Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Yucca zum halben Preis
Yucca thompsoniana statt 59,90 € nur 29,90 €
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#26 21.05.2016 18:31

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.250

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Salzburger schrieb:

Gesehen haben ich auch noch einen organischen Dünger mit Schafwolle von Compo
5+4+6
Bei der Verteilung sieht das nicht so gut aus, oder?

Im Freiland ist das nicht ganz so kritisch, da du dort auch noch andere organische Abfälle (Blätter, vertrocknete Teile von Pflanzen, verrottende Pflanzenteile über den Winter) hast. Der würde wahrscheinlich auch gehen, aber damit habe ich keine Erfahrung. Bei dem Neudorff-Dünger ist - wenn ich mich richtig errinnere - die Angabe 4 Esslöffel pro Pflanze. Bei großen Palmen kann man sicher auch mehr geben.
Die mineralischen Dünger unterscheiden sich kaum. Die gehen sicher beide. Aber auch damit habe ich keine Erfahrung.

Salzburger schrieb:

Sollte man beim Einsetzen der Palmen gleich unten Dünger dazu geben? Die Dosierung auf der Verpackung kann ich ja noch nicht lesen, wieviel empfiehlst du für eine ca. 1m hohe Tr. Wagnerianus, die noch im Kübel ist und nun ins Freiland gesetzt wird?

Ja, den organischen Dünger kann du in das Pflanzloch einarbeiten. Mengenangaben wie oben.

Salzburger schrieb:

Wie mache ich das mit den Kübelpalmen beim Düngen? Die stehen ja im Freien. Wenn ich nun einen Langzeitdünger verwende, wird der durch den Regen nicht ausgewaschen? Die Drainage in den Kübeln ist sehr gut, unten ist reiner Blähton, schätze 10cm und das Erdgemisch enthält auch reichlich Blähton, Sand und Kies.

Soweit ich weiß, besteht der Langzeitteil des Düngers aus umhüllten Kügelchen. Die werden sicher nicht ausgewaschen. Ansonsten besteht natürlich immer die Gefahr, dass so etwas bei einem nassen Sommer passiert. Da bleibt nichts anderes übrig, als die Pflanzen zu beobachten und bei Mangelerscheinungen nachzudüngen.

Die Menge Bittersalz musst du im Dreisatz ausrechnen. Bittersalz enthält 16% Mg. Wenn also beispielsweise 100g von dem Buchsbaumdünger ansetzt, brauchst 13,5g K : 3 = 4,5g Mg.  Der Dünger enthält aber nur 2g Mg. Also musst noch 2,5g Mg aus dem Bittersalz hinzufügen, was dann 100g Bittersalz * 2,5g Mg : 16 g Mg = 15,625 g Bittersalz entspricht.

Salzburger schrieb:

Kann ich stattdessen auch den NEUDORFF Baum-, Strauch- und Heckendünger nehmen?

Das macht eher keinen Sinn, denn du willst ja extra Stickstoff düngen und nicht einen weiteren Volldünger.

Offline

#27 21.05.2016 18:37

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Servus !

Ich finde Ihr macht euch einfach zuviel Sorgen ! Es wird bei ausgepflanzten Palmen so oder so schon werden !

Beitrag geändert von Palmenhain_z (23.05.2016 06:04)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#28 21.05.2016 18:48

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.250

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Das hat nicht unbedingt etwas mit "Sorgen machen" zu tun, wenn man die Pflanzen möglichst gut versorgen will. Im Freiland sehe ich das allerdings auch nicht so kritisch. Am Naturstandort werden die ja auch nicht gedüngt.

Allerdings sollte man Mangelerscheinungen natürlich schon erkennen und sinnvolle Gegenmaßnahmen ergreifen. Und die kleine Kübeltrachy von Salzburger zeigt definitiv Nährstoffmangelsymptome.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#29 21.05.2016 23:27

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Hamal schrieb:

Im Freiland sehe ich das allerdings auch nicht so kritisch. Am Naturstandort werden die ja auch nicht gedüngt.

Genaus sehe ich das auch, nur dachte ich, dass in einem großen Kübel eine kleine Palme sich wie im Freiland fühlt. Ich denke, das war mein Denkfehler. Mein 2. Denkfehler ist, dass Yuccas nicht gleich viel Dünger brauchen wie Palmen und Palmlilien viel genügsamer sind. Relativ zur Grüße gesehen ist meine Yuccoa Faxoniana mit viel weniger Erde versorgt als die Waggi, aber die sieht bis jetzt ganz gut aus, obwohl ich da jetzt auch schon nachdenke, ob die nicht grüner sein könnte und irgendwelche Nährstoffe braucht.


Hamal schrieb:

Allerdings sollte man Mangelerscheinungen natürlich schon erkennen und sinnvolle Gegenmaßnahmen ergreifen. Und die kleine Kübeltrachy von Salzburger zeigt definitiv Nährstoffmangelsymptome.

Ok, ich habe es heute aufgegeben nachdem es Hakaphos nirgends gibt und folgendes gekauft:

Compo 21581 Buchsbaum Langzeit Dünger 2 kg
16+6+13,5(+2) 2,7-1-2,25

Compo 1287102004 Bittersalz, 5 kg

compo . de/de/de/produkte/COMPO-Buchsbaum-Langzeit-Duenger.html

NPK-Dünger mit Spurennährstoffen, 16+6+13,5; chloridarm, 40% umhüllt.
Buchsbaumhecken 40 g / m² (im Frühjahr)

Wieviel Dünger spendiere ich nun der kleinen Waggi? Soll ich das bei Hitze oder Regen machen, abends oder am Tag? Wo gebe ich den Dünger hin? Auf die Erde, oder etwas unter die Erde drücken? Der Kübel ist ca 40cm im Quadrat und ich schätze auch so tief oder etwas tiefer. Geschätzt sind 30cm Erd-/Kies- / Sand- /Liapormischung darin und ganz unten 10cm Liapor.

Kann ich dieses Menge dann für gleich große Kübel mit Tr. Takil, Sabal minor und Nadelpalme (Rhapidophyllum hystrix) verwenden? Die sind ein wenig größer als die Waggi.

Die Menge Bittersalz musst du im Dreisatz ausrechnen. Bittersalz enthält 16% Mg. Wenn also beispielsweise 100g von dem Buchsbaumdünger ansetzt, brauchst 13,5g K : 3 = 4,5g Mg.  Der Dünger enthält aber nur 2g Mg. Also musst noch 2,5g Mg aus dem Bittersalz hinzufügen, was dann 100g Bittersalz * 2,5g Mg : 16 g Mg = 15,625 g Bittersalz entspricht.

So wie ich das verstanden habe, muss ich den Buchsbaumdünger, der ein Langzeitdüngr ist, streuen. Das Bittersalz hat aber keine Langzeitwirkung, oder?

Bitte erklärt mir genau, wie ich da richtig vorgehe? Darauf streuen ist einfach, aber im Zweifel will ich weniger als mehr düngen.

Beitrag geändert von Salzburger (21.05.2016 23:29)


Zone tF

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#30 22.05.2016 13:06

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.250

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Salzburger schrieb:

Wieviel Dünger spendiere ich nun der kleinen Waggi? Soll ich das bei Hitze oder Regen machen, abends oder am Tag? Wo gebe ich den Dünger hin? Auf die Erde, oder etwas unter die Erde drücken?

Steht das nicht auf der Verpackung? Ich würde ca. ein Viertel von dem nehmen, was auf der Verpackung für ein 1m Buchsbaumhecke empfohlen ist. Beim Bittersalz die Hälfte jetzt, die andere Hälfte in 2 Monaten. Das müsste so in etwa passen. Einfach oben auf die Erde sreuen, vorausgesetzt es wird beim Gießen nicht aus dem Topf geschwemmt.

Für die anderen Palmen würde ich ähnliche Mengen nehmen. Das ist absolut keine Wissenschaft, ein paar Ungenauigkeiten bringen die Pflanzen nicht um, zumal der Nährstoffbedarf von so vielen Faktoren (Sonnenstunden, Regenmenge, Temperatur usw.) abhängt, die du ohnehin nicht beeinflussen kannst. Und im Zweifel lieber etwas weniger düngen, um dann bei sichtbaren Mangelerscheinungen nachzudüngen.

Je durchlässiger das Substrat und je weniger organische Anteile im Substrat, desto mehr kannst du gefahrlos düngen. Ich würde mich aber dennoch von unten an die Grenzwerte herantasten.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#31 22.05.2016 13:56

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Hamal schrieb:
Salzburger schrieb:

Wieviel Dünger spendiere ich nun der kleinen Waggi? Soll ich das bei Hitze oder Regen machen, abends oder am Tag? Wo gebe ich den Dünger hin? Auf die Erde, oder etwas unter die Erde drücken?

Steht das nicht auf der Verpackung?

Zumindest kann ich das nicht für eine Palme interpretieren.

compo_buchsbaum_lzd1.png

compo_buchsbaum_lzd2.png

compo_buchsbaum_lzd3.png

Da steht also vor allem wie toll das Produkt ist.

Hamal schrieb:

Ich würde ca. ein Viertel von dem nehmen, was auf der Verpackung für ein 1m Buchsbaumhecke empfohlen ist.

Ok, danke! Da hätte ich also gewaltig überdüngt. Da steht bei "nicht vorgedüngter" Erde, ich nehme an, dass der Dünger seit letztem Jahr verbraucht ist, jedenfalls ist es länger als 1 Monat. Dann steht da was von 40g / m². Mein Kübel hat etwa weniger als 1/4 m² Fläche, also wären das 10g und wenn ich jetzt 1/4 nehme, dann wären das ca. 2g.

Hamal schrieb:

Beim Bittersalz die Hälfte jetzt, die andere Hälfte in 2 Monaten. Das müsste so in etwa passen. Einfach oben auf die Erde sreuen, vorausgesetzt es wird beim Gießen nicht aus dem Topf geschwemmt.

Ich denke, da wird nichts rausgeschwemmt.

Hamal schrieb:

Die Menge Bittersalz musst du im Dreisatz ausrechnen. Bittersalz enthält 16% Mg. Wenn also beispielsweise 100g von dem Buchsbaumdünger ansetzt, brauchst 13,5g K : 3 = 4,5g Mg.  Der Dünger enthält aber nur 2g Mg. Also musst noch 2,5g Mg aus dem Bittersalz hinzufügen, was dann 100g Bittersalz * 2,5g Mg : 16 g Mg = 15,625 g Bittersalz entspricht.

Wenn ich da also für 100g Buchsbaumdünger 15,625 g Bittersalz brauche, dann wird das bei 2g Buchsbaumdünger ja schon homoöpathisch und ich besorg mir das besser in der Apotheke? Ich denke mit Dünger und Bittersalz komme ich lebenslang aus.


Hamal schrieb:

Je durchlässiger das Substrat und je weniger organische Anteile im Substrat, desto mehr kannst du gefahrlos düngen. Ich würde mich aber dennoch von unten an die Grenzwerte herantasten.

Ich habe noch nicht verstanden, was die Grenzwerte sind.


Zone tF

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#32 22.05.2016 14:11

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.250

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Wenn ich das richtig lese, steht da:

Bei der Pflanzung in Kübeln
Bei nicht vorgedüngter Erde 30-40g Dünger mit 20 Liter vermischen

Das wären dann bei 40g Dünger 2 mal 3g Bittersalz. Damit würde ich erstmal anfangen und schauen, was passiert.

Die Grenzwerte, die ich meinte, sind die Mengen Dünger, die die Palme optimal wachsen lassen, aber gerade nicht überdüngen. Die muss man durch Beobachten mit viel Geduld herausfinden.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#33 22.05.2016 15:20

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Bei nicht vorgedüngter Erde 30-40g Dünger mit 20 Liter vermischen

Die meinen wohl mit 20l Erde.

trachycarpus_wagnerianus_0011.jpg

Ich rechne jetzt grob mit 40cm x 40cm x 50cm = 80000 cm³

1 cm³ = 0.001 l (Wasser). Dann hätte der Kübel 80l Erde, das kann also nicht sein. Wo habe ich da meinen Denkfehler? Der Volumensunterschied zwischen Erde und Wasser ist doch nicht so groß.


Zone tF

Offline

#34 22.05.2016 17:23

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.250

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Da steht nicht, dass du pro 20l Erde die 30-40 g Dünger verwenden sollst, sondern dass du die Menge für einen Kübel/pro Pflanze verwenden sollst und idealerweise mit 20l Erde mischt. Zumindest schließe ich das aus dem nächsten Satz, denn da sollst du 20l gedüngte Erde ins Pflanzloch geben. Das geht in deinem Fall aber nicht, denn die Pflanze ist ja bereits im Kübel und wird nicht neu eingepflanzt. Also bleibt nur, den Dünger auf der Oberfläche zu verteilen. Du kannst ihn natürlich auch einarbeiten, ich glaube aber nicht, dass es einen Unterschied macht.

Ansonsten stimmt deine Rechnung des Volumens, das sind 80 Liter, ob Erde oder Wasser spielt nur eine Rolle, wenn du das Gewicht berechnen willst. big_smile

Offline

#35 22.05.2016 18:09

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Also ich habe da noch irgendwo einen Denkfehler. Gestern habe ich 60l Säcke mit Erde gekauft, ich kann mir nicht vorstellen, dass da 1 kompletter Sack reinpasst und das wären ja erst 60l und nicht 80l. Es sind auch nur fast 40cm und der Kübel ist nicht gerade, aber soviel macht das nicht aus.  Vielleicht passen da 20l Erde hinein. Entweder diese Vorstellung ist falsch oder was anderes.

Bist du noch immer der Meinung, dass ich 1/4 des Buchsbaumdüngers für die Palme verwenden soll? Das ist wohl ganz entscheidend ob 40g oder 10g.

Du hast natürlich recht, dass das Gewicht in diesem Fall unwichtig ist, es geht ja um das Volumen.

Fällt dir noch was dazu ein, warum die anderen Palmen nicht so starke Mängelerscheinungen als die Waggi zeigen, die haben ja alle das gleiche Gemisch erhalten? Foto zeige ich gerne, aber ich will von Thread-Thema Waggi nicht zu sehr abschweifen.

PS: Habe da gerade einen Dünger gesehen, der für Pamen geeigent sein könnte:
Compo 21576 Rhododendron Langzeit Dünger 850 g
NPK(MgO)Dünger 16+5,5+14(+2) mit Spurennährstoffen, chloridarm, teilumhüllt

Beitrag geändert von Salzburger (22.05.2016 20:32)


Zone tF

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#36 22.05.2016 20:41

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.250

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Für mich sieht der Topf kleiner als 40cm aus, aber das kann ich auf dem Bild natürlich ganz schwer abschätzen. Ist die Diagonale vielleicht 40cm?

Salzburger schrieb:

Bist du noch immer der Meinung, dass ich 1/4 des Buchsbaumdüngers für die Palme verwenden soll? Das ist wohl ganz entscheidend ob 40g oder 10g.

Nein, ich würde die 40g nehmen. Ich hatte etwas von 1/4 von dem, was die für 1m Hecke empfehlen, geschrieben und war von 3-4 Pflanzen pro Meter Hecke ausgegangen. Aber die Angaben sind ja pro m2, also nicht so richtig zu vergleichen.

Salzburger schrieb:

Fällt dir noch was dazu ein, warum die anderen Palmen nicht so starke Mängelerscheinungen als die Waggi zeigen, die haben ja alle das gleiche Gemisch erhalten?

Das hängt immer stark vom Nährstoffbedarf der Palmen ab. Manche sind genügsamer und es dauert länger, bis Mangelsymptome sichtbar werden. Trachys sind zwar nicht unbedingt Starkzehrer wie Washys, aber sind auch keine schwach zehrenden Palmen.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#37 22.05.2016 21:20

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Für mich sieht der Topf kleiner als 40cm aus

Danke für deine Skepsis, man sollte mit einem Lasermessgerät umgehen können ;-) Das misst ja nach Einstellung am oberen oder unteren Ende des Gehäuses. Ich habe jetzt ein Blatt Papier genommen und da sind es ca. 1 A4-Länge, also 31cm und dann kommt der Rand weg, also sind es vielleicht 27cm auf einer Seite, also nicht die Diagonale.

Nein, ich würde die 40g nehmen.

Schön langsam glaube ich die Dosierung verstanden zu haben ;-)

Dann werde ich den 4 Palmen mal je 40g vom Buchsbaumdünger geben. Wie schnell muss ich Bittersalz dazu geben?

Das wären dann bei 40g Dünger 2 mal 3g Bittersalz.

Ich überleg mir die 5kg zurückzugeben und die 3g aus der Apotheke zu nehmen, ich glaube da liegt sogar irgenswas aus der Apotheke rum, muss ich nur suchen. 4x3g sind ja nun sehr wenig. Ich brauche im Jahr also 24g.

Kennst du dich auch mit Yucca-Dünger aus? Ich überlege mir Compo 1454112004 Blühpflanzendünger, 1 L NPK-Dünger-Lösung 3,5+6+6 mit Spurennährstoffen. Wenn möglich bitte bei "Kübel-Yucca-Faxoniana düngen?" im Yucca-Forum antworten.


Zone tF

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#38 23.05.2016 07:59

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.250

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Salzburger schrieb:

Wie schnell muss ich Bittersalz dazu geben?

Es kommt ein paar Tage nicht an. Der Volldünger enthält ja auch Magnesium.

Salzburger schrieb:

Kennst du dich auch mit Yucca-Dünger aus?

Nein, mit den Nährstoffbedarfen von Yuccas kenne ich mich nicht aus. Aber da sollte Thomas auf jeden Fall Antworten haben.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#39 23.05.2016 11:12

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Hamal schrieb:
Salzburger schrieb:

Wie schnell muss ich Bittersalz dazu geben?

Es kommt ein paar Tage nicht an. Der Volldünger enthält ja auch Magnesium.

Nach reichlicher Überlegung habe ich mich entschlossen den Buchsbaumdünger gegen den relativ teureren Rhododendron-Dünger umzutauschen. Der Buchsbaumdünger ist nach 12 Jahren noch immer nicht vebraucht. Der Rhododendron-Dünger ist auch für Hortensien geeignet, von denen ich einige habe, sowie fürs Moorbeet, denen Rhapidophyllum hystrix und Sabal minor irgendwie nahe kommen, da sie es ja sehr nass wollen.

Compo 21576 Rhododendron Langzeit Dünger 850 g

Von der Herstellerseite:
Der sehr hohe Stickstoffanteil (16%) ist für die gute Entwicklung der Pflanzen verantwortlich. Das Phosphat (5,5%) sorgt für leuchtende und langanhaltende Farben. Das Kalium (14%) stärkt die Widerstandskraft gegen Krankheiten. Magnesium und andere wichtige Spurenelemente bewirken eine außergewöhnliche Blüte.
Die sehr gute Sofort- und 3 Monate Langzeitwirkung sorgen so für gesundes Wachstum und blütenreiche, widerstandsfähige Pflanzen.
Die Nährstofffreisetzung beginnt: Die Hülle sorgt für die kontrollierte Freisetzung der Nährstoffe für die nächsten 6 Monate.

So und jetzt ersuche ich wieder nach einer Mengenempfehlung für die Waggi, Takil, Rhapidophyllum hystrix und Sabal minor. Was mir auch nicht klar ist, ob ich nach 3 Monaten noch ein wenig düngen soll. Die Waschstumszeit dürfte in ca. 4 Monaten vorbei sein, wenn ich jetzt zu düngen beginne.

Rhododendren    
100 g / m² vor der Blüte

Azaleen
70 g / m² vor der Blüte

Eriken    
20 g / m² vor der Blüte

Blau- und Heidelbeeren
40 g / m² im April / Mai

Preiselbeeren    
20 g / m² im April / Mai

Nein, mit den Nährstoffbedarfen von Yuccas kenne ich mich nicht aus. Aber da sollte Thomas auf jeden Fall Antworten haben.

Trotzdem danke, Thomas hat sich ja auch schon geäußert, ich werde den Compo 1454112004 Blühpflanzendünger probieren. Wichtig bei der Düngesuche ist immer, dass man das NPK-Verhältnis recherchiert. Für die gleiche Anwendungsart gibt es extrem unterschiedliche Mischungen bei den verschiedenen Herstellern.

Beitrag geändert von Salzburger (23.05.2016 11:35)


Zone tF

Offline

#40 23.05.2016 15:21

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.250

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Der unterscheidet sich von den Werten kaum von dem Buchsbaumdünger, von daher würde ich wahrscheinlich ähnlich dosieren. Der Buchsbaumdünger hatte doch auch ca. 6 Monate Langzeitwirkung.

Die Wachstumsphase ist zwar nur noch 4-5 Monate lang, aber ein klein wenig Dünger über den Winter wird sicher nicht schaden, im Gegenteil manche Palmen profitieren davon im nächsten Frühjahr, wenn sie gleich Nährstoffe zur Verfügung haben.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#41 23.05.2016 23:42

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Hamal schrieb:

Der unterscheidet sich von den Werten kaum von dem Buchsbaumdünger,

Woran siehst du das? Die Angaben sind von 20-100g. 40g wird für Blaubeeren angegeben, ich sehe da wenig Zusammenhang zu Palmen, aber 40g scheinen mir auch eine Idee pro Kübel.

Der Buchsbaumdünger hatte doch auch ca. 6 Monate Langzeitwirkung.

Ja, aber da werden 3 Monate angegeben und die 6 Monate liest man nur, wenn man alles genau liest.

Die Wachstumsphase ist zwar nur noch 4-5 Monate lang, aber ein klein wenig Dünger über den Winter wird sicher nicht schaden, im Gegenteil manche Palmen profitieren davon im nächsten Frühjahr, wenn sie gleich Nährstoffe zur Verfügung haben.

Guter Hinweis. Stellt sich also die Frage, ob noch 1x düngen, weil 6 Monate oder 2x düngen, weil 3 Monate Langzeitwirkung. Das wird wohl nur Compo beantworten können. Mal schauen, ob ich da Zeit finde die Hotline zu erreichen.


Zone tF

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#42 24.05.2016 08:18

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.250

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Salzburger schrieb:

Woran siehst du das?

Der Buchsbaumdünger hat ein NPK-Verhältnis von 16-6-13,5, der Rhododendrondünger liegt bei 16-5,5-14, d.h. die Makronährstoffe sind nahezu gleich. Mg musst du bei beiden hinzufügen.

Salzburger schrieb:

Ja, aber da werden 3 Monate angegeben und die 6 Monate liest man nur, wenn man alles genau liest.

Man kann da nicht mit festen Regeln herangehen. Du solltest die Pflanzen beobachten. Dann wirst du erkennen, wie oft und wie viel du düngen solltest. Das findet man auch nicht in einem Sommer heraus, sondern dafür braucht es ein paar Jahre Erfahrung. Selbst wenn ich dir sage, dass ich alle x Monate diesen oder jenen Dünger verwende, kann das u.U. aufgrund des anderen Klimas bei dir nicht funktionieren. Und wenn der Sommer besonders heiß oder kühl ist oder es viel regnet, kann sich der Nährstoffbedarf mitunter stark ändern.
Es kommt nicht auf jedes Gramm Dünger oder Prozent Nährstoffanteil an. Das kontrolliert in der Natur auch niemand, und der Landwirt düngt seine Felder definitiv nicht mit der Briefwaage. Es wird dir auch jeder Gärtner eine andere Empfehlung geben, auch wenn die tendenziell alle ähnlich sind.

Übrigens - nur die Erwartungen nicht zu hoch zu stecken - werden die gelben Blätter deiner Trachy trotz Dünger nicht wieder grün, sondern werden irgendwann braun. Die Wirkung des Düngers wirst am verbesserten Wachstum und den gesunden neuen und länger grünen alten Wedeln erkennen.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#43 24.05.2016 10:55

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Der Buchsbaumdünger hat ein NPK-Verhältnis von 16-6-13,5, der Rhododendrondünger liegt bei 16-5,5-14, d.h. die Makronährstoffe sind nahezu gleich. Mg musst du bei beiden hinzufügen.

Ich wollte nicht von einer ähnlichen Verteilung der Nährstoffe auf die gleiche Konzentration schließen.

Das findet man auch nicht in einem Sommer heraus, sondern dafür braucht es ein paar Jahre Erfahrung.

Genau deswegen frage ich, mir fehlt mit Dünger jegliche Erfahrung, außer, dass ich weiß, dass man gerne zuviel düngt und das Ertragsgesetz einen dafür bestraft. Das ist ja das generelle Problem in vielen Bereichen, dass jeder denkt, mehr ist besser.

Übrigens - nur die Erwartungen nicht zu hoch zu stecken - werden die gelben Blätter deiner Trachy trotz Dünger nicht wieder grün, sondern werden irgendwann braun.

Das ist ein wichtiger Hinweis. Meine Erfahrung ist imemr, die gekauften Blätter halten sich nie auf Dauer. Die neuen Blätter bleiben lange schön.

Vielen Dank für deine Tipps!


Zone tF

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#44 24.05.2016 11:49

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.250

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Salzburger schrieb:

Ich wollte nicht von einer ähnlichen Verteilung der Nährstoffe auf die gleiche Konzentration schließen.

Die Werte geben aber genau das an, nämlich die Konzentration!

Salzburger schrieb:

Genau deswegen frage ich, mir fehlt mit Dünger jegliche Erfahrung,...

Erfahrungen jeglicher Art sind meist sehr individuell, und so muss man die größtenteils leider selbst machen. Natürlich sind die Erfahrungen anderer Leute wertvoll - deswegen teilen wir sie hier ja auch - , nur heißt das nicht, dass man sie immer 1:1 auf die eigene Situation übertragen kann. Meine Empfehlung: Probieren geht über Studieren.
Am besten ist einfach, wenn man es macht. Es ist leider so, dass man am meisten lernt, wenn man die Palme verliert.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#45 24.05.2016 12:15

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Die Werte geben aber genau das an, nämlich die Konzentration!

Also ich lerne da gerne dazu, aber NPK  von 16-5,5-14, sagt für mich nichts aus auf welche Größe/Gewicht das zu sehen ist. Da sind ja auch noch andere Stoffe dabei und ich kann mir vorstellen, dass da "Füllstoffe" dabei sind, die nicht NPK sind. Ich denke da zB an ein Medikament, da ist auch nicht alles der Wirkstoff. Keine Ahnung was sich die Industrie da einfallen lässt um den Dünger möglichst viel aussehen zu lassen. Bei so einem "teuren" Rhododendron-Dünger für eine "Spezialpflanze" dürfte das Marketing ein anderes als für einen "simplen" Buchsbaum sein.

Erfahrungen jeglicher Art sind meist sehr individuell, und so muss man die größtenteils leider selbst machen.

Leider, es ist aber schon sehr wertvoll, wenn man weiß, mit welcher Dosierung man zu probieren beginnen sollte. Und da das über Jahre verglichen werden muss, macht das die Sache nicht einfacher. Da eine Unterdüngung das Wachstum genauso bremst wie eine Überdüngung ist es zumindest für mich auch nicht so einfach zu erkennen, ob die Pflanze nun zuviel oder zuwenig Dünger bekam.

Am besten helfen da vermutlich Fotos, die man vergleicht.

Was mich noch interessieren würde, ob der Nährstoffbedarf in praller Sonne und Hitze ein deutlich anderer ist als im Schatten.

Beitrag geändert von Salzburger (24.05.2016 12:18)


Zone tF

Offline

#46 26.05.2016 06:27

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Servus "Salzburger" & "Hamal"  !

Vielen Dank für eure ausführlichen Berichte !
Es hat dazu geführt, das ich einen Sack Bittersalz erstanden habe .


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#47 26.05.2016 10:13

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.250

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Wenn du dir die Inhaltsstoffe oben noch einmal anschaust, steht dort 16% N. 16 % von was, wenn nicht die Masse des Düngers. Also sind in 100g Dünger 16g Stickstoff.

Mehr Licht => mehr Photosynthese => mehr Energie => mehr Wachstum => höherer Nährstoffbedarf. Ist eigentlich logisch, oder? Deswegen ist der Nährstoffbedarf im Sommer deutlich höher als Winter.

Heinz, das ist wahrscheinlich eine gute Idee. Die meisten Palmen im Topf bekommen zu wenig Magnesium, da kann Bittersalz definitiv helfen. Im Freiland halte ich das allerdings in aller Regel für überflüssig, außer die Palme zeigt Mangelerscheinungen.

Offline

#48 19.06.2016 23:19

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Jetzt wird meine "große" Trachycarpus wagnerianus, die vor ca. 3 Wochen ins Freiland gesetzt wurde, bei den untersten Blättern leicht gelblich, vorerst nicht besonders besorgniserregend, solange das nicht schlimmer wird. Der Speer dürfte seit damals ein paar mm gewachsen sein.

Es hat hier sehr viel geregnet. Die Drainage dürfte aber sehr gut sein. Ich glaube nicht, dass es der Palme zu nass wurde, sondern eher, dass die alten Blätter aus dem Gewächshaus mit der Sonne nicht klar kommen. Bei meinen Yuccas ist das auch so und da muss ich mich einfach damit abfinden, dass die vorhandenen Blätter schnell verk0mmen werden. Bei meiner kleinen Fortunei hat das 1 Jahr gedauert, bis das unterste Blatt leicht gelblich wurde, das ja für diese Zeit ok sein sollte.

Wenn sich also mein Verdacht in den nächsten Tagen bestätigt, dass die Blätter bei viel Sonne gelblich werden, was kann ich dann tun? Heute habe ich der Waggi 3g Bittersalz vor dem Starkregen spendiert. Das wird aber vermutlich auch durch ca, 10cm Kies eine Weile dauern bis das zu den Wurzeln gelangt. Beim Einsetzen habe ich ganz unten ca. 40g Neudorff Azet Baum,- Strauch- und Heckendünger gegeben, ich denke, bis dahin sind die Wurzeln aber noch nicht gewachsen. Sollte ich auf den Kies auch ein wenig Neudorff Azet Baum,- Strauch- und Heckendünger geben? Beim Einsetzen wurden Compo-Erde mit Dünger verwendet.

Foto mit der Veränderung habe ich noch keines und wie gesagt noch ist es nicht so schlimm, aber jetzt kommt die Sonne und dort kann es dann leicht 40° heiß werden, wenn sich die Luft staut.

Beitrag geändert von Salzburger (19.06.2016 23:21)


Zone tF

Offline

#49 20.06.2016 08:41

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.250

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Ich würde einfach mal abwarten und nicht überreagieren. Nach dem Umsetzen in den Garten und an einen neuen Standort ist das nichts Besonderes. Du kannst natürlich versuchen, die Palme zu schattieren (z.B. mit Schattiernetzen). Bei 40 Grad Hitze leidet die Trachy so oder so ein wenig, aber ich glaube nicht, dass man sie deshalb wie ein rohes Ei behandeln muss.

Bittersalz ist gut wasserlöslich und das Magnesium steht der Palme vermutlich schon zur Verfügung. Der Neudorff-Dünger ist organisch und bewirkt kurzfristig gar nichts.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#50 20.06.2016 10:59

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 382

Re: gelbe Blätter bei Trachycarpus Wagnerianus

Der Neudorff-Dünger ist organisch und bewirkt kurzfristig gar nichts.

Wie lange dauert es bis der wirken sollte?

Denkst du, dass die Palme einen Nährstoffmangel hat, weil die Blätter gelb werden oder ist es "nur" die Sonne? Wie schon geschrieben, der Compo-Erde ist "irgendein" Dünger beigefügt. Theoretisch hätte ich auch noch den Rhododendron-Dünger für die Kübelpalmen. Wunder bei der kleinen Kübel-Waggi gab es aber nach Düngung auch nicht, es ist die einzige Palme von 4 Kübelpalmen, wo man das Wachstum nicht deutlich merkt. Vielleicht ist es einfach zu kalt.

Beitrag geändert von Salzburger (20.06.2016 11:00)


Zone tF

Offline

Fußzeile des Forums