Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 20.10.2016 13:51

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Trauermücken wie ausrotten?

Hallo,
Diesen Sommer habe ich mir eine ordentliche Sammlung am Zimmerpalmen zugelegt.
Substrate hab ich dann selbst zusammengemischt,macht mehr Spass,und man weiss was drin ist.Habe mir aber auch dadrurch das ich die Palmen im Sommer oftmals ein Sonnenbad gegönnt habe,draussen auf dem Balkon Trauermücken eingefangen.
Die haben es sich jetzt in jeder Palme gemütlich gemacht.Habe Sie anfangs mit den Staubsaugerrohr aufgesaugt big_smile
Ab und an habe ich noch eine mit einem Taschentuch erwischt,aber irgendwie sind immer noch welche zu sehen wenn man die Erde verschiebt.
Anscheinend liegen überall von denen Eier im der Erde.
Hat einer mal eine Idee wie man die Schädlinge loswird?
Sind die überhaupt Schädlich für ausgewachsene oder grosse Palmen?

VG

Offline

#2 20.10.2016 16:30

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Ich glaube nicht, dass die Trauermücken Schaden anrichten, aber sie sind furchtbar lästig!
Wenn es zu übel wurde, habe ich schon Gelbkarten verwendet, die funktionieren prima. Auch hilft es meiner Meinung nach, wenn man die oberste Substratschicht nach dem Gießen ein wenig auflockert, damit die oberste Schicht schnell wieder abtrocknen kann.

Offline

#3 20.10.2016 18:26

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 132

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Ich habe das Problem bei mir sehr gut mit SF Nematoden gelöst.
Im Internet gibt's dazu Infos.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1164mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1782h
Tmin: -23,7°C
Tmax: 34,9°C
(2005-2015)

Offline

#4 20.10.2016 21:12

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Hi,
Vielen Dank.Bin aber der Meinung das Gelbtafel auch wieder nur Geldmacherei sind und keine wirkliche langfristige Lösung gegen die Mücken sind.Die Larven bleiben ja trozdem im Boden,Schlüpfen immer wieder neu,legen wieder Eier und fliegen dann irgendwann gegen die Klebesticker die die Palme auch nur unschön aussehen lassen.


Die methode mit dem Nematoden ist echt interessant,vorallem weils Biologisch ist.
Super danke für den Tip.Aber was ist wenn diese Fadenwürmer alle Schädlinge aufgegessen haben,bleiben die im Substrat oder Sterben die ab wenn nichts mehr da ist?

Offline

#5 21.10.2016 09:01

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 132

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Ich denke wenn nichts mehr zum Fressen da ist, sterben sie ab.
Habe jetzt prophylaktisch ein paar Gelbtafeln aufgestellt.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1164mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1782h
Tmin: -23,7°C
Tmax: 34,9°C
(2005-2015)

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#6 21.10.2016 11:21

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Barbara schrieb:

wenn man die oberste Substratschicht nach dem Gießen ein wenig auflockert, damit die oberste Schicht schnell wieder abtrocknen kann.

Bin dabei die Erde austrocknen zu lassen.Was aber eigentlich gar nichts bringt wenn die Trauermücken schon da sind,merke ich grade.Denn die krabbeln durch das lockere Substrat solange durch bis die wieder auf die feuchte Erde treffen.Ist gut zu sehen wenn man die vertrocknete Erde beiseite schiebt.
Glaube Gelbtafel auch alleine als bekämpfung  ist wie gesagt nur Geldmacherei,in kombination mit den Fadenwürmern sieht erfolgversprechender aus.
Dann kleben immer mehr Fliegen an den Gelbstickern die hätten Eier legen oder sich vermehren können und deren Larven werden von den Fadenwürmern aufgefressen.Werde ich so mal ausprobieren.

Trachy schrieb:

Ich denke wenn nichts mehr zum Fressen da ist, sterben sie ab.
Habe jetzt prophylaktisch ein paar Gelbtafeln aufgestellt.

Werde dann wohl auch die kombo "Gelbtafeln und Nematoden" nehmen.
Vielen Dank smile

Offline

#7 21.10.2016 14:25

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Ich habe das Substrat bei einige Palmen mit einer Schicht Bimskies bedeckt, damit können sie nicht mehr so gut in das Substrat eindringen und Eier legen. Sieht aber nicht so toll aus und passt irgendwie gar nicht zu Palmen, aber hilft ein bisschen.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#8 27.10.2016 13:10

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 338

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Wir kennen das Trauermückenproblem auch seit Jahren. Insbesondere bei der Sämlingsanzucht im Gewächshaus sind diese sehr lästig/schädlich, da sie keimende Samen und Jungpflanzen teils massenhaft befallen und einfach auffressen. Die unterirdischen Larven sind das Problem.

Was sie garnicht mögen sind längere Trockenphasen. In trockenem Boden gehen sie zugrunde. Das kann man natürlich nur bei trockenresistenten Pflanzen anwenden (bei Sämlingen leider nicht).

Gelbsticker oder UV-Elektroschock-Leuchten reduzieren erst einmal den Befallsdruck durch Abfangen der erwachsenen Insekten.

Nematoden halfen bei uns nie zufriedenstellend.

Gegen Insektizide auf Giesswasserbasis werden sie irgendwann resistent.

Patentrezept nach unserer Erfahrung: Neem-Schrot (geschrotete Neem-Samen) ins Giesswasser geben oder besser gleich in die oberen Pflanzerdeschichten einarbeiten. Auf diesen natürlichen Insektizid-Cocktail haben die Trauermücken bisher keine Antwort gefunden und es hilft bisher immer.

2 kg Neemschrot gibt es für ca. 10€ und ist somit wesentlich günstiger als teure Neem-Öl-Präparate.


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#9 27.10.2016 18:08

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Hallo Marc
Vielen Dank für den Tipp mit den Neemsamen. Ich habe mir jetzt mal gleich eine Packung bestellt und habe dazu aber noch zwei Fragen. Ich habe jeden Winter das Problem mit diesen Viechern sowohl bei den Topfpalmen die im Wohnzimmer überwintern, wie auch die im Winterquartier, obwohl die viel trockener gehalten werden. Wieviel muss ich da ungefähr nehmen pro Topf, so ca. lockere Bodendeckung? Kann man zuviel unters Substrat mischen? Ich würde es bevorzugen, den Schrot unters Substrat zu mischen. Können geschrotete Samen noch keimen? Ich möchte ja nachher nicht den ganzen Topf voller Keimlinge haben.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#10 28.10.2016 15:50

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 338

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Hallo Conny,

Grundsätzlich empfiehlt sich das Einarbeiten des Neemschrots in die oberen 2 cm Boden. Wenn man es nur aufstreut, gerade bei feuchtem Boden, kann es sein, dass es schimmelt.

Ein Zuviel gibt es sicher nicht, da es ja nicht die Pflanzen schädigen kann, sondern eher als Kompostgabe wirkt.

Ich denke 2 bis 3 Teelöffel auf 10 cm Topfdurchmesser sind genug. Die geschroteten Samen keimen nicht mehr.

In Südasien wird teils in der Landwirtschaft bei der Neuaussaat von Kulturpflanzen Neemschrot gleich mit ausgebracht zur Reduktion Schädlinge.

In Indien benutzt man einen Sud daraus als Mundspülung und Haarwäsche gegen Läuse.

Beitrag geändert von MarcTHR (28.10.2016 15:51)


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#11 28.10.2016 18:45

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Vielen lieben Dank Marc, Du hast mir sehr geholfen und ich werde gerne berichten, wie der Unterschied zu vergangenen Wintern sich darstellt. Ich bin richtig gespannt.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#12 02.11.2016 20:28

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Hi,
Neemschrot? Was es alles gibt big_smile
Finde im www. keine Quelle dafür...

Habe jetzt Streichholzer um den Palmenstamm gespickt,durch den Schwefel der sich nach und nach durch das Giessen enfaltet sollen die Larven der Trauermücken absterben.Dazu gehe ich ab und an mit den Staubsaugerrohr an der Erde,klopfe seitlich vor dem Blumenkübel das durch die erschütterung die Mücken hochfliegen und sauge Sie einfach auf.
Das mit den Nematoden wollte meine Frau nicht also habe ich diese Variante gewählt.

Werde wenn der erfolg doch ausbleibt mal diesen Neemschrot versuchen,in kombination mit Gelbtafeln.Weil langsam nerven mich diese Mücken....

VG

Offline

#13 03.11.2016 08:37

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Ich habe gestern meinen Neemschrot erhalten und werde am Wochenende es bei allen Pflanzen in die Erde einarbeiten. Ich werde hier über Erfolg oder Misserfolg berichten.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#14 03.11.2016 11:27

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.638

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Wenns dem Palmensport 81 denn hilft!




CIMG2995.jpg

                    devil     wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (03.11.2016 11:28)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Online

#15 07.11.2016 15:56

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Habe jetzt mal diese Variante versucht :
Eine Packung Streichhölzer in 300ml warmen Wasser auflösen,Die Resthölzer raus und den Schwefelsud nochmals mit 200ml Wasser verdünnen.Dann ab in den Drucksprüher und die befallene Erde gut Anfeuchten.Danach die Erde komplett austrocknen lassen.

Sollte das nicht helfen greife ich zu der Kombo mit Nematoden und Gelbsticker oder Nemschrot.
Werde auch berrichten wie sich der Schwefelsud mit anschliessender Trockenphase gegenüber den Trauermücken so macht smile

VG

Offline

#16 07.11.2016 17:19

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Schwefelhölzchen war früher (viel früher!), wenn Du Pech hast, ist in Deinen Streichhölzern kein Fitzelchen Schwefel drin und wenn doch, dann nur in ganz geringen Mengen!

Da hast Du möglicherweise noch mehr Erfolg mit einem Zwiebelsud. Stinkt halt vielleicht ein bisschen!  devil

Beitrag geändert von Barbara (07.11.2016 17:40)

Offline

#17 07.11.2016 17:34

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Ich habe den Neemschrot am Freitag unter die Erde meiner Pflanzen gemischt. Was mir als erstes aufgefallen ist, ist der Geschmack. Drei Palmen stehen in einem relativ kleinen Raum der nachts geschlossen ist und wenn ich am Morgen die Tür öffne, rieche ich diesen Geschmack. Es riecht nicht schlecht, aber eigenartig. Das zweite ist, dass sich bei den Pflanzen die viel Wasser brauchen sich Schimmelsporen bilden, nicht viel, aber zu sehen.  Ich habe den Schrot gut unter die oberste Substratschicht eingearbeitet und bin jetzt gespannt ob ich weniger TM habe und ob eine einmalige Behandlung den Winter über reicht oder ich nochmals nachlegen muss. Es ist ja eigentlich ein Dünger und da würde ich nur ungern die Behandlung wiederholen.


Liebe Grüsse
Conny

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#18 07.11.2016 19:15

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Zum Thama Neemschrot gibt es mir persöhnlich  zuviele Kritikpunkte,wobei ich deren Wirkung keinesfalls anzweifle.Dennoch denke ich das die Neemsamen nicht grade für Palmen zur bekämpfung von Trauermücken geeignet sind :

Neemschrotsamen müssen dauerhaft feucht gehalten werden damit Sie ihre Wirkstoffe freigeben.Die Gefahr für Wurzelfäule und Staunässe ist damit gegeben.
Dazu verlieren die Neemschrotsamen bei Falscher Lagerung 80% ihres Wirkstoffs,an einem Tag...Wenn ich diese jetzt irgendwo im Internet bestelle weiss ich gar nicht wie diese gelagert wurden.
Dazu kommt noch das Sie auch gleichzeitig als starken Dünger wirken.Bei Palmen wie meine die mit Grünschnittkompost,Guano und Pinienrinde eine wahre Nährstoffbombe und somit mit Dünger vollgepumt sind besteht ebenfalls die Gefahr der Überdüngung.

Wenn man jedoch eine gute Quelle für die Samen hat,die Palmen eh mal eine Portion Dünger vertragen könnten und ein Substrat hat das absolut Wasserdurchlässig währe das sicherlich eine super Alternative smile
Werde es aber erstmal mit anderen Methoden versuchen.

Barbara schrieb:

Schwefelhölzchen war früher (viel früher!), wenn Du Pech hast, ist in Deinen Streichhölzern kein Fitzelchen Schwefel drin und wenn doch, dann nur in ganz geringen Mengen!

Da hast Du möglicherweise noch mehr Erfolg mit einem Zwiebelsud. Stinkt halt vielleicht ein bisschen!

Puuuh davon habe ich schon gehört das in einigen mittlerweilen vielen Streichhölzer kein Schwefel mehr drin ist,habe es trozdem mal versucht.Mal sehen was passiert und ob überhaupt was passiert smile
Zwiebelsud hört sich auch Intressant an.Das sol ernsthaft wirken? Was ist mit Schimmelbildung wenn der Sud einmal in der Erde ist?

VG

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#19 07.11.2016 20:05

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Palmensport81 schrieb:

Zwiebelsud hört sich auch Intressant an.Das sol ernsthaft wirken? Was ist mit Schimmelbildung wenn der Sud einmal in der Erde ist?
VG

Keine Ahnung, aber in Zwiebeln (oder Knoblauch) ist nun mal Schwefel enthalten. Das ist auch der Wirkstoff, wenn man Knoblauchbrühe gegen Pilzerkrankungen spritzt. Insofern glaube ich auch nicht, dass da was schimmelt! Es dürfte allerdings ein bisschen "duften".  lol

Offline

#20 07.11.2016 22:34

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 338

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Hallo palmensport81,

jede Methode hat natürlich ihre Vor- und Nachteile.

Wenn man viel Zeit hat, um sich um wenig Pflanzen zu kümmern, dann kann man vieles Probieren -auch aufwendige Methoden.

Mit weniger Zeit und vielen verschiedenen Pflanzen in Anzucht wird man automatisch pragmatisch und entscheidet sich für eine funktionierende Variante ohne Nachteile  für die Zöglinge.....und Anwender.


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#21 08.11.2016 07:48

pinktree1
Mitglied
Registriert: 11.07.2015
Beiträge: 22

Re: Trauermücken wie ausrotten?

StechmückenFrei von Neudorff ins Gießwasser, und weg sind die Trauermücken.

Der Wirkstoff BTI (Bacillus Thuringiensis Israelensis) wird bei uns in den Rheinauen zur Schnakenbekämpfung eingesetzt.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#22 20.11.2016 15:15

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Trauermücken wie ausrotten?

pinktree1 schrieb:

StechmückenFrei von Neudorff ins Gießwasser, und weg sind die Trauermücken.

Habe mal diese Variante ausprobiert da Nematoden bei diesen kühlen Temperaturen nicht verschickt werden sollten.40 Tropfen auf 1Liter Giesswasser,und täglich Grüsst das Murmeltier.Es scheint das ich jetzt noch mehr Trauermücken habe.
Die Methode "einfach ein paar Tropfen ins Giesswasser und Giessen" kann so auch gar nicht Klappen.

Ich werde meine Palmen alle jetzt mit diesen Stechmückenfrei durchtränken,oben kommt eine dicke Schicht Quarzsand drauf,die abflusslöcher werden ebendfalls mit teilen einer Nylonstrumfhose dichtgemacht,und überall Gelbsticker rein.Nur diese Kombination könnte zum erfolg führen.

Man sollte einige dinge miteinander kombinieren,zb reichen Gelbsticker alleine gar nicht aus,ebendso wenn man Nematoden ohne Gelbsticker anwendet - macht keinen Sinn....werde die nächsten Tage berrichten ob meine "Kombo" erfolgreich war.

VG  wink

Offline

#23 21.11.2016 21:37

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Bis jetzt habe ich keine einzige Trauermücke seit dem ich den Neemschrot ausgebracht habe. Das der Neemschrot auf der Oberfläche schimmelt, scheint den Pflanzen nicht zu schaden. Von Zeit zu Zeit lockere ich einfach die Substratfläche ein wenig auf.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#24 21.11.2016 22:18

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Neemschrotsamen scheinen ja oft zu helfen.Gratuliere das du die immerwiederkehrenden Plagegeister anscheinend besiegt hast smile
Hast du Sie einfach oben auf der Erde gestreut oder in der Erde mit eingearbeitet?

Meine zewite junge Kentia fängt auch an zu "gelben",Substrat durchsucht...edliche hunderte Springschwänze.
Langsam wird mir bewusst das ich einfach nur viel Leergeld bezahlt habe.Auch wenn die Tips mit den selbsgemischten Substrat hier im Forum gut gemeint war,habe glaub ich mit den Kompost mist gebaut.Kompost gehört in KEINER Zimmerpalme,jetzt bin ich auch schlauer smile
Erdsubstrat ist mir aber mittlerweile persönlich für Zimmerpflanzen zu anfällig,Selbst wenn man Trauermücken,Springschwänze,Schildläuse oder die weisse Fliege im Winter irgendwie den gar ausmachen kann,wird das problem im Sommer wiederkommen....
Nun stehen die meisten meiner Palmen einfach in Hydro,dort wachsen Sie prächtig.Leider kann ich die Grösseren Palmen die in Erde grossgewachsen sind nicht mehr umkultivieren.
Falls mein Aktueller Versuch mit Stechmückenfrei,Gelbsticker und Pinienrinde als oberste Trockenschicht nicht so hinhauen,werde ich als letzten Versuch auch mal gerne die Nemschrotsamen ausprobieren.

Ps. Wieviele Pflanzen/Palmen waren denn bei dir befallen?

VG

Offline

#25 21.11.2016 22:26

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Trauermücken wie ausrotten?

Im Anhang:
Nützlicher wäre es auch (auch für die Mitleser hier) wenn Tips wie "Stechmückenfrei" detaiirter benannt werden,zumindestens in der Anwendung.
Habe es gekauft und da die Beschreibung auf Stechmücken im Gewässer und nicht auf Trauermückenim Erdsubstrat bedacht war,hat mir die kleine Flasche viele Stunden Freude berreitet ersteinmal bei google durchzublicken wie man wohl das wohl in Erdsubstrat anwendet.
In jeden Forum stande etwas anderes.Nun habe ich einen Informationsfluss aus selbstexperimenten verschiedener User gefestigt :
40 Tropfen (stark überdosiert da anstatt Wasser Erdsubstrat vorhanden ist) auf 1 Liter Wasser.Pflanze stark und gleichmässig durchtränken,Gelbsticker oben drauf : abwarten.

VG Marco smile

Offline

Fußzeile des Forums