Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 18.10.2016 09:50

Wüstenfuchs
Mitglied
Registriert: 04.09.2016
Beiträge: 14

Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Guten Tag miteinander,

bin neu hier & möchte mich auch an dieser Stelle gleich einmal vorstellen. Bin 33 & komme aus Bayern, Raum Neu-Ulm im Schwabenland und habe seit dem Frühjahr die oben erwähnten Palmen ( Stamm ca 150cm )& dazu noch einige Yuccas, Bananen ( Musa basjoo ) & Agaven, die mir aber keine Probleme bereiten.
Ich habe alles im Freien ausgepflanzt, auch zum überwintern. Nur wie Ihr auf den Bildern erkennen könnt ist die Blattfarbe kaum mehr grün, obwohl die Wagnerianus besser & gesünder aussieht. Die 2 Palmen haben seit Frühjar jeweils ca 4 neue Wedel bekommen, was heisst, dass die Pflanzen wachsen, aber warum schauen sie nicht gesund aus? Ich habe vor 6 Wochen noch etwas gedüngt, welcher hier im Forum empfohlen wird, Neudorff Azet Strauch und Heckendünger, aber auch dies brachte keine Besserung. Gegossen hab Ich auch nicht viel, lediglich in der 3 wöchigen Dürreperiode diesen Jahres.
Den Untergrund habe Ich auch gemischt, aus Lehm, Sand, Humus & etwas Kies, also die Drainage sollte funktionieren.

Ist dies normal im ersten Jahr? Hab Ich hier auch schon gelesen, dass man sich nicht so grosse Sorgen machen sollte, das wird schon oder stimmt hier doch etwas nicht?

Für eure Hilfe wäre Ich sehr dankbar, da Ich noch keine Erfahrung mit dieser Pflanzenart habe & es schade wäre, wenn sie mir eingehen.....

Gruss Daniel

20161014_180219.jpeg

20161014_180210.jpeg

20161014_180159.jpg

20161014_180140.jpeg

Offline

#2 18.10.2016 21:56

NilsB
Mitglied
Registriert: 02.09.2016
Beiträge: 48

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Hallo und willkommen im forum smile

habe mit meiner auch im ersten jahr probleme, da ich unterschätzt habe wie viel wasser trachycarpus brauchen nämlich sehr viel. vielleicht hast du zu wenig gegossen. dazu stehen deine relativ vollsonnig was ihr bei zu wenig wasser zu schaffen macht. zusehen ist das an den unteren blättern da die energie nur für den vegetationspunkt und die oberen blätter reicht.

Trachy ist eine zicke wenns um hitze und trockenheit geht.

VG aus Südbaden


USDA Zone: tB, 7b/8a und 10a

Offline

#3 19.10.2016 05:28

Wüstenfuchs
Mitglied
Registriert: 04.09.2016
Beiträge: 14

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Hallo NilsB,

damit könntest du natürlich auch recht haben. Übermässig viel habe Ich nicht gegossen, da Ich in dem Fachbuch über Winterharte Palmen gelesen habe, dass die Trachy so gut wie garnicht gegossen werden muss. Als Ich merkte, dass die Blattspitzen beginnen zu vertrocknen, habe Ich mit giessen angefangen ( Regenwasser ).
Aber somit müssten sie sich ja nun im Herbst erholen, oder?
Was ist besser für diese Art? Regen oder Leitungswasser?
Habe in einem anderen Forum gelesen, worüber Ich sehr erstaunt was, dass den Palmen die Mineralien fehlen, welche im Leitungswasser drin sind und im Regenwasser nicht. Kann dies sein? Muss auch dazu sagen, dass wir bei uns hier ein sehr hartes, also kalk haltiges Wasser haben.

Gruss Daniel

Offline

#4 19.10.2016 05:29

Wüstenfuchs
Mitglied
Registriert: 04.09.2016
Beiträge: 14

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

@ NilsB

Vielen Dank erstmal noch für dein Kommentar ;-)

Offline

#5 19.10.2016 11:23

NilsB
Mitglied
Registriert: 02.09.2016
Beiträge: 48

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Ja wenn sie über jahre etabliert sind brauchen die nur noch relativ wenig pflege, wasser, schutz. doch bis dahin braucht eine weile. Leitung oder regenwasser ist bei ausgepflanzten egal wenn man nicht NUR mir leitung giest.

Deine pflanzen stehen gerade in den ersten 1-2jahren ja noch im topfballen und können gar kein regenwasser von ausen heranziehen sondern nur das was in den ballen gelangt und das ist bei normalregen nicht alzu viel. Das in verbindung mit voller sonne - macht es der trachy schwer.

Und so stark (wie sie letztendlich werden) sind trachys am anfang nicht.

VG


USDA Zone: tB, 7b/8a und 10a

Offline

#6 19.10.2016 18:12

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Ja, da kann ich Nils nur zustimmen. Das sieht für mich auch nach Schäden durch Trockenheit uas. Für Gegenmaßnahmen ist es jetzt aber zu spät.

Es ist aufgrund der Schäden schwer zu beurteilen, wie gut die Pflanzen sich über den Sommer etabliert haben. Ich würde in diesem ersten Winter auf jeden Fall für besonders sorgfältigen Winterschutz im Wurzelbereich sorgen.

Offline

#7 20.01.2017 06:56

Wüstenfuchs
Mitglied
Registriert: 04.09.2016
Beiträge: 14

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Hallo miteinander,

habe meine 2 Palmen winterfest mit einem Gestell & Noppenfolie eingepackt, wie es die meisten empfehlen, den Boden reichlich mit Tannenwedeln bedeckt, hoffe dies ist gut so....... Nun werden die Wedel ständig dürrer und dürrer..... ihnen fehlt wohl immer noch Wasser, aber bekommen ja keins, da Sie von Wind,Wetter & Regen abgeschottet sind.

Kann Ich nun nur abwarten & hoffen, dass die 2 sich dieses Jahr wieder erholen?

Oder ist es zu empfehlen, sobald der Frost für ein paar Tage weg ist, den Ballen zu giessen? So 1x im Monat z.B. oder sogar öfters bis ins Frühjahr?

Vielen Dank mal wieder & Gruss

Daniel

Offline

#8 20.01.2017 07:53

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.634

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Servus Daniel !

Es ist sicherlich unbedingt nötig sie alsbald zu wässern!
( Es soll ja in den nächsten Tagen milder werden ).
Wie viele Jahre sind sie schon Ausgepflanzt ? Oder ist es der 1. Winter Ausgepflanzt ?

                                                                  hmm


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#9 21.01.2017 07:21

Wüstenfuchs
Mitglied
Registriert: 04.09.2016
Beiträge: 14

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Servus Palmenhain,

Danke & wie oft sollte das Wässern sein?

Ist der 1. Winter, sind seit April 2016 ausgepflanzt.

Gruss Daniel

Offline

#10 21.01.2017 09:07

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.634

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

So etwa 10 Liter pro Palme und dann nach 2 Tagen nochmal.
Danach reicht alle 2 Wochen . Auf Regen hoffen !!!              wink


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#11 22.01.2017 19:50

Wüstenfuchs
Mitglied
Registriert: 04.09.2016
Beiträge: 14

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Alles klar, werde ich versuchen. Besten Dank!!!

Offline

#12 01.03.2017 14:36

Wüstenfuchs
Mitglied
Registriert: 04.09.2016
Beiträge: 14

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Hallo,

Ich gieße momentan alle 2 Wochen wie besprochen, sofern es die Temperaturen zu lassen, aber momentan ist das Wetter ja perfekt.

Nun meine aktuellen Bilder. Sind die 2 in dem Zustand noch zu retten? Gebe die Hoffnung nicht auf, aber eine erneute Experteneinschätzung und weitere Tipps für die kommenden Monate würden mich sehr freuen.

Danke & Gruss

Daniel

20170216_113318.jpeg

20170216_113306.jpeg

20170216_113251.jpeg

20170216_113238.jpeg

Beitrag geändert von Wüstenfuchs (01.03.2017 14:40)

Offline

#13 01.03.2017 14:56

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.634

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Servus Daniel !

Du meine Güte, die sehen ja "strohtrocken" aus !!!
Wenn die "Speere" im Vegtationskegel nicht mehr GRÜN sind, sehe ich SCHWARZ !      sad    roll    neutral

Beitrag geändert von Palmenhain_z (01.03.2017 18:43)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#14 01.03.2017 17:09

Wüstenfuchs
Mitglied
Registriert: 04.09.2016
Beiträge: 14

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Servus Heinz,

Danke mal wieder. Was ist denn schief gelaufen? Im trockenen waren sie ja, also kann das Herz keinen schaden genommen haben.
Sind die Wurzeln erfroren? Oder ausgetrocknet durch die lange Kältewelle?

Gruss Daniel

Offline

#15 01.03.2017 18:57

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Frostschäden sehen Schäden durch Trockenheit sehr ähnlich. Wie oben schon erwähnt sind das aller Wahrscheinlichkeit nach Frostschäden. Der Frost zerstört das Gewebe und schneidet damit die Wedel von der Wasserzufuhr ab.

Du kannst jetzt nur abwarten und schauen, ob die Palme im Frühjahr wieder austreibt. Ich weiß, das ist unbefriedigend, aber im Augenblick bleibt dir nichts anderes übrig.

Offline

#16 01.03.2017 20:39

Wüstenfuchs
Mitglied
Registriert: 04.09.2016
Beiträge: 14

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Servus Frank,

naja, solange noch ein Funken Hoffnung besteht. Was kann Ich noch hilfreiches tun in der Zeit? Weiter alle 2 Wochen wässern?

Offline

#17 01.03.2017 21:28

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Also meine Vermutung ist, daß durch die Noppenfolie es zu warm wird in dem Verschlag. Nachts die Kälte und durch den gefrorenen Boden Wassermangel. Am Tage durch die Sonne zu warm! Deshalb finde ich, daß ein Verschlag mit Styrodur besser wäre. Meine Meinung! Styrodur wärmt in der Nacht und schützt vor Hitze am Tag!
Hast Du denn jetzt noch den Winterschutz an der Palme belassen? Wenn ja, würde ich ihn abnehmen und dann die Palme ordentlich wässern. LG Karin

Beitrag geändert von Karin (01.03.2017 21:31)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#18 02.03.2017 10:58

Wüstenfuchs
Mitglied
Registriert: 04.09.2016
Beiträge: 14

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Hey Karin,

kann durchaus sein, da mir am häufigsten der Verschlag mit Noppenfolie aufgefallen ist, habe Ich diese Lösung gewählt & natürlich auch durch den Gewächshauseffekt. Komplett zu war der "Verschlag" aber nur ab -10 Grad, im Herbst und seit 3 Wochen ist vorne 1/3 auf und der Wind zirkuliert darin sehr gut. Zudem war die Kälteperiode ziemlich finster, sprich so ziemlich keine Sonne bei uns.
Habe vor 3 Wochen auch nochmal zusätzlich Rindenmulch über die Wurzeln getan.
Letztes mal Wässern war vor 2 Wochen mit 10 Liter pro Palme, wobei Ich den Boden schon sehr feucht fand, daher denke Ich auch eher dass es ein Frostschaden ist.
Werde nun heute nochmal Wässern und dies im 2 Wochen Rhytmus beibehalten, je nach Wetterlage.

Das mit dem Styrodur werde ich dann nächsten Winter versuchen, wenn sie es überleben.

Winterschutz ist noch dran, könnte Ich schon abmachen, aber dann bleibt er weg, da es sehr aufwendig ist das Gestell zu montieren.

Ich könnte auch nur die Noppenfolie entfernen & das gestell stehen lassen, dann würde ins Herz durch das dach kein Wasser gelangen und nur der Boden wäre Feucht.

Ist dies jetzt empfehlenswert???

Gruss Daniel

Offline

#19 02.03.2017 11:39

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Hallo Daniel,

ich nehme mal an, daß jetzt keine starken Fröste mehr zu erwarten sind. Kommt aber darauf an, in welcher Region Du wohnst. Mit bis zu -8 Grad sollte eine Trachy bei der Größe ungeschützt  zurecht kommen. Allerdings ist sie jetzt schon vorgeschädigt. Das mußt Du selbst entscheiden, ob Du den Winterschutz entfernst. Bei uns ist z.B. für die nächsten 14 Tage kein nennenswerter Frost mehr angesagt.
Was auch noch eine Ursache der gelben Blätter sein könnte ist der Rindenmulch. Die gelben Blätter hatte sie ja auch schon vor dem Winter! Rindenmulch entzieht der Erde Stickstoff. Deshalb sollte man unter dem Rindenmulch eine dicke Schicht Hornspäne einarbeiten. Habe ich mal gelesen.
Man kann nur hoffen, daß sie im Frühjahr wieder austreibt. Und wenn die Erde jetzt naß ist brauchst Du natürlich nicht zu gießen.
Wie Frank schon schrieb, kann es natürlich auch ein Frostschaden sein, denn Noppenfolie allein hält nicht so viel ab. Ich habe auch schon mal  eine ausgepflanzte Trachy verloren, die nur mit Noppenfolie geschützt war.
LG Karin

Beitrag geändert von Karin (02.03.2017 11:40)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#20 02.03.2017 12:14

Wüstenfuchs
Mitglied
Registriert: 04.09.2016
Beiträge: 14

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

Hey Karin,

Rindenmulch kam erst vor kurzem zum Einsatz und ist nicht direkt drauf, dazwischen ist eine dicke Schicht Tannenwedel. Im Sommer waren nur Deko Steine über dem Ballen.
Komme aus dem Raum Ulm & auch hier sagt der 16 Tage Trend keine nennenswerten Fröste voraus. Dauerfrost mit unter - 5 Grad wird sicherlich nicht mehr eintreten.

Dann hör ich mal auf mein Gefühl und deinen Rat und Pack die Trachys aus.....

Sollte in absehbarer Zeit auch gedüngt werden? Und wenn ja mit was?

Gruss Daniel

Offline

#21 02.03.2017 12:46

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Trachycarpus wagnerianus & fortunei Wedel etwas zu gelb

ja, ab Ende März Anfang April kannst Du düngen, ist aber bei gesunden Palmen nicht unbedingt notwendig. Ich habe immer gute Erfahrungen mit Hornspänen gemacht. Die kannst Du auch sofort drauf tun und etwas einarbeiten in die Erde, da Hornspäne ein wenig Zeit brauchen, um zu wirken. Aber andere schwören wieder auf einen guten Palmendünger. Hier bei PPP gibt einen sehr guten! LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

Fußzeile des Forums