Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 4000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)
Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)

#1 11.02.2021 16:31

IronMaidenEd
Mitglied
Registriert: 24.01.2018
Beiträge: 12

Kälteschäden Phönixpalme, noch zu retten?

Hallo zusammen ich mal wieder,

habe meine Phönixpalme bei den eisigen Temperaturen von unter minus 5 grad reingeholt. Denke so eingepackt wie sie war und die Nähe zur Balkonscheine waren etwas wärmer.

Jetzt steht sie seit 3 Tagen hier drin, hat an einigen wedeln dunkel grüne/braune Tropfen und wirkt fast vertrocknet, obwohl die erste oben feucht ist und unten in der Schale minimal Wasser steht. Es sieht schon nach Frost Schäden aus, soweit ich beurteilen kann ist das Herz unversehrt geblieben.

Meine frage ist nun, was soll ich tun? Würde die Palme gerne wieder schnellstmöglich nach draußen stellen wenn die Temperaturen nicht mehr unter 0 Grad fallen. Soll ich sie düngen/giesen/nichts tun oder erst rausstellen sobald die Temperaturen frühlingshafter werden? Bin etwas überfragt gerade

Offline

#2 11.02.2021 17:05

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.657

Re: Kälteschäden Phönixpalme, noch zu retten?

Servus !

Welche minusthemperaturen hat deine Palme denn schon verkraften müssen ?
Wo wohnst Du ?


Hänigsen ("KASPARLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#3 11.02.2021 17:21

IronMaidenEd
Mitglied
Registriert: 24.01.2018
Beiträge: 12

Re: Kälteschäden Phönixpalme, noch zu retten?

Also ich vermute mal, dass es vielleicht maximal bis zu -7 Grad waren, aber durch die Nähe zur Hauswand schwierig einzuschätzen. Die Erde um die Wurzel bzw der Topf waren zumindest nicht gefroren, denke daher nur, dass die Wedel etwas abbekommen haben. Würde gerne auch Bilder hochladen, dass bekomme ich gerade nur leider nicht auf die Kette. Ich komme aus Dortmund, da sind seit ein paar Tagen die Temperaturen dauerhaft unter 0. Bis maximal -5 hätte ich sie draußen gelassen, als aber bis zu -17 Grad nachts angesagt wurden habe ich sie reingeholt.

66DC474B-B887-4B0A-BF5A-E109965A57FF.jpg

9F7582CD-873F-4B37-940E-59AB7EE11054.jpg

F049C191-AB1D-437F-B7FE-173F0C001461.jpg

Beitrag geändert von IronMaidenEd (11.02.2021 17:39)

Offline

#4 12.02.2021 14:32

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.657

Re: Kälteschäden Phönixpalme, noch zu retten?

Na ,da ist es wohl nochmal "gutgegangen" !

Gut das Du sie "reingehohlt" hast .     L. G.      wink


Hänigsen ("KASPARLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#5 12.02.2021 15:03

IronMaidenEd
Mitglied
Registriert: 24.01.2018
Beiträge: 12

Re: Kälteschäden Phönixpalme, noch zu retten?

Ist es denn normal wie sie aussieht? Gefühlt wird sie immer farbloser und die älteren Wedel hängen, bzw wirken immer trockener (der Boden ist noch sehr feucht).. oder muss ich mir da keine Sorgen machen?
Wie sollte ich jetzt weiter vorgehen und ab wann kann sie wieder raus?

Beitrag geändert von IronMaidenEd (12.02.2021 15:08)

Offline

#6 13.02.2021 10:45

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.162

Re: Kälteschäden Phönixpalme, noch zu retten?

hallo,

also wenn der mittelste neue Wedel  grün und frisch -  also nicht strohig -  ist, brauchst Du Dir glaube ich noch keine Sorge machen. Und wie Du schreibst, ist auch die Erde noch feucht. Dann würde ich sie jetzt erstmal hell und nicht zu warm stellen. So um die 10- 15 Grad wären meines Erachtens ok.
Auf den Wunsch, sie wieder nach draußen zu stellen, mußt Du wahrscheinlich noch etwas warten. Das würde ich nicht tun, solange die Temperaturen im minus-Bereich sind, da sie ja jetzt vorgeschädigt ist. Jetzt nicht düngen, die Erde nicht austrocknen lassen. Wenn dauerhaft ab 5 Grad und keine minus-Temperaturen in der Nacht kann sie wieder raus.

Meine ph.reclinata stand bis -6 Grad draußen ungeschützt an der Hauswand.  Die hat keinen Schaden. Aber vielleicht sind die auch etwas robuster - ich weiß es nicht.

lg Karin

Beitrag geändert von Karin (13.02.2021 10:52)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#7 13.02.2021 14:15

IronMaidenEd
Mitglied
Registriert: 24.01.2018
Beiträge: 12

Re: Kälteschäden Phönixpalme, noch zu retten?

Hallo Karin,

Danke für deine Antwort.

Leider sind alle Wedel sehr trocken, soweit ich erkennen kann auch das neuste/mittlerste. Ich kann leider nicht genau erkennen, ob die ganz beiden Neuen die noch ganz tief stecken „normal“ sind. Ganz unten wirken alle Wedel dennoch sehr saftig und weitestgehend normal.

Leider kann ich von der Temperatur hier drinnen nicht viel steuern, es sind gut 20 Grad, dafür recht hell und sonnig. Runtertragen ist mittlerweile aufgrund des Gewichts aus der 3. Etage sehr schwierig geworden. Der anderen Palme geht auch deutlich besser soweit ich beurteilen kann, die sollte allgemein etwas robuster sein.

Hoffe ich kann sie nächste Woche irgendwann wieder rausstellen, habe die letzten Jahre teilweise schon etwas gezittert und gebangt u.a. Wegen Schädlingsbefall, deswegen bin ich bei der Phönixpalme etwas sensibel geworden wink)

Offline

#8 13.02.2021 16:38

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.162

Re: Kälteschäden Phönixpalme, noch zu retten?

dann kannst Du jetzt nur noch abwarten. Bei ca. 20 Grad  den Ballen immer feucht halten. Viel Glück!


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#9 14.02.2021 12:24

IronMaidenEd
Mitglied
Registriert: 24.01.2018
Beiträge: 12

Re: Kälteschäden Phönixpalme, noch zu retten?

Vielen Dank, es würde mir echt das Herz brechen sie zu verlieren nur weil ich den Fehler gemacht und sie nicht früher reingeholt habe...

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB