Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 14.05.2015 19:47

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 413

Meine Palmen nach Windempfindlichkeit und Nässeempfindlichkeit reihen

Ich bin dabei Standorte für meine Palmen und Yuccas zu überlegen, dabei gibt es windgeschütztere Standorte und ein wenig sonnigere Orte, immer ist Sonne von Süden gegeben, aber die sonnigsten Orte sind auch die windigsten. Gesetzt wird demnächst nur die Trachycarpus fortunei, aber ich will in ein paar Jahren noch einen guten Platz für die anderen haben, die bis auf weiteres im Topf sein werden.

Könnte bitte wer diese Palmen nach der Windempfindlichkeit bei Freilandpflanzung ordnen:

Rhapidophyllum hystrix
Sabal minor
Trachycarpus fortunei
Trachycarpus wagnerianus

Welche dieser Palmen benötigt am wenigsten Sonne und wie reiht sich das dann weiter zu hohem Sonnenbedarf. Vermutlich braucht die Rhapidophyllum hystrix am meisten Sonne.


Zone tF

Offline

#2 14.05.2015 19:58

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.911

Re: Meine Palmen nach Windempfindlichkeit und Nässeempfindlichkeit reihen

ich habe zwar keine ausgepflanzten, aber meine Rhapidophyllum hat bei mir den sonnigsten und auch regengeschütztesten Platz. Ich gieße sie immer nur ab und zu per Hand. Die Sabal hat bei mir einen sehr sonnigen aber auch zügigen Platz. Regen macht ihr nichts aus. Sie ist auch sehr schnell trocken bei Regenmangel und ich muß sie oft gießen, das bekommt ihr gut.(es ist zwar keine minor aber eine texensis)
Die beiden Trachys (fortunei und wagnerianus) sind unproblematisch. Sie wachsen gut im Halbschatten,  aber auch in voller Sonne gehts ihnen gut. Sie bekommen beides am Tag. Diese muß ich bei Regenmangel nicht so oft gießen wie die Sabal.  LG Karin

Beitrag geändert von Karin (14.05.2015 20:01)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#3 14.05.2015 21:03

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 413

Re: Meine Palmen nach Windempfindlichkeit und Nässeempfindlichkeit reihen

Danke, damit habe ich schon ein paar Überlegungen.


Zone tF

Offline

#4 15.05.2015 08:12

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 843

Re: Meine Palmen nach Windempfindlichkeit und Nässeempfindlichkeit reihen

Hallo
Ich habe eine R. hystrix unter einem Ahornbaum, sodass sie nur am späteren Nachmittag direkte Sonne abbekommt. Sie wächst ganz prima und hat kein Problem mit Nässe. In den USA wächst sie auch oft im Unterholz.

Sabal minor wachsen ja oft direkt in den Sümpfen. Im Sommer ist es fast unmöglich, die zuviel zu giessen. Sie lieben aber hohe Temperaturen, auch im Boden. Bei uns heisst das unbedingt vollsonnig und wenn nicht ausgepflanzt, dann einen dunklen Topf verwenden.

T.fortunei und wagnerianus gehen auch im (Halb-)Schatten problemlos. Die Waggy ist logischerweise wind- und auch schneelasttoleranter, wegen dem kleineren und steifferen Blatt.

LG Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#5 15.05.2015 08:16

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Meine Palmen nach Windempfindlichkeit und Nässeempfindlichkeit reihen

Hallo,

die T. wagnerianus hat kleinere Blätter und ist nicht so empfindlich, aber bei den fortunei ist es von Vorteil, wenn sie nicht so viel Wind abbekommen, weil sonst die großen Blätter zerfleddern.

lg Barbara

Offline

Fußzeile des Forums