Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 28.06.2015 15:59

mberninger
Mitglied
Registriert: 28.06.2015
Beiträge: 12

schattiger Platz für eine Trachycarpus

Hallo Palmenfreunde,

ich habe mich jetzt kurzfristig dazu entschlossen meine ca. 15 Jahre alte, 1,20 Meter hohe  Trachycarpus (bin nicht sicher ob es sich um eine fortunei oder eine wagneri handelt - vielleicht kann das ja jemand anhand eines Fotos beurteilen ?) aus Ihrem Kübel zu holen und auszupflanzen im Garten. Bei uns im Maintal wird es in der Regel im Winter nicht ganz so kalt und da sollte es funktionieren.

Dummerweise merke ich aber jetzt eine Woche nach dem auspflanzen das der Platz recht schattig ist und die Pflanze (bis auf ca. 1 Stunde morgens und 1 1/2 Stunden in der Mittagszeit) im Sommer, wegen einem überhängenden Dach, keine direkte Sonne bekommt - trotz Südlage. Im Winter steht die Sonne tiefer, da dürfte dann Sonne rankommen. Was meinen die Fachleute ... kann man die Pflanze trotzdem stehen lassen, oder wäre es besser nochmal auszubuddeln und an einen sonnigeren Platz zu setzen ?

Ich hoffe es klappt mit dem Foto,

Würde mich freuen eure Meinungen zu hören.

Viele Grüße

Mike

22380035qi.jpg

Beitrag geändert von mberninger (28.06.2015 16:01)

Offline

#2 28.06.2015 16:36

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: schattiger Platz für eine Trachycarpus

Herzlich willkommen im Forum, Mike!

Die Trachy wird auch im Schatten wachsen. Allerdings wird sie dabei keine kompakte Krone bilden, sondern sich eher dem Licht entgegenstrecken, bis sie dieses irgendwann erreicht. Das bedeutet letztlich, dass der Stamm dünner bleibt, dafür aber schneller an Länge gewinnt, und die Petiolen relativ lang werden. Mir würde das eher nicht gefallen. Aber es kommt darauf an, wie viele Jahre die Palme noch mit dieser Situation leben muss, bis sie aus dem Schatten herauswächst.

Ich finde es auch für das Auspflanzen an sich schon relativ spät. Die besten Chancen für den nächsten Winter haben Palmen, die im Frühjahr direkt nach dem letzten Frost ausgepflanzt werden, obwohl deine Trachy direkt in der Nähe des Hauses relativ geschützt aussieht. Auch aus diesem Grund würde ich ihr ein erneutes Umpflanzen in diesem Sommer wahrscheinlich nicht antun.

Offline

#3 28.06.2015 18:13

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: schattiger Platz für eine Trachycarpus

Sollte die Trachy unter dem Dachvorsprung stehen, könnte es in einigen Jahren auch dort ein Problem geben, wenn sie an den Dachvorsprung stösst.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#4 28.06.2015 21:02

mberninger
Mitglied
Registriert: 28.06.2015
Beiträge: 12

Re: schattiger Platz für eine Trachycarpus

Hallo Frank,

danke für deine Info.
Ich denke ich werd Sie dann erstmal an Ihrem Platz lassen. Richtung Südost steht noch ein Baum ... den müsste ich eh mal kappen.
Dann hätte die Trachy zumindest Sonne von morgens bis ca. 13:00 Uhr im Sommer - wäre dann hoffentlich etwas besser, denn ich glaube so lange gargelige Stengel würden mir auch nicht gefallen.

Ja, vom Standort her steht Sie relativ geschützt - die westliche Wetterseite und die Nordseite wird durch das Haus einigermaßen abgedeckt.
Der Wurzelballen war auch relativ groß - ca. 50 cm Durchmesser und nach unten auch nochmal ca. 60 cm sehr gut verwurzelt, sollte dann hoffentlich funktionieren mit dem aussetzen.  smile

@ Conny: Ja, du hast recht - noch ca. 4 Meter nach oben - dann wird es eng ... daran hatte ich auch nicht gedacht.

Noch ne Frage: Wenn ich im nächsten Frühjahr dann doch auf nen Trichter kommen sollte und der Trachy einen Platz geben möchte ... verwurzeln sich die Palmen stark - bzw. bekommt man die ohne größere Schäden an den Wurzeln zu verursachen wieder raus ?

VG
Mike

Offline

#5 29.06.2015 07:44

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: schattiger Platz für eine Trachycarpus

Meine Schwiegermutter lebt im Tessin und da bin ich früher mit ihr oft Trachys ausbuddeln gegangen für Freunde und Verwandte. Es gab nie ein Problem beim umsetzten und alle Palmen sind immer gut angewachsen, die sind da nicht so empfindlich. Wir haben immer versucht so viel als möglich vom Wurzelballen mitzunehmen, alles kann man nicht, die Dinger haben ein enormes Wurzelwerk.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

Fußzeile des Forums