Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 30.03.2018 14:47

Kuglblitz
Junior-Mitglied
Ort: Wien
Registriert: 13.12.2017
Beiträge: 6

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Sie nachzubearbeiten oder eine neue Daube einzufügen ist laut Hersteller leider nicht möglich. Klar, kein Holztopf hält ewig, mehr als 10 Jahre hatte ich mir aber schon erhofft.

Offline

#2 29.03.2018 09:08

weinbergslui
Senior-Mitglied
Ort: USDA: 7b/ nach R. Spanner: tE
Registriert: 02.02.2013
Beiträge: 1.606

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Hallo Robert,

Holz ist ein natürlicher Rohstoff. Ein Holzstamm ist aus Holz unterschiedlichster Qualität. Somit kann die eine Daube von vornherein schwächer sein als eine andere Daube. Der Kübel insgesamt wird annähernd seine maximale Lebensdauer erreicht haben. Das wurde hier jedoch schon geschrieben. Vielleicht kannst Du die kaputte Daube nacharbeiten oder lassen. Ob der finanzielle Aufwand dann jedoch lohnt?


Viel Freude in Eurem Garten
Ludwig

Offline

#3 28.03.2018 13:24

Kuglblitz
Junior-Mitglied
Ort: Wien
Registriert: 13.12.2017
Beiträge: 6

Re: Trachycarpus sprengt Topf

So, jetzt, wo die Palme wieder an ihren Sommerstandort wandert, konnte ich den Daubenschaden konkret analysieren.
Die Daube ist ausgesprochen morsch, die Wandstärke ging von 2 auf bis 0,5 cm zurück. Und sie ließ sich auch sehr leicht abbrechen.
Die Dauben daneben sehen jedoch gut aus.

Habt ihr vielleicht eine Erklärung dafür?

Grüße
Robert

Hier zwei aktuelle Bilder:
WP_20180328_13_37_30_Pro.jpeg
WP_20180328_13_36_54_Pro.jpeg

Offline

#4 04.01.2018 13:20

Roman
Mitglied
Registriert: 09.02.2015
Beiträge: 13

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Hi,
ich hatte eine Trachycarpus über 10 Jahre im gleichen Topf wie du. So alle 2-3 Jahre ist mir der Wurzelballen zu groß geworden und dabei ist sie aus dem Topf (nach oben) heraus gewachsen. Seitlich hatte ich nie Probleme. Auch nicht bei anderen Palmen die ich zur Zeit immer noch in diesen "Fass-Töpfen" halte. Ich tippe eher auf einen Materialfehler. Rein von der Optik sieht der Topf und das Holz nähmlich noch nicht verfault aus.
LG
Roman

Beitrag geändert von Roman (04.01.2018 13:21)

Offline

#5 02.01.2018 21:42

KleinerSkink
Mitglied
Ort: tB-tC
Registriert: 20.09.2017
Beiträge: 87

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Weiß nicht, ob es die schon gibt, aber was hälst du von WPC?


Wo die Misthaufen qualmen, da gibt's keine Palmen

Offline

#6 29.12.2017 17:47

Mario
Mitglied
Ort: Spree- Neiße- Kreis
Registriert: 24.07.2016
Beiträge: 49

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Hallo,
die hochwertigere Variante Holzkübel wird immer ein Kübel aus Eiche sein; außen geölt und innen geflammt. Und da Holz ein Naturprodukt ist, wird es nicht ewig halten! Die Haltbarkeit ist nat. von vielen Faktoren abhängig (Pflege, Beanspruchung, Art des Holzes (ist vielleicht doch etwas Splintholz mit verarbeitet worden), Dicke der Dauben, viel Feuchtigkeit, etc.)
Bei deinem Kübel, auf einem der ersten Bilder zu erkennen, ist das Holz, einfach nur verfault/ stockig (auch zw. den Reifen) und kein Herstellungsfehler. Da hätte auch ein zusätzlicher Reifen nichts dran geändert!
Das ist halt der Nachteil, so schön sie auch sind, von Holzkübeln; sie halten nicht ewig.
Wenn du unbedingt wieder einen Holzkübel willst, würde ich nach einem aus Eiche, innen geflammt, außen geölt, mit verzinkten Reifen und einer Daubenstärke von 27- 31mm Ausschau halten.
Meine Empfehlung :
$matches[1]$matches[2]$3$4$5.$6$4$matches[1]0$matches[1]1$matches[1]2
und da unter orangeirekuebel
Sind zwar nicht grad billig, aber Qualität hat Ihren Preis.
Ciao, Mario.

Beitrag geändert von Mario (31.12.2017 14:09)

Offline

#7 29.12.2017 10:46

Kuglblitz
Junior-Mitglied
Ort: Wien
Registriert: 13.12.2017
Beiträge: 6

Re: Trachycarpus sprengt Topf

So, hab jetzt gerade nochmal mit dem Hersteller den Topfes http://www.hcd-hiller.at telefoniert, der sich das auch nicht erklären kann und meinte, er wäre nach acht Jahren halt am Ende seines Lebens angelangt. Mir erscheint das ja etwas kurz, wie lange, solltet ihr ähnliche Töpfe aus Akazienholz haben, halten denn eure?
Auch auf meine Idee, dort einen neuen Topf mit etwas Nachlass zu kaufen, wollte er nicht eingehen. Gut, muss ich mich woanders umschauen. Habt ihr da Vorschläge?

@Palmenhain_z: Pro Jahr kommen im Normalfall geschätzt 10 Wedel, heuer sind aber leider recht viele erfroren.

Beitrag geändert von Kuglblitz (29.12.2017 10:47)

Offline

#8 18.12.2017 14:54

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.956

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Sie hat ( wenn ich richtig sehe oder vermute ) so 18 - 20 Wedel !
Sind die alle dieses Jahr gewachsen ?      glasses


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - Denn der Mond hat einen Hof _ Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch der  Heinz !

Offline

#9 18.12.2017 13:33

Kuglblitz
Junior-Mitglied
Ort: Wien
Registriert: 13.12.2017
Beiträge: 6

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Wird der Winter streng, bekommt die Palme noch ein Hauberl.
Letzten Winter, der sehr streng war, hab ich diese übrigens zu spät draufgegeben, da sind mir viele neue Wedel leider abgestorben.

DSC08618a.jpeg

Offline

#10 15.12.2017 14:31

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.956

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Um die Palmwedel machst du keinen Schutz ?!!
Wieviel Winter hat sie so überstanden?
Die Wedel sehen super - tiptop aus ! Ich staune !!!               glasses

Beitrag geändert von Palmenhain_z (15.12.2017 14:32)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - Denn der Mond hat einen Hof _ Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch der  Heinz !

Offline

#11 15.12.2017 11:47

Kuglblitz
Junior-Mitglied
Ort: Wien
Registriert: 13.12.2017
Beiträge: 6

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Vielen Dank für die Antworten.
Meine Palme steht im Sommer im Freien, im Winter durch ein Heizkabel im Topbereich leicht temperiert (5°) und durch Dämmplatten geschützt auf auf der Terrasse.
Sollte das dem Top nicht gut tun? Kann ich mir kaum vorstellen, da diese Töpfe ja fürs Freiland da sind und da viel größere Temperaturunterschiede aushalten müssen.

DSC08530a.jpeg
DSC07281a.jpeg

Offline

#12 14.12.2017 17:49

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.956

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Servus Robert !

Wo hast du denn deine Palme & co im Winter stehen ?       smile


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - Denn der Mond hat einen Hof _ Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch der  Heinz !

Offline

#13 13.12.2017 23:55

ernesto
Neues Mitglied
Registriert: 08.06.2017
Beiträge: 3

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Hallo Robert,
der Wurzelballen der Palme hat den Topf nicht beschädigt. Es sieht so aus, also ob durch das Aufquellen der Dauben durch die Erdfeuchte diese schmale und damit die mit einem kleinen Widerstandsmoment behaftete Daube einfach rausgedrückt worden wäre. Ein Stahlreifen fast ganz am oberen Rand des Topfes hätte das verhindert.
Eine Reparatur wäre möglich, würde die Palme (vorübergehend) ausquartiert damit der Topf dann trocknen könnte. Die Dauben würden dadurch in der Breite wieder schrumpfen. So könnte man die rausgedrückte Daube zurückdrücken.
Grüße
ernesto

Offline

#14 13.12.2017 19:17

KleinerSkink
Mitglied
Ort: tB-tC
Registriert: 20.09.2017
Beiträge: 87

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Andere Kübelpflanzen: Ja! Palmen? Noch nie erlebt: Wie soll das gehen? Palmen gehören doch zu den Monokotyledonen, die kein sekundäres Dickenwachstum haben, auch nicht an Wurzeln. Somit können diese nur bedingt Druck aufbauen, aber in die Breite? - Glaube ich nicht. Vermute, dass sie einfach groß und schwer geworden ist und sich dadurch der Druck aufgebaut hat.


Wo die Misthaufen qualmen, da gibt's keine Palmen

Offline

#15 13.12.2017 18:54

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.956

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Dein " Säulenkaktus" ist aber auch nicht von" schlechten Eltern" !   cool

Beitrag geändert von Palmenhain_z (14.12.2017 09:17)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - Denn der Mond hat einen Hof _ Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch der  Heinz !

Offline

#16 13.12.2017 18:54

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.956

Re: Trachycarpus sprengt Topf

Servus Robert !

Man sollte die "Sprengkraft" der Wurzeln nicht unterschätzen !
Mit anderen Kübelpflanzen ist es mir auch schon so ergangen.     yikes     wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (13.12.2017 18:55)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - Denn der Mond hat einen Hof _ Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch der  Heinz !

Offline

#17 13.12.2017 15:02

Kuglblitz
Junior-Mitglied
Ort: Wien
Registriert: 13.12.2017
Beiträge: 6

Trachycarpus sprengt Topf

Hallo im neuen Forum, ich war zugegeben auch lange nicht da smile

Seit 2009 steht meine Hanfpalme (Trachycarpus fortunei) in einem schönen Freiland-Holztopf von www.hcd-hiller.at, heuer merkte ich aber, dass die Pflanze den Topf langsam sprengt! Der Topfhersteller meinte, dass so etwas eigentlich nicht vorkommen dürfte, auch sei eine Reparatur des ja nicht billigen Topfes aus Akazienholz nicht möglich.

Ist euch ähnliches schon mal passiert? Können Hanfpalmen hochwertige Töpfe so einfach sprengen? Oder ist das ein Herstellungsfehler beim Topf?

Hier drei aktuelle Bilder sowie eines von 2016 (noch ohne sichtbare Verwölbung)

WP_20171213_13_42_37_Pro.jpeg
WP_20171213_13_40_39_Pro.jpeg
WP_20171213_13_38_35_Pro.jpeg
WP_20160407_19_30_52_Rich.jpeg

Grüße
Robert

Beitrag geändert von Kuglblitz (13.12.2017 15:29)

Offline

Fußzeile des Forums