Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 20.11.2016 15:26

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Junge Kentia bekommt überall gelbe Wedel

Update : Habe den Wurzelballen mit einer Brause vom Erdsubstrat befreit und Sie in Hydrokultur gesetzt.Mittlerweile sind alle unteren Wedel abgestorben,nur die oberen zwei blieben Gesund.Wobei einer auch schon abstirbt.Dennoch kommen zewi neue Triebe nach.Gesund sieht Sie momentan nicht aus,aber ich bleibe geduldig und warte ab wie sich die Kentia noch so macht smile

VG Marco

Offline

#2 09.11.2016 08:42

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Junge Kentia bekommt überall gelbe Wedel

Ich wünsche Dir und Deiner Kentia alles Gute und freue mich auf weitere Berichte. Ich habe zwar keine Kentia, sondern ihre Schwester die Curly Palme Howea belmoreana und die ist bis jetzt ganz unoroblematisch. Ich hoffe, dass bleibt auch so.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#3 08.11.2016 21:48

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Junge Kentia bekommt überall gelbe Wedel

smile Kann auch beide Varianten "Zuwenig Wasser und Pinienrinde" als verursacher ausschliessen.Pinienrinde zersetzt sich nur langsam,wirkt dann irgendwann wenn zersetzt als guter Humus.Dazu wurde mir speziell in diesen Forum Pinienrinde als Beimischung für Kentiapalmen empfohlen.Und wenn ich mit dem Drucksprüher giesse dann schon etwas länger so das das Wasser auch bis nach unten sackt.Habe die Kentia kurz nach dem giessen nach Trauermückenlarven durchsucht,dabei war die Erde bis zur Drainage gut feucht.

Ich vermute tatsächlich den Tip hier das ich diese eine Kentia überdünngt habe.Daher werde ich das Substrat morgen Nährstoffarmer machen.

Eine andere Vermutung ,kam mir grade in den Sinn : ca 40% des Substrats besteht aus Lavagranulat,vielleicht habe ich die Howea beim Umtopfen mit dem Substrat zu fest angedrückt das durch die scharfen kanten die Wurzeln beschädigt wurden.
Wenn das so ist,wird sich die Kentia auch kaum erholen.Hoffen wir das dem nicht so ist...

Werde Berricht erstatten ob sich die Palme in nächster Zeit erholt hat,und meine vermutung äussern woran es höchstwahrscheinlich lag.

Vielen Dank vorab für eure Bemühungen smile

VG Marco

Offline

#4 08.11.2016 20:46

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Junge Kentia bekommt überall gelbe Wedel

Vielleicht ist auch die Pinienrinde das Problem? Ich habe mal gelesen, daß generell Rindenmulch für Palmen nicht so gut ist, zwar als Abdeckung aber vielleicht auch als Beimischung?


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#5 08.11.2016 20:42

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Junge Kentia bekommt überall gelbe Wedel

Könnte es sein, dass sie mit dem Drucksprüher etwas zuwenig Wasser bekommt? Es könnte vielleicht sein, dass nur die oberste Erdschicht feucht ist, aber in der Tiefe Trockenheit herrscht. Wenn dem so wäre, ist das gelbwerden der Wedel erklärbar. Palmen die zuwenig Wasser bekommen stossen Wedel ab, da sie diese nicht mehr versorgen können.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#6 08.11.2016 19:34

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Re: Junge Kentia bekommt überall gelbe Wedel

Hi,
Das Substrat ist selbst zusammengemischt...Kokohum Pinienrinde Quarzsand Grünschnittkompost und Lavagranulat.Darin stehen die anderen Kentis auch.Die anderen Palmen auch,nur im anderen Mischverhältniss.Alle wachsen wie verrückt,Nur diese ebend nicht - obwohl eine andere Kentia der gleichen Größe am gleichen Standort keine solche extremen Gelbwedel bildet.Gegossen wird daher auch immer gleich viel,dabei warte ich immer etwas ab und halte die Erde mit einem Drucksprüher immer nur leicht feucht.Fenster ist auf der Nordseite,im Herbst/Winter scheint hier quasi gar nichts rein.Sie steht ebend nur hell.
Deswegen bin ich so langsam auch mit meinem Latein am ende smile

Überdünngt? Hmmm..wirkt sich ja auf jede Palme anders aus,aber bekommen Palmen bei überdünngun gelbe Wedel?
Werde morgen dann mal etwas Substrat in dem die steht wegtun und mehr Kokohum untermischen.

Offline

#7 08.11.2016 18:18

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Junge Kentia bekommt überall gelbe Wedel

Hallo,
an was es jetzt konkret liegt kann man  erstmal nicht auf Anhieb sagen, aber nur soviel - Kentia verträgt sehr gut trockene Luft und braucht nicht besprüht zu werden und man kann mit Dünger auch zu viel des Guten tun. Sie gehört auch zu den Palmen, die nicht unbedingt auf der Fensterbank stehen müssen. Könnte es eventuell sein, daß sie dort zu viel Sonne abbekam? Es ist eine Schattenpalme!
Ich z.B. habe mit Kentia in Erde sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Sie sind irgendwann alle eingegangen. LG Karin

Beitrag geändert von Karin (08.11.2016 18:23)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#8 08.11.2016 15:48

Palmensport81
Mitglied
Registriert: 11.08.2016
Beiträge: 51

Junge Kentia bekommt überall gelbe Wedel

Hallo,
Hat jemand eine Idee was der Howea fehlt?

-Standort ist auf der Fensterbank,Licht ist genügend vorhanden.
-Substrat ist sehr durchlässig und gut vorgedünngt (Kompost Guano Pinienrinde),auch eine Darainage ist gesetzt.
-Einmal die Woche Sprühe ich die Wedel mit einem Drucksprüher ein,zusätlich steht auf der Heizung eine kleine Schüssel mit Wasser.
-Der Wurzelballen wurde auf Trauermückenlarven untersucht,wobei auch keine gefunden wurden.
-Die Topfgrösse wurde so gewählt das die dort ein paar Jahre wachsen kann/könnte

DSCN6018_20161108-1540.jpeg

Dazu : Habe ebenfalls eine andere gleichgrosse Kentia mit demselben Substrat und Standort,die wunderbar wächst.

Keine Ahnung was man noch machen könnte,aber momentan freundet die sich sehr mit dem Komposthaufen an - was ich aber gerne vermeiden möchte smile
Hat jemand noch nen Tip?

VG

Offline

Fußzeile des Forums