Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 13.08.2013 08:12

Alex222
Mitglied
Ort: Schweiz, Kappelen (Bern)
Registriert: 03.08.2013
Beiträge: 642

Agave impressa

Hallöle

Morgen sollte bei mir eine Lieferung von Agave impressa Samen ankommen. Kann mir da jemand mehr über die Anzucht verraten? Sie sollen ja um einiges schneller Keimen als Palmen:-).. Da reicht doch Ansasterde in einem Zimmergewächshaus? Oder soll der Anzuchtbeutel her?

Mfg Alex


The Power of the Bananas

Offline

#2 13.08.2013 08:43

Claus
Gesperrt
Registriert: 16.12.2012
Beiträge: 5.114

Re: Agave impressa

Hallo Alex , ich darf und kann Dir nur von meinen Keimergebnissen berichten , andere wiederum mögen auch andere Erfahrungen gemacht haben !

Es sind ja Lichtkeimer , also der Same liegt ganz oben auf dem Substrat auf und nicht im Substrat !
Mit anderen Yuccaexperten hatten wir zusammen die ideale Keimtemperatur in der beheizten Box herausgefunden ,
( + 21° bis + 24° C ) !

Einige verwenden mineralisches Substrat , und legen hauchdünn über die ausgelegten Samen etwas Vogelsand drüber ( ist desinfizierend ) , dann dass Substrat gleichmäßig leicht feucht halten , ( nie austrocknen lassen ) , mit einem Sprüher die Oberfläche des Substrats einnebeln !

Nach Keimung ( vareiert von Sorte zu Sorte in der Dauer der Keimung ) , die Haube vom Anzuchtbeet abnehmen und die Sämlinge leicht feucht halten !

Wichtig ist , dass auf diese Keimbox helles Tageslicht fällt , jedoch in der prallen Sonne könnte das Substrat sehr schnell trocknen !
In der Regel , je nach Art der Agave ( Yucca ) keimen sie nach 10 - zu 60 Tagen ! Sollte aber in der Beschreibung der Samen dabei stehen !

In der Hoffnung , Dir ein wenig geholfen zu haben ,

LG

Claus wink

Offline

#3 13.08.2013 11:03

Claus
Gesperrt
Registriert: 16.12.2012
Beiträge: 5.114

Re: Agave impressa

keimanleitung für agaven, yucca-palmen und verwandte pflanzen
 
Die folgenden allgemeinen Tips sind für alle Arten geeignet:

Für die Aussaat verwenden Sie eine grobe Mischung aus Torf, Kokosfasern, Vermiculit und Perlit, Sand oder Ähnliches. Füllen Sie das Substrat flach in Schalen oder Töpfe und sähen Sie die Samen auf die Oberfläche. Bedecken Sie die Samen mit einer dünnen Schicht Substrat, die etwa so dick ist wie die Samen. Beschriften Sie die Gefäße mit Name und Datum. Bedecken Sie diese nicht mit Folie oder Glas.

Stellen Sie die Schalen oder Töpfe bei Temperaturen zwischen 25 und 30° C an einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung und sorgen Sie dafür, dass das Substrat leicht feucht, aber nicht nass ist. Die Samen keimen zuverlässig nach ein paar Tagen oder Wochen.

Wenn die Keimlinge eine bestimmte Größe erreicht haben, pflanzen Sie diese in einzelne Töpfe. Verwenden Sie dabei gut durchfeuchtetes Substrat. Beschriften Sie die Gefäße und stellen Sie diese an einen hellen Standort. Sobald sie verwurzelt sind, vertragen sie, von wenigen Ausnahmen abgesehen, volle Sonne, außer bei sehr heißem Klima. Düngen und Umtopfen bei Bedarf. Bei den meisten Agaven und Yuccas ist es wichtig, Staunässe zu vermeiden.

Weitere Informationen finden Sie im Archiv.

   
Quellennachweis : www.rarepalmseeds.com


Hier auch eine sehr gute Beschreibung - Keimanleitung Agaven !

LG

Claus wink

Offline

#4 13.08.2013 11:08

Alex222
Mitglied
Ort: Schweiz, Kappelen (Bern)
Registriert: 03.08.2013
Beiträge: 642

Re: Agave impressa

Vielen Dank Claus...

Da freue ich mich schon auf die Abzucht.


The Power of the Bananas

Offline

#5 13.08.2013 18:39

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Agave impressa

Hallo Alex,

ich sehe schon: Du bist dabei, Dir Deinen ganz eigenen Kindergarten heranzuzüchten  smile. Viel Spaß & viel Erfolg!

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#6 13.08.2013 20:38

Alex222
Mitglied
Ort: Schweiz, Kappelen (Bern)
Registriert: 03.08.2013
Beiträge: 642

Re: Agave impressa

Hyophorbe schrieb:

Hallo Alex,

ich sehe schon: Du bist dabei, Dir Deinen ganz eigenen Kindergarten heranzuzüchten  smile. Viel Spaß & viel Erfolg!

Liebe Grüße
Heike

Kann man so sagen. Muss mir bei der Anzucht die Platzverhältnisse durch den Kopf gehen lassen:-) die dinger wollen ja sehr Gross werden:-)


The Power of the Bananas

Offline

#7 14.08.2013 05:19

weinbergslui
Senior-Mitglied
Ort: USDA: 7b/ nach R. Spanner: tE
Registriert: 02.02.2013
Beiträge: 1.602

Re: Agave impressa

Hallo Uwe, hallo Claus,
sind die etwa auch winterhart? Wenn ja, hätte ich an der Kleineren Interesse.
LG
Ludwig


Viel Freude in Eurem Garten
Ludwig

Offline

#8 14.08.2013 12:05

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Agave impressa

Hallo Alex,

können die so groß werden, wie die Agave americana variegata?

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#9 14.08.2013 15:26

Alex222
Mitglied
Ort: Schweiz, Kappelen (Bern)
Registriert: 03.08.2013
Beiträge: 642

Re: Agave impressa

Muss ich mich erst mal erkunden. Mit der Zeit kann sie erstaunlich gross werden.


The Power of the Bananas

Offline

#10 15.08.2013 06:12

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Agave impressa

Hallo Alex,

ich habe von Claus in diesem Frühjahr eine Agave americana variegata bekommen, die man eigentlich noch als "Jungpflanze" bezeichnen könnte, wenn ich sie mit Exemplaren, die irgendwo im Süden frei ausgepflanzt wachsen, vergleiche. Sie ist allerdings jetzt schon ein ziemlicher Brocken und ich hatte Mühe, sie aus dem Topf, in dem sie bei mir ankam, in eine große flache Schale umzusetzen. Habe ihr ziemlich viel Wurzelmasse weggesäbelt, was sie allerdings nicht sonderlich zu beeindrucken scheint - die ist hart im Nehmen smile.

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#11 15.08.2013 07:21

Alex222
Mitglied
Ort: Schweiz, Kappelen (Bern)
Registriert: 03.08.2013
Beiträge: 642

Re: Agave impressa

Hallo Heike

Also gibt sie ziemlich Gas. Das Umtopfen stelle ich mir auch nicht gerade so einfach vor. Wenn mir die Anzucht gelingt wird wohl anfänglich nicht viel mit dem Wachstum sein. Da die Tage kürzer und kühler werden wird sie vielleicht nach dem Keimen eine Wachstumspause einlegen?

Gruss Alex


The Power of the Bananas

Offline

#12 15.08.2013 09:25

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Agave impressa

Hallo Alex,

sind das später dann auch so scharfkantige und spitze Piekser? Bei der Americana kann man sich im Vorbeigehen schon mal ritzen, wenn man ihr aus Versehen zu nahe kommt sad.

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#13 15.08.2013 11:41

Alex222
Mitglied
Ort: Schweiz, Kappelen (Bern)
Registriert: 03.08.2013
Beiträge: 642

Re: Agave impressa

@Heike

Ja. Der Enddorn solte ca 3-5cm Lang werden. Da muss man schon aufpassen. Für spielende Kleinkinder wohl zu gefährlich. Aber mir gefallen die Rötliche färbung sehr. Mal sehen was draus wird:-)


The Power of the Bananas

Offline

#14 19.08.2013 11:58

Alex222
Mitglied
Ort: Schweiz, Kappelen (Bern)
Registriert: 03.08.2013
Beiträge: 642

Re: Agave impressa

Können die Samen auch in einer Schale mit Cocohum angesäht werden? Und sollten die Samen noch angeweicht werden im Wasser?


The Power of the Bananas

Offline

Fußzeile des Forums