Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#26 13.01.2014 20:32

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo,

soeben habe ich meine bestellten Trachycarpus "tesan"

und Trachycarpus "bulgaria"

sowie eine Zugabe (weiß nicht, um was es sich handelt. Vielleicht erfahre ich es noch)

erhalten. Die Trachycarpus "bulgaria" ist eine Nachfahre der verwilderten Trachycarpus "plovdiv" und soll -25 Grad ausgepflanzt überstehen.
Na, mal sehen wink

LG Karin

Beitrag geändert von Karin (16.01.2014 14:47)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#27 13.01.2014 22:38

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo Karin,

die sehen erstmal wie ganz gewöhnliche Trachys (fortunei) aus. Wirst du das mit der Frosthärte ausprobieren? Wenn -25 Grad wirklich zutreffen würde, bräuchte ich in meiner Gegend definitiv keinen Winterschutz mehr.
Auf Tesan-Samen warte ich. Ich hoffe, dass dort reichlich keimen, so dass ich ein wenig experimentieren kann. Mit einer Pflanze würde ich da eher nichts riskieren. Hast du (oder jemand anders) schon Samen von einer Bulgaria (oder Plovdiv) gesehen?

Ich bin jedenfalls gespannt, wie die sich entwickeln, wenn sie größer werden. Ich hoffe, da hälst du uns auf dem Laufenden...

Offline

#28 14.01.2014 08:51

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo Frank,

also die im schwarzen Topf ist auch eine tesan! Ich werde sie im Frühjahr auspflanzen. Eine tesan lasse ich im Topf, um mal die Entwicklung beider zu beobachten.
Der Händler schrieb, daß er sie ausgepflanzt hat seit 7 Jahren und sie sehr winterhart sind.
Die Samen von plovdiv oder bulgaria habe ich nicht gesehen.
Im Frühjahr bestelle ich noch die plovdiv, um mal mit allen zu experimentieren. Es macht jedenfalls Spaß. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#29 14.01.2014 10:07

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hey Karin,

Meine große Trachy (s. Profilbild) soll laut Vorbesitzer auch vor etwa 15, inzwischen wohl eher 16 Jahren aus einem aus Bulgarien mitgebrachten Samen gezogen wurden sein ...  smile

LG
Enrico


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#30 14.01.2014 15:41

Lilientaler
Mitglied
Ort: Leipzig
Registriert: 06.12.2013
Beiträge: 242

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo, frosthart bis -25C klingt ja theoretisch sehr gut, ab wann sollte denn dann der Passivschutz/ Aktivschutz erfolgen? Die Wedel sind doch ab - 12C sicherlich auch im Eimer. Oder? neutral
LG Silke


Brahea armata,Butia capitata,Serenoa repens,Mazari Palme,blaue Nadelpalme,Sabal Minor,Trachys(Fortunei, Princeps,Wagnerianus)Chamaerops (humilis, var. cerifera, vulcano).
Yuccas ( filifera,recurifolia,gloriosa,carnerosana,rostrata)
Olive, Strelizie,Orange

Offline

#31 14.01.2014 15:51

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo,

Jungpflanzen müssen natürlich geschützt werden, nehme ich mal an - würde ich jedenfalls erstmal so machen, bis sie sich etabliert haben.

LG Karin

Beitrag geändert von Karin (14.01.2014 23:00)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#32 14.01.2014 23:01

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Es war keine Händleradresse, sondern die Adresse vom Botanischen Garten in Plovdiv.
Jetzt verstehe ich aber die Welt auch nicht mehr..... yikes


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#33 15.01.2014 07:06

RePu86
Mitglied
Ort: Salzkammergut Zone tF
Registriert: 30.05.2013
Beiträge: 17

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo Karin,

also von dieser Seite aus kam man zum Shop, wo aber nur die Bulgaria zu sehen ist.

LG René

Offline

#34 15.01.2014 09:25

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo Rene,

ich nenne hier gar nichts mehr!
Wenn Du ein wenig suchst, wirst Du es finden. Es gibt ja nur ein Anbieter, der die Palmen hat.  So schwer ist das doch gar nicht zu finden! Einfach den Namen der Palme eingeben! LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#35 15.01.2014 10:15

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Karin schrieb:

Hallo,

soeben habe ich meine bestellten Trachycarpus "tesan"http://www.palmenforum.de/img/members/16/Tesan-u_-bulgaria-002.jpeg

und Trachycarpus "bulgaria"http://www.palmenforum.de/img/members/16/Tesan-u_-bulgaria-004.jpeg

sowie eine Zugabe (weiß nicht, um was es sich handelt. Vielleicht erfahre ich es noch)http://www.palmenforum.de/img/members/1 … a-007.jpeg

erhalten. Die Trachycarpus "bulgaria" ist eine Nachfahre der verwilderten Trachycarpus "plovdiv" und soll -25 Grad ausgepflanzt überstehen.
Na, mal sehen wink

LG Karin

Warum wurden die Bilder und der Link entfernt ...?  sad

LG
Enrico

Beitrag geändert von Nrico (15.01.2014 10:17)


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#36 15.01.2014 11:40

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo Enrico,

die Bilder hat Karin selbst entfernt. Der Link wurde entfernt, weil man über weitere Links auf der Seite in den Shop kommen konnte, der Palmen und andere Pflanzen verkauft.

Offline

#37 15.01.2014 12:01

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo Hamal,

aber PPP bietet diese Arten (auch wenn wohl offiziell gar nicht anerkannt und reine Händlererfindung) gar nicht an. Dann sollte es doch möglich sein, hier Infos dazu bringen zu dürfen ... Hm.

Naja, egal. man findet die Seite/n auch so ...  wink

LG
Enrico


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#38 15.01.2014 12:52

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo Enrico,

das ist für die Bulgaria richtig, allerdings kann man in dem Shop auch andere Palmen kaufen, die PPP sehr wohl im Angebot hat. Was vielleicht in den Nutzerregeln für dieses Forum geklärt werden sollte, ob Links zu anderen informativen Seiten unerwünscht sind, wenn auf diesen Seiten zu Konkurrenzseiten  weiterverlinkt wird. Das könnte auch für Leute mit privaten Webseiten problematisch werden.

Offline

#39 16.01.2014 14:52

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo Frank,

ich habe diesen Link als Information über die Winterhärte der Trachy bulgaria eingestellt.
Ich konnte auch nach mehrmaligem Suchen keinen Shop finden dort! Alle anderen Seiten sind auf bulgarisch.
Außerdem habe ich meine Palmen nicht von dort - würde auch nicht auf die Idee kommen, mir Palmen aus Bulgarien zu bestellen!
Ich habe mir ja die Palmen auch für mich bestellt und hier gezeigt, um über die Frostverträglichkeit dieser Palmen zu diskutieren. Ich habe mit dem Botanischen Garten in Plovid keinen Werbevertrag big_smile LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#40 16.01.2014 15:52

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo Karin,

das habe ich auch so verstanden, dass der Link der Info über diese Palme diente, und nicht der Link zu dem Shop war, in dem du bestellt hast. Ich bin auch erst auf den Shop gestoßen, nachdem der Link wieder entfernt wurde. (Manchmal sollte man halt einfach keine schlafenden Hunde wecken.)
Der Link zu dem Shop befand sich übrigens auf einer rein bulgarischen Seite, auf der oben 2 Adressen angegeben waren. Man musste also schon 2-3mal klicken, um dorthin zu kommen. Deswegen ja auch meine Nachfrage, ob ich ein Problem bekomme, wenn ich zu meiner privaten Homepage verlinke und dort über Umwege möglicherweise zur Konkurrenz verlinke.

Na egal, ich glaube, wir sind alle in der Lage, die größte Suchmaschine der Welt zu bedienen und die Informationen zu finden, die hier gelöscht wurden.

Offline

#41 16.01.2014 16:00

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

wiegesagt, ich habe dort keine Palmen gekauft. Meine habe ich aus Österreich. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#42 18.01.2014 13:43

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Ich kann leider nicht mehr erinnern wann was aud diesem Thema gelöscht wurde, möglich das es um Streitereien ging und was anderes dabei aus Versehen mit futsch gegangen ist. In dem Falle war es keine Absicht und ich entschuldige mich oder Rudolph. Das verlinken von privaten Seiten ist an sich OK, auch wenn darauf Werbung zu sehen ist, wir behalten uns aber vor Links auch zu entfernen wenn die Werbung dort massiv ist oder andere unpassende Inhalte gezeigt werden.

Zu Plovdiv-, Tesan-, Bulgaria-, Naini Tal- und anderen Trachys dieser Kategorie fällt mir nur ein: Interessant sind möglicherweise Unterschiede in der Wuchsform, in der Frosthärte unterscheiden sich diese diversen Formen ebstenfalls um 1-2°C. In den jahrzehntelangen Tests in der Exotengemeinde hat sich jedenfalls kein superharter Trachy gemausert der auch üblere Winter ohne Schäden übersteht, in Peking schon gleich gar nicht.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#43 18.01.2014 17:08

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo Tobias,

es waren keine Streitereien! Ich hatte einen Link vom "Botanischen Garten Plovdiv" gesendet, den Du gelöscht hast. Dort wurde nur über die Frosttoleranz von Trachycarpus bulgaria geschrieben. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#44 18.01.2014 17:33

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Demnach trifft das dann auch für Trachycarpus fortunei  "Nanking", T.f. "Darjeeling" und T.f. "Sichuan" zu, die ja auch mit -20 Grad angegeben sind.
Wahrscheinlich muß jeder für sich selbst ausprobieren, wann "Schluß" ist.
LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#45 19.01.2014 08:07

Thomas Boeuf
Moderator
Ort: Alzenau
Registriert: 28.09.2012
Beiträge: 684
Webseite

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Zu Plovdiv-, Tesan-, Bulgaria-, Naini Tal- und anderen Trachys dieser Kategorie fällt mir nur ein: Interessant sind möglicherweise Unterschiede in der Wuchsform, in der Frosthärte unterscheiden sich diese diversen Formen ebstenfalls um 1-2°C. In den jahrzehntelangen Tests in der Exotengemeinde hat sich jedenfalls kein superharter Trachy gemausert der auch üblere Winter ohne Schäden übersteht, in Peking schon gleich gar nicht.

Grüsse, TOBIAS

Gut, dass du das mal sagst. Das sehe ich genau so und das hat mir auch die Erfahrung mit verschiedensten Pflanzen gezeigt. Das wird gerne immer mal wieder diskutiert - bisweilen seitenlang - am Ende ist es m. A. nach so wie du es sagst.

Viele Grüße
Thomas

Hier mal ein Bild der "Klingenberg-Trachy(s).
Eine hat die harten Winter der letzten 3 Jahre überlebt und wird nun auch geschützt. Die andere auch nach all den Jahren "der Abhärtung" nicht:
pics027-2.jpg?t=1291643196

Februar 2009:
k_tra_2.jpg?t=1233482068

Hier ein Bild vom Januar 2010:
WINTER_6-1.jpg?t=1262703978

April 2010:
apri023.jpg?t=1270580396

Offline

#46 19.01.2014 10:09

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Ich denke, dass es bei einzelnen Exemplaren individuelle Unterschiede gibt. Ich halte es auch durchaus für möglich, dass sich Arten an verschiedenen Standorten genetisch in verschiedene Richtungen entwickeln, indem sie den Gesetzen der Evolution folgen. Oder anders gesagt: es ist durchaus möglich, dass sich dadurch frosthärtere Pflanzen entwickeln, die diese Eigenschaft auch an ihre Nachkommen weitergeben.

Es ist natürlich schwierig zu sagen, ob das für die verschiedenen chinesischen oder bulgarischen Varietäten der T. fortunei zutrifft. Die verschiedenen fantasievollen Bezeichnungen der verschiedenen Händler beruhen jedenfalls nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Als gesicherten Fakt konnte ich bisher nur feststellen (zumindest gibt es davon einige Fotodokumentationen im WWW), dass die T.f. 'tesan' deutlich größere Samen als normale T.f. hat. Was die Frosthärte betritt, konnte ich bisher nichts Konkretes finden. Die Berichte aus Bulgarien deuten darauf hin, dass es sich bei den Exemplaren um ein paar besonders frostharte T.f. handelt, mehr aber auch nicht.

Ich persönlich gebe mich da auch keinen Illusionen hin. Im Zweifel habe ich ein paar T.f., die ich ohnehin im Garten auspflanzen wollte. Dass der einzelne Samen am Ende vielleicht ein paar Cent mehr gekostet hat, kann ich verschmerzen. Es ist ein Hobby, bei dem es einfach Spaß macht zu experimentieren.

Offline

#47 19.01.2014 10:35

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.910

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo Frank,

so sehe ich das auch,  und das ist ja auch mit allen anderen Gartenpflanzen dasselbe, die nicht bei uns heimisch sind.
Man schaut auch dort nach besonders schönen "kälteverträglichen" Arten, z.B. bei Magnolia grandiflora, Acacia usw., um sie in den Garten zu pflanzen.

LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#48 25.01.2014 17:43

Marcel
Mitglied
Registriert: 17.02.2013
Beiträge: 19

Re: Trachycarpus tesan, winsan und bulgaria

Hallo,
Ich möchte hier beitragen, dass die Nainital auf jeden Fall 2 oder 3 Grad weniger  hart ist als die normale Fortunei. Ich habe 2005 eine ausgepflanzt. Der Samen kam ursprünglich von PPP damals fälschlicherweise noch als takil verkauft.
Sie wächst sehr kräftig, und auch mit etwas grösseren Blättern und etwas dickerem Stamm.
Nach einem guten Jahr 2011 mit 12 neuen Blättern kam der Hammerwinter. Sie hatte zwar nicht zu viele Blätter verloren, steht aber immer noch irgendwie unter Schock und hatte fast kein Wachstum in den letzten zwei Jahren.

Marcel

Offline

Fußzeile des Forums