Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 10.10.2017 13:16

Tine
Gast

Stamm „schält“ sich

Hat jemand Erfahrung mit dieser Art von Erkrankung einer Palme ?
Die Hülle „schält“ sich, der palmenstamm wird immer dünner und seit neustem gibt es oben einen weißen Pilz.

Keine schwarzen oder weißen Punkte auf den Wedeln.
Keine Staunässe.
?

Kann ich hier Bilder einfügen ?

Über Hilfe wäre ich dankbar.

Hat jemand Erfahrung damit , den Stamm mit dünner Jute zu umwickeln,
sodass die Jute einwächst und den Stamm stärkt ?

#2 10.10.2017 14:07

KleinerSkink
Mitglied
Ort: tB-tC
Registriert: 20.09.2017
Beiträge: 61

Re: Stamm „schält“ sich

Probier's mal bei abload.de

Sieht das evtl eher so aus?

Klick mich


Wo die Misthaufen qualmen, da gibt's keine Palmen

Offline

#3 10.10.2017 16:03

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.637

Re: Stamm „schält“ sich

Servus !

Wenn es sich wirklich um so eine große Trachy handelt --- dann nehm ich davor den "Hut ab " !!! yikes   wink.

Beitrag geändert von Palmenhain_z (21.10.2017 13:24)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#4 10.10.2017 16:39

KleinerSkink
Mitglied
Ort: tB-tC
Registriert: 20.09.2017
Beiträge: 61

Re: Stamm „schält“ sich

Naja, sie können ja auch vorher schon... manche tun es eben, manche nicht.


Wo die Misthaufen qualmen, da gibt's keine Palmen

Offline

#5 10.10.2017 18:55

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Stamm „schält“ sich

Ich weiß, wie man darauf kommen könnte, dass es sich um eine Trachy handelt. Im ersten Beitrag steht davon nichts. devil

Im Moment kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, wie das aussehen soll und was da genau passiert. Wichtig wäre auch zu wissen, um welche Art es sich handelt. Hier werden ja häufig Yuccas und Dracenae als Palmen bezeichnet, also müssen wir erstmal herausfinden, worum es hier überhaupt geht.

Und nein, wenn es sich um eine echte Palme handelt, funktioniert das mit der Jute nicht. Anders als bei unseren heimischen Gehölzen wie Buche oder Eiche haben Palmen kein sekundäres Stammwachstum.

Bilder einfügen funktionert entweder mit einem externen Link oder - nach Anmeldung im Forum - über "Dateien hochladen". Letzteres funktioniert aber erst nach ein paar Beiträgen.

Offline

#6 10.10.2017 20:19

Tine
Gast

Re: Stamm „schält“ sich

Danke schon einmal für die Reaktionen .
Die Trachy ist ca 4 Meter hoch.

Ich versuche das mit den Bildern.

Ich werde mich auch anmelden.

#7 10.10.2017 20:38

Tine
Junior-Mitglied
Registriert: 10.10.2017
Beiträge: 9

Re: Stamm „schält“ sich

/abload.de/thumb/d81a72f0-e80d-4c44-8b6j2g.jpeg

/abload.de/thumb/ce564a41-b7bd-46ab-a19vkux.png

/abload.de/thumb/8fe9109a-26c4-4413-a9bjhk.jpeg

/abload.de/thumb/6e23dc63-e8b9-40e6-8qwjhq.jpeg

$matches[1]$matches[2]$3$4$5://$6$4$matches[1]0$matches[1]1$matches[1]2

Beitrag geändert von Tine (10.10.2017 20:49)

Offline

#8 10.10.2017 20:48

KleinerSkink
Mitglied
Ort: tB-tC
Registriert: 20.09.2017
Beiträge: 61

Re: Stamm „schält“ sich

Die Bilder sind unglaublich klein, könntest du evtl etwas größere einstellen?

Ansonsten ist bei den Uploads immer ein Link zum Kopieren als "für Foren" gekennzeichnet, damit werden sie hier direkt angezeigt


Gruß


Wo die Misthaufen qualmen, da gibt's keine Palmen

Offline

#9 10.10.2017 20:53

Tine
Junior-Mitglied
Registriert: 10.10.2017
Beiträge: 9

Re: Stamm „schält“ sich

fdb58142-2fbf-4528-as6zl2.jpeg

Offline

#10 10.10.2017 20:56

Tine
Junior-Mitglied
Registriert: 10.10.2017
Beiträge: 9

Re: Stamm „schält“ sich

db0cd356-f3a8-4533-aoxyjy.jpeg

e73337f1-87b6-4250-b7glmp.jpeg

bffd8b76-8086-4f76-a94tx2x.png

Offline

#11 11.10.2017 07:47

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Stamm „schält“ sich

OK, ist dann wohl doch eine Trachy. smile
@KleinerSkink: Ich bewundere deine hellseherischen Fähigkeiten. devil

Aus meiner Sicht ist das nicht besorgniserregend. Könnte es sein, dass ein paar Tiere am Stamm knabbern oder die Fasern für ihren Nestbau stibitzen?

Einige Trachy-Arten wie zum Beispiel T. takil verlieren die Fasern auch leichter als andere. Wo stehen die Palmen denn? Irgendwo in Deutschland?

Offline

#12 11.10.2017 07:51

KleinerSkink
Mitglied
Ort: tB-tC
Registriert: 20.09.2017
Beiträge: 61

Re: Stamm „schält“ sich

Hätte auch 'ne Washi oder sonst was sein können. Mein Gedankengang war nur, dass manche dies von sich aus tun, war wohl ein Glücksgriff wink


Wo die Misthaufen qualmen, da gibt's keine Palmen

Offline

#13 11.10.2017 08:02

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Stamm „schält“ sich

Also mal ganz ehrlich, für mich sieht das eher nach einer wunderschönen, riesigen Chamaerops Humilis aus ... smile

Warum sich da was schält, kann ich auch nicht genau sagen, schiebe es aber auf das Alter der Palme. Bei Trachys werden ja auch ab einem gewissen Alter die alten Blattbasen und der zugehörige Hanf abgestoßen. Wird wohl bei den Chamaerops Humilis auch so sein. Zumal bei dieser enormen Größe gehe ich von einem ziemlich hohen Alter aus.

LG
Enrico


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#14 11.10.2017 08:17

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 129

Re: Stamm „schält“ sich

Enrico hat Recht, das ist keine Trachy sondern eine Chamaerops.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1164mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1782h
Tmin: -23,7°C
Tmax: 34,9°C
(2005-2015)

Offline

#15 11.10.2017 08:46

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Stamm „schält“ sich

Und was den Schimmel betrifft. Wo Schimmel entsteht, muss es auch sehr feucht sein. Das hat dann auch nix mit Staunässe im Kübel zu tun. Wie ich vermute (anhand der leider eher schlechten, weil zu dunklen Fotos, nicht genau zu sehen), steht sie outdoor. Es hat ja viel geregnet in den letzten Tagen ... wink
Zumal, was meinst du mit oben? Auf der Palme oben, auf der Kübelerde oben ...? Naja, egal, es wird der Palme zu nass gewesen sein ...

LG
Enrico

Beitrag geändert von Nrico (11.10.2017 08:49)


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#16 11.10.2017 09:27

Tine
Junior-Mitglied
Registriert: 10.10.2017
Beiträge: 9

Re: Stamm „schält“ sich

Erstmal Danke für die Rückmeldungen.

Am oberen Drittel des Stamms haben sich Pilze gebildet.

Wir haben sie nun erstmal aus dem Topf genommen und lege sie etwas trocken .
Gibt es Mittel, die ich in die Erde geben kann etc. Was den Pilz entkräftet ?

Offline

#17 11.10.2017 09:35

Tine
Junior-Mitglied
Registriert: 10.10.2017
Beiträge: 9

Re: Stamm „schält“ sich

Ja die Palmen stehen in Deutschland , im Sommer draußen im Winter in einer Halle.

07D6A475-5935-49ED-B85D-0CA01267001F.jpeg8FC4FD7D-0768-44BF-8D84-B618D24B1DCF.jpegmini_8FC4FD7D-0768-44BF-8D84-B618D24B1DCF.jpeg8FC4FD7D-0768-44BF-8D84-B618D24B1DCF.jpeg

Offline

#18 11.10.2017 09:37

Tine
Junior-Mitglied
Registriert: 10.10.2017
Beiträge: 9

Re: Stamm „schält“ sich

ich habe nun den Stamm mit Jute umwickelt und wechsle das täglich um Nässe aus dem Stamm zu bekommen.

Habt ihr sonst Tipps für mich, was ich tun könnte ?

Offline

#19 11.10.2017 09:39

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Stamm „schält“ sich

Mit'nem Kran oder wie habt ihr die aus'm Kübel geholt??  yikes

Wieder in den Kübel stecken, ich gehe davon aus, dass der Abzugslöcher hat ...(?) und schön trocken halten. Vielleicht die Palme unter ein Vordach (wenn vorhanden) schieben oder Krone anderweitig abdecken/überdachen. Je kühler/kälter es wird, umso weniger Wasser benötigt die Palme. Chamaerops Humilis kommen generell mit wenig Wasser aus, da sie aus dem Mittelmeerraum kommen. Da regnet es im Sommer zum Teil wochenlang nicht ... Auf Mittelchen würde ich erstmal verzichten.

Den Pilz würde ich einfach "ernten" und wenn er nicht genießbar ist, wegwerfen ... wink Ich dachte zunächst, du meintest Schimmelpilze ...

LG
Enrico

Beitrag geändert von Nrico (11.10.2017 09:41)


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#20 11.10.2017 09:52

Tine
Junior-Mitglied
Registriert: 10.10.2017
Beiträge: 9

Re: Stamm „schält“ sich

Ich topfe die mit einem Gabelstapler um ;-)
Geht super :-)
Sie ist jetzt in einer Halle , also keinem regen mehr ausgesetzt.
Ich habe trockene Erde in den neuen Kübel hinzugefügt.

Den Pilz habe entfernt und wie gesagt erstmal mit dünner Jute den Stamm umwickelt und das wechsle ich dann täglich , damit es nicht zusätzlich Feuchtigkeit gibt.

Offline

#21 11.10.2017 09:54

Tine
Junior-Mitglied
Registriert: 10.10.2017
Beiträge: 9

Re: Stamm „schält“ sich

07767A4A-465C-4C75-B278-A94E0D776AF5.jpeg

So sieht es dann aus ;-)

Offline

#22 11.10.2017 10:32

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Stamm „schält“ sich

Sieht super aus! smile

Ich denke, der Pilz ist einfach im feuchten Gewebe des Stammes gewachsen, kein Grund zur Besorgnis. Bei der Kübelerde musst du im Winter und in der Halle (ich hoffe unbeheizt) trotzdem darauf achten, dass sie nicht gänzlich austrocknet. Wenn die Erdoberfläche abgetrocknet ist, wieder gießen. Ich denke, wenn du regelmäßig 1 x die Woche nachschaust, reicht das vollkommen, je nach Temperatur in der Halle, auch alle zwei Wochen. Wie gesagt, die Palmen brauchen im Winter (Ruhephase) weniger Wasser. Das Substrat darf nur nicht gänzlich austrocknen, sollte also trotzdem immer leicht feucht bleiben.
Ihr habt doch sicher die Palmen schon eine Weile. Wie habt ihr das denn sonst so gehalten?

Ich denke, wenn sie jetzt in der Halle bleibt, kannst du die Juteummantelung auch getrost wieder entfernen. wink

LG
Enrico

Beitrag geändert von Nrico (11.10.2017 10:34)


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#23 18.10.2017 13:17

Tine
Junior-Mitglied
Registriert: 10.10.2017
Beiträge: 9

Re: Stamm „schält“ sich

Entschuldige die späte Antwort , leider bin ich die letzten Tage nicht auf die Seite gekommen.

Ja unsere Halle ist unbeheitzt und wir gießen unsere Palmen genau wie du sagst , im Winter 1x die Woche oder alle 2 Wochen .

Ja wir haben die Palmen seit ca 7 Jahren ...
Prinzipiell klappt das ja auch alles super und ich würde behaupten unseren Palmen geht es gut ;-)
Was mir eben nur sorgen macht , ist das „Schälen“ des Stammes und eben die Pilze...
Das hatte ich bislang noch nicht ..

Offline

#24 18.10.2017 13:56

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Stamm „schält“ sich

Ich denke, das passiert einfach bei so alten Exemplaren. Auch bei älteren Trachycarpus fallen irgendwann von unten her die alten Blattbasen und der Hanf nach und nach ab. Hatte ich weiter oben schon mal geschrieben ... wink

Hier auch mal ältere Ch. Humilis, wo man das (unten) sehr gut sehen kann:

alte_Exemplare_Chamaerops_Humilis.jpg

Ich denke, das ist nicht problematisch. Aber vielleicht kann sich ja mal wer, der sich schon etwas länger mit Palmen beschäftigt, dazu äußern ...?

LG
Enrico


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#25 18.10.2017 15:28

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.637

Re: Stamm „schält“ sich

Servus !

Es ist nicht weiter schlim wenn sich der Palmenstam "schält " ,es ist ein ganz "natürlicher " Vorgang und ich würde  da keine Gefahr für die Palme sehen ----im Gegeteil es ist einfach ein Zeichen das sie schon etwas " älter " ist und das es ihr gutgeht !!!    yikes    wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (18.10.2017 15:29)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

Fußzeile des Forums