Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 08.08.2017 07:13

annali
Mitglied
Registriert: 15.10.2012
Beiträge: 184

Re: Bergpalme mit dunkelbraun und weißen Blattenden.. :(

Meine Frage wäre jetzt, wann hast Du sie rausgestellt? Bei meiner Bergpalme - steht im Winter im wenig geheizten Wintergarten, im Sommer auf der Terrasse, da wo am wenigsten Sonne hinkommt - gibt`s auch immer mal wieder solche Blätter. Ich denke, dass es sich dabei um "Haltungsfehler" handelt die z.B. bei Ortswechel, und dadurch andere "Beleuchtung" entstehen.
Liebe Grüße
Annali

Offline

#2 05.08.2017 10:48

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Bergpalme mit dunkelbraun und weißen Blattenden.. :(

Spinnmilben sind winzige rote Pünktchen, die sich durch andere winzige Pünktchen dadurch unterscheiden, dass sie sich bewegen. Was die bl0ßen Augen angeht - ohne Brille sehe ich die Dinger nicht! wink
Die typischen Gespinste in Blattachseln sind nicht immer vorhanden.

Erste Hilfe ist, dass man die Blätter feucht abwischt, aber letztendlich geht es meist nicht ohne die chemische Keule.

Bei der derzeitigen Wetterlage sind Gießrhythmen von 10 bis 14 Tage eher für Kakteen empfehlenswert, wobei ich diese pauschalisierten Gießempfehlungen nicht unterstütze. Man kann einfach nicht sagen, dass man diese oder jene Pflanze alle 5 Tage mit 475ml Wasser gießen muss, das ganze Jahr über. Das ist ein bisschen Erfahrungssache, zugegeben, aber mit der Zeit bekommt man dann schon ein Gefühl dafür, wann es "wieder Zeit wird".

Gießen sollte man gründlich, das heißt aber nicht, dass man den Blumentopf bei jedem gießen in einen Sumpf verwandelt. Dann abtrocknen lassen, bis die Substratoberfläche deutlich abgetrocknet ist. Das kann bei heißem Wetter in der Wachstumsphase recht schnell gehen und in kühlen Bedingung im Winter, oder wenn die Pflanze z.B. durch Krankheit einige Blätter verloren hat, auch einmal länger dauern.

Grüßle Barbara

Offline

#3 04.08.2017 13:21

Dexter90
Neues Mitglied
Registriert: 03.08.2017
Beiträge: 2

Re: Bergpalme mit dunkelbraun und weißen Blattenden.. :(

Hallo,

wow, danke für die vielen Antworten smile

Ich habe nochmal ganz genau geguckt und konnte keine Schädlinge finden.. Oder sieht man die nicht mit bloßem Auge?

Ca alle 10-14 Tage, je nach Wetter und Trockenheit, gibt's einmal Sintflut bis das Wasser unten rausläuft (soll man angeblich so machen? Ich hab gelesen dass man die Kübel sogar ins Wasser tunken soll, damit sich der Ballen vollsaugt?)

Die Wedel sind ja auch total unregelmäßig befallen, spricht das nicht auch gegen ein Problem mit Wasser? Ich hätte dann eine zumindest einigermaßen regelmäßige Verteilung erwartet.. ^^

Ich versuche einfach mal seltener zu Gießen, vielleicht bringt das was.

Grüße

Offline

#4 04.08.2017 08:21

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.911

Re: Bergpalme mit dunkelbraun und weißen Blattenden.. :(

ich tippe auch auf Spinnmilben. Meine kleine Bergpalme hat genau die gleichen Symptome. Und ich habe Spinnmilben unter den Blättern festgestellt. Die saugen sozusagen das "Grün" aus den Blättern. Dann werden die Stellen weiß und danach braun, weil tot.
Das kann an mangelnder Luftzirkulation liegen (Ecke des Balkons), daß sich die Tierchen dort wohl fühlen. Aber auch wie Conny schon schrieb zu viel Wasser, denn Staunässe mögen Bergpalmen überhaupt nicht. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#5 04.08.2017 07:59

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Bergpalme mit dunkelbraun und weißen Blattenden.. :(

Ich finde der Wedel sieht mehr nach Spinnmilben aus. Ganz hartnäckige können sich da auch im Freien halten.

Offline

#6 03.08.2017 20:50

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Bergpalme mit dunkelbraun und weißen Blattenden.. :(

Könnte es an zuviel Wasser liegen? Ch. elegans braucht nicht so viel Wasser.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#7 03.08.2017 20:41

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 338

Re: Bergpalme mit dunkelbraun und weißen Blattenden.. :(

Das Vergrauen der Blattflächen vor dem eigentlichen Absterben kann ein Hinweis auf Befall mit Thripsen oder auch Spinnmilben sein. Spinnmilben sind bei Stand im Freien eher selten.
Beide Schädlingstypen sind aber winzig klein.
So schauen Thripse und Schadbild aus:

FF80351D-0968-4F1D-9C7A-B4BA598EF1FC-4881-000002457B43D4E1.jpeg


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#8 03.08.2017 18:23

Dexter90
Neues Mitglied
Registriert: 03.08.2017
Beiträge: 2

Bergpalme mit dunkelbraun und weißen Blattenden.. :(

Hallo zusammen,

ich habe mich extra hier angemeldet, da mir meine geliebte Bergpalme Sorgen bereitet und ich Hilfe suche.

Sie steht in einer sonnengeschützten Ecke auf meinem Balkon und gedeiht ansich prächtig, sie bildet derart viele neue Wedel, dass sie kaum weiß wohin damit.. Ich "entknote" sie teils sogar smile

Allerdings hat sie neuerdings vermehrt Wedel die absterben: zunächst werden einzelne Blätter von den Spitzen beginnend fast schneeweiß, dann wird der Übergang zum Grün tiefbraun.

Schädlinge konnte ich nicht finden, der Befall scheint auch keiner Regel zu folgen.. Einzelne Wedel ganz oben sind betroffen, einige mehr ganz unten, sogar welche mitten in der Palme (weshalb ich Sonneneinstrahlung als Ursache ausschließen würde, die Pflanze ist so dicht, da kommt kein Licht ran.. smile )

Ich hab aus Angst dass es eine Krankheit sein könnte schon alles abgeschnitten.. hmm Könnt ihr mir helfen?

Ein Bild eines Wedels:

GRZRU6lm.html
https://www.imagebanana.com/s/773/GRZRU6lm.html

Offline

Fußzeile des Forums