Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 15.04.2016 11:20

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Unbekanntes Pälmchen

Hallo zusammen
Nachdem ja in meiner Samenbestellung von Ch. tuerckheimii ein unbekanntes Pälmchen herausgekommen ist, möchte ich ihm einen eigenen Thread spendieren. Bin gespannt was aus diesem kleinen Winzling wird.

So sah er zu Beginn aus.
Chamaedorea-tuerckheimii20160316_092430_20160415-1217.jpg

Die Entwicklung ist doch sehr langsam
Unbekannte-Palme20160412_153913_20160415-1219.jpg


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#2 08.09.2016 09:19

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.637

Re: Unbekanntes Pälmchen

......und wie gings weiter ?


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#3 08.09.2016 13:03

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Unbekanntes Pälmchen

Hallo Heinz

Es ging relativ langsam weiter. Im Normalfall würde ich sofort sagen, dass es sich um eine Chamaedorea elegans handelt, aber ich habe schon Ch. elegans var. negrita aus Samen gezogen und die sahen in diesem Stadium etwas anders aus. Ich kann mich täuschen, aber es könnte auch eine Dypsis sein. Ich werde wohl oder übel warten müssen, wie sie sich entwickelt. Auf jeden Fall mag ich dieses kleine Etwas sehr und freue mich über jedes neue Wedelchen.

Und so sieht sie jetzt aus.
Unbekannt20160908_135632.jpg

Beitrag geändert von connyhb (08.09.2016 13:04)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#4 08.09.2016 16:47

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Unbekanntes Pälmchen

Hallo Conny,

sie hat sich gut entwickelt! Ich würde aber eher zu einer Chamaedorea-Art tendieren, erkennbar an dem Stämmchen. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#5 08.09.2016 16:57

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Unbekanntes Pälmchen

Hallo Karin
Ja, wird vermutlich auch so sein, vielleicht ist der Wunsch auch Vater dieser Skepsis. Was ich Dich aber schon lange fragen wollte, Du hast doch auch eine Laccospadix australasicus und ich würde sehr gerne Deine Pflanze sehen. Ich werde morgen mal einen Thread mit meiner erstellen und vielleicht findest Du die Zeit und Lust auch ein Bild von Deiner zu zeigen. Mich würden auch Deine anderen Palmen sehr interessieren und ich denke, dass ich mit diesem Wunsch nicht alleine da stehe.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#6 08.09.2016 18:05

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Unbekanntes Pälmchen

Hallo Conny,
wie ich schon geschrieben habe, habe ich zur Zeit wenig Zeit. Dieses Jahr ist nicht MEIN Jahr!
Morgen  und Samstag habe ich beruflich mal zwei Tage frei. Ich hoffe, daß ich dann  wenigstens im Garten die Palmen fotografieren kann, obwohl der Garten an sich in diesem Jahr viel zu kurz kam, ua. auch wegen des Umzugs.  Hier bei uns regnet und regnete es nie. (Mit ein paar kleinen Ausnahmen). Da es ein Schaltjahr ist, läßt auch das Pflanzenwachstum in meinem Garten sehr zu wünschen übrig. Es gab kaum Obst, alles ist vorher schon runtergefallen wegen der Trockenheit und auch massenhaft Schädlinge (Raupen, Schnecken usw.)
Die Laccospadix ist eingegangen wie auch die Linospadix, die ich alle beide  bei PPP gekauft und sie als Topfpflanze draußen gehalten habe,  auch bei noch recht kühlen Temperaturen im Frühjahr. Da ich - wie schon oft gesagt - umgezogen bin, mußten diesmal auch meine Palmen schon rechtzeitig in den Garten umziehen, da in der neuen Wohnung der Fußboden gemacht wurde. Also Probleme über Probleme in diesem Jahr.
Die Palmen, die dauerhaft in der Wohnung sind, fotografiere ich dann danach mal. Hier schon mal zwei aus der Wohnung, die ich eben gemacht habe.
Palmen-Wohnung-002.jpeg
Flaschenpalme und
Palmen-Wohnung-003.jpeg
Weiße Elefantenpalme
LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#7 08.09.2016 21:48

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Unbekanntes Pälmchen

Vielen Dank erstmal für die Fotos. Es tut mir leid, dass es für Dich dieses Jahr nicht rundläuft. Lass Dir Zeit mit den Fotos, es eilt ja nicht, aber ich weiss ja, dass Du eine beeindruckende Sammlung hast und das macht neugierig. Dieses Jahr hatten wir einen total verregneten Frühling und so haben auch meine Palmen ein wenig gelitten und jetzt haben wir auch Trockenzeit und ich muss dauernd mit der Giesskanne rumrennen. Schade für die beiden spadixe, es sind beides sehr schöne Arten. Die Linospadix möchte ich mir auch noch bestellen, will aber damit noch warten bis zum nächsten Jahr.
Ich wünsche Dir, dass es bald besser geht und Du wieder mal Zeit und Muse für Dich hast.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#8 11.09.2016 13:29

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Unbekanntes Pälmchen

Hallo Conny,

das grüne Stämmchen deutet auch für mich auf eine Chamaedorea-Art hin. Die meisten Dypsis-Arten zeigen mehr Variationen und andere Farben am Stamm, auch schon in diesem Stadium. Ich habe leider kein Bild meiner Dypsis nausosa parat, aber die sehen dort völlig anders aus. Leider muss ich dich enttäuschen.

Offline

#9 11.09.2016 15:49

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Unbekanntes Pälmchen

Macht nichts Frank, ich mag das kleine Ding trotzdem. Wäre ja auch zu schön gewesen wenn es eine Dypsis nauseosa gewesen wäre. Mal sehen, vielleicht hat RPS noch Samen von dieser Art. Ich weiss eh nicht, was ich im Winter noch säen will. Ich habe Zwergbutias und eine Syagrus auf der Heizmatte, aber die wollen nicht keimen.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#10 11.09.2016 18:19

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Unbekanntes Pälmchen

Von Dypsis nauseosa habe ich einige Exemplare, so dass ich du eine von mir haben kannst. Ich bin voraussichtlich Ende September oder Anfang Oktober in Olten oder Zofingen (vielleicht wohnst du da irgendwo in der Nähe). Da könnte ich die mitbringen. Ich werde bei Gelegenheit mal ein Bild einstellen.

Zwergbutiasamen habe ich auch noch, allerdings warte ich auch schon einige Zeit vergeblich auf die Keimung.

Offline

#11 11.09.2016 20:13

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Unbekanntes Pälmchen

Vielen Dank für das Angebot, das ist sehr lieb von Dir. Ich würde sie lieber aus Samen ziehen, denn das ist meine Winterbeschäftigung auf die ich mich sehr freue. Ich weiss, das ist schwer zu verstehen, aber bein einer fertigen Pflanze fällt das ganze warten, hoffen und am Schluss die Freude über die Keimung weg.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

Fußzeile des Forums