Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 18.01.2018 17:06

Wisivc
Neues Mitglied
Registriert: 18.01.2018
Beiträge: 2

.....goldfruchtpalme....

Hallo zusammen, ich bin neu hier, und habe leider ein Problem mit meiner Goldfruchtpalme. Ich habe das Forum durchforstet, aber keinen Beitrag gesehen, wo es um ein Problem wie meines ging.
Ich habe die Palme vor cirka 2 Monaten in einem schwedischen Möbelhaus gekauft, und mittlerweile macht sie mir echt Sorgen.
Direkt nach dem Kauf habe ich sie in einen größeren Topf umgesetzt, da das Substrat komisch gerochen hat und total durchnässt war (und außerdem mache ich das immer so). Habe normale Blumenerde, gemischt mit etwas Sand und Blähton genommen. Das funktoniert für mich meistens gut. Die Pflanze steht an einem Ostfenster, cirka die Hälfte der Wederl ist direkt vor dem Fenster, die andere Hälfte daneben. Allerdings ist der Raum von 3 Seiten beleuchtet, also hat sie in cirka 3 Metern Entfernung ein Südfenster, und in 4 Metern ein Westfenster, alle bodentief. Somit sollte Licht eigentlich genügend da sein. Direkte Sonne kriegt sie allerdings keine. So viel zu den Rundumbedingungen. big_smile

Gleich 3 TAge nach dem Kauf begannen einzelne Wedel zu knicken und braun zu werden, als ob sie vertrocknet wären. Das kam mir komisch vor, da sie ja patschnass stand, als ich sie kaufte. Mittlerweile ist die Hälfte der Wederl abgestorben, die beginnen von außen braun zu werden, rollen sich dann ein und sterben dann bis zum Ansatz hin ab. Als ich ihr heute die kaputten Wedel entfernte, habe ich bemerkt, dass sie sich ohne Kraft komplett aus der Erde lösen lassen - sprich, es fühlt sich an, als wären sie gefault... yikes

Gegen die braunen Blattspitzen habe ich es seit Wochen mit Sprühen versucht (besprühe nach wie vor jeden Tag mit kalkarmen Wasser), sie steht warm und hell...Schädlinge konnte ich auch keine erkennen. Ich habe darauf geachtet, dass das Substrat mal auf "normale" Nässe kommt nach dem umtopfen, und seitdem gieße ich sie mäßig, aber regelmässig. Was kann ich jetzt noch tun, um sie zu retten? Ich hab das Gefühl, wenn es so weitergeht, erlebt sie den Sommer nicht mehr...fände das sehr schade, weil ich eigentlich nen grünen Daumen habe, und Outdoor cirka 100, indoor auch an die 50 Pflänzchen hege und pflege und mir meistens ne Lösung einfällt...
Bilder kann ich leider keine hochladen, hab nachgesehen, und das geht anscheinend erst, wenn man ein paar Posts geschrieben hat.... tongue

Offline

#2 18.01.2018 18:25

schmidtrene
Mitglied
Registriert: 09.03.2016
Beiträge: 90

Re: .....goldfruchtpalme....

Hi,
das hört sich schlecht an. Wer weiss wo sie im Winter hin- und hertransportiert wurde. Vielleicht hat sie Frost bekommen.

Wenn du dir eine neue holst stell sie an das Südfenster. Ihr gefällt richtig viel Sonne. Wir hatten mal im Büro eine in direkter Sonne am Südfenster. Wir mussten sie dann dem Zoo schenken weil sie zu groß wurde. Zu groß für eine Fabriketage.

viele Grüße
Rene

Offline

#3 18.01.2018 19:38

Wisivc
Neues Mitglied
Registriert: 18.01.2018
Beiträge: 2

Re: .....goldfruchtpalme....

Ja, das kann schon sein, wer weiß, was die durchgemacht hat, bevor ich sie gekauft hab. Anders kann ich mir auch kaum erklären, dass man nach 3 Tagen am neuen Standort schon so zu schwächeln anfängt. Erfahrungsgemäß dauert es ja dann doch meistens ein wenig, bis man Pflegefehler merkt.
Hm, danke für den Tip mit der Sonne....ich glaube, da gehen die Meinungen auseinander. Meistens heißt es ja, sie will keine Sonne, sondern nur viel Licht - Wobei Wintersonne ja wieder anders ist, als Sommersonne. Wie auch immer, probieren kann ich es ja, viel schlimmer kann es eh nicht werden, als dass täglich ein neuer Wedel eingeht sad  Dann werde ich ihr mal in einer Pflanzenumstellaktion ein etwas sonnigeres Plätzchen an der Süd-Westseite gönnen...
danke auf jeden Fall, die Hoffnung stirbt zuletzt wink

Offline

Fußzeile des Forums