Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 4000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)
Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)

#1 27.04.2020 19:59

NF
Neues Mitglied
Registriert: 27.04.2020
Beiträge: 2

Hanfpalme verbrannt?

mini_IMG_20200222_103134_cr.jpgmini_IMG_2491.jpgmini_IMG_2492.jpgMoin zusammen,

ich habe vor fast 5 Jahren eine kleine Trachycarpus fortunei erfolgreich im Garten gepflanzt.

Nun sind wir im Januar umgezogen und irgendwie hatte ich die seltsame Idee, unser Pflänzchen mitzunehmen.

Im Februar sah sie noch ganz gut aus, außer dass die Wedel von den Winterstürmen zerflettert sind.

Erst einmal zu den Gemeinsamkeiten im Standort:
Nordseeklima mit milden aber windreichen Wintern.

Und nun zu den Unterschieden:
Alt: windgeschützt, Nordwest eher schattig, etwas sandig, gesunder Boden mit vielen Regenwürmern.
Neu: offen, sonnig, da Lehmboden auf einer aufgeschütteten Insel mit Lehm-Sand-Gemisch, festgefahren und wasserundurchlässig.

Der Garten am neuen Standort ist noch nicht angelegt, es wird noch Erde aufgeschüttet, für meine Palme habe ich deshalb eine Insel errichtet, damit sie schon mal einen Standort hat, der zudem mit Sand durchmischt ist.

Das erste Bild ist von Ende Februar, das zweite Ende April.

Meine Vermutung ist nun, dass sie zu viel Sonne bekommen hat, aber es kommen so viele Faktoren infrage.

Beitrag geändert von NF (27.04.2020 20:32)

Offline

#2 28.04.2020 08:59

schmidtrene
Mitglied
Registriert: 09.03.2016
Beiträge: 176

Re: Hanfpalme verbrannt?

Vielleicht ist die Palme ja ertrunken? So dass die Wurzeln verfault sind? Auf Bild 1 sieht es so aus.
viele Grüße
Rene

Offline

#3 28.04.2020 16:39

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover (Hänigsen)
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.855

Re: Hanfpalme verbrannt?

Servus !


Das meine ich auch !    devil     yikes    wink


Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#4 29.04.2020 12:17

NF
Neues Mitglied
Registriert: 27.04.2020
Beiträge: 2

Re: Hanfpalme verbrannt?

Danke für eure Einschätzungen.
Gibt es Erfahrungen, geschweige denn Hoffnung?

Offline

#5 29.04.2020 14:20

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover (Hänigsen)
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.855

Re: Hanfpalme verbrannt?

Servus !

Der "Neutrieb " ( Speer ) sieht gut aus , also "Hoffnung" !!!    cool    wink


Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#6 30.06.2020 13:50

Aminos
Neues Mitglied
Registriert: 28.04.2020
Beiträge: 3

Re: Hanfpalme verbrannt?

Ich würde auch auf zu nass tippen, meine haben bei dem Monsun Dauerregen aber eher eine gelbliche Farbe an Altwedeln bekommen die durch sonnige Tage allerdings wieder in sattes grün verwandelt wurde. Den Boden sollte man auch prüfen. Das Buch über winterharte Palmen kann man auch hier echt gut empfehlen, da man viele auch nicht so geläufige Problemursachen findet. Durch den kalten nassen Boden tritt ein Stickstoffmangel ein der die Färbung verursacht.

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB