Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 4000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)
Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)

#1 20.02.2021 01:58

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 446

Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Kürzlich gab es hintereinander 4 Tage mit Temperaturen bis zu -15° in der Nacht, am Tag bis ca. -5°C. Geschützt waren die Trachys nur mit 1 Jutesack, der darüber gestülpt war.

Nun würde mich interessieren, ob es die 1 Fortunei und 1 Wagnerianus überlebt haben. Die Blätter sind streng nach oben zusammengebunden. Auf den 1. Blick fällt mir nichts auf, aber das heißt nichts. Ich will die Wedel auch nicht aufmachen, vielleicht wird es nochmals sehr kalt. Ich möchte bis Mitte März die Wedel zusammen gebunden lassen.

Heute soll es bis zu +17° warm werden. Die Jutesäcke sind weg und die Wedel sind dem Licht ausgesetzt. Die Fortunei steht im Winter eher im Schatten und bekommt vielleicht ab 15-16h ein wenig Sonnenlicht, ist nicht zu sagen, ob es leicht bewölkt sein wird oder direkte Sonne. Ich denke, aber besser als mit einem Sack darüber, wenn es so warm ist.

Die Wagnerianus steht seit gestern und somit 1 Tag länger ohne Jutesack, aber zusammengebunden da, da ist aber Südseite und heute war es sonnig, aber leicht trüb.

Also woran könnte ich erkennen, dass es die Trachys nicht geschafft haben, auf den Speer sehe ich nicht und ziehen daran ist auch nicht möglich.

Ich denke es dauert einige Zeit bis erfrorene Blätter welk werden.

Beitrag geändert von Salzburger (20.02.2021 02:01)


Zone tF

Offline

#2 20.02.2021 09:03

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover (Hänigsen)
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.843

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Salzburger schrieb:

Kürzlich gab es hintereinander 4 Tage mit Temperaturen bis zu -15° in der Nacht, am Tag bis ca. -5°C. Geschützt waren die Trachys nur mit 1 Jutesack, der darüber gestülpt war.

Nun würde mich interessieren, ob es die 1 Fortunei und 1 Wagnerianus überlebt haben.

Ich denke es dauert einige Zeit bis erfrorene Blätter welk werden.

Da hast Du wohl Recht !!!  roll   wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (20.02.2021 09:05)


Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#3 20.02.2021 16:22

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 446

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Palmenhain_z schrieb:

Da hast Du wohl Recht !!!  roll   wink

Wie lange wird es etwa dauern bis man es deutlich merkt? Die Blätter der Wedel greifen sich irgendwie nicht so fest an.


Zone tF

Offline

#4 20.02.2021 18:25

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover (Hänigsen)
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.843

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Servus !

Das kann dauern !
Bei mir sehe ich im augenblick , das sich an den Wedeln die Spitzen der Wedel nicht mehr
entfalten und sich sehr zusammengezogen haben.
Die werden braun werden und absterben.
Da kann man dan nur noch auf neue frischgrüne Wedel hoffen !    hmm


Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#5 20.02.2021 23:22

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 446

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Palmenhain_z schrieb:

Servus !

Das kann dauern !

Kann ich mir gut vorstellen. Bei mir sind es jetzt 6 Tage seit dem die Kältewelle vorbei ist. Ich fürchte zur Zeit auch die starke Sonne und die warmen Temperaturen von über 15° in den nächsten Tagen.

Glaubst du, dass ich in 1 Monat klüger bin?

Primär geht es ja darum, dass die Palme nicht komplett hinüber ist und eingeht und ich da eingreifen hätte können. Alles andere kann ich irgendwie akzeptieren. Ich denke ein Foto bringt nichts, da sieht sie nicht so schlecht aus, wenn man von den abgeknickten Blättern absieht, aber die sieht vom Sturm im Herbst. Vor Weihnachten habe ich sie zusammengebunden, aber sonst nicht geschützt.

Wenn es ein paar Tage wolkig ist, dann werde ich die zusammengebundenen Blätter aufmachen.


Zone tF

Offline

#6 21.02.2021 09:49

PeterW
Mitglied
Registriert: 18.07.2019
Beiträge: 24

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Ich denke nicht, dass eine Palme zu viel Sonne bekommen kann.
Sie nutzt jedes bisschen grün um Kraft zu tanken.
Vorausgesetzt sie hat genug Wasser.

Offline

#7 21.02.2021 16:04

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 474

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Salzburger schrieb:

Glaubst du, dass ich in 1 Monat klüger bin?

Primär geht es ja darum, dass die Palme nicht komplett hinüber ist und eingeht und ich da eingreifen hätte können. Alles andere kann ich irgendwie akzeptieren.

Jetzt kannst Du nicht mehr viel machen. Da kann man nur noch hoffen, dass das Palmenherz (Meristem) noch ok ist, dann kommt wieder was. Aber das dauert seine Zeit, ein paar Jahre sieht so eine Palme Schei.. aus.
Darum lieber vorher mehr Zeit in einen ordentlichen Winterschutz investieren, hinterher ist in all den Foren ein Mordsgejammer, wir sind eben in Mitteleuropa und nicht am Mittelmeer.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1176 mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1776 h
Tmin: -23,5°C
Tmax: 34,9°C
(2008-2018)

Offline

#8 21.02.2021 17:08

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 446

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

PeterW schrieb:

Ich denke nicht, dass eine Palme zu viel Sonne bekommen kann.
.

Doch kann sie, wenn sie keine Sonne nach der Abdeckung gewohnt ist, sie wechselt dann von Finster auf total hell, das gibt Sonnenbrand.


Zone tF

Offline

#9 21.02.2021 17:17

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 446

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Trachy schrieb:

Jetzt kannst Du nicht mehr viel machen..

Meine Jutesäcke wurden mit 4m gekauft, keine Ahnung wie die gerechnet haben. Die Palme ist ca. 2,5m hoch und ich konnte sie unten nicht mehr schützen. Das Jahr davor kam sie ohne jeglichen Schutz durch, nicht einmal zusammengebunden habe ich sie. So ab -7° schütze ich sie. Das gab es ein paar Wochen vor den -15!. Damals hatte ein Sturm den Schutz im Garten verteilt.

Man liest immer wieder, dass die Palmen mit warmem Wasser gegossen werden. Ich sehe eher keinen Wassermangel in der Erde. Der Schnee ist geschmolzen und geregnet hat es im Winter auch. Der Boden ist vermutlich nicht stark gefroren. Das Haus ist ca. 2,5m weg, von da kommt ja auch Wärme.

Also vorsichtshalber gießen? Die nächsten 2 Wochen sieht es nicht nach Regen aus, es gibt jeden Tag volle Sonne und Maximaltemperaturen um die 15° und nachts keine Minusgrade.

Bin schon gespannt, wie es meinen Kübelpalmen geht, die wurden seit 3 Monaten im kühlen Raum nicht gegossen, je kälter es ist um so mehr springt der Frostschutz an und der Heizkörper trocknet den Raum. Leider komme ich da nicht so leicht dazu wo die Palemn sind, davor ist alles verstellt. Aber das ging die letzten Jahre immer gut.


Zone tF

Offline

#10 21.02.2021 17:17

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover (Hänigsen)
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.843

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Da sie in der letzten Zeit nicht mehr gewachsen ist , wird es keinen Sonnenbrand geben .    wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (22.02.2021 16:01)


Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#11 21.02.2021 18:15

Tatzenkatz
Mitglied
Registriert: 21.02.2020
Beiträge: 57

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Hallo Salzburger

Warum machst du dir denn solche Sorgen um die Palmen? Du sagst doch, dass sie "nicht so schlecht" aussehen.
Bei uns in der Region sehen sie auch nicht schlecht aus. Ist doch alles gut!

Und wenn ein ein paar Wedel ramponiert sind, was macht das schon?
Du wohnst weit im Süden und die Trachys hauen im Sommer einen Wedel nach dem anderen raus.

Auch um die Sonne musst du dir keine Sorgen machen. Wir haben Februar und nicht April.

Schau dir für nächsten Winter einfach @Trachy's Winterschutz an.
Er bringt die Palmen jedes Jahr durch einen "Jahrhundertwinter"
Wenn du sie so schützt, musst du dir nur sorgen machen, dass sie bald dein Haus überragen.

Viele Grüße
TK

Offline

#12 21.02.2021 18:40

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 474

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Salzburger schrieb:
PeterW schrieb:

Ich denke nicht, dass eine Palme zu viel Sonne bekommen kann.
.

Doch kann sie, wenn sie keine Sonne nach der Abdeckung gewohnt ist, sie wechselt dann von Finster auf total hell, das gibt Sonnenbrand.

Hallo Salzburger,
das gilt nur eingeschränkt.
Sonnenbrand gibt es nur an Fächern die kein UV-Licht erfahren haben.  Blätter vom letzten Jahr kennen UV-Strahlung und sind diese gewöhnt, da gibt es keinen Sonnenbrand. Neue Blätter sollte es im Winterschutz von Trachycarpus eigentlich nicht gegeben haben.
Sag mal wo liest Du denn solchen Quatsch, mit dem warmen Wasser. Ich habe über 20 Jahre hier im Allgäu ausgepflanzte Trachys und habe noch nie mit warmen Wasser gegossen. Übrigens gegossen habe ich meine Palmen immer nur in der Anwachsphase, dann nie wieder.
Aber deine Kübelpalmen solltest Du gießen, wenn Du sie nicht trocknen willst. Ich jedenfalls gieße meine mindestens alle 2 -3 Wochen, auch in der ungeheizten Garage.
Vom Sturm ist bei mir noch kein Winterschutz fortgeflogen, es gehört halt dazu, dass man sich schon vorher darüber Gedanken macht.
Und ich wohne auf einem Berg, da ist oft mehr Wind als gut ist.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1176 mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1776 h
Tmin: -23,5°C
Tmax: 34,9°C
(2008-2018)

Offline

#13 21.02.2021 19:01

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover (Hänigsen)
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.843

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Trachy schrieb:
Salzburger schrieb:

Doch kann sie, wenn sie keine Sonne nach der Abdeckung gewohnt ist, sie wechselt dann von Finster auf total hell, das gibt Sonnenbrand.

Hallo Salzburger,
das gilt nur eingeschränkt.
Sonnenbrand gibt es nur an Fächern die kein UV-Licht erfahren haben.  Blätter vom letzten Jahr kennen UV-Strahlung und sind diese gewöhnt, da gibt es keinen Sonnenbrand. Neue Blätter sollte es im Winterschutz von Trachycarpus eigentlich nicht gegeben haben.
Sag mal wo liest Du denn solchen Quatsch, mit dem warmen Wasser. Ich habe über 20 Jahre hier im Allgäu ausgepflanzte Trachys und habe noch nie mit warmen Wasser gegossen. Übrigens gegossen habe ich meine Palmen immer nur in der Anwachsphase, dann nie wieder.
Aber deine Kübelpalmen solltest Du gießen, wenn Du sie nicht trocknen willst. Ich jedenfalls gieße meine mindestens alle 2 -3 Wochen, auch in der ungeheizten Garage.
Vom Sturm ist bei mir noch kein Winterschutz fortgeflogen, es gehört halt dazu, dass man sich schon vorher darüber Gedanken macht.
Und ich wohne auf einem Berg, da ist oft mehr Wind als gut ist.

...Da hat der Jürgen Recht !   Mach dir nicht so viele Sorgen !   smile   wink


Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#14 09.03.2021 14:57

Murphy112
Neues Mitglied
Registriert: 09.03.2021
Beiträge: 1

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Hallo,
ich habe 3 große Fortunei und 2 Chamerops Humilis. Alles in einer Gruppe vereint.
Hier in Duisburg sind wir nicht so tiefe Temperaturen gewohnt. Aber diesen Winter gab es schon Temperaturen von minus 12-13 Grad.
Ich habe über die ganze Gruppe ein " Zelt2 gebaut, dieWurzeln  und Stamm gut abgedeckt ( habe leider keine Heizung).
Die Fortunei scheinen es gut überstanden zu haben, allerdings die beiden Humilis haben wohl eine Schaden.
Sie bilden an vielen Blättern  schwarzbraune Spitzen und schwarze Punkte in den Wedeln.( Frostschaden).
Nun werden die Wedel mit den braunen Spitzen immer brauner so das ich davon ausgehe das sie absterben.

Mein  erste Frage: Da die Humilis ja nicht so groß wird würden bei späteren entfernen der abgestorbenen Wedeln die Humilis schlimm aussehen.Die Humilis bildet dann wohl über den " Speer" neue Wedeln, und untenrum bleibt es kahl.... ?

Mein zweite Frage:
Die Humilis hat an den Achsen des Neuaustriebes starken weißen Film ( keine Tierchen) so das ich ev davon ausgehe das es sich nicht um die normale weißliche Verfärbung der Humuilis Neuaustriebe handelt.
Wie gesagt Wolläuse  ( vielleicht ein Schmierfilm..)oder ähnliches kann ich nicht erkennen, gehe aber davon aus das es doch eine Art von Pilz ist.
Habe gelesen das das " KupferFungizid ( Neudorff) wohl auch nicht hilft.
Kann jemand helfen...
danke

Beitrag geändert von Murphy112 (09.03.2021 15:03)

Offline

#15 09.03.2021 16:01

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover (Hänigsen)
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.843

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Servus !

Zu der Frage : und untenrum bleibt es kahl ?
Die Wedel werden ohnehin nicht ewig grün bleiben.Die werden nach einigen Jahren sowiso
braun werden und absterben.
Die Zwergpalmen entwickeln ja aber meißtens um den Stamm kindel und somit.....nicht so schlimm. wink

Zum "weißen Film" ......... da wäre ein Foto sehr aufschlussreich !     roll

Beitrag geändert von Palmenhain_z (10.03.2021 08:55)


Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#16 25.03.2021 18:30

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 446

Re: Woran / wie erkennt man einen Frostschaden?

Tatzenkatz schrieb:

Hallo Salzburger

Auch um die Sonne musst du dir keine Sorgen machen. Wir haben Februar und nicht April.

Schau dir für nächsten Winter einfach @Trachy's Winterschutz an.
Er bringt die Palmen jedes Jahr durch einen "Jahrhundertwinter"
Wenn du sie so schützt, musst du dir nur sorgen machen, dass sie bald dein Haus überragen.

TK

@Trachy's Winterschutz? Wo suchen, was ist das? Wollte eigentlich schon letztes Jahr was kaufen, das Angebot lag bei fast 1000€.

Ich kämpfe jedes Jahr mit Sonnenbrand, nicht unbedingt bei den Trachys, aber die Agaven wollen sehr schonend wieder an das Licht gewohnt werden.

Schön langsam komme ich aber in Richtung zu hoch, schätze heuer werden es über 3m.

Die Topfpalmen kommen heute raus, halten die -2° kurz nachts eventuell aus? Laut dt. Wetterdienst gibt es keine Minusgrade, andere meinen schon.

Nach der starken Kälte wurde es sehr warum bis fast +20", da habe ich jeden Schutz entfernt und dann waren die Palmen 15cm zugeschneit.

mini_trachycarpus-fortunei_0005.jpg

mini_trachycarpus-wagnerianus_0006.jpg

Beitrag geändert von Salzburger (25.03.2021 18:31)


Zone tF

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB