Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 20.02.2016 15:22

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Dypsis-Sammlung

Hallo zusammen,

ich habe meine Dypsis-Sammlung mal aus meinem Anzucht-Thread ausgelagert. Zum Anfang hier einfach mal ein Überblick. Insgesamt habe ich momentan 13 Dypsis-Arten:

Dypsis-20160220.jpg
Von links nach rechts: D. malcomberi, D. psammophila, D. albofarinosa, D. leucomalla, D. ambrositrae, D. nauseosa, D. rosea, D. arenarum, D. ovobontsira

Die einzige, die von diesen extrem langsam wächst und um die ich mir ein wenig Sorgen mache, ist D. rosea. Seit der Keimung im letzten Sommer hat sie gerade mal zwei winzige Blätter produziert und ist im gesamten Winter kein bisschen gewachsen. Außerdem haben die sehr kleinen Wedel braune Spitzen. Ich hoffe auf das Frühjahr.

Dypsis-20160220-1.jpg
Von links nach rechts: D. madagascariensis, D. ampasindavae, D. pembana, D. lanceolata

D. lanceolata hat im letzten Sommer einen ordentlichen Sonnenbrand bekommen. Den Winter hat sie erstmal überlebt und ich hoffe, dass sie sich in diesem Sommer wieder erholt.

Offline

#2 20.02.2016 18:38

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Dypsis-Sammlung

Hallo Frank,

was für eine schöne Idee, dieses Thread könnte sich zur unendlichen Geschichte ausdehnen, bei den vielen Arten die ständig zu der Gattung dazukommen ...
Ich habe gerade einmal überlegt, aber ich komme nur auf vielleicht 9 Arten. Muss ich mal mit einem Zettel durchs Haus gehen ... ! wink
Das schöne an den Dypsen ist halt, dass viele mehr oder weniger Farbe zeigen.
Ich mach auch mal Fotos.

Offline

#3 21.02.2016 14:17

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 840

Re: Dypsis-Sammlung

Hallo Frank

Dypsis rosea ist schon sehr interessant, aber auch die anderen Arten. Ich habe zurzeit D. ambositrae,  carlsmithii, leucomalla und onilahensis. Die sind aber noch nicht wirklich zum anschauen.. Sehen ja viele sehr ähnlich aus, wenn sie klein sind.

LG Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#4 22.02.2016 14:52

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Dypsis-Sammlung

Also ...
Ich habe zu bieten Dypsis lutescens (ja tatsächlich  wink ), D. decaryi, D. baronii, D. leucomalla, D. madagascariensis 'Mahajanga', D. pilulifera, D. plumosa, D. faneva, D. interrupta und noch ungekeimt als Samen D. mananjarensis.
Meine D. lutescens hatte ich schon als es noch eine Chrysalidocarpus war. Mittlerweile mit kleinem Stamm:

DSC_0010_20160222-1426.jpeg

D. decaryi und D. baronii leider ein wenig dunkel, aber man erkennt bei decaryi den roten Neuaustrieb und bei baronii die Bildung eines Seitentriebs. Mit decaryi bin ich mir mittlerweile einig, baronii will noch nicht so richtig, aber wir werden uns zusammenraufen, da bin ich mir sicher!

DSC_0016_20160222-1446.jpeg

Und D. madagascariensis 'Mahajanga'; muss ich demnächst mal umtopfen und hoffe, dass es mit dem Wachstum dann zügiger geht.

DSC_0012.jpeg

Der Rest ist noch klein und schon im "Eimergarten" gezeigt und, da schließe ich mich der Meinung von Flo an, nur für stolze Väter und Mütter von Bedeutung!  wink

Offline

#5 22.02.2016 14:53

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Dypsis-Sammlung

Coole Pflanzen, die sehen sehr gut aus. Kompliment.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#6 22.02.2016 14:57

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Dypsis-Sammlung

Mist, jetzt weiß ich wieder, warum ich keine senkrechten Fotos mehr mache. Aber ein bisschen Gymnastik schadet ja nicht, also den Kopf nach links neigen .... knackst es schon? big_smile

Sorry!

Offline

#7 22.02.2016 15:02

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Dypsis-Sammlung

rps hat derzeit (wenn ich richtig gezählt habe!!!) 21 verschiedene Dypsis-Arten im Angebot - wenn man da nicht auf sich aufpasst ...!

Offline

#8 23.02.2016 03:48

palmfriend
Mitglied
Ort: Miyakojima/Okinawa
Registriert: 19.02.2016
Beiträge: 12

Re: Dypsis-Sammlung

Hallo miteinander!

Ich kann nur mit zwei Dypsis Arten aufwarten:
Hier zum Fototermin schoen aufgestellt -
001.jpeg
Dypsis robusta, ca. 8 Monate alt
002.jpeg
Hier eine der Kleinen in Grossaufnahme.
Und hier meine am schoensten aussehende, knapp 3 Jahre alte -
004.jpeg
Dypsis pembana. (Ich finde, sie sieht einfach toll aus!)

So, und nun werde ich mal schnell zu rps wechseln, vielleicht ist ja die Nummer eins
auf meiner Wunschliste diesmal dabei...eine Dypsis leptocheilos.
Schauen wir mal.

beste Gruesse

Beitrag geändert von palmfriend (23.02.2016 05:53)

Offline

#9 23.02.2016 09:13

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Dypsis-Sammlung

Die pembana sieht schön aus, das stimmt. Hast Du sie ausgepflanzt? D. leptocheilos ist durch den rot-samtigen Kronenansatz und die anmutig-geschwungenen Blätter auch eine schöne Pflanze. Rot an Palmen finde ich sowieso Klasse. Ich sage ja, bei Dypsis muss man auf sich aufpassen!

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#10 23.02.2016 13:48

palmfriend
Mitglied
Ort: Miyakojima/Okinawa
Registriert: 19.02.2016
Beiträge: 12

Re: Dypsis-Sammlung

Barbara schrieb:

Die pembana sieht schön aus, das stimmt. Hast Du sie ausgepflanzt? D. leptocheilos ist durch den rot-samtigen Kronenansatz und die anmutig-geschwungenen Blätter auch eine schöne Pflanze. Rot an Palmen finde ich sowieso Klasse. Ich sage ja, bei Dypsis muss man auf sich aufpassen!

Hallo Barbara,

ich bestelle immer nur kleine Paeckchen bei rps - wenn ich auf Nummer sicher gehen will
manchmal auch mal zwei von der gleichen Art - und von den mindestens zehn Samen waren auf
jeden Fall sechs gekeimt. Die D.pembana in dem Bild schien quasi jedesmal den Topf zu
sprengen, ich kam kaum noch hinterher, da waren schon wieder die Wurzelspitzen unten
aus dem Topf heraus - ihre "Geschwister" waren und sind eher ruhigerer Natur - und irgendwann
sagte ich mir: Ok, diese moechte unbedingt raus (aus dem Topf), dann sei es so.
Um ihr Wachstum zu dokumentieren, haenge ich noch ein paar Bilder ran - ich hoffe, mir nimmt
man das nicht uebel, dass hier so "wuchtig" zu illustrieren.
Zum Standort muss ich noch anmerken, dass es SSW ist, d.h. die Sonnenstunden sind sehr
zahlreich und die Mauer im Hintergrund heizt sich dadurch stets auf, woraufhin es auch in den
Nachtstunden sehr sehr warm in deren unmittelbaren Bereich ist.
005-Feb.jpeg
Februar 2015
006-Apr.jpeg
April 2015
007-Jun.jpeg
Juni 2015
008-Okt.jpeg
Oktober 2015
Da war wirklich "Lebenshunger" zu spueren. Ich muss zugeben, dass ich mich noch nicht
an das Beschneiden von Wurzeln herantraue, um Palmen laenger im Topf lassen zu koennen -
ich weiss, es gibt Experten, die mitunter enorm grosse Pflanzen(mit Stamm)  in einem Topf
halten koennen, aber ich bin noch nicht so weit. Das wird wohl erst mit der Zeit kommen,
wenn der Garten wohl wirklich anfaengt, aus allen Naehten zu platzen.. wink

Bedauerlicherweise ist im Moment die D.leptocheilos bei rps nicht dabei, aber dafuer bin ich
ueber die D. lastelliana "gestolpert"...bei den Dypsis man muss wirklich aufpassen big_smile

beste Gruesse

Offline

#11 23.02.2016 18:04

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Dypsis-Sammlung

Hallo,

schöne Pflanze, ich mag diese "Sprinter" viel lieber als die Langsamen, bei denen man nebenher graue Haare bekommt. Und wenn sie mir dann über den Kopf wachsen ... da findet sich dann auch ein Weg.

Die D. robusta werden Dir Deinen Garten schon noch füllen, die haben ihren Namen wohl nicht von ungefähr!  wink

D. lastelliana ist auch sehr schön, auch schöne rote Kronenschäfte!

Wurzelschnitt kann man nicht bei allen Palmen machen, die meisten sind da sehr empfindlich, während Phoenix damit z.B. keine Probleme hat. Ich persönlich topfe auch gerne größer, meine Pflanzen sollen sich ruhig entfalten können. Aber Karin schwört darauf, dass man Palmen lange im gleichen Topf lassen kann, solange die Nährstoffversorgung stimmt!

viele Grüße

Barbara

P.S. Frank, Du bist nicht böse, dass wir Deinen Thread geentert haben, gell?! Du spielst schon weiter mit uns mit?!  wink

Offline

#12 23.02.2016 21:25

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Dypsis-Sammlung

Hallo Barbara,

macht euch mal keine Sorgen. Während der Arbeitswoche fällt es mir etwas schwerer, Bilder einzustellen, aber ich verfolge natürlich eure Bilder mit Interesse. Meine kleinen Dypsen wollen ja auch mal groß werden und dann sehen sie bestimmt genauso toll aus.  smile

Offline

#13 01.11.2017 18:52

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Dypsis-Sammlung

Am Wochenende habe ich meine etwas empfindlicheren Dypsen aus dem Gewächshaus ins Haus gehölt und dabei gleich zwei Bilder gemacht. Das erste ist eine Dypsis madagascariensis (Mahajanga). Diese ist mit Abstand meine größte Dypsis, die in diesem Sommer ordentlich zugelegt hat und auch endlich richtige Wedel geschoben hat. Was auf dem Bild vielleicht zu erkennen ist, ist die leicht rötliche Petiole bei dem neuesten Wedel. Die Palme ist im Sommer 2014 gekeimt, ist also gut 3 Jahre alt.
Dypsis-madagascariensis-20171101.jpeg
Die folgende ist ein Jahr jünger und eine Dypsis ampasindavae. Bei dem neuesten Wedel ist die leicht rötliche Färbung schon ganz gut erkennbar. Ich denke nicht, dass sie irgendwann mal tiefrot wie bei Chambeyronia macrocarpa werden, aber ein bisschen menr darf es natürlich schon sein.
Dypsis-amsindavae-20171101.jpg

Offline

Fußzeile des Forums