Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#1 22.03.2016 07:48

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.639

Re: Palmenrettung

Franker schrieb:

Nach meinen leider durchweg negativen Erfahrungen mit den Zicken P. R. ist sie hin! Das Grün wird demnächst zu Stroh werden...

Der Meinung bin ich auch !    yikes Die ist hinüber - - schade !    neutral


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#2 21.03.2016 14:48

Franker
Mitglied
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 482
Webseite

Re: Palmenrettung

Nach meinen leider durchweg negativen Erfahrungen mit den Zicken P. R. ist sie hin! Das Grün wird demnächst zu Stroh werden...


Grüße,
Frank

www.exoplant.de

Offline

#3 20.03.2016 17:43

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Palmenrettung

Versuchen würde ich es auf alle Fälle, solange noch ein Hauch grün ist besteht noch Hoffnung.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#4 20.03.2016 16:39

Jürgen
Mitglied
Ort: Karlsruhe
Registriert: 24.11.2013
Beiträge: 326

Re: Palmenrettung

Hallo Wolfgang,
dies war ganz klar eine Ph. roebelenii. Die ist wahrscheinlich verdurstet, wie Frank schon geschrieben hat, nur kurzfristig leichte Fröste. Immer feucht halten, nicht nass, und ab und zu besprühen.
VG Jürgen

Beitrag geändert von Jürgen (20.03.2016 16:41)

Offline

#5 20.03.2016 14:28

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Palmenrettung

Das ist - oder besser war - eine Phoenix roebelenii. Die halten definitiv keine -10 Grad aus, schon gar im Topf. Wenn überhaupt halten die kurzfristig leichten Frost aus (bis -3 Grad). Außerdem benötigen die viel Wasser (im Winter bei niedrigeren Temperaturen zwar weniger, aber dennoch mehr als die meisten anderen Palmen). Ob sie nun vertrocknet oder erfroren ist, spielt am Ende wahrscheinlich keine Rolle.

Auf dem letzten Bild kann man mit etwas Wohlwollen noch Grün erkennen. Wie schon geschrieben, ich würde den Speer markieren und schauen, ob sich etwas tut. Viel Hoffnung habe ich allerdings nicht.

Offline

#6 20.03.2016 14:11

wolfgang
Gast

Re: Palmenrettung

24929415no.jpg


24929416rj.jpg

24929473cp.jpg


Hallo vielen Dank für eure schnellen Antworten

ich habe 3 Bilder hochgeladen die Art ist dann wohl klar

Angeblich sollte die  -10 locker aushalten??

#7 20.03.2016 11:48

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Palmenrettung

Hallo Wolfgang,

eine einmal eingetrocknete Palme lässt sich in 99% der Fälle nicht mehr zum Leben erwecken, das ist jedenfalls meine Erfahrung. Bei größeren Palmen, die bereits einen Stamm gebildet haben, mag die Quote günstiger sein.

Der Gießrythmus im Winter hängt natürlich von der Temperatur ab. Bei uns waren der November und auch der Dezember noch relativ warm, so dass ich meine Palmen im Gewächshaus etwas öfter gegossen habe, teilweise sogar jede Woche (ich musste sogar zweimal Rasen mähen mad ). Es kann also durchaus sein, dass sie einfach zu wenig Wasser hatte und vertrocknet ist. Die Temperatur von -6 Grad halten eigentlich im Topf nur Trachycarpus aus. Wenn es also keine Trachy war, kann sie auch erfroren sein. Das ist mit Ferndiagnose und im Nachhinein natürlich immer etwas schwierig, aber letztlich auch müßig.

Wenn du feststellen willst, ob die Palme noch lebt, kannst du mit einem wasserfesten Stift den Speer markieren. Sollte der sich in den nächsten 2-4 Wochen nicht verändert haben, ist die Palme definitiv tot.

Offline

#8 20.03.2016 10:22

Jürgen
Mitglied
Ort: Karlsruhe
Registriert: 24.11.2013
Beiträge: 326

Re: Palmenrettung

Hallo Wolfgang,
es wäre von Vorteil wenn Du zumindest die Palmenart erwähnen könntest. Wie man Bilder einfügen kann wird weiter unten in "Fragen zum Forum " erklärt.
VG Jürgen

Offline

#9 19.03.2016 23:53

wolfgang
Gast

Palmenrettung

Hallo alle zuammen,

ich habe mine Palme in einem Tontopf unten sind Tonkügelchen mit Palmenerde und normaler Blumenerde im Sommer eingepflanzt und gelegentlich mit Palmendünger gedünt.

Da es bei und Ortsende sehr windig ist, habe ich ie am Winteranfang ins Gartenhäuschen vor Fenster gestellt.
Max - Temperatur war -6 Grad sollte sie aushalten.

Nach ca, 5 Wochen habe ich sie gegossen, ca. halb soviel wie im Sommer, ca 2-3 Wochen später sah sie vertrocknet aus.
Das war ca. Jan. der Zustand hat sich nicht verbessert.

War es Zufall oder habe ich zuviel gegossen ??? wie kann ich die Palme retten.
Ich habe gehöhrt es könnte helfen von unten (über den Untersetzter ) zu gießen??
Wenn sie durst hat zieht sie Wasser wenn nicht halt nicht ??? stimmt das ???

Ich habe auch Bilder, hab leider nicht gechekt wie ich sie einfügen kann ....

Fußzeile des Forums