Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 23.02.2015 17:07

Sicatemo
Mitglied
Registriert: 18.02.2015
Beiträge: 13

Tetrapanax und Gunnera

Hallo liebe Exotenfreunde, eine Frage kurz und bündig: Braucht man für Gunnera und Tetrapanax eine Rhizomsperre? In ihren Heimatstandorten vermehren die sich nämlich über Wurzelausläufer bzw. Seitentriebe aus dem Wurzelbereich.

Viele Grüße
Frank

Offline

#2 23.02.2015 17:42

Roland
Mitglied
Ort: Steigra
Registriert: 28.09.2012
Beiträge: 122
Webseite

Re: Tetrapanax und Gunnera

Hallo also für die  Gunnera nicht notwendig, bei Tetrapanax keine Ahnung.
MfG Roland

Offline

#3 24.02.2015 19:28

Sicatemo
Mitglied
Registriert: 18.02.2015
Beiträge: 13

Re: Tetrapanax und Gunnera

Hallo Roland, vielen Dank für die Info! Bevor ich Exoten bei mir auspflanze hole ich immer Informationen ein; möglichst von Leuten die solche Pflanzen selbst haben.
Ich möchte ja nicht, das mir das gleiche passiert wie einem Arbeitskollegen der seinem "Bambuswald" mit einem kleinen Bagger zu Leibe rücken mußte weil er keine Rhizomsperre verwendet hat.

Viele Grüße

Frank

Offline

#4 26.02.2015 17:05

Roland
Mitglied
Ort: Steigra
Registriert: 28.09.2012
Beiträge: 122
Webseite

Re: Tetrapanax und Gunnera

Hall ja das mit dem Bambus kenne ich selber. Keine Sperre ein Quadratmeter gleich eine Schubkarre voll Rhizome.
Aber man ist lernfähig und lernt aus Fehlern.....
MfG Roland

Offline

#5 17.12.2015 08:52

Taucher76
Mitglied
Registriert: 15.12.2014
Beiträge: 41

Re: Tetrapanax und Gunnera

Auch wenns lange her ist....kommt eine Antwort Monate später.

Also meine ausgepflanzte, mehr als Basketballgrosse gunnera m. verrmehrt sich prächtig aber es ist ok.
Es ist nichts unkontrollierbares.

Bei meinem mehr als inzwischen 230-250cm(Stamm) tetrapanax ist es BEI MIR wie folgt.
Die überirdische Pflanze wächst toll und auch die Wurzeln wachsen stark.
Aber nichts passiert.

Erst wenn der oberirdische Teil massiv geschädigt wird(starker Winter) treibt sie an vieln Stellen neu aus.

Wie "stark" der tetrapanax ist, sieht man bei der vermehrung durch Stecklinge....da reichen kleine Stücke und sie schaffen es zu neuen Pflanzen


Es wächst zwar starkt...aber nicht zu vergleichen mit Bambus.
Ich habe an mehreren Stellen tetrapanax aber kein Sperre.


Seit 2004 ausgepflanzte T.fortunei und wagnerianus bis 200cm Stamm
Verschiedenste Agaven und Yuccas
Eine Jubaea, wird evtl 2015 ausgepflanzt
Musa basjoo,ensete vetricosum und maurelli
Gunnera seit 5 Jahren ausgepflanzt
Ein 200cm Stamm tetrapanax ausgepflanzt seit 3 Jahren
Auspflanzprojekte 2015:
Grosse +300cm Stamm fortunei
Kakteen
Evtl eine grosse Olive

Offline

Fußzeile des Forums