Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 17.01.2015 12:29

Luiz
Mitglied
Registriert: 12.03.2014
Beiträge: 18

Ptychosperma

Hallo,

@ Karin und natürlich an alle die Erfahrung mit Hydrokultur haben :

ich las in älteren Theras von dir das du die meisten Palmen in Hydro hast und darunter zahlreiche Ptychospermas.

Nun habe ich drei Fragen an dich weil ich mir eine Ptychosperma zulegen möchte smile  und du anscheinend gute Erfahrung mit diesen Palmen indoor gemacht hast.

Welche deiner Ptychoserma gedeiht am besten und welche wächst am schnellsten ?

So weit ich las hast du auch von Erde auf Hydro umgetopft - ist dir dabei nicht eine eingegangen die die Umstellung nicht verkraftet hat ?

Jetzt noch zur Luftfeuchtigkeit. Wie schaffst du es eine relative Luftfeuchtigkeit von über 50 % hinzubekommen ?


Gruss

Luiz

Offline

#2 17.01.2015 22:37

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Ptychosperma

Hallo Luiz,

ich habe sehr viele Ptychosperma. Alle gedeien gleich gut. Demnach ist es meine Indoor-Lieblingspalme. Eine wächst nicht so gut, und zwar Ptychosperma bleeseri.  Es ist jetzt schon die zweite. Sie ist allerdings noch in Erde, so wie die davor auch war.  Wenn sie es schafft bis zum Frühjahr, stelle ich sie auch auf Hydro um.
Ptychosperma salomonensis ist auch noch in Erde, wächst aber zur Zeit noch recht gut, da das Substrat sehr locker und steinig ist, was meines Erachtens auch die Ursache dafür ist. Es kommt mehr Luft an die Wurzeln und das Gießwasser kann gut abfließen. Bei Erde ist meistens die Ursache, daß die Palmen nicht so gut wachsen bzw. eingehen, weil das Substrat nicht gut durchlüftet ist und verschlammt und damit die Wurzeln Schaden nehmen.  In Hydro wachsen die Palmen sehr gut. Das ist nunmal eine Tatsache!
Zur Luftfeuchtigkeit möchte ich sagen, daß ich gar nichts dafür tue. Ich habe in meinem Leben immer die idealen Wohnung gesucht (für meine Palmen) und sie dann nach Jahren gefunden. Im Moment habe ich 23 Grad und 65 Prozent Luftfeuchtigkeit. Ich lüfte 2 mal am Tag ausgiebig.  Bei Frost von einem separaten Raum aus ohne Pflanzen. Das Haus ist - wie bei sovielen - sehr gut wärmegedämmt worden im nachhinein. Allerdings muß ich dazu sagen, daß viele möglichst an Heizkosten sparen wollen, was auch verständlich ist. Ich habe den ganzen Winter in allen Räumen die Heizung auf 3, was einer Temperatur von konstant 23 Grad entspricht,  ob draußen -2 oder -20 Grad herrschen. Denn auch ich möchte nicht in einer kalten Wohnung sitzen. Ich drehe auch niemals an den Thermostaten herum. Die bleiben so wie sie sind auf 3.  Auch habe ich in allen Räumen täglich alle Türen offen, da ich einen Kater habe, der keine geschlossenen Türen haben möchte.
So ist in allen Räumen durchweg ein angenehmes Klima. Zu wenig Luftfeuchtigkeit ist auch für Menschen nicht gut und begünstigt Erkältungskrankheiten, die ich überhaupt nicht kenne!
Das Problem bei den meisten ist, daß sie im Winter die Wohnung zu wenig beheizen. Das ist zu kalt für die Palmen bei gleichzeitig steigender Luftfeuchtigkeit. Die Palmen gehen ein! Es bildet sich Schimmel, weil die Temperaturen zu niedrig sind. Je höher die Temperatur umsomehr Wasser kann die Luft aufnehmen.
Da ich sehr viele Palmen in der Wohnung habe, die  alle mehr Feuchtigkeit durch Hydro abgeben, muß ich auch die Raumtemperatur höher halten, was ja verständlich ist.  Auch sollte bei Hydropflanzen die Umgebungstemperatur niemals tiefer als 18 Grad sein, was ich schon für viel zu niedrig halte. Ich würde sagen, mindestens 20 Grad.  LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#3 18.01.2015 11:45

Luiz
Mitglied
Registriert: 12.03.2014
Beiträge: 18

Re: Ptychosperma

Hallo Karin,

danke für deine ausführliche Rückantwort. Ich profitiere sehr von deinen Erfahrungen, vielen Dank.

Also von der Temperatur her habe ich immer 22° in der ganzen Whg. und im Sommer sogar mehr.  Die Luftfeuchtigkeit werde ich versuchen zu erhöhen da muss ich mir etwas einfallen lassen.

Ich weiss noch nicht ob ich mir ein Sämling in Erde kaufe und dann  umtopfe oder die Ptsp. aus Samen ziehe und direkt in Hydro setze.

Einen schönen Sonntag,

Gruss

Luiz

Offline

#4 19.01.2015 08:36

annali
Mitglied
Registriert: 15.10.2012
Beiträge: 184

Re: Ptychosperma

Hallo Luiz,
Meine Erfahrungen mit Hydrokultur sind durchweg bei allen möglichen Pflanzen positiv, die Sache mit der Substrattemperatur habe ich zwar nicht so verfolgt, ich habe Fußbodenheizung- daher ist die Temperatur da immer über 20°, klingt aber logisch, die Luftfeuchte kann ganz einfach durch Aufstellen von mit Wasser gefüllten Untersetzern erhöht werden.
Liebe Grüße
Annali

Offline

#5 23.01.2015 21:29

Luiz
Mitglied
Registriert: 12.03.2014
Beiträge: 18

Re: Ptychosperma

Danke Annali,

Ja ich werde die LF erhöhen und habe auch schon eine Idee.

Gruss
Luiz

Offline

#6 21.03.2015 11:59

dolii45
Neues Mitglied
Registriert: 21.03.2015
Beiträge: 1

Re: Ptychosperma

Ich weiss noch nicht ob ich mir ein Sämling in Erde kaufe und dann  umtopfe oder die Ptsp. aus Samen ziehe und direkt in Hydro setze?


dolii

Offline

Fußzeile des Forums