Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#26 18.04.2017 12:20

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Palmen in Hydrokultur hochziehen?

Ja Danke aber die Hanfpalmen werden dann auf einem überdachten Balkon gedeihen,oder teils in der Wohnung,ebendso die Washingtonia.
Die sind dann soweit von Regen Schnee und Frost geschützt.Habe gehört das es kein grosses problen sein wird Hanfpalmen in der Wohnung zu stelleen ,nur dann wachsen Sie kaum.Und da Hanfpalmen scchnellwüchsige Palmen sind wenn Sie draussen stehen,ist es mir dann ganz recht Sie im Sommer rauszustellen,im Winter dann ebend rein.


Die Kulturtöpfe habe ich mit Wasserstandsanzeige schon hier liegen.Dazu noch die passenden Übertöpfe.
Werde die Tage den Versuch starten,und natürlich zwischendurch Updates geben falls ich mit der methode erfolg haben sollte smile

VG Marco

Offline

#27 18.04.2017 10:17

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Palmen in Hydrokultur hochziehen?

Genauso ist es, Barbara! Hätte ich auch genauso beantwortet!
Aufgrund dessen  beide Kalthauspalmen weder in Erde in Innenräumen noch in Hydro in Innenräumen auf die Dauer gut gedeihen, sind sie draußen in Erde besser aufgehoben.... Lg Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#28 18.04.2017 09:19

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Palmen in Hydrokultur hochziehen?

Natürlich kannst Du auch Trachys und Washingtonien in Hydrokultur pflegen. Washingtonien wachsen vermutlich erst mal ganz gut, weil sie es mögen die Füße im Wasser zu haben. Aber Hydrokultur ist eben ein System für Innenräume: draußen wird das Wasser unter Umständen zu kalt und wenn es in die Töpfe hineinregnet kommt das ganze System durcheinander, denn es gibt ja keinen Abfluss.

Offline

#29 17.04.2017 21:33

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Palmen in Hydrokultur hochziehen?

Super! Damit sind alle Fragen fürs erste geklärt.Nur...wenn man die Samen in Kokohum anstatt in Perlite keimen oder Wurzeln lässt,bilden diese ja Erdwurzeln anstatt Wasserwurzeln.Ist ds dann also nicht Risikoreicher Sie danach einfach in Blähton zu stellen? (Obwohl mir die Kokohum Methode selbst auch logischer erscheint.Das mit den Perlite habe ich von einem Gärtner aufgeschnappt )
Und danke für den Tip mit den Langzeitdünger,werde mir den mal in den Einkaufkorb packen.
Vermutlich hast du recht mit den Hanfpalmen,aber habe genug Samen hier um auch mal einen Hydroversuch mit ihnen zu starten. smile
Hast du es selbst mal versucht?

VG

Beitrag geändert von Palmensport81 (17.04.2017 21:33)

Offline

#30 16.04.2017 16:32

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Palmen in Hydrokultur hochziehen?

Hallo,

Die ersten beiden Palmen eignen sich nicht für Hydrokultur. Die solltest Du lieber nach erfolgter Keimung in Erde belassen. Licuala hingegen eignet sich sehr gut für Hydro. Die beiden ersteren sind Kalthauspalmen und möchten gerne fast das ganze Jahr draußen stehen. Hingegen ist Licuala eine Zimmerpalme. Nur für diese kommt Hydro infrage. Denn Hydro funktioniert nur in einem geschlossenen System. Alles andere ist kein Hydro.
Ich würde die Samen nach erfolgter Keimung zuerst in Kokohum pflanzen. Wenn sie dann so ein bis zwei Blätter haben, kannst Du sie in Hydro pflanzen. Dafür würde ich dann die kleinste Körnung von Blähton nehmen. Die große Körnung ist für schon große Pflanzen gedacht. Dazu muß dann jedes Stückchen der Erde mit Wasser von den Wurzeln abgespült werden.
Düngen mußt Du die Sämlinge erst nach ca. 1 Jahr, weil sie sich noch vom  Samen ernähren. Sollte der aber dann abgefallen sein, kannst Du düngen nach Vorschrift. Ich benutze einen Langzeitdünger (Lewatit HD50), der auf Ionenaustauschbasis funktioniert. Noch Fragen - dann gerne!
LG Karin

Beitrag geändert von Karin (16.04.2017 20:36)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#31 16.04.2017 13:57

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Palmen in Hydrokultur hochziehen?

Hi Palmenfreunde,
Möchte mich den Versuch annehmen verschiedene Palmen in Hydro anzuzüchten.Verschuldet den Springschwänzen und Trauermücken,die ich zwar mit der "Von unten Gieß-methode" und Quarzsand in den Griff bekommen habe aber generell möchte ich von der Erde wegkommen.
Dazu habe ich verschiedene Samen und Sprösslinge hier liegen :

Washingtonia robusta ( Petticoat-Palme )
Trachycarpus fortunei ( Hanfpalme )
Licuala Grandis ( Strahlenpalme )

mein vorhaben war es Sie erstmal in Perlite Keimen und Wurzeln zu lassen,anschliessend bei erfolgreicher Wurzelbildung in Blähton 2-4mm zu stellen um Sie dort hochzuziehen. Wie sieht es aus mit Düngerzugabe ,ab wann sollte man vorsichtig andüngen - und gibt es noch irgendwelche Anzuchttips von Palmen in Hydro um vorweg schlimmeres zu vermeiden?


VG

Offline

Fußzeile des Forums