Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 4000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)
Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)

#1 20.04.2021 18:12

stevek
Mitglied
Registriert: 22.06.2020
Beiträge: 11

Was kann ich noch tun? Trachy in üblem Zustand! Wer kann helfen?

Hallo liebe Palmenfreunde!

Ich habe seit nunmehr 1 Jahr ein Trachy im Garten. Sie ist in Nordspanien gewachsen. Ich hatte extra auf einen ordentlichen Stamm geachtet.
Leider hat sie sich von Anfang an gar nicht gut entwickelt. Der Standort ist eigentlich gut - sie hat den ganzen Tag volle Sonne. Der Boden ist gut vorbereitet; Sand, Humus, Schutz vor Staunässe. Sie bekommt jede Woche 20l Wasser. Im Winter hatte sie einen Winterschutz an Stamm und Krone. Ich habe im Winter nicht gegossen. Die Palme sah aber letzte Saison genau gleich aus.

Sie hat auffallend lange und weiche Wedel und sieht schlecht aus - Ihr seht es auf den Bildern. Aus dem Herz kommen immer neue Wedel aber auch diese sind extrem labbrig.
Ein Nachbar hat mir empfohlen ein Rohr in den Wurzelballen zu bohren, um die Wurzel so besser bewässern zu können.
Was haltet Ihr davon? Ich hab sowas hier im Forum noch nicht gelesen.
Was kann ich sonst noch machen, damit die Trachy starke, kurze Wedeln und eine schöne Palmenkrone bekommt?
Oder liegt es an der Sorte, dass diese Trachy keine typische Trachy-Krone hat?

Danke für Eure Hilfe im Voraus!

Grüße
Steve smile mini_IMG_20210419_095843_resized_20210420_070200625.jpgmini_IMG_20210419_095849_resized_20210420_070200336.jpgmini_IMG_20210419_095856_resized_20210420_070200089.jpgmini_IMG_20210419_095905_resized_20210420_070159816.jpgmini_IMG_20210419_095917_resized_20210420_070159568.jpgmini_IMG_20210419_095923_resized_20210420_070159210.jpg

Beitrag geändert von stevek (20.04.2021 18:15)

Offline

#2 20.04.2021 18:40

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 469

Re: Was kann ich noch tun? Trachy in üblem Zustand! Wer kann helfen?

Hallo Steve,

die Trachy steht doch nicht im Garten, für mich ist das eine Dachterrasse oder?
Da kann es natürlich sein,  dass Du an den Wurzeln Temperaturprobleme bekommst.
Wurzeln von Hanfpalmen halten max. -6,5 Grad aus, tiefer werden sie geschädigt.
Der Stamm ist gar nicht so wichtig, Du hättest beim Kauf besser auf einen ordentlichen Wurzelballen achten sollen.
Oft sind die Palmen aus Spanien  dort aus dem Freiland ausgestochen und mit denkbar wenig Wurzelmasse in viel zu kleine Töpfe gesteckt, das Fiasko ist somit vorprogrammiert. Lieber eine kleinere Palme aber mit gut durchwurzeltem Topf.
Das mit dem Rohr würde ich lassen, so ein  Tipp  kommt von Leuten die kein bisschen Ahnung haben, aber gießen schadet jetzt nicht.
Es ist auch so, nicht jede Hanfpalme sieht gleich aus, welche haben steifere Fächer, andere eher abknickende, hängende Wedel.
Es ist wie überall in  der Natur, wir Menschen sehen ja auch nicht alle gleich aus.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1176 mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1776 h
Tmin: -23,5°C
Tmax: 34,9°C
(2008-2018)

Offline

#3 21.04.2021 06:54

stevek
Mitglied
Registriert: 22.06.2020
Beiträge: 11

Re: Was kann ich noch tun? Trachy in üblem Zustand! Wer kann helfen?

Trachy schrieb:

Hallo Steve,

die Trachy steht doch nicht im Garten, für mich ist das eine Dachterrasse oder?
Da kann es natürlich sein,  dass Du an den Wurzeln Temperaturprobleme bekommst.
Wurzeln von Hanfpalmen halten max. -6,5 Grad aus, tiefer werden sie geschädigt.
Der Stamm ist gar nicht so wichtig, Du hättest beim Kauf besser auf einen ordentlichen Wurzelballen achten sollen.
Oft sind die Palmen aus Spanien  dort aus dem Freiland ausgestochen und mit denkbar wenig Wurzelmasse in viel zu kleine Töpfe gesteckt, das Fiasko ist somit vorprogrammiert. Lieber eine kleinere Palme aber mit gut durchwurzeltem Topf.
Das mit dem Rohr würde ich lassen, so ein  Tipp  kommt von Leuten die kein bisschen Ahnung haben, aber gießen schadet jetzt nicht.
Es ist auch so, nicht jede Hanfpalme sieht gleich aus, welche haben steifere Fächer, andere eher abknickende, hängende Wedel.
Es ist wie überall in  der Natur, wir Menschen sehen ja auch nicht alle gleich aus.

Lieber Jürgen,

danke für Deine schnelle Rückmeldung! Doch, die Trachy steht im Garten in einem ca. 1 m breiten, ebenerdigen Pflanzbeet am Grundstücksende. Die Palme wurde letztes Frühjahr eingepflanzt. Sie sah immer gleich aus, auch nach dem Winter. Sie hatte einen guten Winterschutz. Ich hatte es auch schon mit Auxin probiert (Tipp hier aus dem Forum) um das Wurzelwachstum anzuregen. Ein User meinte, die Palme könne vergeilt sein - das wäre typisch für lange, schlaffe Wedel.
Grüße
Steve

Offline

#4 21.04.2021 18:15

Tatzenkatz
Mitglied
Registriert: 21.02.2020
Beiträge: 55

Re: Was kann ich noch tun? Trachy in üblem Zustand! Wer kann helfen?

Hallo stevek,
was fehlt der Palme?
Der Palme fehlt nichts. Der Winter war relativ kalt und die Palme ist das erste Jahr draußen. Da siehts sie nach dem Winter eben deutlich schlechter aus als vor dem Winter.

Zur Standortwahl:
Standort sieht sehr windig aus, quasi der windigste Platz im Garten.
Da musst du leider dauerhaft damit rechnen, dass die Wedel deiner Hanfpalme zerknicken und unschön aussehen.
Außerdem scheint der Standort recht kühl zu sein, wodurch sie dort langsamer wächst.
Auch kann der Frost von 3 Seiten an die Wurzeln vordringen, sodass der Boden schnell sehr tief friert, wodurch deine Palme bei längeren Dauerfrostphasen vertrocknte oder, wie Trachy schon gesagt hat, die Wurzeln geschädigt werden.

Ich sehe ganz klar ein Problem mit der Standortwahl. Wäre es meine Trachy würde ich sie an eine sehr heiße, windgeschützte Stelle des Gartens setzten. Dort hat sie die besten Chancen. Aber eine Hanfpalme braucht mehrere Jahre, bis sie am neuen Standort etabliert ist und wenn du sie umsetzt, dauert es eben noch ein Jahr länger. Du kennst das Klima deines Ortes und Gartens am besten und kannst abwägen.
Chemie oder sonstiges wird der Palme nicht helfen. Wenn das Klima bei dir mild genug ist, könnte sie auch am jetzigen, nicht idealen Standort überleben.

Viele Grüße
TK

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB