Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 09.03.2015 20:37

Roxy
Neues Mitglied
Registriert: 09.03.2015
Beiträge: 1

Regen-/Nässeschutz bei Yucca rostrata

Hallo liebe Forenmitgleider, ich bin hier ganz neu und bei Yuccas unerfahren, also verzeiht mir bitte meine Unwissenheit. Ich habe ein Paar grundsätzliche Fragen bezüglich Regen-/Nässeschutz bei ausgepflanzten Yuccas, speziell Y. rostrata.

1. Warum ist speziell im Winter und nicht zu anderen Jahreszeiten ein Regenschutz erforderlich? Ich komme aus Mannheim und bei uns sind die niederschlagsreichsten Monate Juli und August. Die geringste Niederschlagsmenge gibt es bei uns im Januar und Februar. Ist dann in unserer Gegend der winterliche Regenschutz überhaupt erforderlich?
2. Manche empfohlenen Regenschutzkonstruktionen bestehen aus einer Überdachung der Krone. Nimmt die Pflanze die meiste Feuchtigkeit ausschlielßlich über ihre Blätter auf? Muss der Stamm nicht mitgeschützt werden?
3. Braucht die Pflanze Wurzelschutz im Winter? Soll dieser ebenfalls wasserdicht sein? Empfielt sich vielleicht allgemein einen dauerhaften wasserdichten Schutz oberhalb des Wurzelballens anzubringen, damit die Wurzeln von zuviel Regenwasser auch im Sommer geschützt wird?

Danke vorab.

Offline

#2 23.03.2015 21:15

Martin84
Neues Mitglied
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Registriert: 31.01.2015
Beiträge: 3

Re: Regen-/Nässeschutz bei Yucca rostrata

Zuerst mal Grüße aus LU nach MA :-)
Ich habe selbst mit Yucca rostrata noch keine langjährige Erfahrung, allerdings stehen in LU-Gartenstadt ausgepflanzte Exemplare, die Stammhöhen über einen Meter haben. Ich habe noch nie gesehen, dass denen ein Regenschutz verpasst wurde. Dennoch sehen sie gesund aus, haben keine Flecken auf den Blättern oder ähnliches. Müsste bei uns also ohne Regenschutz funktionieren.

Offline

#3 28.03.2015 08:14

Thomas Boeuf
Moderator
Ort: Alzenau
Registriert: 28.09.2012
Beiträge: 684
Webseite

Re: Regen-/Nässeschutz bei Yucca rostrata

Hallo,

bei manchen ist ein Regenschutz sinnvoll, bei manchen nicht.
Naturlich auch abhänging vom Standort und der Herkunft der Pflanze.
Das wichtigste ist m. E., dass die Blattkrone trocken bleibt.
Feuchtigkeit am Stamm und den Wurzeln sollen die schon vertragen.

Erfahrungen haben gezeigt, dass aus Samen gezogene, kräftige Jungpflanzen robuster sind (lassen sich die ersten Jahre auch leichter schützen ;-)), als bewurzelte Importpflanzen.

Hier gibt es einige Beiträge zum Thema Nässeschutz. Einfach mal durchklicken oder die Suchfunktion bemühen.

Schönes Wochenede
Thomas

Offline

Fußzeile des Forums