Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 14.11.2017 14:25

Boris76
Junior-Mitglied
Registriert: 14.11.2017
Beiträge: 4

Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Hallo zusammen,

ich habe schon sehr viel über das Auspflanzen und die Pflege von Hanfpalmen gelesen, komme aber nicht weiter und bräuchte mal Eure Hilfe:

Anfang Mai habe ich meine Trachycarpus Fontain mit einer Stammhöhe von etwa 50 Zentimetern im Floraland-Gartenbaumarkt (Hagebau) erstanden und im Garten ausgepflanzt.

Gut informiert wie ich war habe ich an einem sehr sonnigen Standort ein großes und etwa 60 bis 70 Zentimeter tiefes Pflanzloch ausgehoben, wegen des lehmigen Bodens mit einer Drainageschicht aus Kies versehen und die Palme in ein Gemisch aus Lehm, Sand und Blumenerde eingepflanzt.

In den darauffolgenden Wochen war alles Prima: Sattgrüne Blätter, Neuaustriebe, sogar schon ein leichtes Wachsen des Stammes meine ich beobachtet zu haben. Wärend der Sommermonate habe ich die Palme natürlich gut gewässert, gelegentlich bekam sie etwa Dünger in Form von flüssigem Grünpflanzendünger. (Weiß gar nicht ob das bei Freilandpflanzung wirklich was bringt?!)

Im September begannen auf einmal sämtliche älteren Blätter gelb und dann braun (bis schwarz) zu verfärben. Inzwischen sind nur noch die zuletzt ausgetriebenen Blätter grün.

An einen Sonnenbrand glaube ich nicht, da die Pflanze im Mai langsam an Sonne gewöhnt wurde. Zu trocken hat es die Palme durch regelmäßiges Giessen und den vielen Regen sicherhlich nicht gehabt.

Daher meine Frage: Haltet Ihr es für möglich, dass die Trachy zu feucht steht. Das Bodenumfeld ist nach dem vielen Regen sehr feucht und daran wird sich bis zum kommenden Frühjahr sicherlich nicht viel ändern.

Fotos habe ich schon gemacht - kann sie aber noch nicht hochladen, weil dies mein erster Post ist...

Offline

#2 14.11.2017 14:36

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.658

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Servus Boris 76 !

Wenns keine Staunässe in deinem Gartenboden giebt kann man eine ausgepflanzte "Trachy" eigendlich nicht zuviel Gießen .
Von ihrem Naturstandort ( Himalaja ) sind sie große Regenmengen gewohnt !


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
       


                                                          Servus!  und alles Gute wüscht euch der  Heinz !


                                       

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#3 15.11.2017 12:40

mberninger
Mitglied
Registriert: 28.06.2015
Beiträge: 12

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Hi Boris,

eventuell hast du Schädlinge im Boden - ist meiner Mutter bei einer frisch ausgepflanzten Palme mal passiert.
Ähnliches Schadensbild wie hier - nach dem ausbuddeln hatten wir festgestellt das im Boden alles voll war mit Engerlingen - und diese Viecher haben wohl auch Geschmack an den Palmenwurzeln gefunden, die Wurzeln waren so stark abgefressen das die Palme kaum mehr
Wasser/Nahrung aufnehmen konnte.

Muß nicht sein, aber kann.

Viele Grüße
Mike

Beitrag geändert von mberninger (15.11.2017 12:43)

Offline

#4 15.11.2017 13:54

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.377

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Für mich hört sich das auch so an, als ob die Palme einen Wurzelschaden hat. Staunässe ist bei ausgepflanzten Palmen ein recht seltenes Problem, aber wenn du sehr lehmigen Boden im Garten hast, ist das denkbar. Dazu kannst du Feuchtigkeit des Substrats rund um die Palme prüfen. Möglicherweise hast du dort irgendwie eine Art "Wanne" durch das Graben des Pflanzlochs geschaffen und das Wasser sammelt sich darin und fließt nicht ab.
Wenn es das nicht ist, bleiben in der Tat nur Schädlinge als Ursache wie die genannten Engerlinge oder auch Wühlmäuse.

Wenn es Probleme mit dem Einwachsen gegeben hätte, hätte sich das viel früher in der Wachstumsphase im Sommer gezeigt.

Offline

#5 15.11.2017 17:18

Boris76
Junior-Mitglied
Registriert: 14.11.2017
Beiträge: 4

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Oh oh, das klingt ja nicht gut...

Tatsächlich halten sich in der Nähe Wühlmäuse auf, die sich aber augenscheinlich noch nicht bis zur Palme vorgearbeitet haben. Kleine Erdhäufchen, die von Krabeltieren oder Würmern stammen könnten, habe ich in der Nähe auch schon entdeckt. Die Rasenfläche ist voll davon.

Ich versuche nach wie vor ein paar Bilder nochzuladen, was mir bisher mit meinem iPad noch nicht gelungen ist. Ich bin weiterhin für jeden Rat dankbar. Zum Beispiel, ob es was bringen würde die Palme erstmal auszubuddeln und in einen Topf zu verfrachten.

Aber vielleicht klappts ja noch mit den Fotos...

Danke für’s Erste!

Offline

#6 15.11.2017 17:44

KleinerSkink
Mitglied
Ort: tB-tC
Registriert: 20.09.2017
Beiträge: 69

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Kleine Erdhaufen würde ich zunächst Regenwürmern zuschreiben. Gegen die Wühlmäuse könntest du Kaiserkronen pflanzen, die helfen zwar nur sehr lokal, aber direkt daneben sollte es doch was bringen. Alles andere hat bei uns nichts gebracht. Töten bringt mEn nix, kommt die nächste Generation... und dieses "Ultraschallzeug" etc ist Betrug, ich gehöre zwar noch nicht ganz zum alten Eisen, aber ich höre die Töne, die die Dinger abgibt und das ist somit sicherlich kein Ultraschall und vertrieben hat es weder die Wühlmäuse, noch den Maulwurf. Beides verschwand mit den Kaiserkronen


Bilderupload könnte bspw. über abload.de funktionieren


Wo die Misthaufen qualmen, da gibt's keine Palmen

Offline

#7 15.11.2017 18:03

Boris76
Junior-Mitglied
Registriert: 14.11.2017
Beiträge: 4

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Danke für den Tipp mit Abload, hoffe es klappt...

$matches[1]$matches[2]$3$4$5://$6$4$matches[1]0$matches[1]1$matches[1]2
img_0435ejp40.jpg

$matches[1]$matches[2]$3$4$5://$6$4$matches[1]0$matches[1]1$matches[1]2
img_0436p5olw.jpg

$matches[1]$matches[2]$3$4$5://$6$4$matches[1]0$matches[1]1$matches[1]2
img_0437ifprc.jpg

$matches[1]$matches[2]$3$4$5://$6$4$matches[1]0$matches[1]1$matches[1]2
img_0438x5oqf.jpg

Offline

#8 16.11.2017 08:42

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.658

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Mensch Boris !

Sooo verdammt schlecht sieht sie ja nun auch wieder nicht aus !
Solange die neuausgetriebenen Wedel noch schön grün aussehen.

Ich habe ein ähnliches Problem mit meiner einen T. Takil .
Sogar die neuen Wedel sehen so aus und das obwohl sie im Topf steht.
Ich habe schon allerhand versucht , da ich auf Nährstoffmangel tippe.
Eisen und Magnesium hab ich schon verabreicht. ( hoffendlich nicht zuviel ) ?!?   devil    yikes

                     CIMG3954.jpeg

                       CIMG3956.jpeg

Beitrag geändert von Palmenhain_z (16.11.2017 08:50)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
       


                                                          Servus!  und alles Gute wüscht euch der  Heinz !


                                       

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#9 16.11.2017 09:10

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.377

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Zwei Fragen:

- Kannst du mal ein Bild von den Erdhaufen einstellen?
- Wie (welcher Dünger, wie oft) düngst du den Rasen?

Offline

#10 16.11.2017 09:20

Toni
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 09.05.2017
Beiträge: 115
Webseite

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Hallo Palmenhain,

Bei deiner Trachycarpus takil handelt es sich um einen typischen Fall an Eisenmangel durch zu stark zersetzter Erde, was ich an der schwarzen Farbe deines Torfsubstrats gut erkennen kann sad  ich hab schon sehr viele Palmen im Betrieb wieder retten können in dem ich die alte Erde in eine Eimer Wasser vorsichtig weggespült und durch neue ersetzt habe. Mann sollte  hierbei aber wirklich sehr vorsichtig arbeiten und die neue Erde nicht andrücken, sondern nur durch klopfen auf der Topfseite und aufstoßen des Topfes auf einen festen Untergrund auffüllen.  Da sonst zu viele der noch intakten Wurzeln abgerissen werden. Spätestens beim angießen bekommen die Wurzel dann Bodenschluss, also keine Angst smile

LG Toni


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#11 16.11.2017 14:24

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.658

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Danke für den Tipp Toni , das werde ich versuchen!   tongue   cool

Beitrag geändert von Palmenhain_z (16.11.2017 14:25)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
       


                                                          Servus!  und alles Gute wüscht euch der  Heinz !


                                       

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#12 16.11.2017 16:37

Boris76
Junior-Mitglied
Registriert: 14.11.2017
Beiträge: 4

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

@Hamal:

Zur Düngerfrage: Der Raser wurde bis Oktober drei Mal mit handelsüblichen Rasendünger gedüngt, der Bereich um die Palme allerdings recht großzügig ausgespart. Der Palme selbst habe ich bis September alle zwei Wochen etwas flüssigen Palmendünger verpasst, der sich aber durch leichtes Gefälle unterhalb der Palme verteilt haben dürfte - also zwischen Rasen und Gartenhütte.

Hier noch ein Foto von den Erdhaufen im Umfeld des Stammes. Zu erkennen ist auch etwas Moos was sich dort angesiedelt hat.

img_61985bujs.jpg

Offline

#13 16.11.2017 17:40

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.658

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Servus !

Die "Erdhaufen" finde ich , sehen mehr in Richtung Regenwürmer aus - - - also keine Gefahr !    wink.

Beitrag geändert von Palmenhain_z (16.11.2017 17:44)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
       


                                                          Servus!  und alles Gute wüscht euch der  Heinz !


                                       

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#14 16.11.2017 17:46

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.658

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Nochmal zu Toni !

sollte ich der neuen Erdmischung noch etwas Eisendünger zumischen oder nicht ?    roll


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
       


                                                          Servus!  und alles Gute wüscht euch der  Heinz !


                                       

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#15 16.11.2017 21:58

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.377

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Wenn das neue Substrat vorgedüngt ist, braucht es erstmal überhaupt keinen Dünger, ansonsten normalen Palmendünger. Der Grund für den Eisenmangel war nicht fehlender Dünger, sondern ein Substrat, das es der Palme nicht ermöglicht hat, Eisen aufzunehmen!

@Boris76: Das sind definitiv keine Wühlmäuse.

Zur Düngerfrage würde ich am ehesten darauf tippen, dass der Palme Magnesium fehlt. Meine Vermutung ging in die Richtung, dass der Rasendünger für die Palme zu viel Kalium enthält, was dann die Aufnahme von Magnesium behindert (selbst wenn eigentlich ausreichend Magnesium vorhanden ist). Flüssigdünger enthält übrigens in aller Regel auch kein Magnesium.
Im Winter wird jetzt ohnehin nichts mehr passieren. Ich würde im Frühjahr etwas Bittersalz um die Palme herum ausbringen und einarbeiten. Die Wedel werden wohl nicht mehr grün, danach sollten aber keine weiteren mehr gelb werden.

Beitrag geändert von Hamal (16.11.2017 21:59)

Offline

#16 17.11.2017 08:31

Toni
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 09.05.2017
Beiträge: 115
Webseite

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Hallo Palmenhain,

Wie Hamal schon geschrieben hat bei zu nassen Substrat kann die Pflanze kein Eisen mehr aufnehmen und eine normale Düngung reicht vollkommen. Es ist in dem fall auch nicht nötig mit Regenwasser zu gießen auch wenn das Leitungs oder Brunnenwasser ein hohen Härtegrad hat. Am besten ein sehr mineralisches Substrat nehmen und regelmässig düngen.

LG Toni


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#17 17.11.2017 14:13

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.658

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Oh weia !

Da hab ich mir aber einen "geleistet"!
Wie konnte ich die Palme nur in so einen blöden Topf wo unten 4cm hoch das Wasser steht pflanzen?

CIMG3957.jpg

CIMG3958.jpg

CIMG3959.jpg

CIMG3960.jpeg

CIMG3961.jpg

....nun ist Gut und wir können uns dem eigendlichen Thema wieder zuwenden.      yikes

Beitrag geändert von Palmenhain_z (17.11.2017 14:16)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
       


                                                          Servus!  und alles Gute wüscht euch der  Heinz !


                                       

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#18 18.11.2017 10:47

KleinerSkink
Mitglied
Ort: tB-tC
Registriert: 20.09.2017
Beiträge: 69

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Das war aber kurz vor Knapp, Hainz yikes  Naja, jetzt soll's jawohl wieder bergauf gehen


Wo die Misthaufen qualmen, da gibt's keine Palmen

Offline

#19 18.11.2017 16:18

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.658

Re: Steht Freiland-Trachy möglicherweise zu feucht?

Manchmal hat man mehr Glück als Verstand !   lol


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
       


                                                          Servus!  und alles Gute wüscht euch der  Heinz !


                                       

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

Fußzeile des Forums