Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 04.12.2016 11:01

Kerstin S.
Mitglied
Registriert: 22.07.2016
Beiträge: 34

Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Hallo!
Ich würde mir gerne eine Mazari Palme zulegen und sie im März/ April auspflanzen. Stimmen die Angaben von einer Frosthärte bis - 20 Grad, wenn sie trocken steht? Würde ihr dann ein Dach im Winter darüber bauen, ähnlich wie bei den Yuccas. Ist es sinnvoll es zu testen, oder ratet Ihr mir von vorn herein ab?
Würde mich über eine Antwort freuen.
LG Kerstin

Offline

#2 04.12.2016 16:41

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 836

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Hallo Kerstin
Meines Wissens gibt es in Europa nördlich der Alpen kein längerfristig erfogreich ausgepflanztes Exemplar.
Trotzdem würde ich es probieren, denn es scheint sehr stark auf die jeweilige Herkunft der Pflanzen anzukommen.
LG Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#3 12.12.2016 01:26

ufa
Mitglied
Registriert: 08.04.2014
Beiträge: 157

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Hallo, Kerstin,

diese Art wächst in sehr trockenen Gegenden.
Da wäre also erstens das Problem, den Boden in unseren Gegenden trocken zu bekommen. Zweitens dürfte aber auch die Luftfeuchte eine Rolle spielen, naßkaltes Wetter mit nahezu 100% Luftfeuchte läßt sich mit einem Dach allein nicht von der Pflanze fernhalten. Welch niedrige Temperaturen  die Wurzeln der Mazaripalme  (jeweils bei trockenem und nassem Boden) noch aushalten, dazu habe ich überhaupt nichts gefunden.
Wenn es in der Wüste nachts mal -10°C werden, dürften es tags dennoch deutlich über 10°C haben.
Die Bodentemperatur (abgesehen von den oberen 2..3cm)sinkt da wohl nie unter 0°C .

Es wäre interessant, ob man so ein Teil hier ausgepflanzt am Leben erhalten kann, und wieviel Aufwand man dazu treiben muß; ich fürchte, ohne klimatisierte Einhausung über eine längere Zeit des Jahres und ein Dach über die meiste Zeit wird diese Art hier nicht überleben.
Der Nadelpalme sagt man ähnliche Frosthärte wie der Mazaripalme nach, und sie wächst in etwas feuchteren, aber auch  eher wintermilden Gegenden.
Ob diese beiden Arten bei unserem gemäßigten  Klima überhaupt genügend Wachstumszeit im Jahr haben, oder die meiste Zeit mit  "Winterschlaf" zubringen, ist auch eine Frage. Von der Nadelpalme heißt es zumindest, daß sie im Sommer sehr hohe Temperaturen braucht, bei der Mazaripalme dürfte es ähnlich sein.

ufa


Erzgebirge, ca. 475m ü.M., min. -21°C
Trachyc. fort. wagn. (Freiland, Winterschutz)
Trachyc. fort., Cham. humilis, Cham. hum. cerifera (2x), Rhapidoph. hystr.,  Wash. filif., (Kübel, Sommers draußen)
Hyoph. versch., Chamaed. metall. (Zimmer)
und:  Dracaena draco,  Stenocarpus sinuatus (Austral. Feuerradbaum), Albizia julibrizzin (Seidenbaum, pink acacia), Oncidium, Dendrobium, Odontoglossum, Zygopetalum, Phalaenopsis (na klar :-), Laeliocattleya, Vanda

Offline

#4 12.12.2016 19:16

Kerstin S.
Mitglied
Registriert: 22.07.2016
Beiträge: 34

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Danke für  Antworten, ich glaube unter diesen Umständen möchte ich keine haben. Bei den meisten Anbietern liest man nur die enorme Frosthärte , aber von absolut trocken halten liest man nichts. Schade. Eine Nadelpalme besitze ich schon und viel Wachstum ist bei ihr wirklich nicht zu sehen. Was kommt außer einer Hanfpalme denn sonst noch in Frage zum auspflanzen? Die Nadelpalme habe ich im Topf.
Gruß  Kerstin

Offline

#5 13.12.2016 14:32

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.593

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Servus !

Hallo Kerstin !  Da man dich ja schon überzeugt hat lieber keine auszupflanzen bräuchte
ich dir eigendlich nicht noch mitzuteilen daß im Palmenbuch von P P P dazu geraten wird :
   Pfanzgröße minimal 1Meter !
   Pflanzgröße optimal besser größer als 1 Meter !!!

......was sowas kostet bzw. wo mann soeine bekommt      oha , oha !!                      yikes    wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (13.12.2016 14:33)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#6 13.12.2016 18:26

Kerstin S.
Mitglied
Registriert: 22.07.2016
Beiträge: 34

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Danke Heinz, ich möchte auch kein Vermögen ausgeben noch dazu wenn ich nicht absolut sicher bin, das die Palme es auch überlebt. So viel ich weiß hast Du eine Honigpalme ausgepflanzt. Was meinst Du, kommt ein Anfänger mit so einer Palme gesund durch den Winter. Bin voll im Palmenwahn. Habe eine Stammlose kleine Trachy und eine mit ca. 50cm Stamm ausgepflanzt. Bis jetzt ist alles Top, trotz -10 Grad Nachttemperaturen.
Gruß Kerstin

Offline

#7 14.12.2016 08:46

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.593

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Servus Kerstin !

Meine Honigpalme bleibt noch solange im Topf bis ich sie nicht mehr ins Winterquartier bewegt kriege.
( PPP  rät  sie möglichst groß Auszupflanzen ! ).

Meine vier ausgpflanzten Trachys ( eine seit 12 Jahren , die anderen seit dem Frühjahr letzten Jahres )
kommen bei Frösten bis minus 11° C ohne Winterschutz gut zurecht . Die große auch bis minus 13° C .

Ab minus 10° C würde ich die jüngst ausgepflanzten vorsichtshalber schützen . ( sicher ist sicher !!! )
.....es währe nicht das erste mal wenn minus 10° C vorhergesagt würden und mann am nächsten Morgen
fesststellt das es doch tatsächlich minus 15° C gegeben hat !!!!!
            glasses   roll   wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (14.12.2016 10:32)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#8 15.12.2016 18:44

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.296

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Hallo Kerstin
Ich habe mir im März 2014 eine Jubaea mit 75 -80 cm gekauft für € 60.00 exkl. Lieferkosten. Es war ein sehr schönes Exemplar mit einem kräftigen Stammansatz. Ich habe sie gleich in einen tieferen/grösseren Topf umgepflanzt und sie ist sehr gut angewachsen. Im Laufe des Sommers hatte ich einfach das Gefühl, dass sich die Jub im Topf nicht wirklich wohl fühlt. Sie hatte keinerlei Schäden, aber sie wirkte nicht zufrieden. Ich entschloss mich sie im Frühling 2015 auszupflanzen.
Als ersten kaufte ich mir ein stabiles Palmenschutzhaus (ja eines von denen, wo alle davon abraten). Es hat ein stabiles Eisengestänge das im nu zusammen gesteckt werden kann und Einraster besitzt. Dazu gab es eine verstärkte Gitternetzfolie und als Zusatz konnte man ein dickes Luftpolsterzelt dazukaufen. Das habe ich auch getan. 20m Heizkabel und UT200 dazu. Unter die Luftpolsterfolie habe ich noch ein Vlieszelt
70 gr.p/M gezogen, da Luft ein guter Isolator ist.
Seit Juni 2015 ist sie ausgepflanzt und hat den ersten Winter sehr gut überstanden. Auch im Sommer 2015 ist sie sehr gut gewachsen, jedoch mehr um die Hüften. Jeden Tag, wenn es die Temperaturen erlauben, öffne ich die Türe und den Reissverschluss des Vlieses. Die Temperaturen waren bis anhin nicht so tief, dass ich mir Sorgen machen musste, aber ich bin überzeugt, dass der Winterschutz auch für tiefere Temperaturen geeignete Isolation bietet. Da ich im Zelt noch eine 120cm grosse Butia odorata im Topf überwintere, stelle ich den Regelbereich auf Ein -5° und Aus auf -3°.

Ich möchte Dir einfach ein wenig Mut zusprechen, da ich auch Anfänger bin und dies meine erste Erfahrung mit der Jub sind. Ich habe weiter noch je eine Trachycarpus wagnerianus, T. princeps und eine T. takil ausgepflanzt. Diese werden nur mit Vlies und über Nacht mit einer Plastikfolie sowie mit Kokosmatten im Wurzelbereich geschützt. Dies aber nur, da sie noch sehr jung sind.
Ich bin überzeugt, dass die Jub auch ein selbstgebautes Häuschen mit leichterem finanziellen Aufwand überleben lassen würde, ich wollte einfach auf Nummer sicher gehen. Hier gibt es sicher Beispiele wie das aussehen könnte. Im Buch von T. Spanner habe ich viele Tipps entnommen und bin sehr zufrieden.
Die ersten Jahre wachsen sie ja sehr langsam, aber eines Tages geht es eben los und dann ist es besser einen etwas grösseren Winterschutz zu haben.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesem Erfahrungsbericht helfen eine Entscheidung zu treffen.
Ich bin derzeit leider nicht zu Hause, aber nächste Woche kann ich sicher ein paar Bilder einstellen wie das aussieht.

Beitrag geändert von connyhb (15.12.2016 18:51)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#9 16.12.2016 10:24

Kerstin S.
Mitglied
Registriert: 22.07.2016
Beiträge: 34

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Vielen lieben Dank für Deine Antwort und Deine Erfahrungen. Es juckt mich gewaltig in den Fingern noch ein paar Palmen in den Garten zu pflanzen. Eine Jub wäre schon eine schöne Sache. Ich möchte nur sicher gehen, das die Palmen auch eine Chance haben im Garten zu überleben. Über Fotos würde ich mich sehr freuen. Mit einer Heizung und einem Winterschutz funktioniert das also ganz gut im Winter. Da muss mein Mann wieder ran und eine tolle Hütte bauen.
LG Kerstin

Offline

#10 16.12.2016 11:22

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.296

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Leider werde ich erst Ende nächster Woche Bilder einstellen können. Werde das aber sofort tun wenn ich zu Hause bin.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#11 16.12.2016 16:02

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.593

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Servus !

Ich werde meine Honigpalme sicherlich auch eines Tages auspflanzen müssen !!1

......aber wie schon gesagt warte ich damit noch bis sie eine gewisse "mächtigkeit ereicht " hat !

Ich bewundere natürlich auch alle die den Mut haben auch schon jüngere Exemplare auszupflanzen !


CIMG1574.jpeg



                           smile

Beitrag geändert von Palmenhain_z (16.12.2016 16:06)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#12 16.12.2016 19:20

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 338

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

.....also ich habe mehrere Jubaea chilensis in der abgebildeten Größe oder kleiner ausgewildert..... jedoch ganz wintersorgenfrei in Zone 10a.... IMG_2054.jpeg


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#13 16.12.2016 19:38

Kerstin S.
Mitglied
Registriert: 22.07.2016
Beiträge: 34

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Hallo Marc, das ist gemein, wintersorgenfrei wäre ich auch gerne, aber so müssen wir halt vorsorgen.
Und Heinz Deine sieht doch schon recht groß aus, aber ich denke Du wirst sie schon noch ein paar Jahre im Topf halten können. Und im Topf wachsen sie etwas langsamer, oder täusche ich mich da.
LG und Danke für die netten Antworten

Offline

#14 17.12.2016 13:46

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.296

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Ich bin doch vorzeitig an die Fotos gekommen, ich hoffe, die helfen Dir.

Sieht ein bisschen wild aus, aber war nur schnell für ein Foto. Leider sieht man nur die Butia, die Jub ist noch ein wenig kleiner als die Butia.

Jub20161104_133534.jpg

Jubaea-chilensis20150812_094019.jpeg

Jubaea-chilensis-13_03_2014-2---Kopie.jpg


Jubaea-chilensis20160915_113315.jpg

Beitrag geändert von connyhb (17.12.2016 13:48)


Liebe Grüsse
Conny

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#15 17.12.2016 19:03

TheChemist
Junior-Mitglied
Registriert: 17.12.2016
Beiträge: 4

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Kerstin S. schrieb:

Hallo!
Ich würde mir gerne eine Mazari Palme zulegen und sie im März/ April auspflanzen. Stimmen die Angaben von einer Frosthärte bis - 20 Grad, wenn sie trocken steht? Würde ihr dann ein Dach im Winter darüber bauen, ähnlich wie bei den Yuccas. Ist es sinnvoll es zu testen, oder ratet Ihr mir von vorn herein ab?
Würde mich über eine Antwort freuen.
LG Kerstin

Ich wohne im Westmünsterland und halte seit Juni 2012 eine Nannorrhops ritchiana ohne Probleme im Freiland. Diese Nannorrhops wurde direkt an der Hauswand ausgepflanzt,  an der Nord-Ost-Ecke meines Hauses. Als Winterschutz stelle ich bei zweistelligen Minustemperaturen einen (zur Hauswand offenen) Styropor-Kasten über die Palme. Der von mir gewählte Standort ist der trockenste, da unter Dachüberstand und auf der Regen-abgewandten Seite.
Meine Website habe ich längere Zeit nicht mehr aktualisiert, aber man kann die Palme dort im Jahr der Auspflanzung sehen.

Ich schätze die Frosthärte der Nannorrhops bei trockenem Standort ähnlich wie die der Jubaea ein.

Beitrag geändert von TheChemist (20.12.2016 23:03)


Mehr Infos zu meinen Freilandpalmen gibt es auf meiner Website!

Offline

#16 18.12.2016 11:17

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 338

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

@ Conny: du machst es deinen Jubaeas und Butias ja richtig gemütlich! Hut ab vor dem Einsatz! So kommen sie aber sicher bestens durch den Winter.

Zum Thread: ich habe im Dezember 2012 etwas außerhalb von Madrid mehrere große und alte Exemplare von Nannorrhops in einem ungeschützten Parkgelände gesehen. Der Boden erschien dort sehr lehmig und zu der Jahreszeit auch nass. Es kam zu dieser Zeit bei Hochdruckwetterlage auch zu ordentlichen Nachtfrösten, die direkt in Madrid bei -6° C lagen und außerhalb sicher um einiges tiefer ausfielen.


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#17 18.12.2016 18:46

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.296

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Hallo Marc
Vielen Dank, ich habe es doch auch gerne warm und gemütlich und wenn im Haus die Heizung ausfällt, setzen wir uns ins Palmenzelt und erzählen Räubergeschichten lol


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#18 19.12.2016 11:33

Kerstin S.
Mitglied
Registriert: 22.07.2016
Beiträge: 34

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Danke für die Fotos, sieht aus wie ein Iglo und ist wahrscheinlich recht schnell aufgebaut. Hast du die Heizung mit eingegraben oder nur um die Palmen gelegt? Ich denke ich werde es auch versuchen und im Frühjahr eine auspflanzen. Muss mich nun dem Thema Heizung stellen, mal schauen was es da gibt, oder tut es auch eine Lichterkette?
Übrigens sehen Deine Beiden echt Toll aus, es scheint Ihnen auch im Winter draußen zu gefallen.

The Chemist, ich schaue mir jetzt gleich Deine Website an. Deine Nannorrhops ist nun schon ein paar Jahre ausgepflanzt und wie sind Deine Erfahrungen? Ich glaube ich werde mich für eine Jubaea entscheiden. Scheint im Moment die etwas unkompliziertere für einen Anfänger zu sein, aber interessieren würde mich eine Einschätzung über diese Palme trotzdem und wenn möglich auch ein paar Fotos. Hast Du auch eine Heizung im Winter oder funktioniert es auch ohne? Es wird ja von einer hohen Frosthärte geschrieben.

LG Kerstin

Offline

#19 19.12.2016 11:45

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 836

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Hallo Kerstin.
Hier mal zwei meiner Palmen.

Chamaerops: Man sieht leider den Stamm von vorne nicht, aber der ist schon ganz ordentlich (ca. 50-55cm).
20160927_143447.jpeg

und Jubaea
IMG_3372.jpeg

Diese beiden Arten und die meisten Trachycarpus sind sehr pflegeleicht.
Ich habe noch weitere Palmen ausgepflanzt, unter anderem eine selbergezogene T. princeps. Seit ich 2012 meine erste Palme ausgepflanzt habe, hätten es alle komplett ohne Schutz geschafft. Aus Vorsicht habe ich aber manchmal passiv mit Vlies geschützt.

Je nachdem, wo du wohnst wirst du mit einer Jubaea auch oft ohne oder nur mit sehr leichtem Schutz auskommen. Weil ich bisher zwei Nannorrhops verheizt habe, kann ich dazu nicht viel sagen, aber ich halte die Jubaea für robuster.
Ich könnte mir übrigens vorstellen, dass der Schlüssel zu The Chemists Erfolg ist, dass er die Nanni selber aus Samen gezogen hat und es keine Importpflanze ist. Über ein aktuelles Foto würde ich mich übrigens sehr freuen.
Bei Brahea decumbens hat sich gezeigt, dass hier bei uns aus Samen gezogene Pflanzen oft Nässe und Feuchtigkeit besser tolerieren.
Sei einfach vorbereitet, irgendwann kommt wieder ein sehr harter Winter und dann muss man schnell gut schützen können.

LG Flo

Beitrag geändert von flow (19.12.2016 11:50)


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#20 19.12.2016 12:54

TheChemist
Junior-Mitglied
Registriert: 17.12.2016
Beiträge: 4

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

flow schrieb:

...
Ich könnte mir übrigens vorstellen, dass der Schlüssel zu The Chemists Erfolg ist, dass er die Nanni selber aus Samen gezogen hat und es keine Importpflanze ist. Über ein aktuelles Foto würde ich mich übrigens sehr freuen.
...

Ok, hier zwei Fotos von heute. Das "Braune" ist Torf, der als Frostschutz leicht angehäufelt ist:
DSC_8326_klein.jpeg

DSC_8325_klein.jpeg

Nannorrhops und Jubaea sind nicht vergleichbar: Jubaea ist stammbildend, Nannorrhops wächst eher wie ein kleiner Busch und (für Palmen eher untypisch) verzweigt stark.

Viel Spaß kann man nach meiner Erfahrung mit der Brahea armata haben. Wenn man  dafür sorgt, dass sie im Winter nicht unter - 6 °C aushalten muss, zeigt sie keinerlei Winterschäden. Hier ein Bild vom August 2016:

DSC_8248_klein.jpeg

Die Brahea ist inzwischen ca. 1,85 m hoch.

Beitrag geändert von TheChemist (19.12.2016 13:11)


Mehr Infos zu meinen Freilandpalmen gibt es auf meiner Website!

Offline

#21 19.12.2016 19:46

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.593

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Tolle Pflanzen habt Ihr da ! Respect !

Beitrag geändert von Palmenhain_z (19.12.2016 19:46)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#22 20.12.2016 19:37

Kerstin S.
Mitglied
Registriert: 22.07.2016
Beiträge: 34

Re: Nannorrhops ritchiana auspflanzen

Heinz Deiner Meinung kann ich nur zustimmen. Echt tolle Pflanzen, könnte man neidisch werden. Danke für`s zeigen. Ich muss sagen Ihr seit ziemlich mutig beim auspflanzen. Ich trau mich immer nicht so richtig, ist auch schade wenn sie den Winter nicht überleben, gerade weil unsere Winter so unterschiedlich sind, aber solche Fotos machen auch Mut.
LG Kerstin

Offline

Fußzeile des Forums