Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 11.04.2016 17:32

PalmenAmigo
Mitglied
Registriert: 02.12.2014
Beiträge: 26

Hanfpalme

Hallo Palmen-Freunde,


meine  Hanfpalme steht jetzt seit gute 2 Wochen drausen und die Blätter werden immer schlimmer.
Die Temperatur war zwischen 25 Max und 6 Min die letzten Tage also nicht wirklich kritisch. Dünger hab ich Ihr  letzte Woche verabreicht.  Aktuell  bin ich doch etwas ratlos, dass einzige was mir noch einfällt ist eventuell ein andrer tieferer  Topf. Regenwasser kann auch ablaufen da ich unten im Topf Löcher habe.
Für gute Infos oder Hilfestellungen wäre ich euch sehr dankbar.

image_20160411-1827.jpeg
image_20160411-1833.jpeg

Anbei Bilder

Gruss Amigo

Beitrag geändert von PalmenAmigo (14.04.2016 20:25)

Offline

#2 11.04.2016 18:07

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Hanfpalme

Hey Amigo,

das Zusammenfalten der Wedel deutet eigentlich meist auf Wassermangel hin ...

LG
Enrico


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#3 12.04.2016 08:18

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Hanfpalme

Wo hat sie denn vorher gestanden? Ist die neu getopft worden? Wie groß ist der Wurzelballen? Ist der Standort sonnig oder schattig? Wie wird die Palme gegossen und welches Substrat verwendest du?

Trockene Spitzen in der Ausprägung deuten auf massive Probleme mit der Wasserversorgung hin. Da ist Dünger eher schädlich als hilfreich.

Offline

#4 13.04.2016 15:04

PalmenAmigo
Mitglied
Registriert: 02.12.2014
Beiträge: 26

Re: Hanfpalme

Vorheriger Standort: in der Wohnung (Hauptsächlich Sonnig) jetzt steht Sie drausen.
Umgetopft wurde Sie nicht neu, die grösse des Wurzelballen kann ich Aktuell nicht sagen.
Die Palme wird gegossen wenn es nicht regnet beinahe alle 2 Tage, bei sehr viel Sonne täglich.
Substrat ist Blumenerde und Mineral- Kiesel letztes Jahr ist Sie super gewachsen in dem Topf, auch über den Winter hatte Sie gute Wedel. Den Winter war Sie in der Wohnung.

Vor kurzem hatte Sie Rote Spinnenmilben diese sind nun weg und seither bekommt Sie braune Blattspitzen

Ich würde mal die Palme aus dem Topf nehmen und die Wurzeln anschauen ob diese gut aussehen und eventuell mit neuem Substrat wieder eintopfen.

Was meint Ihr?.

Offline

#5 14.04.2016 07:54

annali
Mitglied
Registriert: 15.10.2012
Beiträge: 184

Re: Hanfpalme

Schon mal an Sonnenbrand gedacht? UV-Strahlen können Glas nicht durchdringen, daher muss man Pflanzen nach dem Winterquartier langsam an Sonne gewöhnen.
liebe Grüße
Annali

Offline

#6 14.04.2016 10:25

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Hanfpalme

Sonnenbrand habe ich bei Trachys noch nie gesehen, allerdings habe ich auch noch nie Trachys gesehen, die in der Wohnung im Winter weiter gewachsen sind. Dennoch muss ich sagen, dass die trockenen Blattspitzen auch an den älteren Wedeln vorhanden sind. Da würde ich Sonnenbrand grundsätzlich ausschließen.

Ich vermute, dass sie irgendwann mal zu trocken gestanden hat, vielleicht auch in der Wohnung. Blumenerde ist ein problematisches Substrat für Palmen, da Palmen einerseits eine gute Drainage, andererseits immer Feuchtigkeit benötigen. Außerdem verklumpt Blumenerde schnell, so dass kein Sauerstoff an die Wurzeln herankommt.
Möglicherweise war die Blumenerde irgendwann mal vollkommen trocken. Danach lässt sie sich nur schwer wieder befeuchten. Man gießt zwar genug, aber das Substrat nimmt nur wenig Feuchtigkeit auf, was dann dazu führt, dass die Wedelspitzen vertrocken. Da die neuen Wedel aber wieder besser aussehen, ist das Problem wahrscheinlich erstmal unter Kontrolle.

Im nächsten Winter würde ich die Palme auf jeden Fall kühl stellen. Kühl heißt in diesem Fall um die 5 Grad. Die geheizte Wohnung ist für eine Trachy kein geeigneter Überwinterungsort.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#7 14.04.2016 16:24

PalmenAmigo
Mitglied
Registriert: 02.12.2014
Beiträge: 26

Re: Hanfpalme

annali schrieb:

Schon mal an Sonnenbrand gedacht? UV-Strahlen können Glas nicht durchdringen, daher muss man Pflanzen nach dem Winterquartier langsam an Sonne gewöhnen.
liebe Grüße
Annali


Hallo Annali,

es scheint ja zur Zeit nicht den ganzen Tag die Sonne. Sonnenbrand hatte ich noch nie direkt im Frühjahr so extrem scheint die Sonne zur Zeit nicht.

@Mamal meine Trachy ist selbst im Winter gewachsen mit 3-4 neue Speer/Wedel. Bei mir steht Sie Tag täglich bei Tageslicht in der Wohnung. Ich vermute mal stark, dass du recht hast das kein Sauerstoff an die Wurzeln kommt. Welche Substrat Mischung  kannst du mir den empfehlen? Mach die Tage ein Bild von den Wurzeln.

Vielen Dank für eure Unterstützung Grüße
Amigo

Beitrag geändert von PalmenAmigo (14.04.2016 20:01)

Offline

#8 14.04.2016 16:35

PalmenAmigo
Mitglied
Registriert: 02.12.2014
Beiträge: 26

Re: Hanfpalme

image_20160414-1732.jpegimage_20160414-1734.jpeg

Anbei 2 Bilder Feedback ist erwünscht  smile

Beitrag geändert von PalmenAmigo (14.04.2016 16:35)

Offline

#9 14.04.2016 18:10

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Hanfpalme

Hey Amigo,

sorry, aber manchmal habe ich den Eindruck, manche wollen nur die Ratschläge hören, die ihnen selber in den Kram passen ... wink
Die Hanfpalme kommt aus einer Gegend, in der es im Winter auch wirklich Winter gibt. Also auch mal Schnee und Minusgrade, allerdings trockener als bei uns ... Das heißt, sie wird, wie die meisten anderen Pflanzen aus solchen Regionen auch, eine Winter- und Wachstumspause einlegen und wohl auch brauchen. Sprich, für eine Wohnzimmerüberwinterung bei wohl 20 Grad plus ist sie absolut ungeeignet. Da solltest du eine Palme aus anderen Gegenden wählen ... Das nur mal so. Danach setzt du sie plötzlich Temperaturen von um die 10 Grad am Tag und nachts z.T. noch um die 2 Grad aus, wie vielleicht noch vor ein paar Wochen ... Was denkst du, wie sie da reagiert? Das kann ja ein, zwei Jahre funktioniert haben. Auf Dauer bedeutet das für die Palme Stress ...
Dein Substrat sieht gut aus. Allerdings habe ich den Eindruck, wenn das Substrat komplett so grobkörnig ist, wie auf deinem Foto zu sehen, ist es zu (!) durchlässig und hält somit kaum Wasser. Es müsste eigentlich beim Gießen sofort unten rauslaufen ... (?) Wenn ja, solltest du mehr Erdanteile zumischen ... Es kann sogar etwas lehmhaltige Erde sein, die speichert die Feuchtigkeit besser ...

Achso, die so zusammengefalteten Wedel wie auf deinen letzten Fotos, wirst du wohl nicht dauerhaft halten können ... Hoffen wir mal, dass die neuen Wedel über's Jahr dann besser aussehen ...

LG
Enrico

Beitrag geändert von Nrico (14.04.2016 21:05)


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#10 14.04.2016 18:41

PalmenAmigo
Mitglied
Registriert: 02.12.2014
Beiträge: 26

Re: Hanfpalme

Hallo Enrico,

grundsätzlich gebe ich dir recht meine grosse Hanfpalme (3m) Stand den ganzen Winter draußen und sieht nun prächtig aus. Das die Trachys auch viel kälte vertragen sieht man ja in Tessin in der Schweiz
Was die kleine Hanfpalme angeht, diese habe ich bisher im Winter immer in der Wohnung gehabt aus Platzgründen. Nächstes Jahr könnte ich Sie dann in den Keller stellen damit hätte Sie etwas kältere Umgebungstemperaturen.

Rausgestellt hatte ich Sie bei folgende Temperaturen Tagsüber 14-25c // Nachts min 6c
Eventuell könnntest du recht haben, dass es eventuell  zuviel Stress für Sie war.  Ich finde es nur merkwürdig das die neuen Triebe nicht drunter gelitten haben, wenn es wirklich ein Temperaturschock sein sollte.

Das Substrat ist nur oben und weiter unten so durchlässig. Werde etwas Lehm beimischen wenn. ich Sie die Tage aus dem Topf hole. Zusätzlich werde ich noch ein Bild der Wurzeln machen.

Vielen Dank für deine Tips und Meinung:




Viele Grüße

Amigo

Beitrag geändert von PalmenAmigo (14.04.2016 18:57)

Offline

#11 14.04.2016 19:25

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Hanfpalme

Wenn die aktuellen Wedel der Trachy zum Teil im letzten Winter im Haus gebildet wurden, wundert mich das nicht. Die haben einfach nicht genug Sonne abbekommen, um auszureifen (wie auch in unseren Breitengraden?). Manchmal sieht man sogar Schäden an Wedeln, die in einem zu warmen Spätherbst oder Frühwinter gebildet wurden.

Ich glaube, deiner Trachy geht es den Verhältnissen entsprechend. Die wird den Sommer überleben und sich wahrscheinlich erholen. Aber du solltest sie auf jeden Fall kühl überwintern, entweder draußen oder bei 5 Grad im (dunklen) Keller.

Offline

#12 14.04.2016 19:56

PalmenAmigo
Mitglied
Registriert: 02.12.2014
Beiträge: 26

Re: Hanfpalme

Hallo Hamal schau mal anbei ein Bild vom letzten Sommer image_20160414-2051.jpeg

Hab leider kein besseres Bild gefunden eventuell 2 Wedel kamen im Winter dazu. Die restlichen sind im letzten Sommer schon vorhanden gewesen. Ich hoffe das Sie es überlebt... ich hab grad ein Bild gefunden da hatte Sie auch schon Braune Blattspitzen bevor Sie rausgekommen ist. Merkwürdig ...



Gruss Amigo

Offline

#13 14.04.2016 21:12

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Hanfpalme

Hey Amigo,

nee, wenn das Substrat nur oben und unten so ist, dann lass es lieber so, da eine Umtopfaktion die Palme jetzt wohl eher nochmehr stressen würde ... Sollte sie schon etwas länger in diesem Substrat stehen, dann kannst du es eventuell zurückhaltend mit verdünntem Dünger aufwerten ...

LG
Enrico


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#14 20.04.2016 21:11

PalmenAmigo
Mitglied
Registriert: 02.12.2014
Beiträge: 26

Re: Hanfpalme

Hey Nrico,

ich vermute, dass es Frostschäden sind vermutlich verträgt Sie die Temperaturen Nachts nicht so gut.
Du könntest also recht haben...


Gruss Amigo

Offline

Fußzeile des Forums