Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 05.04.2016 17:24

Palmenfreak183
Mitglied
Registriert: 10.06.2015
Beiträge: 14

Muss ich meine Phönix wieder umtopfen???

Hallo! Ich habe wiedermal eine Frage an euch: Muss ich meine Phönix wieder umtopfen??? sie hat den Winter im Keller ganz gut überstanden und sie steht jetzt seit einer guten Woche wieder auf der Terrasse.

Ich habe die Palme seit Juni letzten Jahres und habe sie gleich nach erhalt in einen größeren Topf gesetzt. dachte eigentlich, dass dieser jetzt mal groß genug ist und die Palme heuer mal wachsen kann... sie ist bis jetzt nämlich fast nichts gewachsen... die Gärtnerei sagte mir, dass sie sich vom umtopfen erst erholen muss...
Jedenfalls sieht es jetzt so aus, als wäre der Topf schon wieder zu klein, da unten durch die Löcher dicke Wurzeln durchkommen und an der Oberfläche auch schon feine Wurzeln rauskommen...
Wenns geht würde ich mit dem umtopfen noch gerne ein Jahr warten... sonst braucht sie ja wahrscheinlich wieder ewig bis sie endlich mal zu wachsen beginnt und der Topf wird ja auch immer größer und größer... Aber wenns nicht anders geht hilts ja e nichts... würde mich über Tipps freuen!

thumb_IMG_0411.jpg

thumb_IMG_0410.jpg

thumb_IMG_0409.jpg

thumb_IMG_0408.jpg

Danke schonmal, lg Tom

Offline

#2 05.04.2016 20:25

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 338

Re: Muss ich meine Phönix wieder umtopfen???

Grundsätzlich würde deine Phoenix ganz klar von baldigem Umtopfen in einen größeren Kübel profitieren. Allerdings sind gerade Phoenix sehr stark und schnell im Durchwurzeln neuer Bodenmasse.  Das genetische Programm ist ausgerichtet auf Bildung vieler tiefreichender Senkwurzeln, die im sommertrockenen Heimatklima eine kontinuierlich gute Wasserversorgung garantieren. Gute Pflege vorausgesetzt ist dies im Kübel nicht notwendig, aber halt von Mutter Natur nicht vorgesehen. Spätestens in 5 Jahren könntest du bei weiterer Erfüllung der Wunschwurzeltiefe der Phoenix das Pflanzgefäß nicht mehr ohne technische Hilfsmittel bewegen. Kübelgärtner reduzieren regelmäßig die Wurzelmenge auf die Hälfte beim Umtopfen. Ein scharfer Spaten ist dazu hilfreich.  Phoenix toleriert den Wurzelschnitt i.d.R. problemlos. Lässt man sie ohne Wurzelschnitt im Topf schiebt sie sich auf einem Gerüst aus Senkwurzeln irgendwann aus dem Topf.


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#3 05.04.2016 21:21

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Muss ich meine Phönix wieder umtopfen???

Du musst schon deshalb etwas unternehmen, da Du keinerlei Gießrand mehr hast. Da läuft beim Gießen alles über den Topfrand und die Erde bleibt trocken. Zum Bewässern bleibt dann nur noch tauchen oder gießen über den Untersetzer ...

Offline

#4 06.04.2016 09:15

Palmenfreak183
Mitglied
Registriert: 10.06.2015
Beiträge: 14

Re: Muss ich meine Phönix wieder umtopfen???

ok. Danke für die Infos schon mal! dann werd ich wohl gleich in die Gärtnerei fahren und einen neuen Topf holen...

aber muss ich dann die wurzeln irgendwie kürzen? vor allem die dicken, langen, die bei den Löchern unten aus dem Topf rauskommen?

und braucht die Palme dann wieder eine Zeit bis sie zu wachsen beginnt? und gleich düngen oder nach dem umtopfen lieber warten?

Danke!

Offline

#5 06.04.2016 09:33

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 380

Re: Muss ich meine Phönix wieder umtopfen???

Hallo Tom,

Das mit den Wurzeln kann ich Dir nicht beantworten.
Aber wenn Du frische Erde nimmst, ist die meist schon vorgedüngt. Daher brauchst Du die ersten Wochen erstmal nicht zu düngen.

Lg Jessica

Offline

#6 06.04.2016 15:08

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 338

Re: Muss ich meine Phönix wieder umtopfen???

Bei der Pflanzengröße würde ich die unteren 5 cm des Wurzelballens mit einer Gartenschere einkürzen. Neue Pflanzerde ist wie schon oben erwähnt erstmal vorgedüngt.  Bei Phoenix geht aber auch gut eine eigene Mischung aus schwererer, mineralischer Gartenerde gemixt mit Komposterde  (2:1). Die Abzugslöcher im Topf  mit Tonscherben abdecken, sodass neue Senkwurzeln nicht so fix wieder daraus wachsen können.  Ich habe bei Phoenix trotz Wurzelschnitt keine Wachstumsprobleme feststellen können.


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#7 07.04.2016 06:45

annali
Mitglied
Registriert: 15.10.2012
Beiträge: 184

Re: Muss ich meine Phönix wieder umtopfen???

Ich habe beim Umtopfen von Palmen gute Erfahrung damit gemacht, die Pflanze direkt in den Topf, ohne die übliche Schicht Erde unten, zu setzen und den Spalt zum Topfrand und gegebenenfalls oben drauf mit neuer Erde aufzufüllen. Das verhindert das schnelle Wurzelwachstum nach unten. Den neuen Topf gibt es auch erst, wenn sich die Pflanze nach oben herausschiebt, oder der Ballen so stark durchwurzelt ist, dass das weiterwachsen stoppt. Bei Phönix umtopfen gerne mit Wurzelrückschnitt.
liebe Grüße
Annali

Offline

#8 07.04.2016 18:44

robertl
Mitglied
Registriert: 07.04.2013
Beiträge: 17

Re: Muss ich meine Phönix wieder umtopfen???

Hallo Tom,
wenn ich bei meinen Palmen einen Wurzelschnitt vornehme (und den vertragen Phoenix canar. in der Regel problemlos), dann versuche ich die Wurzeln mit einem sehr scharfen Messer abzuschneiden, um einen geraden Schnitt zu haben. Die Wurzeln sollten nicht "ausfransen" durch den Schnitt. Dann lasse ich sie 2 - 3 Tage draussen an einem trockenen, schattigen Ort uneingetopft auf der Seite liegen, damit die Schnittkanten abtrocknen und nicht zu faulen beginnen. Dann rein in den neuen Topf mit frischer Erde.
VG, Robert

Offline

#9 24.06.2016 12:12

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 380

Re: Muss ich meine Phönix wieder umtopfen???

Weil das hier grad so gut reinpasst, nehme ich mal diesen Thread.

Meine P. roebelenii sieht ähnlich aus. Die habe ich von PPP und bisher noch nicht umgetopft. Wird aber Zeit, oder?
DSCN3563.jpeg
DSCN3564.jpeg

Die Pflanze an sich sieht SUPER aus und wächst auch fleißig.
DSCN3560.jpeg
(Die Kleine daneben ist meine Baby-roebelenii)

Offline

#10 24.06.2016 12:44

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Muss ich meine Phönix wieder umtopfen???

Würde ich auch sagen. Ein neuer Topf hat die Hübsche doch verdient, oder.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

Fußzeile des Forums