Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 14.01.2016 10:48

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 338

Archontophoenix alexandrae u. A. cunninghamiana

Obwohl die Gattung Archontophoenix tropische bis subtropische Heimatgebiete hat, ist deren Kultivierung im wesentlich extremeren Mittelmeerklima möglich. Dabei scheint der trockenheiße Sommer die größere Herausforderung zu sein, als kühle Temperaturen in den Wintermonaten. Sonne und trockene Passatwinde bei über 30°C lassen die Wedel, auch bei Zusatzbewässerung, früh altern und vertrocknen.

Hier eine Dreiergruppe A. alexandrae (Pflanzjahr 2013) auf kiesig-sandigem Schwemmboden im Januar 2016. Der Extremsommer 2015 ohne Niederschläge von April bis Oktober an der Algarve/Portugal war eine Härteprüfung und hat alle Wedel geschädigt. Die sichtbaren frischgrünen Wedel stellen den Neutrieb von Oktober 2015-Januar 2016 dar. Diese Palmen wurden jedoch auch 3 x wöchentlich mit je 50 l im Sommer bewässert.

PPP7.jpeg


Hart im Nehmen ist auch diese A. cunninghamiana (Pflanzjahr 2014) ohne künstliche Bewässerung. Nach mehreren Hochwässern im Winter 2014/15 und gutem Zuwachs im Frühjahr 2015 kam der Trockenstress. Das Flussbett im Hintergrund war von Juli bis Oktober 2015 komplett ausgetrocknet. Ab August hatte auch die Palme kein grünes Blatt mehr. Der sichtbare Neutrieb erschien im November.

PPP8.jpeg


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#2 14.01.2016 17:36

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 843

Re: Archontophoenix alexandrae u. A. cunninghamiana

Spannend! Ich habe Archontophoenix bisher erst in Menton gesehen, dort sahen sie tiptop aus.


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#3 14.01.2016 18:45

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Archontophoenix alexandrae u. A. cunninghamiana

Ja, da schliesse ich mich Flo an, das ist wirklich sehr spannend.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#4 15.01.2016 15:36

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Archontophoenix alexandrae u. A. cunninghamiana

Ich bin bei meinen beiden A.c. auch noch am experimentieren, welcher Standort am besten Zusagt. Brutzel-Sonne auf dem geschützten Balkon schon mal nicht; zuviel Schatten auch nicht; kühler Wind - nicht; zu warme Überwinterung - nicht. Also werden beide nächstes Jahr den Sommer auf der halbschattigen, warmen Westseite des Hauses verbringen und jetzt den Winter im etwas kühleren (18°C), hellen Treppenhaus. .... und bloß nie austrocknen lassen! ... und vorsichtig aklimatisieren im Frühjahr!

Offline

Fußzeile des Forums