Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 25.01.2019 17:33

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.436

Re: Phönix Palme

Chinosoltabletten ! Aus der Apotheke ,zu Pulver zerreiben ( Mit dem Mörser oder so ) und ins Palmenherz streuen !    wink               big_smile


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#2 25.01.2019 17:02

Joachim
Mitglied
Ort: Augsburg
Registriert: 16.03.2016
Beiträge: 41

Re: Phönix Palme

Servus,
Irgendwie kommt mir das Bild bekannt vor. Mir ist das auch schon mit einer Trachy und 2 Phoenix Canariensis passiert.
Obwohl ich alle gleich gegossen habe, sind sie einfach, ich sage mal "vertrocknet".
Ich weiß bis heute nicht warum, vermute aber einen Wurzelschaden (Schädlinge in der Erde) oder einen Pilz im Palmenherz.
Eine Jubaea Chilensis habe ich damit retten können, indem ich Desinfektionsmittel in das Palmenherz gegossen habe.
Ich weiß nur nicht mehr wie das Zeug heißt. Den Tipp hatte ich aber hier aus dem Forum. War ein gelbes Pulver und dient auch der Wund Desinfektion.
Vielleicht hilft ja das?

Offline

#3 08.01.2019 19:56

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.114

Re: Phönix Palme

Könnte aber auch Kokohum sein, und die besteht 100 % aus Kokosfasern, hat also mit Torf nichts zu tun. Viele meiner Palmen, die nicht in Hydro sind, stehen in Kokohum und wachsen darin vorzüglich.
Also ich sehe was ganz leicht grünes. Nicht aufgeben ist erstmal immer gut! Vielleicht wirds noch was!


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#4 08.01.2019 19:04

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.436

Re: Phönix Palme

Es sieht auf jeden Fall sehr traurig aus !     cry


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#5 08.01.2019 18:14

Mario
Mitglied
Ort: Spree- Neiße- Kreis
Registriert: 24.07.2016
Beiträge: 111

Re: Phönix Palme

Hallo,
ich kann (eigentlich) auch nichts Grünes erkennen.
Die Erde sieht mir so sher torfig aus (zu saurer Boden, Wurzelfäule, ...).
Ciao, Mario.

Offline

#6 08.01.2019 16:58

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.436

Re: Phönix Palme

Oha !

Also , ich kann nichts grünes mehr erkennen !     yikes


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#7 07.01.2019 19:49

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.114

Re: Phönix Palme

Hallo,

wenn Du sagst, da kommt immer noch was Grünes, kann sie noch nicht tot sein! Einfach mal abwarten!
Vielleicht hat sie ja auch irgendwelche Schädlinge?
Wie ich schon schrieb, es ist nicht die einfachste Palme in der Haltung. Hatte auch noch nie Glück mit ihr!

LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#8 07.01.2019 19:24

JerryAC1
Junior-Mitglied
Registriert: 05.01.2019
Beiträge: 4

Re: Phönix Palme

DSC03612-Kopie.jpeg

Offline

#9 07.01.2019 19:18

JerryAC1
Junior-Mitglied
Registriert: 05.01.2019
Beiträge: 4

Re: Phönix Palme

Vielen lieben Dank,
ja sie hat noch was grün allerdings werden diese nachdem sie gerade 10 cm lang sind direkt braun. Sie steht bei uns im Haus, Fußbodenheizung ist an . Also an der Temperatur liegts nicht. Wir haben kümmern uns immer um unsere Pflanzen, haben auch andere Palmen bei uns die sehr schön gewachsen sind. Aber gerade diese , hat wohl ihr eigenes Schicksal, ich würde sie auch nochmal umtopfen aber das ist glaube ich keine gute Idee mini_DSC03615-Kopie.jpgmini_DSC03615-Kopie.jpgmini_DSC03615-Kopie.jpg

Beitrag geändert von JerryAC1 (07.01.2019 19:21)

Offline

#10 06.01.2019 14:52

Mario
Mitglied
Ort: Spree- Neiße- Kreis
Registriert: 24.07.2016
Beiträge: 111

Re: Phönix Palme

Hallo Karin,
ja, bin sehr stolz, dass ich die vor zwei Jahren ergattert habe (der Händler hatte ein-u. zweiköpfige Exemplare).
Das war die kräftigste  wink .
Ciao, Mario.

Offline

#11 06.01.2019 14:49

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.114

Re: Phönix Palme

Ja, Mario, das ist ein Prachtexemplar! Glückwunsch! LG karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#12 06.01.2019 14:44

Mario
Mitglied
Ort: Spree- Neiße- Kreis
Registriert: 24.07.2016
Beiträge: 111

Re: Phönix Palme

Hallo,
ich denke auch, dass es eine Ph. roebellinii war.
Hat sie denn überhaupt noch ein Lebenzeichen (etwas grünes)?
Meine wächst (auch jetzt) wie verückt! Braucht pro Woche 1Liter Wasser (und etwas Dünger).
img_20190106_142851whd8o.jpg
Ciao, Mario.

Offline

#13 06.01.2019 12:49

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.114

Re: Phönix Palme

ja, das würde ich auch sagen, daß es eine roebellenii ist bzw. war!
Sie sind allgemein etwas heikel in der Pflege, ich hatte mit ihr auch schon Probleme. Habe akuell auch keine mehr, da kein Glück mit ihr! Ich würde auch behaupten, daß es eine tropische Phoenix ist. Sie kommt ja bekanntlich aus Laos, ganzjährig heiß, feucht und schwül!

Hier mal ein akuelles wunderschönes Foto von ihr :
Mauritius-dez-2018-334.jpeg


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#14 06.01.2019 11:49

Dieter
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 336

Re: Phönix Palme

ja - das stimmt,
Aber trotzdem ist es eine "Phoenix roebellini" und keine "canariensis".
Aber mit viel Geduld könnte es wieder eine schöne "roebellini" werden.
...das dauert nur seeehr lange.
LG
Dieter


"Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen hinterher"  (Voltaire)

Offline

#15 06.01.2019 11:46

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.436

Re: Phönix Palme

Ohh mann , die hätte ein " wenig" mehr aufmerksamkeit gebraucht.
Was musste dieses arme Geschöpf durchgemacht haben. Traurig aber wahr !       yikes      sad

Ich denke der Tod war eine Erlösung für "sie" !      cry

Beitrag geändert von Palmenhain_z (06.01.2019 11:48)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

#16 06.01.2019 11:34

FlameGemini
Mitglied
Registriert: 02.07.2017
Beiträge: 118

Re: Phönix Palme

Ja anhand des Bildes passt phoenix canariensis nicht.
Es sei den sie steht auf ihren Wurzeln, was anhand der Bildqualität und Belichtung schwerlich zu sagen ist.

Das beste ist den Status Quo jetzt nicht zu verändern und im Frühjahr auf einen neuen grünen trieb zu hoffen. Umgetopft hast du ja jetzt schon , jetzt nicht mehr austrocknen lassen ,leicht feucht,aber nicht nass ,lg

Offline

#17 06.01.2019 11:24

Rod
Mitglied
Registriert: 21.11.2018
Beiträge: 74

Re: Phönix Palme

Das würde zumindest den Stamm erklären big_smile

Offline

#18 06.01.2019 10:48

Dieter
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 336

Re: Phönix Palme

hallo,
seid ihr sicher das diese abgebildete Palme wirklich eine "Phoenix canariensis" ist/war?
Sie sieht mir eher aus wie eine "Phoenix roebellini"
Und eine Ph. roebellini mag keine direkte Sonne und keinen Frost.

LG
Dieter

Beitrag geändert von Dieter (06.01.2019 11:26)


"Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen hinterher"  (Voltaire)

Offline

#19 05.01.2019 23:55

Rod
Mitglied
Registriert: 21.11.2018
Beiträge: 74

Re: Phönix Palme

Hallo JerryAC1,

willkommen im Forum. Ich muss sagen, das sieht schon recht übel aus. Ich habe leider nicht genug Erfahrung, um dir zu sagen, ob da noch was zu retten ist. Da ist nicht mehr allzu viel Grün. Ich frag mich, was die Anderen hierzu meinen. Der Stamm wirkt auch ein wenig suspekt.

Grundsätzlich würde ich sagen:Solange das Palmenherz noch wächst, lohnt es sich unbedingt zu kämpfen. Also im Frühjahr durchaus ein Auge auf den Speer werfen. Überwintert sie eigentlich in einem beheizten Raum bzw. bei Zimmertemperatur?

Ich wünsche deiner Phönix auf jeden Fall gute Besserung!
Rod

Offline

#20 05.01.2019 20:51

JerryAC1
Junior-Mitglied
Registriert: 05.01.2019
Beiträge: 4

Re: Phönix Palme

DSC03613-Kopie_20190105-2146.jpgIrgendwann gehts halt doch  big_smile

Beitrag geändert von JerryAC1 (05.01.2019 21:48)

Offline

#21 05.01.2019 20:46

JerryAC1
Junior-Mitglied
Registriert: 05.01.2019
Beiträge: 4

Re: Phönix Palme

Hi, ich habe mich jetzt registriert weil ich dachte das ich dann Bilder einfügen könnte aber irgendwie finde ich den Button immer noch nicht.

Offline

#22 05.01.2019 20:41

JerryAC
Gast

Re: Phönix Palme

Hallo,
erst einmal lieben Dank für die Antworten. Sie wurde umgetopft in einen großen Topf mit reiner Palmenerde. Dünger hat Sie zwischendurch mal bekommen, hatten es aber dann sein gelassen weil sie anfing braun zu werden. Im Gartencenter sagte man uns sehr wenig gießen, haben wir gemacht. Hat nichts geholfen. Sie steht bei uns im Haus, hatte im Sommer einen geschützten Platz auf der vorderen Terrasse wo sie luftig aber nicht im Durchzug stand und war von oben gegen Regen geschützt. Auf der Terrasse hinten stand sie einmal in der vollen Sonne später dann nur halb schattig. Hat  alles  nicht geholfen. Wir würden uns ja eine neue holen, aber zum einen wissen wir nicht was falsch gelaufen ist und zum anderen ist diese Palme das letzte Geschenk das meine Frau von Ihrer Mutter erhalten hat.
Ich würde gerne Bilder einstellen, allerdings finde ich den Button leider nicht .

#23 05.01.2019 10:20

FlameGemini
Mitglied
Registriert: 02.07.2017
Beiträge: 118

Re: Phönix Palme

Phoenix canariensis gehört zu den stark zehrenden Palmen und brauchen viel Nährstoffe.
Die kannst du einmal die Woche düngen mit einem grün voll Dünger über die Sommermonate.
Auch ist sie eine Wasser Vernichtungs Pflanze und braucht im Sommer viel Wasser.
Bei hohen Temperaturen kann tägliches Gießen erforderlich sein.

Ich halte das mit meiner auch so und fahr damit gute Ergebnisse.
Sonniger Platz mag sie sehr ,toleriert aber auch Halbschatten.

Sie ist übrigens frosttolerant und kann ,wenn gut abgehärtet bis -5 ab ,kurz ,schafft aber keinen dauerfrost.
Lg flame

Offline

#24 05.01.2019 09:15

Rod
Mitglied
Registriert: 21.11.2018
Beiträge: 74

Re: Phönix Palme

Die pralle Sonne sollte eigentlich kein Problem für die Phönix sein, sofern sie nicht direkt nach der Überwinterung eine sehr sonnige Position erhalten hat, aber im Rheinland vielleicht eher weniger das Problem. Ich vermute mal, es handelt sich um eine kanarische Dattelpalme, da die meines Wissens nach am ehesten von den Gartencentern verkauft wird. Drei Triebe ist schon gefährlich wenig.

Kannst du ein Bild machen? Wie wurde sie gegossen, wie gedüngt? Wie ist die Drainage?
Braune Triebe  sind nicht selten ein Hinweis auf Nährstoffmängel.

Beitrag geändert von Rod (05.01.2019 13:52)

Offline

#25 04.01.2019 16:22

JerryAC
Gast

Phönix Palme

Hallo liebe Palmenfreunde,
wir haben eine Phönix Palme ,die anfänglich sehr viele große Palmenwedel hatte. Irgendwann verlor sie mehr Palmenwedel als nachwachsen konnten. Wenn neue Triebe entstehen werden diese sofort braun. Mittlerweile sind nur noch drei Triebe übrig. Wir haben uns im Gartencenter hochwertige Erde gekauft und sie umgetopft nichts zeigt irgendwie Wirkung.  Habt ihr eine Idee ?!
Das ganze ging los nachdem wir die Phönix Palme im Sommer auf der Terrasse stehen hatten und diese in der prallen Sonne stand. Aber das alleine kann doch nicht der Auslöser gewesen sein.

Vorab herzlichen Dank an alle die sich mit diesem Thema befassen.
Lg aus dem Rheinland

Fußzeile des Forums