Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 4000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)
Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)

#1 12.08.2022 22:16

Deodaty
Mitglied
Ort: Berlin-Köpenick
Registriert: 23.05.2022
Beiträge: 22

Re: Palmensamen Coccothrinax

Der Coccothrinax argentea Setzling wächst ziemlich gut und hat sich erholt. Macht einen gesunden Eindruck. Der neue Speer ist jetzt ca. 3,5 cm lang. Bei warmen Wetter und Windstille stelle ich sie in die warme Sonne und nachts in meinen Wintergarten. Der hat jetzt 25 Grad in der Nacht durch die morgendliche Sonnenaufheizung. Durch meinen Balkonteich ist die Luft dort feuchtwarm. Gießen tue ich ca. alle 2 Tage jetzt bei dem warmen Wetter wenn das Substrat angetrocknet ist mit lauwarmen Wasser. Ist ja ein Tonkübel mit Kies und Perliten gemischt. Diese Palme scheint ziemlich pflegeleicht zu sein. Düngen darf man sie vorerst gar nicht, habe ich gelesen. Ansonsten gibt´s ja nicht so viel Infos darüber. Gibts ja auch selten zu kaufen.

Der Samen von C. acuminata ist nicht aufgegangen, obwohl sehr warmgehalten. Wahrscheinlich schlechte Qualität. Bin gespannt ob die Feuerpalmen noch kommen. Sind schon zweieinhalb Monate in der Aussaatbox und auch noch nichts aufgegangen.

Offline

#2 24.07.2022 12:30

Deodaty
Mitglied
Ort: Berlin-Köpenick
Registriert: 23.05.2022
Beiträge: 22

Re: Palmensamen Coccothrinax

Stelle den Setzling ans Fensterbrett bei warmen Wetter ins Sonnenlicht, wo auch die anderen Setzlinge (2 echte Dattelpalmen, 1 Washingtonia filifera) stehen. Anscheinend bekommt ihr das gut und sie scheint sich zu erholen. Das Umtopfen tut ihr gut, denn der Züchter drückte sie einfach in den Topf, so dass die Wurzeln oben heraus kamen. Wie konnte er das bei so einer teuren Palme nur machen? Wie geschrieben, hatte ich sie ja nach ein paar Tagen umgetopft in Terrakotta mit viel Perlite, Sand und Kies. Nachts ins Terrarium wo der Saatkasten auf der Heizmatte ebenfalls steht. Habe heute gesehen, ein kleiner neuer Speer kommt heraus.mini_Setzlinge-am-Sonnenfenster-Juli-1.jpg

Offline

#3 23.07.2022 09:44

Deodaty
Mitglied
Ort: Berlin-Köpenick
Registriert: 23.05.2022
Beiträge: 22

Re: Palmensamen Coccothrinax

Da der Samen noch nicht aufgegangen ist und ich noch lange warten muss, habe ich mir einen Setzling online gekauft. Ist eine Hispaniola Silberpalme Coccothrinax argentea. Sie kam unversehrt aus dem Ausland an, sehr gut und sanft verpackt, 4 Tage unterwegs. Einige Blätter waren angeschlagen, gelblich, braun und beschnitten. Das kommt wahrscheinlich von soviel Dünger und Feuchtigkeit im Gewächshaus. Das sind Steppenpalmen. Habe viel gelesen darüber und Bilder gesehen, wo sie am natürlichen Standort stehen, (Grasland, Steppen, karge Böden, offene Kiefernwäler).Ansonsten ist sie o.k. aber der Züchter steckte sie einfach zu tief mit dem Stamm in die Erde, so musste ich sie umtopfen in einen gleichhohen-schmalen Tonkübel, der besser Wasser saugt. Habe auch mehr Kies, Sand und Perlite reingetan mit frischer Palmenerde. So langsam erholt sie sich. Steht sonnig im Wintergarten, bei 30 Grad am geöffneten Fenster, frische Luft, sparsam gießen, auf keinen Fall düngen! An kalten Tagen im Wintergarten hole ich sie nachts rein.

mini_Vor-und-nach-dem-Umtopfen.png

Offline

#4 23.06.2022 21:25

Deodaty
Mitglied
Ort: Berlin-Köpenick
Registriert: 23.05.2022
Beiträge: 22

Re: Palmensamen Coccothrinax

Habe vergessen zu erwähnen: In diesen Ödlandschaften in Kuba muss doch der Bodengrund äußerst heiß sein. Weiß ich von Alabama Golf von Mexiko, dass man sich die Füsse am Stand im Sand fast verbrennt. So ist es doch logisch, dass diese Art von Palmensaat der heißen Sonne ausgesetzt werden muß? Oder irre ich mich da?
Und Nachttemperatur ist auch so um die 25 Grad und der Bodengrund kühlt ein wenig ab.
Aber ich stelle die Box am Abend wieder ins Terrarium und schalte die Bodenheizung an, damit es auch warm bleibt. Gemessen ist es 30 Grad Lufttemperatur im Kanister, wo die Töpfe mit der Aussaat drin sind.

Über Tipps und Antworten würde ich mich sehr freuen.

Archontophoenix alexandrae habe ich auch angesetzt. Aber diese sollen wohl mehr Schatten vertragen, da sie im australischen Urwald keimen, wie ich gelesen habe?

Offline

#5 23.06.2022 19:15

Deodaty
Mitglied
Ort: Berlin-Köpenick
Registriert: 23.05.2022
Beiträge: 22

Palmensamen Coccothrinax

Liebe Palmenfreunde,
ich hätte ein Anliegen, da ich in Google nichts darüber finde.
Ich habe vor 3 Wochen Palmensamen angesetzt von Coccothrinax acuminata. Diese kommen aus West-Kuba. Bilder gesehen und gelesen habe ich, dass diese Palmen in offenem Gelände wachsen, auf kalkigen steinige Böden, in Steppen, Grasland dort.
Nun meine Frage. Die Töpfe mit den Samen sind in einer durchsichtigen Box in einem Terrarium mit Bodenheizmatte. Am Tage ist es aber im Wohnzimmer auf meinem Aussenfensterbrett jetzt sonnig und warm. Stelle sie dann öfters raus in die Sonne, damit sie schneller keimen. In der Box selbst sind über 30 Grad. Sie ist verschlossen, lüfte aber auch oft. Achte darauf, dass sie nicht austrocknen.
Ist das richtig?

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB