Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 24.04.2016 17:34

Fran
Neues Mitglied
Registriert: 24.04.2016
Beiträge: 3

Trachy fortunei auspflanzen - Tonboden verbessern

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und bräuchte euren Rat. Mein Mann und ich möchten uns eine Trachycarpus fortunei kaufen und in unserem Garten (in Köln) auspflanzen. Im Garten steht schon eine Chamaerops humilis, die von den Vorbesitzern des Hauses gepflanzt wurde.

Leider haben wir im kompletten Garten sehr schweren Tonboden. Nach einer Fingerprobe würde ich sagen, wir haben reinen Tonboden, keinerlei Sandkörner zu erkennen. sad

Nun haben wir gelesen, dass die Trachy grundsätzlich auch schwere, lehmige Böden verträgt. Allerdings ist unserer so nass, hart und verdichtet, dass wir ihn wenigstens etwas aufbessern möchten, um es den Wurzeln nicht zu schwer zu machen.

Andererseits möchten wir kein Pflanzloch mit komplett anderer Erde füllen, um zu vermeiden, dass dann das ganze Wasser, das wo anders nicht ablaufen kann, in das Pflanzloch sickert (Badewanneneffekt).

Nun stellt sich uns die Frage, wie viel Sand (und evtl. andere Dinge wie Blähtonbruch, Kokosfasern?) wir beimischen sollen, um einen guten Kompromiss zwischen einem lockereren Boden und der Vermeidung eines Badewanneneffekts zu treffen.


Habt ihr dazu Erfahrungswerte oder Empfehlungen?

Vielen Dank schon mal,
Fran

Offline

#2 24.04.2016 17:42

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.639

Re: Trachy fortunei auspflanzen - Tonboden verbessern

Servus!


Willkommen im Forum !


Wenn da schon eine Chamaerops humilis wächst wird eine Trachycarpus fortunei auch keine
schwierigkeiten bereiten ! Im Gegenteil !
Ein bischen Sand und Lavasplitt würden natürlich nicht schaden!


   L. G. Heinz        wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (24.04.2016 17:43)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#3 24.04.2016 18:55

Fran
Neues Mitglied
Registriert: 24.04.2016
Beiträge: 3

Re: Trachy fortunei auspflanzen - Tonboden verbessern

Hallo und vielen Dank für Deine Antwort.

Ich weiß halt leider nicht, wie und in welches Substrat sie damals die Chamaerops gepflanzt haben.

Wie viel ist denn "ein bisschen"? smile

Viele Grüße, Fran

Beitrag geändert von Fran (24.04.2016 18:56)

Offline

#4 25.04.2016 09:41

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Trachy fortunei auspflanzen - Tonboden verbessern

Hey Fran,

mit "ein bisschen" meint der Heinz etwa 20% ...
Ich würde ein max. doppelt so großes Pflanzloch wie der Wurzelballen der Trachy hat ausheben. Den Aushub schön zerkleinern (Lehm kann ja mächtig hart sein ...), max. 1/3 zur Hälfte Sand und/oder Lavasplitt zumischen, die Palme ins Pflanzloch stellen und mit dem Gemisch wieder auffüllen, fest andrücken - Gießrand nicht vergessen (so 5cm tiefer als der Boden ringsum, kann bei Absacken der Erde im Pflanzloch ja später aufgefüllt werden). In die obere Erdschicht Hornspähne oder ähnliches mit einarbeiten. Anschließend immer schön die ersten zwei Monate feucht halten, falls es nicht so schon feucht ist, wie sowieso derzeit ... Würde aber mit der Aktion auf ein paar wärmere Tage und Nächte warten, derzeit haben wir ja plötzlich wieder Winter ... wink Also frühestens bis zum kommenden WE, ab da soll es keine Fröste mehr geben, der Regen schadet nicht, im Gegenteil ...

LG
Enrico

Beitrag geändert von Nrico (25.04.2016 09:43)


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#5 29.04.2016 10:01

Franker
Mitglied
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 482
Webseite

Re: Trachy fortunei auspflanzen - Tonboden verbessern

Lehm speichert Feuchtigkeit und genau das liebt eine Trachy! Meine stehen auch alle in Lehm und wachsen prächtig! smile


Grüße,
Frank

www.exoplant.de

Offline

#6 08.05.2016 23:52

Fran
Neues Mitglied
Registriert: 24.04.2016
Beiträge: 3

Re: Trachy fortunei auspflanzen - Tonboden verbessern

Vielen Dank für eure Beratung!
Hier seht ihr das Ergebnis!

Die Arbeiten wurden etwas von sintflutartigen Regenfällen behindert... was in unserem Tonboden wegen vergessener Abdeckung erstmal zu einem Moorbeet führte... aber nun scheint ja wieder die Sonne smile

2016_Palme.jpg
Link zu Bild in groß

Offline

#7 09.05.2016 15:50

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.639

Re: Trachy fortunei auspflanzen - Tonboden verbessern

Servus !


  Sieht super aus !!! Sindflutartige Regenfälle ? Wo wohnst du ?


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#8 29.05.2016 20:51

Lupus
Junior-Mitglied
Registriert: 27.03.2016
Beiträge: 7

Re: Trachy fortunei auspflanzen - Tonboden verbessern

Hallo,
wann ist die beste zeit zum auspflanzen ? Sollte ich bis zum Herbst warten ?

gruß Lupus

Offline

#9 30.05.2016 07:45

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Trachy fortunei auspflanzen - Tonboden verbessern

Nein, die beste Zeit ist das zeitige Frühjahr, da die Palme dann über den Sommer die Möglichkeit hat, sich zu etablieren, d.h. ein Wurzelwerk aufzubauen, das ihr im Winter das Überleben sichert. Im Herbst auszupflanzen heißt, das Risiko einzugehen, dass die Pflanzen bei stärkerem oder längerem Frost eingeht.

Offline

Fußzeile des Forums