Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 4000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)
Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)

#1 08.12.2018 21:34

Rod
Mitglied
Registriert: 21.11.2018
Beiträge: 89

Canariensis oder wat anderes?

Hallo Palmaephile,

habe diese Früchte ergattert, angeblich kommen sie von der Côte d'Azur (Le Lavandou). Ich vermute, es handelt sich um Datteln der Phoenix canariensis? Kann mir das jemand bestätigen oder gibt es vielleicht weitere Palmen mit ähnlichen Erzeugnissen?

20181208-185242-2.jpg

20181208-185251.jpg

Hab auch mal einige von der Hülse befreit. Ich hoffe, sie sind keimfähig. Dann keim ich mir ein paar kanarische Dattelpälmchen smile
20181208-204933.jpg
Einige der Samen sind auffällig hell. Die meisten eher bräunlich.

Beste Grüße und einen frohen zweiten Advent!
Rod

Beitrag geändert von Rod (08.12.2018 21:35)

Offline

#2 09.12.2018 10:20

flow
Senior-Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 1.059

Re: Canariensis oder wat anderes?

Hallo Rod
Ja, das sind Früchte und Samen der P. canariensis. Ich vermute mal, dass einige noch an der Grenze zur Reife und deswegen heller sind.
LG Flo

Beitrag geändert von flow (09.12.2018 10:20)


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#3 09.12.2018 10:26

Rod
Mitglied
Registriert: 21.11.2018
Beiträge: 89

Re: Canariensis oder wat anderes?

Meinst du, die helleren sind weniger keimfähig?

Offline

#4 10.12.2018 14:44

flow
Senior-Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 1.059

Re: Canariensis oder wat anderes?

Phu, keine Ahnung, schon möglich. Aber du hast ja sehr viele. Reife Samen keimen jedenfalls beinahe von alleine, da solltes du genügend Sämlinge erhalten.


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#5 10.12.2018 15:56

schmidtrene
Mitglied
Registriert: 09.03.2016
Beiträge: 132

Re: Canariensis oder wat anderes?

Hi,
du hast da mind. 100 Samen - sei froh wenn da ein paar nicht keimen.
Grüße

Offline

#6 11.12.2018 10:08

Rod
Mitglied
Registriert: 21.11.2018
Beiträge: 89

Re: Canariensis oder wat anderes?

Nun, es sind wohl eher zwischen 500 und 600 Früchte :-D Die Frage galt vor allem meiner Neugier, nicht notwendigerweise der Absicht, möglichst effizient alle zur Keimung zu bringen. Ich habe jetzt etwa 70 von ihrer Fruchthülse befreit. Der Rest verbleibt zunächst als Weihnachtsdeko. Aber ich vermute, die natürliche Selektion wird sich noch ihrer Opfer bedienen. Und wenn tatsächlich am Ende 50 Keimlinge darauskommen, geht das Überlebensspiel direkt in die nächste Runde. Ich weiß nicht, wie zickig die Jungpflanzen der Canariensis sind, aber die älteren Exemplare sind ja schon mal nicht einfach, speziell im Winter bei mir, da mein Winterquartier zurzeit zu warm ist und kaum Licht hineindringt. Daher gilt für alles, was leben und gedeihen will:
Nur die Harten kommen in den Garten.

Und falls die Palmen sich als richtige Kämpfernaturen herausstellen und der Arbeitsaufwand zu groß wird, kann man immer noch überlegen, einige Exemplare zu verschenken, dem Palmengarten zu stiften (obwohl das Interesse an Canariensis-Jungpflanzen dort nicht allzu groß sein wird, vermute ich) oder Pflanzen zu kompostieren. Ich bin mir im Klaren darüber, wie breit die wachsen können, sehe mich aber in unserem Klima keiner großen Gefahr ausgesetzt :-D

Ansonsten gilt: Jede Palme hat ein Recht auf Leben :-P

Beste Grüße
Rod

Offline

#7 18.12.2018 09:22

Rod
Mitglied
Registriert: 21.11.2018
Beiträge: 89

Re: Canariensis oder wat anderes?

71 fröhliche kanarische Dattelpälmchen erfreuen sich heute des Keimbeutels.

Happy71.jpg

Bin gespannt, wann sich die ersten Wurzeln bilden. smile

Offline

#8 18.12.2018 16:55

schmidtrene
Mitglied
Registriert: 09.03.2016
Beiträge: 132

Re: Canariensis oder wat anderes?

Ich glaube die haben hohe Keimquoten. Viel Spaß beim verschenken

Grüße

Offline

#9 18.12.2018 18:26

Rod
Mitglied
Registriert: 21.11.2018
Beiträge: 89

Re: Canariensis oder wat anderes?

Besten Dank!
Wie gesagt, neben der natürlichen wird's auch noch ne artifizielle Selektion geben.

Schöne Adventszeit! smile

Offline

#10 18.12.2018 18:44

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.613

Re: Canariensis oder wat anderes?

schmidtrene schrieb:

Ich glaube die haben hohe Keimquoten. Viel Spaß beim verschenken

Grüße


...ich glaube auch , so 69 werden es wohl werden .   wink


Hänigsen ("KASPARLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#11 18.12.2018 19:22

Andreas.S
Mitglied
Ort: Torgau
Registriert: 09.06.2014
Beiträge: 19

Re: Canariensis oder wat anderes?

Ja,das hab ich mir auch gerade so gedacht. lol   big_smile
Allen eine schöne Weihnachtszeit.,und mögen alle Pflänzchen gut über den Winter kommen.Egal ob drinnen oder draußen.

Offline

#12 07.01.2019 08:29

Rod
Mitglied
Registriert: 21.11.2018
Beiträge: 89

Re: Canariensis oder wat anderes?

Von 71 Phoenix canariensis Samen sind nun 52 gekeimt. Die 19 anderen hatten keine Lust, brauchen noch Zeit oder weigern sich. Die glücklichen 52 habe ich aus dem Keimbeutel entfernt und eingetopft. Das Wachstum der Keime ist bemerkenswert. Ich bin gespannt, wie sie sich weiter entwickeln.

20190105_114056.jpeg
20190106_141536.jpeg

Beste Grüße!
Rod

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB