Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 30.05.2015 18:59

fuppen
Junior-Mitglied
Registriert: 30.05.2015
Beiträge: 7

Palme schwächelt nach Umtopfen

Hallo liebes Forum,

ich habe mich jetzt schon überall durchgelesen aber wollte nun doch mal genau zu meinem Problem eine Antwort finden.
Ich habe meine Palmen vor circa 7 Wochen umgetopft und dabei wahrscheinlich einen Fehler gemacht. Ich habe die Wurzeln probiert von all der Erde zu befreien und dabei die ganzen kleinen Wurzeln außen herum in Mitleidenschaft gezogen...
Manche Palmen ließen nur ein zwei Triebe hängen und bessern sich mittlerweile wieder, aber eine hatte vorher 12 Triebe und hat kontinuierlich alle zwei Wochen 2 Triebe komplett hängen lassen. Mittlerweile hat sie nur noch 6 Triebe und ich frage mich ob sie noch mehr verliert und was ich dagegen tuen kann. Ich gieße eigentlich nicht zu viel und nicht zu wenig und denke das es halt am Umtopfen lag. Ich lade mal ein bild von vorher und ein jetziges hoch. Denkt ihr, dass wenn ich sie einfach weiter normal behandle, sie wieder zu alter Stärke finden wird oder was kann ich dagegen tun?Vorher.jpgNachher.jpg

P.S. Könnte mir einer vielleicht sagen was das überhaupt für eine Palme ist? Habe damals vor 4 Jahren während einem Korsika Urlaub von einer Palme die Samen abgeschlagen und dann hier in die Erde gepflanzt smile

Offline

#2 30.05.2015 19:16

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Hallo,
es ist eine Phoenixpalme. Sie braucht immer viel Wasser. Da sie im Innenraum steht, fehlt ihr natürlich das Licht, damit sie kompaktere Wedel ausbilden kann. Wenn Du die Möglichkeit hast, sie den Sommer über nach draußen zu stellen, wäre das für die Palme von Vorteil.
Ansonsten sieht sie gut aus, und ich glaube, daß sie jetzt die Umtopfaktion überstanden hat. Wenn Du keine Möglichkeit hast, sie nach draußen zu stellen, dann so nah wie möglich ans Fenster rücken und wie gesagt ca. 4 Wochen nach dem Umtopfen auch jede Woche mit Palmendünger düngen.

Was ist das für ein Topf? Hat der ein Abzugsloch? Ich frage, weil ich keinen Untersetzer sehe.   LG Karin

Beitrag geändert von Karin (30.05.2015 19:19)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#3 30.05.2015 19:42

fuppen
Junior-Mitglied
Registriert: 30.05.2015
Beiträge: 7

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Ok dann hoffe ich mal das sie das schlimmste überstanden hat.
Löcher hat der Topf nicht aber ich habe eine Schicht mit diesen Kügelchen(weiß grad nicht wie die heißen) und dadrauf dann halt die Erde. Braucht der Top dann noch Löcher?
Wie viele Jahre braucht es eigentlich bis sich mal ein kleiner Stamm bildet?

Offline

#4 30.05.2015 19:57

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Also daß der Topf kein Abzugsloch hat wäre schon etwas problematisch. Woher weißt du jetzt, ob du nicht zu viel gießt und nicht zuviel Wasser im Topf steht?
Es fängt dann irgendwann im unteren Topf an zu faulen durch die organische Erde. Wenn Du jetzt Seramis genommen hättest und einen Feuchtigkeitsanzeiger dazu gesteckt hättest, wäre das schon ok.
Ich würde Dir raten, nochmals in einen Topf mit Abzugsloch einzutopfen. Wenn Du die selbe Erde nimmst (sieht mir nach normaler Blumenerde aus) auf das Abzugsloch eine Tonscherbe legen und darauf kannst Du dann die Tonkügelchen (Blähton) legen als Drainage. Dann kann das überschüssige Wasser immer gut ablaufen beim Gießen und es entsteht keine Staunässe. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#5 30.05.2015 21:20

fuppen
Junior-Mitglied
Registriert: 30.05.2015
Beiträge: 7

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Hmm ok, was ist denn der Unterschied zwischen Seramis und Blähton? Und warum wäre es damit ok gewesen? Mir wurde nämlich  im Gartencenter gesagt das es mit der Schicht ausreichen sollte.
Ansonsten kann ich mir ja noch ein kleines Loch unten reinbohren, würde die Pflanze ungern nochmal belasten.

Offline

#6 31.05.2015 06:51

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Hallo,
es geht nicht um Seramis oder Blähton, sondern die Erde ist das problematische beim Topf ohne Abzugsloch!
Du kannst auch ein Loch in den Topf bohren, oder zwei!
Von mir aus kannst Du alles auch so lassen, wenn es das Gartencenter gesagt hat big_smile
LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#7 31.05.2015 11:04

Jürgen
Mitglied
Ort: Karlsruhe
Registriert: 24.11.2013
Beiträge: 326

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Hallo,
ja das Fachpersonal vom Gartencenter. Ein Topf ohne Abzugslöcher geht garnicht, ausser Hydrokultur. Das überschüssige Wasser muss ablaufen können, sonst gelangt kein Sauerstoff mehr an die Wurzeln. Ergebniss ist Wurzelfäule. Wie Karin schon schrieb, mehr Sonne würde ihr gut tun.
VG Jürgen

Offline

#8 31.05.2015 11:55

fuppen
Junior-Mitglied
Registriert: 30.05.2015
Beiträge: 7

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Alles klar, dann bohre ich mir noch ein paar Löcher unten rein. Ist die Drainage Schicht denn dann überhaupt nötig wenn man unten Löcher hat oder könnte man dann auch einfach den ganzen Topf mit Erde füllen?
Vielen Dank für die Hilfe smile

Offline

#9 31.05.2015 18:07

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

also eine Drainage ist immer von Vorteil, wenn man ganz normale Blumenerde nimmt. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#10 31.05.2015 18:09

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Vielleicht sollte ich mir mal einen männlichen Namen zulegen big_smile


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#11 01.06.2015 00:23

fuppen
Junior-Mitglied
Registriert: 30.05.2015
Beiträge: 7

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Oh man, ich glaube ich habe erst jetzt verstanden was du meintest Karin. big_smile  Also ohne Loch wäre es ok wenn ich nur Seramis (mit Anzeige) anstelle der Erde genommen hätte, richtig? Dachte nämlich du meinst, dass ich anstelle des Blähtons Seramis hätte nehmen sollen.
Ok dann war ja zumindest nicht alles falsch was mir gesagt wurde, danke dir.

Offline

#12 01.06.2015 19:23

Alcibiades
Mitglied
Registriert: 28.04.2013
Beiträge: 310

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Ich glaube die ist schon zu sehr vergeilt. Mehr Licht ist dringend notwendig obwohl da nicht mehr viel zu machen sein wird.

LG; Jakob

Offline

#13 01.06.2015 19:56

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Hallo Jakob,
ich kenne viele, die haben halt keine Möglichkeit,  ihre Pflanzen im Sommer nach draußen zu stellen. Sie wollen aber trotzdem Pflanzen in der Wohnung haben. Ich finde, daß die Palme nicht schlecht aussieht, den Umständen entsprechend eben!
Und wie ich sehe, steht sie ja schon so dicht wie möglich im Fenster. Ich würde sagen, alles ok mit der Palme  smile  LG karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#14 01.06.2015 22:27

Alcibiades
Mitglied
Registriert: 28.04.2013
Beiträge: 310

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Hallo Karin,

die ist unten schon zusammengebunden, da sie sonst wahrscheinlich auseinanderfällt. Braucht dringend mehr Licht. Ob sich das Fehlwachstum allerdings noch korrigieren lässt, bin ich eher skeptisch. Die Gardine muss weg und die Palme direkt vors Fenster. Ich würde halt eher eine Schattenanbeterin zum Beispiel Howea forsteriana empfehlen für den nächsten Versuch.

LG; jakob

Offline

#15 01.06.2015 23:18

fuppen
Junior-Mitglied
Registriert: 30.05.2015
Beiträge: 7

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Also an der Sonne kann es eigentlich nicht liegen. Habe noch ein paar von der Sorte die woanders stehen und diese hier hat sich am besten von allen entwickelt weil sie da vorm Fenster eben am meisten Sonne abbekommen hat. Beim ersten Bild ist ja auch zu sehen wie sie satt grün ist. Das Problem ist halt durch das Umtopfen entstanden und dadurch kann doch eine Pflanze nicht gleich vergeilen wenn sie am gleichen Platz bleibt oder? Hoffe mal das sie es schafft, ist ja immerhin schon 4 Jahre alt die Gute.

Offline

#16 02.06.2015 07:33

Alcibiades
Mitglied
Registriert: 28.04.2013
Beiträge: 310

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Hallo,

die aktuellen Probleme deiner Palme liegen wahrscheinlich am Transplantationsschock. Das nach dem Umtopfen eine längere Wachstumspause eintritt ist relativ normal. Ich würde dir raten den Wurzelballen  möglichst nicht zu beschädigen beim Umtopfen.

Deine Palme ist trotzdem schon massiv durch Lichtmangel vergeilt. Wenn eine Palme zu wenig Licht bekommt, versucht sie das dadurch zu kompensieren, dass die Blattstiele immer länger werden und dem Licht versuchen immer weiter entgegenzuwachsen. Ich nehme an du hast da eine CIPD, obwohl sich das wegen des unnatürlichen Wuchses kaum sagen lässt. Die müsste viel kompakter sein, besonders an der Basis. Ich würde dir raten für drinnen was anderes zu versuchen wie eben Howeas oder Chamaedoras. Vielleicht erholt sich dein Exemplar zwar nochmal. Wirklich gut aussehen wird die aber sowieso nicht mehr.

Auf dem Foto sieht es auch so aus als hättest du "normale" Zimmerpflanzenerde genommen. Deine Palmen brauchen zuerst mal einen Topf mit Abflussmöglichkeit, gilt übrigens für alle Zimmerpflanzen außer du hast Sumpfpflanzen. Dann beginnst du mit einer Drainageschicht aus Blähton, Kies oder Tonscherben. Danach kommt erst das Substrat. Ich würde einen Mix aus ungedüngter Erde (20%), Rindenhumus (20%), Sand (20%), Perlite, Lava, Bimskies und Pinienrinde (je 10%) empfehlen. Ich gebe aktuell noch Tuff Vulkanasche als Zuschlagsstoff in geringen Dosen hinzu. Das ganze schließt du mit einer Mulchschicht aus Pinienrinde ab.

Es ist natürlich auch möglich ein fertiges Substrat zu kaufen wenn dir das zu freakig ist. Bei mir sieht Umtopfen immer aus wie in einer Drogenküche mit zig Zutaten und Messbechern. smile

LG; jakob

Offline

#17 02.06.2015 07:41

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Hallo Jakob,
Bei Erdekultur ist es gar nicht so wichtig, was da alles drin ist, sondern,  daß das Wasser gut abfließen kann. Auch bei Erdekultur ist das Substrat nur dazu da, die Pflanze zu halten, damit sie nicht umfällt. Die Pflanze nimmt nur ca. 4-6 Wochen daraus die Nährstoffe auf. Danach sind diese aufgebraucht und man muß düngen! Das steht auch auf jeder Tüte Pflanzenerde, Palmenerde, Kübelpflanzenerde usw. usw. drauf. LG Karin

Beitrag geändert von Karin (02.06.2015 07:41)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#18 02.06.2015 10:01

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Hallo Karin,

Karin schrieb:

Bei Erdekultur ist es gar nicht so wichtig, was da alles drin ist, sondern,  daß das Wasser gut abfließen kann.

Ich würde noch hinzufügen, dass das Substrat auch Elemente enthalten sollte, die die Feuchtigkeit und auch den Dünger gut halten, wie z.B. Lehm oder Ton. Sonst wird das Gießen an heißen Tagen schnell zur Dauerbeschäftigung, vor allem bei Palmen, die in der Wachstumsphase viel Wasser benötigen.

Offline

#19 02.06.2015 12:11

fuppen
Junior-Mitglied
Registriert: 30.05.2015
Beiträge: 7

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Ja das ist normale Blumenerde, eine Blähtonschicht als Drainage habe ich aber unter der Erde hinzugefügt. Aber ist ja gut das sich die Erde jetzt nicht auch noch so negativ auf alles auswirkt. Dann bohr ich mir auf jeden Fall noch Löcher rein und dann einen tiefen Teller darunter oder so und dann werde ich mich nochmal melden falls sie sich erholt.
Also 2 stehen bei mir im Sommer auch immer draußen, aber die sehen ähnlich aus, einen richtigen Stamm hat noch keine, wie lange sollte das denn eigentlich dauern, sind ja schon wie gesagt 4 Jahre alt. Hilft wahrscheinlich nicht weiter, aber ich habe in der Niederrhein-Therme in Duisburg im Palmengarten mal eine gesehen die sah genauso aus wie meine, nur hatte sie noch viel größere Zweige aber einen richtig großen Stamm hatte sie jetzt auch nicht hmm
Was ist eine CIPD, konnte nichts dazu finden big_smile

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#20 02.06.2015 18:00

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

fuppen schrieb:

Was ist eine CIPD, konnte nichts dazu finden big_smile

.... musste ich auch mal suchen! wink

Das ist die Abkürzung für Canary Island Date Palm oder Kanarische Dattelpalme oder Phoenix canariensis.

Und falls Dir jemals die Abkürzung TLC zur Behandlung kranker Pflanzen über den Weg läuft: das ist die Abkürzung für tender loving care, also liebevolles Verhätscheln. Was habe ich in der Chemie-Abteilung nach diesem TLC gesucht!!!  lol

lg Barbara

Offline

#21 02.06.2015 19:33

Alcibiades
Mitglied
Registriert: 28.04.2013
Beiträge: 310

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Das die Erde nur dazu dient die Palme nicht umkippen zu lassen würde ich bezweifeln. Drainage ist sicher sehr wichtig. PH Wert und Speicherfähigkeit von Wasser und Nährstoffen sind aber auch entscheidend. Düngen ist ja sowieso selbstverständlich. Ich würde außerdem immer empfehlen das Substrat aus möglich vielen Zutaten anzumischen. Dann ist es für Krankheiten und Schädlinge weniger anfällig.

LG, Jakob

Offline

#22 02.06.2015 19:50

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Hallo Jakob,
für was dient denn Deiner Meinung nach die Erde?
Wenn Du ihr kein Wasser und keinen Dünger geben würdest, würde die Pflanze eingehen, oder etwa nicht?
Also dient die Erde nur dem Festhalten im Topf, damit sie nicht umfällt! Mit Sicherheit!
Die Pflanze/Palme lebt mit Sicherheit nicht von der Erde, sondern von Licht, Wasser, Wärme und Nährstoffen!  LG karin

Beitrag geändert von Karin (02.06.2015 20:00)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#23 02.06.2015 20:58

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Hallo Karin,

ganz so einfach ist dann aber doch nicht. Es gibt zwar auch Substratformen, wo das uneingeschränkt gilt, wie dein Beispiel Hydrokultur zeigt. Sobald man aber in Erde pflanzt, spielt das Substrat schon eine wichtige Rolle. Wie Jakob erwähnt, spielt der pH-Wert des Substrats eine entscheidende Rolle dabei, ob Nährstoffe für die Pflanzen verfügbar sind oder nicht. Genauso hat das Substrat die Aufgabe, die Feuchtigkeit zu speichern und bei Bedarf an die Wurzeln abzugeben. Manche Substrate machen das besser als andere. Das Substrat hat also - außer bei Hydrokultur - auch noch andere Funktionen als ausschließlich den Wurzeln Halt zu geben.

Ich persönlich sehe das zwar nicht ganz so "freakig" wie Jakob, aber Komponenten zur pH-Wert-Regelung, zur Feuchtigkeitsregelung und zur Auflockerung des Substrats zwecks Sauerstoffzufuhr verwende ich auch bei meiner selbstgemischten Palmenerde.

Offline

#24 02.06.2015 21:39

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.909

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Doch - Es ist  einfach!
Hast Du schon mal eine Palme gehabt, bei der fast nur noch Wurzeln im Topf sind und keine Erde mehr? Bestimmt! Und - ist die Palme eingegangen, weil keine Erde mehr da war?
Sie bekam Wasser, Nährstoffe, Licht und Wärme! Das reicht der Palme zum wachsen!
Aber manche wollen aus allem eine Wissenschaft machen und übersehen das Wesentliche! wink  LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#25 02.06.2015 22:11

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Palme schwächelt nach Umtopfen

Das ist ein Extrem, das der Hydrokultur sehr nahe kommt.

Gegenfragen: hast du schon eine Palme mit Eisenmangel gesehen, bei der die Chlorose trotz Eisendüngung weiter fortgeschritten ist? Das passiert genau dann, wenn das Substrat alkalisch (geworden) ist und das Eisen von der Palme nicht mehr aufgenommen werden kann.
Warum ist Kaliummangel bei Palmen in Florida ein großes Problem? Weil das sandige Substrat das Kalium nicht halten kann und es ins Grundwasser wegdiffundiert.
Warum bereiten ausgepflanzte Brahea oder Nannorrhops vielen Palmenliebhabern in Deutschland Probleme? Weil sie im Winter in unseren Lehmböden zu nass stehen.
Warum muss ich Topfpflanzen nach einer gewissen Zeit in frische Erde umtopfen? Warum ist die Zeit kürzer, je härter mein Gießwasser ist? All das hängt mit dem Substrat zusammen.
Warum wachsen einige Palmen besser auf sandigen Böden, andere besser auf lehmigen Böden? Warum empfieht jeder im Forum inklusive Tobias, Palmen nicht in Baumarkt-Einheitsblumenerde zu setzen?

Nochmal, ganz so einfach wie bei Hydrokultur ist das mit dem Substrat nicht. Hydrokultur beweist zwar, dass man nicht unbedingt Erde braucht, um Palmen zu halten. Aber wenn man Erde benutzt, dann gibt es bei Palmen (und bei den meisten anderen Pflanzen auch) ein paar Anforderungen, die man erfüllen muss, wenn man erfolgreich sein will.

Offline

Fußzeile des Forums