Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 23.10.2012 08:50

farnling
Junior-Mitglied
Registriert: 07.10.2012
Beiträge: 9

Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Hallo,

ich habe bei PPP das Angebot - 3 Pflänzchen - vor  ca. 3 Monaten gekauft. In der warmen Zeit hatte ich sie auf dem Balkon stehen. Abends habe ich sie immer ins Zimmer geholt. Jetzt stehen sie komplett im Zimmer an einem großen hellen Fenster. Zimmertemperatur ca. 23-24 °C.

Ich glaube, sie sind bis jetzt keinen Zentimeter gewachsen und haben auch braune Blattspitzen bekommen. Ich gieße ausreichend. Die Erde ist immer feucht und es steht meist ein klein wenig Wasser im Topf.

Hat die jemand auch gekauft? Wie wachsen die bei euch ? Hat jemand Tipps, was ich noch machen könnte?

Viele Grüße
Farnling

Offline

#2 23.10.2012 12:15

farnling
Junior-Mitglied
Registriert: 07.10.2012
Beiträge: 9

Re: Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Hallo Karin,

ich habe alle drei in Hydro, besser gesagt Lechuza Terra-Pon, umgetopft. Das ist eine Mischung aus Erde und Drainage-Gestein. Aber sie sind vorher schon nicht mehr gewachsen. Habe irgendwo gelesen, dass sich Palmen, die einen größeren Topf haben, sich erstmal aufs Wurzelwachstum konzentrieren und das Blätterwachstum ruhen lassen. Ich weiß aber nicht, ob das stimmt !?
Ein kleinerer Topf wäre wohl besser gewesen.

VG, Farnling

Offline

#3 23.10.2012 13:30

farnling
Junior-Mitglied
Registriert: 07.10.2012
Beiträge: 9

Re: Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Ich habe alle 3 in einen kasten gepflanzt. Länge gesamt ca. 30 cm, Höhe ca. 15 cm und Tiefe ca. 13 cm.
Ist also ganz schön groß für die kleinen Pflänzchen. Ich bin Anfänger, was die Palmenzucht betrifft, und dass mit dem kleinen Topf war mir bis jetzt neu.
Muß ich die wieder zurück pflanzen oder brauchen die nur etwas "Eingewöhnungszeit" ?

Offline

#4 26.10.2012 16:09

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Die Gefahr von Staunässe gibt's bei Cyrtostachys kaum, ist ja eine Sumpfpalme, aber Wärme und viel Licht ist wichtig. Im Winter kanns't Du auch einen Folienbeutel über die Pflanzen ziehen, erhöht die Luftfeuchte und schafft ein besseres Mikroklima. In's Freie sollte die Art eigentlich garnicht, auch nicht am Tag.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#5 26.10.2012 21:28

Luca
Mitglied
Registriert: 23.10.2012
Beiträge: 18

Re: Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Hallo farnling,

ich habe die Erfahrung gemacht, dass Cyrtostachys renda im Zimmer nicht zu halten ist, 23-24 °C ist noch zu kalt und die Luft ist im Zimmer einfach viel zu trocken für diese Palme. Meine Sämlinge sind nach unkomplizierter Keimung nach dem ersten voll ausgebildetem Laubblatt einfach nicht mehr weitergewachsen und bekamen dann auch braune Spitzen. Nach knapp 2 Jahren hatte ich es aufgegeben auf das zweite Blattpaar zu warten, das erste hatte da kaum noch eine grüne Stelle.

Gruß
Luca

Offline

#6 02.11.2012 09:14

farnling
Junior-Mitglied
Registriert: 07.10.2012
Beiträge: 9

Re: Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Hallo Luca,

die kleinen Pflänzchen haben schon Ansätze von neuen Blättern, ich sehe da in der Mitte die Blattspitzen, aber es tut sich seit einer Ewigkeit nix mehr. Ich werde nächste Woche versuchen einen Folienbeutel drüber zu stülpen, wie von Tobias vorgeschlagen. Da ich 3 Pflanzen in einen "Kasten" gesetzt habe, muss ich mir erst mal was überlegen, einen so großen klaren Folienbeutel habe ich nicht.
Es wäre schade, wenn das mit den Pflänzchen nicht klappt :-(

Ich mach auch mal ein Foto und versuche mich mal am WE daran, das hier einzustellen.

VG, Farnling

Offline

#7 20.05.2013 10:38

king_draki
Neues Mitglied
Registriert: 20.05.2013
Beiträge: 2

Re: Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Von meinen damals gekauften existieren noch 3 Stk.
Meine größte hat mittlerweile 4Blätter und 2 Stk. bekommen das dritte Blatt. Der Rest ist von der Spitze weg bis in den Stamm dürr geworden und dann eingegangen. Alle Pflanzen wurden gleich behandelt. 20% der Zeit unter Folie oder Gewächshaus und Rest im Zimmer zum eingewöhnen. Sie stehen auf Styropor um vom kalten Fensterbrett isoliert zu sein und teilweise auch im Wasser. Generell SEHR feucht gehalten.
Im Topf steht immer Wasser um die Luftfeuchte nahe der Pflanze zu erhöhen außerdem habe ich einen Luftreiniger und Befeuchter in der Wohnung, so dass die Feuchte nie unter 50% fällt und meistens bei ca. 60% liegt.

Unbenannt.jpeg


Mich würde interessieren wie es den Käufern der großen für 150 Euros ergangen ist? Vieleicht liest ja hier jemand mit?

Grüße, Michael

Offline

#8 20.05.2013 15:29

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Hallo Michael,

ich hoffe, dass Du mit Deinen Überlebenden Erfolg hast. Wie viele hattest Du denn ursprünglich von dieser Art in Pflege? Scheint ja eine recht heikle Art zu sein für die Zimmerkultur.

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#9 02.02.2014 19:35

Amelie21
Neues Mitglied
Registriert: 02.02.2014
Beiträge: 2

Re: Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Hallo Michael,

war zufällig als Gast hier im Forum und möchte auf Deine Frage an die Käufer der 150,- EUR-Siegellackpalmen antworten.
Ich bin einer dieser Käuferinnen - das war so im Herbst 2012 (glaube ich) und ich hatte richtig viel Bauchweh als ich die Bestellung gemacht habe, weil ich Angst hatte die 150,- "zum Fenster hinaus zu werfen".
Meine Angst war unbegründet, denn die Palme ist mein ganzer Stolz.
Ich habe sie am Südfenster zu meiner Terrasse stehen und sie wächst und wächst und wächst.
Sie kam im relativ kleinen Topf und hatte am Hauptstamm zwei Wedel sowie einzelne kleine Seitentriebe.
Ich habe sie nach beigefügter Anleitung erst mal an ihrem neuen Standort eingewöhnen lassen.
Nach ca zwei Wochen habe ich sie dann in einen viereckigen Topf (35x35cm) umgetopft.
Höher ist sie seitdem nicht unbedingt geworden (ca. 220cm), aber inzwischen hat sie vier Wedel oben am Hauptstamm und hat schon mindestens sechs oder sieben neue Seitentrieb-Wedel bekommen (aus dem Wurzelballen wächst sie ja mit mehreren Stämmen).

Ich hatte zuvor schon probiert, eine solche Palme aus Samen zu ziehen - dies ist nicht gelungen.
Dann habe ich mir kleine Jungpflanzen (ca. 15cm  hoch) gekauft - sind mir ebenfalls eingegangen.

Ich bin froh, dass ich die große Palme nach vielem Hin-und Herüberlegen gekauft habe.
Danke an PpP, dass diese Palme angeboten wurde smile

Viele Grüße
Heike 2

Beitrag geändert von Amelie21 (02.02.2014 19:37)

Offline

#10 03.02.2014 23:12

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Hallo Heike,

Ich freue mich sehr von Deinem Erfolg zu lesen. Ich habe von einigen ähnlichen Erfolgen gehört, allerdings auch von anderen, deren Pflanzen leider eingegangen sind. Ich finde Dein Beispiel zeigt gut dass es vor allem auf die richtigen Bedingungen ankommt: Sehr hell/sonnig, warm, keine Zugluft. Dazu sollte das Subtrat nie austrocknen.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#11 27.02.2014 22:35

gerbermo
Mitglied
Registriert: 22.05.2013
Beiträge: 20

Re: Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Hallo heike,

Habe auch ein ausgewachsenes exemplar mit dem ich teilweise etwas kämpfe. Wäre es möglich dass wir via mail ein paar infos austauschen können?

Wäre dir sehr dankbar dafür.

Viele grüße
Michael

Beitrag geändert von gerbermo (27.02.2014 22:42)

Offline

#12 04.03.2014 16:04

Amelie21
Neues Mitglied
Registriert: 02.02.2014
Beiträge: 2

Re: Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Hallo Michael,

ja - gerne.
Freut mich, wenn ich Dir helfen kann.
Bin aber keine "Expertin" - ich versuche die Pflegehinweise zu beachten und der Rest geht nach "Bauchgefühl"...  wink


Viele Grüße
Heike

Offline

#13 25.07.2014 16:17

Jojanusch
Mitglied
Registriert: 16.06.2014
Beiträge: 23

Re: Siegellackpalme - Cyrtostachys renda

Ich habe im letzten Jahr auch dre mal drei Cyrtostachys bei PPP gekauft. Nach den Infos war klar, dass sie im Zim mer nicht überleben werden. Sie stehen mit anderen Warmhauspalmen in einem Foliengewächshaus bei 25° C minimal und 80% Luftfeuchtigkeit. Nach sechs Monaten habe ich die verbliebenen 4 Pälmchen in einen Topf gepflanzt und seitdem wachsen sie eigentlich recht gut. Alle haben wenigstens ein neues Blatt und schieben weitere Triebe.

Jo

003.jpg
002.jpg

Offline

Fußzeile des Forums