Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 07.06.2015 19:27

Gehirnmüsli
Neues Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 3

Überwinterung Trachycarpus fortunei

Moin @ll,

aktuell in Hamburg befindlich und mit der klassischen Anfängerpalme "bestückt", stellt sich mir
die Frage, welche Überwinterung Ihr mir empfehlen könnt - dazu kurz die Eckdaten:

2x T. fortunei in Kübelhaltung, jeweils ca. 45/25 Liter Volumen, Größe(n):
a) Stamm ca. 35 cm, Höhe ca. 140 cm
b) Stamm ca. 15 cm, Höhe ca. 95 cm

Weil ich recht zeitnah, hoffentlich in 2016 umziehe, lohnt sich m.M.n. das auspflanzen in's
Freiland nicht. Derzeit stehen die Exemplare auf einer West-Terrasse, die von morgens bis
abends (mehr oder weniger) unterbrechungsfrei Sonneneinstrahlung anbietet.

Nun sind Kübelpflanzen ja naturgemäß deutlich weniger frostsicher, als ausgepflanzte
Exemplare; ergo grübele ich, wo die Überwinterung stattfinden soll?! Wo hattet Ihr die besten
Erfolge/Ergebnisse?

Zur Disposition stehen ...
1) Aufbau eines Winterschutzes (welcher/wie anzulegen?)
2) Unterbringung im Gartenhaus, Fenster Richtung Norden
3) Verstauung in der Garage, Westfenster, allerdings klein, getönt und von einem großen
     Rhododendron (etwa 10 Meter Durchmesser) teilweise versperrt
4) Eure Vorschläge :-P

Dank vorab,
Müsli

Offline

#2 07.06.2015 19:40

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Überwinterung Trachycarpus fortunei

Die Herausforderung bei der Überwinterung einer Trachy im Kübel ist, dass die Überwinterung eher frostfrei erfolgen muss. Kurzfristig ein paar Grad Frost wird die Pflanze aushalten, solange der Kübel nicht durchfriert.

Bei den gegebenen Möglichkeiten halte ich das Gartenhaus oder die Garage für die besten Lösungen. Welche davon die allerbeste ist, hängt davon ab, welches der beiden Winterdomizile sich besser forstfrei halten lässt. Hierfür würde ich vermutlich einen Heizlüfter verwenden, falls bei tiefen Außentemperaturen doch einmal Frost droht. Bei Temperaturen zwischen 0 und 5 Grad ist auch nicht unbedingt Licht erforderlich.

Offline

#3 07.06.2015 21:16

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Überwinterung Trachycarpus fortunei

Hallo,
meine gesamten "Kalthauspalmen" stehen im Winter im Keller. Der Keller ist ein separater Bau neben meinem Gartenhaus. Er ist insgesamt 1,70 m tief in der Erde,  darüber liegen Stolte Dielen, darauf sind Feldsteine mit Erde und ein Steingarten angelegt über dem gesamten Keller. Er hat kein Fenster nur eine Tür nach Süden.
Meine Palmen habe ich sehr spät in diesen Keller geräumt, als die Außentemperaturen dauerhaft nachts unter 0 Grad fielen. (Ich hatte sie auch mehrer Male wieder rausgeräumt in diesem Winter, dann habe ich es aber sein gelassen big_smile, und sie blieben unten).
Da der Keller eine Türe hat, die nach Süden zeigt, habe ich an schönen Tagen die Tür offen gelassen.
Auch blieb sie fast den ganzen Winter einen Spalt offen. Es führt eine Treppe in diesen Keller, darauf kann man eine waagerechte  Schiebetür hin und her bewegen, sozusagen als Regenschutz , damit es nicht durch die Treppe hineinregnet.
Meine Palmen stehen dort je nach  Außentemperatur bei 1-5 Grad plus. Es war niemals kälter als 1 Grad, also immer frostfrei. Ich habe keinen Heizer und wollte auch erst eine Beleuchtung anschalten, habe es mir dann doch überlegt und sie dunkel überwintert, was ihnen sehr gut bekommen ist. Da bei 1-5 Grad keinerlei Wachstum zu verzeichnen war, braucht man auch keine Beleuchtung! Auch blieben die Blätter grün. Die Palmen habe ich so wieder im Frühjahr nach draußen gestellt, wie ich sie im Herbst hineingestellt habe. Sie haben dadurch auch die sehr frühe Ausräumung sehr gut verkraftet. Ich kann Dir nur zu einer kalten dunklen Überwinterung raten. Wenn man die Möglichkeit hat, sollte man diese Überwinterung vorziehen. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#4 08.06.2015 20:52

Gehirnmüsli
Neues Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 3

Re: Überwinterung Trachycarpus fortunei

Salvete!

Erstmal Danke für Eure Einschätzungen.

Hamal schrieb:

[...] halte ich das Gartenhaus oder die Garage für die besten Lösungen. Welche davon die allerbeste ist, hängt davon ab, welches der beiden Winterdomizile sich besser forstfrei halten lässt.

Das dürfte dann wohl die Garage (mit den zwei Heizkörpern sein), steht - digital gesteuert - auf Frostschutz und bewegt sich in den kalten Monaten irgendwo zwischen min. 2 - max. 5 Grad Plus. Für das Gartenhaus kann ich das nicht wirklich einschätzen, weil der letzte *hüstel* Winter, zumindest hier in Hamburg eher weniger repräsentativ gewesen ist.

Karin schrieb:

meine gesamten "Kalthauspalmen" stehen im Winter im Keller. [...] Ich kann Dir nur zu einer kalten dunklen Überwinterung raten. Wenn man die Möglichkeit hat, sollte man diese Überwinterung vorziehen.

Ich greife das mal auf und schließe dann meinerseits den Keller aus - mit der Zentralheizung und Aufteilung des Kellers liegen die Temperaturen allerorten und ganzjährig bei mind. 16 Grad, was (geraten) wohl zu warm sein dürfte.

Wie ich das aber bei Euren Einlassungen ersehe, ist die einfallende Lichtmenge in den Wintermonaten nicht wirklich relevant.
Das hilft mir schon enorm weiter! Zumal ich schon bei der Standortwahl nun im Sommer eher skeptisch war, da bereits das eigene Grundstück mit vier 20-30 Meter hohen Eichen nebst dem anderen Baumbestand einiges an Licht schluckt und ich auch die schönen Rhododendren mit bis zu 12 Meter Durchmesser bei ca. 4,50-5,00 Meter Höhe nicht opfern mag.

Cheers,
Müsli

Offline

#5 09.06.2015 17:28

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.634

Re: Überwinterung Trachycarpus fortunei

Servus!

Ist wenn Du Umziehst Dein "Neues" Grundstück eventuel etwas Sonniger??

Die Palmen würden es jedenfals "begrüßen" !


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#6 09.06.2015 19:48

Gehirnmüsli
Neues Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 3

Re: Überwinterung Trachycarpus fortunei

Palmenhain_z schrieb:

Ist wenn Du Umziehst Dein "Neues" Grundstück eventuel etwas Sonniger??

Yap, ist es.
Liegt (aktuell) auch nur an einem Nachbarn, der seinen Garten mit einem "Urwald" verwechselt und auf jegliche Ansprache mit:
"Red' mit meinem Anwalt!" reagiert.

Hamburg ist in diesem Zusammenhang, letztlich wg. Verweis auf die §§ im BGB echt nicht zu empfehlen.
In Düsseldorf / Köln und München kam mir - in dem Zusammenhang - alles etwas regulierter vor (im positiven Sinne).

Aktuell stehen von 2.300 qm Grundstück ca. 70 qm  als "Vollsonne" zur Verfügung, der Rest ist (Halb-) Schatten, bis ich
die gerichtliche Klärung vorliegen habe.

Offline

#7 10.06.2015 15:54

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.634

Re: Überwinterung Trachycarpus fortunei

Servus!

....bei einem derart großem Grundstück sind 70 Quardratmeter Sonne echt "ne Zumutung!!
Mein Grundstück ist 880 Quardratmeter groß und hat bis zu 500 Quardratmeter volle Sonne und ca. 100 Halbschatten!

L. G.  ...ich Glücklicher Heinz!


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

Fußzeile des Forums