Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 4000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)
Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)

#1 02.04.2021 18:51

MajorDutch
Mitglied
Registriert: 02.04.2021
Beiträge: 10

Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Hallo liebes Forum,

mich hat der aktuelle Anblick meiner chinesischen Hanfpalme (Korrekt???) etwas erschrocken.
Die Palme ist ca. 15-16 Jahre alt und wir haben uns immer gut verstanden. Hat eigentlich selten Probleme gehabt.
Ich befürchte, der letzte Winter hat ihr aber ordentlich zu schaffen gemacht. Wie wir ja wissen war der letzte Winter vor ein paar Wochen extrem hart. Nachts waren es bei uns ca - 12-14 Grad.
Ich habe meine Palme immer in das Gartenhäuschen getan und dachte der Frostschutz wäre ausreichend. Nach der Kälteperiode haben sich die Blätter zusammengefaltet und verfärbt, siehe Fotos.
Ich war ca. 1 Woche nicht da, die Tage war es ja relativ warm und dann war ich erschrocken wie die Palme jetzt aussieht. Die Blätter werden von außen nach innen gelb und sind zusammengefaltet. Sie steht draußen und gehe davon aus, dass sie durch den normalen Regen genug Wasser bekommt. Gedüngt habe ich sie heute nach langer Zeit wieder. Es sieht zumindest so aus, siehe Fotos, als ob neue Triebe in der Mitte wachsen. Trotzdem hat mich der Anblick gerade etwas geschockt.

Was könnte das sein? Was soll ich tun? Soll ich einfach erstmal abwarten? Auch wenn ich die Palme wie erwähnt sehr lange habe und sie als absoluter Laie bisher immer gut gepflegt habe, bin ich jetzt was ratlos.

Danke für eure Hilfe!

image0.jpg image2.jpg image3.jpg image4.jpg image5.jpg image6.jpg

Beitrag geändert von MajorDutch (02.04.2021 19:12)

Offline

#2 03.04.2021 17:36

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover (Hänigsen)
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.855

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Servus !

Der letzte Winter war eben um einiges kälter als die vorherigen neun.
Die Frostschäden an dieiner Palme halten sich aber in grenzen.
Solange der Neutrieb ( die Speere und somit das Palmenherz noch grün sind ist Hoffnung ).
Die treibt wieder aus .

Als Trost ein Foto von meiner Palme , aber auch die wird wieder austreiben.

                                   CIMG0287.jpg
                             CIMG0283.jpg

.......und erstmal lieber nicht düngen , sonderst erst wenn sich wieder wachstum zeigt.    wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (06.04.2021 15:46)


Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#3 05.04.2021 11:20

MajorDutch
Mitglied
Registriert: 02.04.2021
Beiträge: 10

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Palmenhain_z schrieb:

Servus !

Der letzte Winter war eben um einiges kälter als die vorherigen neun.
Die Frostschäden an dieiner Palme halten sich aber in grenzen.
Solange der Neutrib ( die Speere und somit das Palmenherz noch grün sind ist Hoffnung ).
Die treibt wieder aus .

Als Trost ein Foto von meiner Palme , aber auch die wird wieder austreiben.

                                   https://www.palmenforum.de/img/members/602/CIMG0287.jpg

.......und erstmal lieber nicht düngen , sonderst erst wenn sich wieder wachstum zeigt.    wink

Vielen dank für die Antwort. Ja ich war tatsächlich schockiert über den Anblick. Aber wie du sagst war der letzte Winter jetzt viel kälter als die vorherigen. Also in der Mitte wachsen wohl 2-3 neue Speere nach. Zumindest ist die Mitte wie auf den Fotos zu sehen grün, und ich habe zumindest den Eindruck als ob die Triebe langsam wachsen, je nachdem was bei dem Wetter möglich ist. Hoffe auf den baldigen Frühling. Grüße

Offline

#4 05.04.2021 18:19

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover (Hänigsen)
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.855

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Der Frühling .........ja da hoffe ich auch drauf !!!!   cool   wink


smilie_water_052.gif

Beitrag geändert von Palmenhain_z (05.04.2021 18:51)


Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#5 06.06.2021 08:52

MajorDutch
Mitglied
Registriert: 02.04.2021
Beiträge: 10

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Hallo liebe Community!

Mein verfasster Beitrag ist nun schon etwas mehr als 2 Monate her und ich dachte, dass ich ein kleines Update gebe.
Erwartungsgemäß sind alle Blätter nach und nach braun geworden. Als ich weder in den Blättern noch im Stiel grüne Farbe gesehen habe, habe ich sie der Optik halber abgeschnitten.
In der Mitte sind die neuen Blätter weiterhin grün. Sie scheinen auch bei leichterem zug fest zu sein. Ein Wachstum konnte ich bisher wenn überhaupt nur minimal feststellen. Der Frühling war ja auch bis seit letzter/vorletzter Woche bescheiden, verregnet und kühl. Hoffe das es jetzt bei wärmerem und sonnigerem Wetter vorran geht.

Würde gerne von den Profis wissen was ihr zu der Situation sagt? Kann ich davon ausgehen, dass sie es geschafft? Was wären die nächsten Schritte? Einfach nur abwarten und düngen? Danke!

palme1.jpg palme2.jpg palme3.jpg

Offline

#6 06.06.2021 09:43

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover (Hänigsen)
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.855

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Servus !

Die neuen Speere sehen sehr gesund aus !!! "Die" schaft das !

Erst mal abwarten und erst Düngen wenn "Sie" kräftiger wächst.   

L. G.   wink     big_smile     wink


Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#7 24.06.2021 10:12

MajorDutch
Mitglied
Registriert: 02.04.2021
Beiträge: 10

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Hallo, liebe Community,

wollte mal nach drei weiteren Wochen ein Update geben. Sorry falls ich etwas ungeduldig erscheine.

Also wie auf den Bildern zu sehen, hat sich grossartiges Wachstum nach oben hin noch immer nicht gezeigt. Die Speere zeigen vereinzelt an den Seiten gelbe Ränder die langsam weiter zu vertrocknen scheinen. Ich weiss jetzt nicht ob das noch die "Nachwehen" des Frostes sind, da die Speere zu dem Zeitpunkt auch schon draussen waren.
Was sich getan hat ist, dass die Speere sich nun voneinander getrennt haben und man den Eindruck hat, als ob sie sich auffächern würden, obwohl sie noch garnicht richtig draussen sind. Vielleicht ist das aber auch nur eine Vertrocknung? Keine Ahnung.

Aktuell ist es ja nicht so warm und es hat die Tage geregnet, daher keine Wassergabe. Ansonsten gebe ich ich ihr wie bei der Hitze der letzten Woche alle 2-3 Tage ca. 5l Wasser, bis unten aus den Löchern das Wasser wieder herausläuft.

Ich weiss, dass ich wahrscheinlich mehr Geduld brauche, aber ich habe irgendwie so ein komisches Bauchgefühl.

Grüße

image0.jpg image2.jpg image4.jpg image5.jpg

Offline

#8 24.06.2021 12:05

Tatzenkatz
Mitglied
Registriert: 21.02.2020
Beiträge: 66

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Hallo,
deine Palme hat momentan wahrscheinlich mehr als nur eine Baustelle.
Die Wurzeln der Hanfpalme sind recht empfindlich. Da die Palme im Topf überwintert hat, dürften sie ebenfalls geschädigt sein.

Das Palmenherz scheint nach (nur) -14° noch intakt zu sein, aber dein komisches Bauchgefühl teile ich.
Du hast ein Gewächshaus sagtest du. Wenn du darin noch Platz hast, kannst du die Palme da reinstellen.
Durch die hohen Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit im Inneren kann sie sich deutlich schneller regenerieren als bei 20° und Wind im Garten  (Gießen nicht vergessen).
Du solltest nur darauf achten, dass es während der Hitzewellen im Inneren nicht zu heiß wird oder sie an diesen Tagen nach draußen stellen. Ob sie überlebt kann ich nicht sagen, aber so erhöhst du die Wahrscheinlichkeit deutlich.

Sollte das nicht möglich sein, suche den heißesten und sonnigsten Platz des Gartens und stelle sie dorthin (wieder darauf achten, dass das Substrat feucht bleibt).

Ich würde mich über ein Update in ein paar Wochen freuen und wünsche dir viel Glück : )

Offline

#9 24.06.2021 12:57

MajorDutch
Mitglied
Registriert: 02.04.2021
Beiträge: 10

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Tatzenkatz schrieb:

Hallo,
deine Palme hat momentan wahrscheinlich mehr als nur eine Baustelle.
Die Wurzeln der Hanfpalme sind recht empfindlich. Da die Palme im Topf überwintert hat, dürften sie ebenfalls geschädigt sein.

Das Palmenherz scheint nach (nur) -14° noch intakt zu sein, aber dein komisches Bauchgefühl teile ich.
Du hast ein Gewächshaus sagtest du. Wenn du darin noch Platz hast, kannst du die Palme da reinstellen.
Durch die hohen Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit im Inneren kann sie sich deutlich schneller regenerieren als bei 20° und Wind im Garten  (Gießen nicht vergessen).
Du solltest nur darauf achten, dass es während der Hitzewellen im Inneren nicht zu heiß wird oder sie an diesen Tagen nach draußen stellen. Ob sie überlebt kann ich nicht sagen, aber so erhöhst du die Wahrscheinlichkeit deutlich.

Sollte das nicht möglich sein, suche den heißesten und sonnigsten Platz des Gartens und stelle sie dorthin (wieder darauf achten, dass das Substrat feucht bleibt).

Ich würde mich über ein Update in ein paar Wochen freuen und wünsche dir viel Glück : )

Hallo, und danke erst mal für deinen Beitrag hier. Freut mich sehr.
Wahrscheinlich habe ich mich zu Beginn etwas blöd ausgedrückt, aber es ist kein Gewächshaus sondern ein normaler Gartenschuppen. Dort habe ich die Palme in den kalten Nächten reingestellt, einfach in der Hoffnung dass es da drin nicht so kalt wird wie draußen an der frischen Luft. War natürlich sehr naiv von mir und darüber Ärger ich mich wie gesagt auch selber.

Ja ich habe von mehreren Quellen gehört, dass wahrscheinlich das Palmen Herz noch lebt. Das hat ja auch hier Palmenhain_z bestätigt. Danke auch noch mal für deine Beiträge an dieser Stelle hier. Ich gehe natürlich davon aus, dass die Wurzeln in dem Topf beschädigt wurden. Das ist denke ich auch logisch bei den kalten Temperaturen diesen Winter.

Ich kenne mich jetzt in der Biologie so einer Palme nicht besonders gut aus, aber ich schätze und hoffe, solange das Herz noch in Ordnung ist, dass die Palme jetzt wahrscheinlich ihre Kraft in die Bildung neuer wurzeln investiert und nicht in das eigentliche Wachstum der Blätter? Das könnte zumindest im momentan stillstand erklären.

Die Palme steht jetzt im Garten an einem hellen Ort, ich glaube das müsste Südwestseite sein. Auf jeden Fall kommt die Sonne in den Mittagstunden bei ihr an und bleibt dann bis zum Abend. Momentan achte ich darauf dass das Substrat feucht ist, und ich gieße erst nach wenn es oben anfängt zu trocknen. Gedüngt habe ich bisher einmal, aber ich glaube das werde ich momentan auch lassen solange ich kein Wachstum erkennen kann. An Sonne, Wärme und Wasser sollte es also nicht scheitern. Mehr kann ich momentan wahrscheinlich nicht tun. Solange aber wie gesagt ihr Herz in Ordnung ist, versuche ich die Dinge positiv zu sehen so dass es sich zum Besseren wandelt.

Die Palme habe ich vor einigen Jahren umgetopft. Ich schätze mal das könnten vielleicht so vier Jahre gewesen sein. Ich wollte es jetzt nicht tun, da ich glaube dass dieser zusätzliche Stress für die Palme nicht gut tun würde. Zumindest nicht in der jetzigen Situation.

Grüße

Offline

#10 24.06.2021 22:56

Tatzenkatz
Mitglied
Registriert: 21.02.2020
Beiträge: 66

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Ich kenne mich jetzt in der Biologie so einer Palme nicht besonders gut aus, aber ich schätze und hoffe, solange das Herz noch in Ordnung ist, dass die Palme jetzt wahrscheinlich ihre Kraft in die Bildung neuer wurzeln investiert und nicht in das eigentliche Wachstum der Blätter?

Ich habe nochmal beim Exotengärtner nachgelesen und er schreibt dasselbe:

"Zunächst müssen die Wurzeln regenerieren, bevor die Palme wieder gesunde, neue Wedel bildet. Während der Regeneration heisst es ‚abwarten‘. Dünger + übermäßige Wassergaben sind in dieser Phase kontraproduktiv."

https://www.exotengaertner.de/chinesisc … tschaeden/

Ich habe selbst keine Erfahrung mit Frostschäden bei Kübeltrachys, sodass ich hier auf die Kompetenz des Exotengärtners vertrauen muss.
Das Wundermittel ist also abwarten und schauen was passiert, da sie schon am günstigsten Standort des Gartens steht : )

Offline

#11 26.06.2021 08:40

MajorDutch
Mitglied
Registriert: 02.04.2021
Beiträge: 10

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Ich hätte noch eine Frage. Ich habe jetzt bei der Palme im Topf ein bisschen was gegraben um mir die Wurzel anzuschauen. Ich habe jetzt nicht die ganz dicken Wurzeln gesehen, aber am Rand die Wurzeln die ich gesehen habe haben eine bräunliche Farbe und ich konnte die enden relativ leicht abzupfen. Da blieb dann nur so eine spitze quasi wie so ein dünner Faden übrig. Auch habe ich gesehen dass einige Wurzeln Hohl sind. Die Palme steht in ihrem Topf circa 4-5 Jahre. Wäre es ratsam sie einmal rauszuholen und komplett zu betrachten? Eventuell neue Erde rein und eine neue Drainage? Ich bin mir halt nur nicht sicher, ob das in der derzeitigen Situation vielleicht zu viel Stress oder Ähnliches für die Palme bedeuten würde? Also ob ich jetzt quasi damit etwas verschlimmbessern würde…Grüße

Offline

#12 06.07.2021 16:46

MajorDutch
Mitglied
Registriert: 02.04.2021
Beiträge: 10

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Hallo, von meiner Palme gibt es leider keine gute Nachrichten. Oben wo die Sperre sind war die Palme relativ Schimmel ich und ich wollte schauen ob ich das irgendwie weg machen kann. Naja zumindest konnte ich jetzt beide Sperre relativ problemlos herausziehen. Ich weiß natürlich dass es überhaupt nicht gut aussieht, und dass jetzt viele sagen werden dass die Palme hinüber ist. Ich will sie aber trotzdem nicht aufgeben, was kann ich jetzt noch tun? Ich habe jetzt diesen Krater. Muss ich da irgendwas rein tun, muss ich es abdecken oder was kann ich jetzt noch machen? Danke

Offline

#13 06.07.2021 17:50

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover (Hänigsen)
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.855

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Servus !

Chinosol in der Apotheke kaufen , die Tabletten zermösern und das Pulver ins Palmenherz streuen !

Viel "Erfolg" !!!!!!!!!!       cool    wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (13.07.2021 07:23)


Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#14 06.07.2021 18:00

MajorDutch
Mitglied
Registriert: 02.04.2021
Beiträge: 10

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Vielen Dank. Ich habe jetzt mit einer Säge den Stamm oben etwas abgeschnitten, damit der Krater nicht zu tief ist, und um das ganze verschimmelte Gewebe weg zu machen. Okay dann werde ich schauen ob ich das in der Apotheke finde. Irgendwo stand mal das man es nicht mehr kaufen kann. Alternativ habe ich etwas von Aktivkohle gelesen. Bedeutet also ich muss jetzt den Krater oben absolut trocken halten? Tue ich jetzt einfach irgendeine Abdeckung oben drauf oder wie? Und dann heißt es wohl scheinbar nur noch abwarten…

Offline

#15 06.07.2021 18:52

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover (Hänigsen)
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.855

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Servus !

Ich würde "sie" einfach mal ins Haus holen , denn drinnen regnet es wohl kaum.
Und wenn "sie" wieder austreibt dann wieder nach draußen stellen :.
Qwasie "Krankenhaus" !!!    wink


Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#16 12.07.2021 21:43

MajorDutch
Mitglied
Registriert: 02.04.2021
Beiträge: 10

Re: Probleme mit meiner alten Dame...Frostschäden?

Palmenhain_z schrieb:

Servus !

Ich würde "sie" einfach mal ins Haus holen , denn drinnen regnet es wohl kaum.
Und wenn "sie" wieder austreibt dann wieder nach draußen stellen :.
Qwasie "Krankenhaus" !!!    wink

Also reinholen könnte mit dem Platz zu eng werden. Ich habe sie im Garten jetzt aber unter eine Überdachung gestellt. Regen bekommt sie jetzt also erstmal nicht ab. Fahren jetzt für 2,5 Wochen in den Urlaub, soll ich sie so lassen? Irgendwann braucht die doch bestimmt wieder Wasser? Wahrscheinlich hatte sie ja bisher zu viel, das Substrat bei etwas graben ist was feucht. Also erstmal so lassen während des Urlaubs?

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB