Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 17.06.2015 20:43

Nini
Neues Mitglied
Registriert: 17.06.2015
Beiträge: 2

Phoenix Canariensis neue Triebe wie Stroh

Hallo alle zusammen!
Habe seit etwa drei Monaten eine phoenix Canariensis auf meiner Terrasse. Hatte sie vor ca einem Monat in einen größeren Topf gepflanzt und sie steht sehr sonnig (Mittags bis abends). Die alten Wedel, welche sie bereits beim Kauf hatte, sind immernoch schön grün, jedoch verwandeln sich die neuen Triebe beim austreiben zu 'Stroh' wie auf den Bildern zu sehen ist. Auch entfalten sie sich nicht.
Weiß hier vll jemand an was das liegen kann?
Wäre sehr dankbar smile

2015-06-17-21_31_31.jpeg
2015-06-17-21_30_48.jpeg
2015-06-17-21_29_46.jpeg

Offline

#2 26.06.2015 00:46

ufa
Mitglied
Registriert: 08.04.2014
Beiträge: 157

Re: Phoenix Canariensis neue Triebe wie Stroh

Wie sahen die Wurzeln beim Umtopfen aus?
In was für ein Substrat hast Du die Pflanze gesetzt?
Kannst Du beschreiben, wie Du beim Umtopfen vorgegangen bist?
Hat der neue Kübel Wasserablauflöcher?
Verwandeln sich die neuen Triebe zu Stroh, oder kommen sie schon als Stroh zum Vorschein?
Werden die neuen Triebe noch geschoben, oder ist deren Wachstum zum Stillstand gekommen?
Hast Du die Pflanze schon länger und erst vor drei Monaten auf den Balkon gesetzt, oder hast Du sie vor 3 Monaten gekauft? Wo ? Wie groß war der Topf (hast Du noch ein Bild ?)

Im Moment ist nicht ganz klar, was die Pflanze hat.

Die Lage ist ernst aber mglw. nicht hoffnungslos ...

ufa


Erzgebirge, ca. 475m ü.M., min. -21°C
Trachyc. fort. wagn. (Freiland, Winterschutz)
Trachyc. fort., Cham. humilis, Cham. hum. cerifera (2x), Rhapidoph. hystr.,  Wash. filif., (Kübel, Sommers draußen)
Hyoph. versch., Chamaed. metall. (Zimmer)
und:  Dracaena draco,  Stenocarpus sinuatus (Austral. Feuerradbaum), Albizia julibrizzin (Seidenbaum, pink acacia), Oncidium, Dendrobium, Odontoglossum, Zygopetalum, Phalaenopsis (na klar :-), Laeliocattleya, Vanda

Offline

#3 30.06.2015 12:03

Nini
Neues Mitglied
Registriert: 17.06.2015
Beiträge: 2

Re: Phoenix Canariensis neue Triebe wie Stroh

Hallo ufa,

Ich habe die Palme erst gekauft gehabt, bei einem online Palmen-Versand.

Hier ist ein Bild mit dem vorherigen Topf nebendran:

2015-06-30-12_46_24.jpeg

War natürlich schon recht verwurzelt, hatte das ganze nur etwas gelockert und in normale Blumenerde gesetzt. Die Wurzeln sahen normal aus, nichts faulig etc. Etwa so wie die, die jetzt schon aus dem neuen Topf rauswachsen.

2015-06-30-12_12_45.jpeg

Allerdings muss ich dazu sagen das der damals jüngste Trieb sich bereits vor dem umtopfen verfärbt hatte.
Der zweitjüngste Trieb kam nach dem umtopfen auch noch grün heraus.. verfärbte sich dann aber auch von den spitzen angefangen nach unten hin braun. Der jetzt jüngste trieb kommt allerdings schon braun heraus, wird aber noch geschoben, das Wachstum scheint also noch nicht eingestellt.
2015-06-30-12_13_24.jpeg

Habe sie jetzt mal etwas schattiger gestellt, für den Fall das sie die pralle Sonne nicht verträgt, wobei die älteren Wedel ja schön sind.. ich bin ratlos  sad

Offline

#4 05.07.2015 00:40

ufa
Mitglied
Registriert: 08.04.2014
Beiträge: 157

Re: Phoenix Canariensis neue Triebe wie Stroh

Hallo, Nini,
der ursprüngliche Topf ist recht klein. Entweder waren die Wurzeln zum Verkauf stark beschnitten worden, oder die Palme stand die ganze Zeitetwas beengt.

Daß die Palme den neuen Trieb noch schiebt, ist ein gutes Zeichen.
Du kannst mal probieren (aber nicht zu stark!) ob sich der neue Trieb herausziehen läßt - der würde dann an der mglw. verfaulten Stelle abreißen. Aber auch das muß noch nicht das Ende der Pfalnze bedeuten, das Meristem kann dennoch intakt sein.

Du hast das schon richtig gemacht: der Pflanze wenig Streß bereiten, also angenehme Temperaturen (das ist für eine Phönix can während des Sommers bei uns ganz gut gegeben), keine starke Sonne, Substrat feucht, aber nicht naß halten.
Ich denke, daß Du noch vor Ende des Sommers wieder was Grünes aus der Palme wachsen siehst.
Ich hatte mal ne Freiluft-Canariensis in England ausgepflanzt (auch etwa in der Größe).
Nach dem ersten Winter konnte ich den Neuaustrieb rausziehen, aber etwa Mitte Juli schob sich dann wieder was Lebendiges aus der Palme.

ufa


Erzgebirge, ca. 475m ü.M., min. -21°C
Trachyc. fort. wagn. (Freiland, Winterschutz)
Trachyc. fort., Cham. humilis, Cham. hum. cerifera (2x), Rhapidoph. hystr.,  Wash. filif., (Kübel, Sommers draußen)
Hyoph. versch., Chamaed. metall. (Zimmer)
und:  Dracaena draco,  Stenocarpus sinuatus (Austral. Feuerradbaum), Albizia julibrizzin (Seidenbaum, pink acacia), Oncidium, Dendrobium, Odontoglossum, Zygopetalum, Phalaenopsis (na klar :-), Laeliocattleya, Vanda

Offline

Fußzeile des Forums