Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 31.03.2017 23:08

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 413

Rhizomsperre bei Agave neomexicana empfehlenswert?

Ich überlege mir eine Agave neomexicana in den Garten zu setzen, vom Klima könnte es machbar sein. Ich möchte aber nicht, dass sich die Agave neomexicana im ganze Garten verbreitet. Ist daher eine Rhizomsperre sinnvoll?

Wenn ja, wie realsiert man die Rhizomsperre am besten? Speziell die Ausbreitung in 1 Richtung wäre ein Problem. In die 3 anderen Richtungen kommt in 1-2m Beton.

Beitrag geändert von Salzburger (31.03.2017 23:10)


Zone tF

Offline

#2 01.04.2017 04:17

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Rhizomsperre bei Agave neomexicana empfehlenswert?

Hallo Salzburger
Meine neomex kindelt auch, aber das macht sie nicht so heftig, dass es eine Rhizomsperre benötigen würde. Es kommt 1 Ableger und wenn ich den nicht haben will, steche ich ihn einfach ab. Sie macht das meist nur 1 bis 2 Mal pro Jahr und es ist kein Problem.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#3 01.04.2017 20:56

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 413

Re: Rhizomsperre bei Agave neomexicana empfehlenswert?

Danke für die Info. Wie groß ist denn deine Agave neomexicana schon?


Zone tF

Offline

#4 02.04.2017 16:38

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Rhizomsperre bei Agave neomexicana empfehlenswert?

Hallo Salzburg
Hier mal ein Foto meiner neomex. Unten siehst Du den Ableger. Sie hat einen Durchmesser von 40 cm und wächst lange nicht so schnell wie die ovatifolia.
Agave-neomexicana20170402_172753.jpg


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#5 02.04.2017 18:57

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 840

Re: Rhizomsperre bei Agave neomexicana empfehlenswert?

Hallo Salzburger
Die neomex wird mit einer Endgrösse von 2-3 feet Durchmesser angegeben, also ca. 60-90cm.

Conny, wenn ich deine so anschaue, gleicht die ein bisschen meiner grossen, von der man mir gesagt hat, es sei eben keine neomex, sondern irgendeine andere Unterart von parryi. Hier mal zum Vergleich ein Bild von Agaveville.com, das für mich typisch ist:
file.php?id=30575

und meine:
IMG_3583.jpeg

Meine macht auch nur etwa ein Kindel pro Jahr. Gemessen habe ich schon lange nicht mehr, aber es werden mehr als 50cm Durchmesser sein.
LG Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#6 02.04.2017 19:41

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 413

Re: Rhizomsperre bei Agave neomexicana empfehlenswert?

Vielen Dank für eure Fotos. Conny, hast du nicht Probleme mit den Laubblättern zwischen den Agavenblättern? Nasse Blätter sind ja sehr gefährlich wegen Schimmel.

Ist bei euch eher trockener oder nasser Winter?


Zone tF

Offline

#7 02.04.2017 20:10

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Rhizomsperre bei Agave neomexicana empfehlenswert?

Ich habe das Laub erst vor einer Woche entfernt, aber leider hat unser Nachbar ein Baum der genau im Südwestwind steht und jetzt erst das alte Laub abwirft. Probleme hatte ich deswegen noch nie. Die letzten 2- 3 Winter waren echt trocken, auch jetzt leider wie unter mangelndem Regen. Im Winter kommt nur eine Plexiglasscheibe als Regenschutz drüber.
Flo keine Sorge, ich bin sehr sicher, dass es sich um eine echte neomex handelt.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#8 02.04.2017 20:32

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 413

Re: Rhizomsperre bei Agave neomexicana empfehlenswert?

Dann geht es dir so wie mir, von irgendwo gibt es immer Blätter, zur Zeit verliert der Efeu die Blätter und die verfangen sich in allen Yuccas. Seit Wochen gibt es sehr wenig Regen, sodass sogar die Hesperaloe vertrocknet. Vielleicht regnet es morgen endlich. Auch meine Baccata ist sehr vertrocknet. Ganz komisch, wenn man sonst feuchtigkeitsempfindliche Pflanzen gießen muss, damit sie nicht weiter vertrocknen.

Beitrag geändert von Salzburger (02.04.2017 20:34)


Zone tF

Offline

#9 03.04.2017 06:22

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Rhizomsperre bei Agave neomexicana empfehlenswert?

Ich musste schon drei Mal den ganzen Garten wässern, da es sonst vermutlich keine so tollen Frühjahrsblüten gegeben hätte. Das Problem wird sich in den kommenden Jahren vielleicht noch verschärfen. Ich kann natürlich auch kein Regenwasser sammeln, aber zum grossen Glück habe ich noch einen Vorrat von 300 Litern im Keller. Ich habe schon das Gefühl, dass es jedes Jahr schlimmer wird und es weniger regnet.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#10 03.04.2017 09:05

Roland
Mitglied
Ort: Steigra
Registriert: 28.09.2012
Beiträge: 120
Webseite

Re: Rhizomsperre bei Agave neomexicana empfehlenswert?

Dann zeige ich mal meine beiden auch, die erste "große" und das Kindel von der. Sieht farblich ganz anders aus. Ich vermute mal die erstere hat einen besseren Platz sprich mehr Sonne....
A_neomexicana-gr__20170403-1001.jpeg

A_neomexicana-2.jpeg

Offline

#11 03.04.2017 11:52

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Rhizomsperre bei Agave neomexicana empfehlenswert?

Wenn man sich verschiedene Pflanzen an verschiedenen Standorten ansieht, kann man recht grosse Unterschied sowohl im Habitus als auch in der Farbgebung feststellen. Ich denke auch, dass eine Pflanze mit vollsonnigen Stand und in rein mineralischem Substrat sich anders entwickelt wie eine Pflanze mit weniger Sonne und in normalem Gartenboden. Ich habe über 20 Jahre Kakteen und andrere Sukkulenten gezüchtet und konnte solches auch bei diesen Pflanzen feststellen.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

Fußzeile des Forums