mitglied
Registriert: 04.09.2020
Beiträge: 15

Re: Welche Banane ist das? Musa basjoo vielleicht?

Ok, danke.

Blüte will ich eigentlich keine, weil dann die Pflanze ja abstirbt (wobei den Stamm unten absäbeln, ist ja fast das selbe...).

Kompostmethode ist aber feuchtes Zeug, oder? Ich hätte Zugriff auf Unmengen altes trockenes Stroh und Heu. Hasendraht um den Horst, auffüllen, seitlich Vlies und oben drauf ein kleines Dach gegen direkten Regen.


Wohnort Bayern (Großraum Augsburg, Ingolstadt, München)
Höhe: ca. 450m üNN

Offline

#7 07.09.2020 09:22

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 450

Re: Welche Banane ist das? Musa basjoo vielleicht?

bib schrieb:

Ich hätte Zugriff auf Unmengen altes trockenes Stroh und Heu. Hasendraht um den Horst, auffüllen, seitlich Vlies und oben drauf ein kleines Dach gegen direkten Regen.

Ja das hört sich gut an. Versuch macht kluch.
Bei der nassen Methode hast Du halt den Verrottungsprozess der Wärme erzeugt, bei trockener  nicht so.
Nachteil der nassen ist, Du erzeugst eine Menge Batz den Du im Frühjahr dann verarbeiten/ entsorgen musst.

Beitrag geändert von Trachy (07.09.2020 09:27)


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1176 mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1776 h
Tmin: -23,5°C
Tmax: 34,9°C
(2008-2018)

Offline

#8 14.11.2020 11:48

bib
Mitglied
Registriert: 04.09.2020
Beiträge: 15

Re: Welche Banane ist das? Musa basjoo vielleicht?

Hab diese Woche die Bananen auf ca. 40cm zurück geschnitten und aussenherum Hasendraht. Dann mit Laub aufgefüllt und oben drüber eine Folienabdeckung, welche seitlich überall gut überhängt. Also Wasser kommt definitiv keines mehr dran.

Aber was mach ich jetzt mit giesen? Ist das notwendig? Nicht dass die Bananen zwar nicht erfrieren, aber dann stattdessen verdursten? Die Bananen sind bei mir in den Hochbeeten um meine erhöhte Terrasse. Unten drunter alles Sand. Das wird knochentrocken, wenn da jetzt den ganzen Winter nichts hinregnet.


Wohnort Bayern (Großraum Augsburg, Ingolstadt, München)
Höhe: ca. 450m üNN

Offline

#9 14.11.2020 18:33

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 450

Re: Welche Banane ist das? Musa basjoo vielleicht?

Die verdursten nicht, es soll ja über den Winter nichts wachsen, oder willst Du,  dass sie verfaulen. Außerdem wird von durch den Kapillareffekt immer noch genug Wasser zugeführt.
Hochbeet? Hoffentlich kommt da von der Seite der Frost nicht rein, dann war alles für die Katz.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1176 mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1776 h
Tmin: -23,5°C
Tmax: 34,9°C
(2008-2018)

Offline

#10 14.11.2020 18:39

bib
Mitglied
Registriert: 04.09.2020
Beiträge: 15

Re: Welche Banane ist das? Musa basjoo vielleicht?

Siehe Bilder im ersten Post.

40cm Granitsteine, dann ca 60-70cm Erde und dann kommt erst die Banane.

Frost kommt doch so und so rein, die Laubschicht ohne Heizung verzögert das ja nur ein wenig.

Die abgeschnittenen Stummel sind in der letzten Woche in der Mitte schon wieder ca 4cm ausgetrieben. Da will nochmal ein neues Blatt raus.


Wohnort Bayern (Großraum Augsburg, Ingolstadt, München)
Höhe: ca. 450m üNN

Offline

#11 14.11.2020 18:49

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 450

Re: Welche Banane ist das? Musa basjoo vielleicht?

bib schrieb:

Frost kommt doch so und so rein.

Frost vertragen die Wurzeln gar nicht, würde ich sagen.
Aber es kommt natürlich auf den Winter an, ich habe schon solche  und solche erlebt.
Wenn man nur wüsste was für einer kommt, so einer wie letztes Jahr und man könnte sich viel Arbeit ersparen.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1176 mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1776 h
Tmin: -23,5°C
Tmax: 34,9°C
(2008-2018)

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB