Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 10.06.2015 13:13

spomke
Mitglied
Registriert: 16.07.2014
Beiträge: 68

Superthrive Anwendung

Ich weiß nicht ob das Thema hier schon besprochen wurde. Finde es jedenfalls nicht.
Man liest viel von einem Arnold aus Köln. Er empfiehlt eine Aktivierungskonzentration von 10ml/L.
Meine Probanden sind eine Stämmige Cham. Humorist, Olivenstrauch, Sabal Minor, Trach. fortunei, kleine Roystonea regia (Sämling) und eine großer Orangenbaum. Aus der Chemie weiß ich das es die Konzentration macht und nicht die Gießmenge.

Sollte die Konzentration für alle Palmen gleich bleiben (10ml/L) oder sollte ich die C für die kleinen verringern?

Sollte man die Anwendung mit geringerer C im Laufe des Jahres wiederholen? Ich lese was von monatlicher Gabe. Andersherum lese ich von einmaliger Gabe pro Saison.

Meine Pflanzen sind soweit gesund und wachsen. Nur die Sabal Minor stagniert seit längerem.

Gruß

Offline

#2 10.06.2015 13:46

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 842

Re: Superthrive Anwendung

Hallo
Ich habe mal Palmbooster benutzt, habe aber nichts Aussergewöhnliches festgestellt. Was da als Konzentration draufstand, habe ich leider vergessen. Der Hauptwirkstoff (Auxin) soll wohl bei beiden der gleiche sein.

Ich meine gelesen zu haben, dass es tatsächlich auf die Konzentration ankommt und sowohl bei zu wenig, als auch bei zuviel der Effekt schlicht ausbleibt..

Sorry, dass ich dir nicht helfen kann.
LG Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#3 10.06.2015 14:13

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Superthrive Anwendung

Ja, es kommt in der Tat auf die Konzentration an. Deshalb sollte man gießen, wenn die Erde fast trocken ist, denn dann lässt sich die Konzentration am besten steuern. Die Größe der Pflanzen spielt wohl keine Rolle, allerdings ist die Konzentration für Palmen höher als z.B. für den Olivenstrauch. Genaue Angaben insbesondere bzgl. Superthrive kann ich dir aber auch nicht geben, da ich Auxin direkt benutze.

Auxin (Superthrive usw.) bringt nur etwas, wenn die Pflanzen einen suboptimalen Wurzelballen gebildet haben, d.h. sie unter suboptimalen Bedingungen gehalten werden. Wenn du der Meinung bist, dass die Pflanzen bereits sehr gut wachsen, würde ich nicht zu viel erwarten.

Offline

#4 10.06.2015 16:31

spomke
Mitglied
Registriert: 16.07.2014
Beiträge: 68

Re: Superthrive Anwendung

Die Humilis hat nen ordentlichen Wurzelschnitt hinter sich und ein paar Wedel hat sie auch verloren. Die Minor hab ich erst einen Monat und hab sie gleich in eine hohen Kübel gepflanzt. Ansonsten will ich mal sehen wie sich die kleinen mit dem Zeug machen.
Hab jetzt 10ml/10 L genommen. Nach 2-3 Wochen sollte man Ergebnisse sehen. Wenn nicht war es eine Erfahrung mehr.

Offline

#5 11.06.2015 20:49

Palmentom
Mitglied
Registriert: 23.05.2015
Beiträge: 23

Re: Superthrive Anwendung

Superthrive oder Auxin nur sehr sparsam verwenden, sowohl nach Konzentration als auch nach Anzahl der Gaben. Maximal 1 bis 2 Mal, mehr bringt nichts.
Entweder bei schlechten Wurzeln oder um einer neuen im Freien ausgepflanzten Palme beim Einwurzeln zu helfen.
bei gesunden Saemlingen sollte man es gar nicht anwenden.
Ich habe es bei Trachycarpus und Chamaedorea radicalis Auspflanzungen erfolgreich verwendet, jeweils mit etwa mit 5-6 ml pro 10l. Das ist bei gesunden Pflanzen ausreichend. Speziell bei Trachycarpus hilft es schnell einen grossen Wurzelballen zu erreichen, der rasch so gross wie die Krone wird und somit das Pflanzenwachstum massiv beschleunigt.
P.S. Grosse Vorsicht bei Einsatz an Musa basjoo. Auxin bewirkt ein massives Wachstum von Kindeln. Ds sollte man wissen wenn man nicht genug Platz in die Breite hat.

Offline

#6 12.06.2015 14:22

spomke
Mitglied
Registriert: 16.07.2014
Beiträge: 68

Re: Superthrive Anwendung

Ich habe jetzt meine Pflanzen vor 2 Tagen gegossen. Werde es nur einmal machen. Maximal in einem Jahr nochmal. Mein Kaffee bekommt jetzt schon neue Blätter. Da kam monatelang nichts. Auf einmal gehen die Knospen auf. Da hat es schon was gebracht. Bei den Palmen derzeit nichts zu sehen, aber ich denke die brauchen länger.
Eine ausgepflanzte Musa hab ich damit gegossen. Die sah nicht mehr gut aus nach dem Auspflanzen. Mal gucken ob es was bringt.

Offline

#7 12.06.2015 15:31

Dieter
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 285

Re: Superthrive Anwendung

Hallo,
ich habe gestern erfahren das die Einfuhr von Superthrive nach Deutschland verboten wurde.
Wie lange das Importverbot besteht weiß ich allerdings nicht.

LG
Dieter


"Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen hinterher"  (Voltaire)

Offline

#8 12.06.2015 18:23

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Superthrive Anwendung

Hallo Dieter,

solange das größte Internet-Versandhaus Superthrive aus Deutschland heraus verkauft, sollte es kein Problem, sich das zu beschaffen.

Offline

#9 12.06.2015 19:54

spomke
Mitglied
Registriert: 16.07.2014
Beiträge: 68

Re: Superthrive Anwendung

Gibt es ohne Probleme zu kaufen. Noch ein kleiner Erfolg. Diesmal an der Humilis. Es kommen Wurzeln wo vorher keine waren. Es funktioniert bis jetzt super. Hatte vorher nicht so recht daran geglaubt. Mal gucken wie es weiter geht. Das bestaunen der Pflanzen macht jetzt richtig Spaß. Jeden Tag ändert sich etwas.
image_20150612-2053.jpeg

Offline

Fußzeile des Forums