Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 29.05.2015 16:02

La Palma
Mitglied
Registriert: 14.10.2012
Beiträge: 11

Farbiger Neuaustrieb?

Hallo,

seit ca. einem halben Jahr habe ich in meiner Sammlung eine Chambeyronia macrocarpa. Bekommen habe ich sie mit vier Wedeln und begrüßt wurde sie leider nach kurzer Zeit von den allwinterlich irgendwo immer mal wieder auftretenden Spinnmilben. Das ist wohl unvermeidbar, da bei uns große Lufttrockenheit herrscht (es kämpfen ein großer Luftbefeuchter und ich mit der Sprühflasche dagegen an, aber gegen diese Mistviecher mad ist kaum ankommen...).
Die Chambeyronia wurde also behandelt und verlor das älteste, kleinste Blatt. An den drei großen Blättern sind natürlich unschöne gelbe Fraßstellen zurückgeblieben, sie hat aber über lange Zeit einen neuen Wedel produziert. Dieser insgesamt fünfte Wedel hat sich nun geöffnet, ist aber normal grün. Darüber freue ich mich natürlich smile , denn sie scheint ja die Spinnmilbenattacke überstanden zu haben und sich wohlzufühlen.
Frage ist jetzt nur: ab welchem Alter wird denn der Neuaustrieb für die berühmten 10 Tage rot?
Vielleicht kann mir mal jemand über seine Erfahrungen berichten...

LG
Dana

Offline

#2 29.05.2015 17:07

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Farbiger Neuaustrieb?

Hallo Dana
Ich habe aus Samen gezogene Chambeyronias die werden jetzt 1 jährig und die haben bereits ab dem dritten Blatt eine leichte Rotfärbung gehabt. Mit jedem neuen Blatt, wird das rot etwas intensiver, aber eine der beiden hat dieses Frühjahr einen Sonnenbrand erlitten und das neue Blatt ist grün geworden. Aufgrund dieser Beobachtung könnte es sein, dass nur gesunde, vitale Pflanzen diesen Rotschimmer ausbilden. Der Speer der zweiten ist noch nicht offen und da erwarte ich schon die normale Rotfärbung.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#3 30.05.2015 09:02

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Farbiger Neuaustrieb?

Hallo Dana,

ich bin mir nicht sicher, ob da alle gleich sind. Ich habe zwei Hookeri, von denen eine bereits beim zweiten Blatt eine leichte Rotfärbung zeigte, während die andere auch beim dritten Blatt noch grün ist. Es heißt auch, dass die "normalen" Chambeys nicht so intensiv rot sind wie die Hookeri, es kann also sein, dass die im allgemeinen auch etwas später sind.

Online

#4 30.05.2015 20:12

La Palma
Mitglied
Registriert: 14.10.2012
Beiträge: 11

Re: Farbiger Neuaustrieb?

Hallo Conny und Frank,

danke fürs Teilen Euer Erfahrungen. Mir ist klar, dass ich bei dem Langsamwachstum wohl noch eine ganze Weile mit gelb und grün leben muss... Vielleicht wirds dann irgendwann eine Ampel ?! wink

Gruß
Dana

Offline

#5 30.05.2015 22:01

Palmentom
Mitglied
Registriert: 23.05.2015
Beiträge: 23

Re: Farbiger Neuaustrieb?

Hallo bin neu hier und habe schon einige Erfahrung die ich beisteuern kann. Bei Chambeyronia macrocarpa gibt es immer wieder Exemplare die gar kein rotes Blatt produzieren. Das betrifft unter 5% der Exemplare. Ich selbst habe ein 1,5m Exemplar von PPP das beim 10. Blatt noch keine Farbe gezeigt hat. Wenn man sie selbst aus Samen zieht kann man wie oben schon berichtet meist beim 3. oder 4.Blatt mit der Farbe rechnen. Die Farbbildung muss frueh einsetzen solange die Pflanze noch klein ist, da es keine reine Zierde sondern Schutzfunktion fuer den Neuaustrieb darstellt.

Zum Wachstum: so langsam wachsen Ch.m. gar nicht, wenn die Bedingungen passen. Ich habe ein Exemplar in einem warmen Wintergarten (mind. 17-23 Grad im Winter, 50-70% Luftfeuchte) im Halbschatten, wobei pro Jahr 2-3 neue Wedel kommen. Jeder Wedel ist ca. 1m lang, mit Petiole noch mehr. Wenn man bedenkt dass Ch.m. erst dann ein neues Blatt bildet wenn das vorherige voll entfaltet ist (andere Arten wie Trachcarpus haben immer 2 weitere bereits gebildet, waehrend das erste noch nicht voll entfaltet ist) ergibt das einige Meter Wachstum pro Jahr.

Meiner Erfahrung nach sind Ch.m. fuer das Zimmer nicht gut geeignet, weil sie viel mehr Licht und erhoehte Luffeuchte bzw. etwas Luftbewegung brauchen und das kann man im Zimmer normalerweise nicht bieten, daher oft nur Wachstum von 1 Wedel pro Jahr und der Spinnmilbenbefall.
Hoffe das hilft.
Tom

Beitrag geändert von Palmentom (30.05.2015 22:06)

Offline

#6 31.05.2015 12:53

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Farbiger Neuaustrieb?

Bei meiner war es ja so, dass sie schon Wedel mit deutlicher Rotfärbung hatte, aber das erste Blatt nach dem Sonnenbrand war wieder rein grün. Daher meine Annahme, das die Gesundheit bzw. Vitalität einen Einfluss darauf haben kann und dass war ja bei Dana's Pflanze ebenfalls der Fall, nur bei ihr waren es Spinnmilben und kein Sonnenbrand.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#7 31.05.2015 19:40

La Palma
Mitglied
Registriert: 14.10.2012
Beiträge: 11

Re: Farbiger Neuaustrieb?

Wenn man Eure Erfahrungen noch nicht gemacht hat, ist man halt ein wenig enttäuscht, wenn der Wedel doch nicht in rot erscheint! Aber der grüne ist wirklich auch schön geworden und ich mag die ganze Pflanze, auch mit Schadstellen, so wie sie ist...
Genügend Licht sollte sie durch die vielen bodentiefen Fenster haben. Wärme ist da auch und etwas Luftbewegung vielleicht ebenfalls durch die kontrollierte Be-und Entlüftung. Bleibt wie immer das Problem mit der Luftfeuchte.
Aber ich glaube, mir gefallen langsam generell die Arten mit Farbtupfer, ich habe mir gerade noch eine kleine Welfia regia zugelegt. Mal sehen, wie sie sich entwickelt. Außerdem finde ich meine beiden Latanias nett, eine verschaffeltii und eine lontaroides.
Also, falls da noch jemand Empfehlungen bzw. Erfahrungen hat - immer gerne...!

Offline

#8 01.06.2015 08:14

TrollMan
Mitglied
Ort: Landkreis Ebersberg
Registriert: 19.06.2014
Beiträge: 52

Re: Farbiger Neuaustrieb?

Hallo,

vielleicht bekommt deine Chambeyronia macrocarpa zu viel Licht? Meine hat gerade ihr 4. Blatt geschoben, was wieder richtig schön rot für ca. 10 Tage war. Sie steht bei mir sehr schattig und bekommt keine direkte Sonne. Meine Chambeyronia macrocarpa ist auch von PPP. Eingesprüht wird sie von mir mindestens einmal täglich.

VG Falko

Beitrag geändert von TrollMan (01.06.2015 08:15)

Offline

#9 01.06.2015 18:29

La Palma
Mitglied
Registriert: 14.10.2012
Beiträge: 11

Re: Farbiger Neuaustrieb?

Hmm, na da hast Du Glück, Falko, meine hat zwar relativ viel Licht, steht aber auch nicht direkt an einem der vielen Fenster, sondern auf dem Couchtisch 1,5 m dahinter . Aber die Erfahrungen mit dem roten bzw. grünen Neuaustrieb sind ja hier anscheinend ganz unterschiedlich und so gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass vielleicht der nächste Wedel rot wird...

LG

Offline

#10 01.06.2015 19:27

Alcibiades
Mitglied
Registriert: 28.04.2013
Beiträge: 310

Re: Farbiger Neuaustrieb?

Chambeyronias nicht in die volle Sonne stellen. Unbedingt schattig, gut durchlässiges Substrat und nie ganz austrocknen lassen. Meine sind noch ganz jung aber 4-5 Blätter haben die im ersten Jahr locker gemacht und das erste Rot gab es ab dem zweiten Blatt. Ich hatte auch kein Problem mit Spinnmilben. Meine Frau schwört im winter auf 4-5 mal Schocklüften am Tag und ich schwör auf meine Frau. Regelmäßig einsprühen ist natürlich wie immer Pflicht. smile

LG; Jakob

Offline

#11 01.06.2015 20:06

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.911

Re: Farbiger Neuaustrieb?

Meine steht schon seit Anfang April draußen, da bleibt sie jetzt bis zum Herbst. Auch die hookeri und houailou stehen seit April draußen.
Ich bin der Meinung, wenn sie sich langsam an die Sonne gewöhnt hat, kann sie auch in der vollen Sonne stehen. In Neukaledonien, wo die herkommt, steht sie ja auch in der prallen Sonne, und die ist weitaus stärker als bei uns.  LG Karin

Beitrag geändert von Karin (01.06.2015 20:15)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#12 02.06.2015 18:50

La Palma
Mitglied
Registriert: 14.10.2012
Beiträge: 11

Re: Farbiger Neuaustrieb?

Bin schon wieder über meine anfängliche Enttäuschung hinweg, da ich seit gestern eine nette Überraschung bekommen habe! big_smile Die Metroxylon vitiense entfaltet gerade ihren ersten Neuwedel (4 waren schon da) und plötzlich ist der ganz deutlich rötlich!!! glasses Das wußte ich überhaupt nicht, das das hier auch so ist!! Ich habe es jetzt erst in einem älteren Thread gelesen und die Fotos dazu gesehen und muss sagen, dass der Austrieb bei meiner sogar noch etwas rötlicher ist... Echt klasse!
Wäre ich mal besser im Fotos machen bzw. wäre ich erfahrener im sie hier hineinstellen, wäre jetzt schon eines hier zu sehen. Aber ich schaue mal, ob ich Hilfe bekomme. Weil sehenswert ist es ja schon...

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#13 05.06.2015 20:37

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Farbiger Neuaustrieb?

Alcibiades schrieb:

... und ich schwör auf meine Frau. Regelmäßig einsprühen ist natürlich wie immer Pflicht. smile

LG; Jakob

Würden alle auf ihre Frauen hören, würde die Scheidungsrate drastisch sinken! ... und das Einsprühen ist bestimmt gut für den Teint!  lol

Offline

Fußzeile des Forums