Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#26 20.12.2015 20:30

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Super, ich freu mich für Dich. Ich hatte zu Anfang auch den Fehler gemacht, dass ich sie zu warm gestellt habe und der Keimerfolg blieb aus. Erst als ich sie kühler gestellt habe sind die ersten 3 gekeimt. Jetzt bei der zweiten Charge stehen sie ja trotzdem über der Heizung, aber auf einer Styroporplatte und die Umgebungstemperatur ist bei eben diesen 22 - 24° und das funzt ordentlich.
Es ist ja noch nicht lange her, dass Du ausgesät hast, da werden sicher noch mehr kommen. Halte uns doch bitte auf dem Laufenden, es ist für mich sehr interessant was Du für Erfahrungen machst.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#27 21.12.2015 08:13

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 141

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hallo Conny,
Ich werde die Temperatur noch ein wenig reduzieren, vielleicht keimen dann noch mehr. Die Entwicklung des Keimlings scheint mir sehr langsam zu sein, vor 1,5 Wochen ist der Deckel abgeflogen und es sind nur ca 3 Millimeter vom Keimling zu sehen.
Gruß Danny


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#28 21.12.2015 13:00

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hallo Danny

Ja, zu Anfang ist das Wachstum sehr bescheiden, aber mit zunehmendem Alter erhöht sich die Geschwindigkeit. Es braucht viel Geduld mit dieser Art, aber Du wirst dann belohnt durch eine Palme die nicht jeder hat und die nie zu gross wird für die Wohnung.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#29 26.12.2015 15:06

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hallo Danny
Die obige Aussage, dass die Wachstumsgeschwindigkeit mit dem Alter zunimmt, kann ich nun bereits untermauern. Beide Exemplare schieben bereits wieder ein Blatt (das vierte).  smile Freu.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#30 26.12.2015 17:30

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 141

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Ich habe meinen Keimling heute mal angeschaut und seit dem letzten mal ist er nicht weiter gewachsen sondern braun geworden. Ich hoffe er lebt noch. Ein weiterer Samen ist bei 25 Grad gekeimt, die hohen Temperaturen haben die Keimung demnach eindeutig gehemmt. Für die Sämlinge habe ich einen Platz im Regenwaldterrarium reserviert, auch wenn Kunstlicht wahrscheinlich gar nicht nötig ist.


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#31 26.12.2015 21:35

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hallo Danny
Sie scheinen zu Anfang etwas empfindlich auf Substratfeuchtigkeit zu sein. Bei mir sind jetzt bereits 7/10 aus der zweiten Charge gekeimt und ich lasse sie so lange im Minigewächshaus bis das erste Blatt vollkommen entfaltet ist.
Hast Du im Keimbeutel oder in einem anderen Gefäss ausgesät?
Meine beiden älteren stehen ganz normal bei den anderen Palmen im Wohnzimmer, werden aber
2 x täglich mit destillierten Wasser leicht besprüht.
Ich drücke Dir jedenfalls beide Daumen, dass Du Erfolg mit Deinen hast und freue mich wenn Du weiter berichten würdest.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#32 26.12.2015 21:45

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 141

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hallo Conny,
Ja sie sind im Keimbeutel gewesen und da konnte ich sie gut kontrollieren. Die übrigen Samen sind jetzt trotzdem wie bei dir in einem topf mit Substrat gekommen damit ich sie nicht so früh pickieren muss.
Ich gebe ein Update wie sie sich entwickeln.
Gruß Danny


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#33 27.12.2015 09:31

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hallo Danny, da freue ich mich darauf.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#34 28.12.2015 08:36

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hallo Conny, Danny,

nur zur Info, da ich nicht weiß, ob ihr das schon gesehen. Auf Palmtalk hat Pal Meir im Detail dokumentiert, wie er nahezu 100% seiner eher schlecht aussehenden Ch. tuerckheimii-Samen zum Keimen gebracht hat.
Er benutzt einfach feuchte Papierhandtücher. Das scheint bei alten Samen deutlich besser zu funktionieren als Kokohum. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ältere Samen in Kokohum sehr leicht verrotten, deswegen habe ich es in letzter Zeit schon mit Sphagnum Moos probiert, leider aber auch wirklich größeren Erfolg. Den nächsten Versuch werde ich auf jeden Fall mal mit Papierhandtüchern probieren.

Offline

#35 28.12.2015 09:27

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 141

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hallo Hamal,
Ich kann mir vorstellen, das feuchte Papierhandtücher durch die Verdunstung kühler sind als die Umgebung und es könnte auch mehr Licht auf die Samen treffen. Bei Kokohum hatte ich selten vergammelte Samen, wobei man wirklich aufpassen muss, dass es nicht zu feucht ist.


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#36 28.12.2015 13:17

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Wenn ich einen Deckel auf den Becher oder das Glas mache und es damit mehr oder weniger luftdicht verschließe, verdunstet kein Wasser. Es sollte also eine ähnliche Temperatur wie bei jedem anderen Substrat herrschen.

Mit Kokohum habe ich solche und solche Erfahrungen gemacht. Deswegen habe ich schon verschiedene Substrate ausprobiert, aber ich bin mir immer noch nicht sicher, welches am besten funktioniert. Wenn ich Samen entdeckele, benutze ich ausschließlich Perlite. Bei Kokohum und Sphagnum Moos schimmeln die Samen innerhalb weniger Tage. Wenn ich von RPS bereits vorgekeimte Samen erhalte, benutze ich inzwischen Sphagnum Moos, für alles andere Kokohum. Feuchte Papierhandtücher werden jetzt der nächste Versuch.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#37 28.12.2015 14:12

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hamal schrieb:

Hallo Conny, Danny,

nur zur Info, da ich nicht weiß, ob ihr das schon gesehen. Auf Palmtalk hat Pal Meir im Detail dokumentiert, wie er nahezu 100% seiner eher schlecht aussehenden Ch. tuerckheimii-Samen zum Keimen gebracht hat.
Er benutzt einfach feuchte Papierhandtücher. Das scheint bei alten Samen deutlich besser zu funktionieren als Kokohum. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ältere Samen in Kokohum sehr leicht verrotten, deswegen habe ich es in letzter Zeit schon mit Sphagnum Moos probiert, leider aber auch wirklich größeren Erfolg. Den nächsten Versuch werde ich auf jeden Fall mal mit Papierhandtüchern probieren.

Hallo Frank
Habe den Thread gelesen, die Dokus von Pal Meir sind immer sehr interessant. Auch die über Syagrus insigne ist Vorbildhaft. Ich habe das mit den Papierhandtücher noch nie probiert und wenn die letzten zwei Samen in den nächsten Wochen nicht keimen, hole ich sie raus und versuche diese Methode mal. Schaden kann es sicher nicht. Bei  Yuccasamen hatte ich Erfolg damit.

Beitrag geändert von connyhb (28.12.2015 14:15)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#38 28.12.2015 16:07

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 141

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hallo Frank,
Ja das mit dem Deckel stimmt und in dem Anzucht-Bericht war er auch drauf. Perlite und Anzucht-Erde habe ich als Substrat für die Aussaat von Palmensamen auch schon probiert. Mit Perlite hatte ich recht gute Erfolge,  Anzuchterde kann man ganz vergessen. Damit hatte ich fast 100% Verluste durch Trauermücken.
Gruß Danny


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#39 07.01.2016 12:34

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hallo zusammen
So sieht es mit der zweiten Samenbestellung aus. 7/10 Keimlingen sind ein sehr gutes Resultat wie ich finde. Ich bin sehr zufrieden.

Chamaedorea-tuerckheimii20160107_122332_20160107-1233.jpeg


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#40 05.03.2016 18:10

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 141

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hier ist mal ein Update meines Sämlings, der erste hat es leider nicht geschafft. Der auf dem Foto hat über 1 Monat nach dem pikieren gar kein Wachstum gezeigt, aber nun entwickelt sich endlich das erste Blatt.IMG_20160305_180530.jpeg


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#41 05.03.2016 18:18

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hallo Danny
Gratuliere, der sieht doch gut aus. Der Grund für den Wachstumsstopp liegt ziemlich sicher im zu frühen pikieren. Ich habe bereits mehrfach die Erfahrung gemacht, dass man die Sämlinge erst pikieren sollte, wenn sich das erste Blatt komplett entfaltet hat.
Ich freue mich aber sehr, dass es bei Dir auch mit der Keimung geklappt hat. Ich konnte bis jetzt 2 von der neuen Saat schon pikieren und insgesamt machen sich alle bis jetzt recht gut.
Ich werde morgen mal ein Foto knipsen.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#42 06.03.2016 10:54

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hier mal ein Familienfoto, bald passen nicht mehr alle auf eine gute Aufnahme. Sie entwickeln sich wirklich prächtig und die Erstgekeimte hat bereits das 4. Blatt.

Chamaedorea-tuerckheimii20160306_100816.jpg


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#43 06.03.2016 12:26

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 141

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Gratuliere zu dem guten Keimerfolg! Setzt du alle Palmen in Erde oder auch in Hydrokultur?


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#44 06.03.2016 12:58

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 338

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Tolle Pflanzen! Auch mal etwas anderes, als die typischen grasartigen Blätter die man bei den meisten Palmenarten bei Keimlingen kennt. Diese wirken bei flüchtigem Blick fast wie junge Erlenbäumchen. Frohes Großziehen!

Beitrag geändert von MarcTHR (06.03.2016 16:54)


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#45 06.03.2016 14:10

André
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 108

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Super sehen die aus die kleinen. Sehr außergewöhnliche Chamaedorea. Wie sieht es mit der Pflege aus?
Gruß André

Offline

#46 06.03.2016 14:35

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Danny, ich ziehe nur in Erde. Ich weiss zwar durch Karin, dass Palmen in Hydro auch gut gedeihen, aber ich kann mich einfach nicht dazu entscheiden.

Marc, ja nach Palmen sehen die wirklich nicht aus. Wenn ich die meinen Gäste zeige und sage, dass es sich dabei um Palmen handele, dann können die es meist gar nicht glauben.

André, ich pflege sie genau gleich wie meine Ch. metallica. 1 x die Woche gibt es Wasser und ab Frühjahr alle 4 Wochen leichte Düngergaben.
Ich achte aber beim topfen darauf, dass das Substrat gut durchlässig ist, da sie auf zuviel Feuchtigkeit schnell reagieren. Es darf absolut kein Wasser im Untersetzer sein. Sie sind sehr
pflegeleicht.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#47 16.03.2016 11:21

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Nochmal ein Bild von meiner ältesten Ch. tuerckheimii. Sie bastelt bereits wieder an einem neuen Blatt.
Chamaedorea-tuerckheimii20160316_092556.jpg

Bei der zweiten Charge hat sich wohl ein kleiner Fremdling eingeschlichen. Da es die einzigen Samen waren die ich damals gekauft habe, kann ich ein Fehler bei der Aussaat meinerseits ausschliessen. Ich denke nicht, dass es sich hierbei um Ch. tuerckheimii handelt, aber vielleicht irre ich mich. Ich kann ich hier ja mal ein kleines Ratespiel lostreten. Wer bin ich?

Chamaedorea-tuerckheimii20160316_092430.jpg

Foto ist leider sehr unscharf, Entschuldigung.

Beitrag geändert von connyhb (16.03.2016 11:22)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#48 16.03.2016 13:01

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Hallo Conny,

das könnte eine Dypsis nauseosa oder D. lastelliana sein. Es gibt ja nur sehr wenige Sämlinge, die bereits ein pinnates Keimblatt haben, aber D. nauseosa und lastelliana gehören definitiv dazu. Die Samen sehen denen von C. tuerckheimii auch durchaus ähnlich.

Offline

#49 16.03.2016 14:07

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Danke Frank, ich bin sehr gespannt was da herauskommt. Ich mag solche Überraschungen sehr und bin gespannt, ob Du richtig liegst.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#50 16.03.2016 15:34

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.371

Re: Chamaedorea tuerckheimii

Ich habe heute Abend zwar sehr wenig Zeit, aber ich versuche, mal ein Bild von D. nauseosa einzustellen. Dann kannst du das vielleicht auch selbst beurteilen.

Beitrag geändert von Hamal (16.03.2016 15:37)

Offline

Fußzeile des Forums