Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 15.11.2014 10:56

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Licuala thoana

Hallo zusammen
Heute Morgen bei der Kontrolle der Keimbehälter habe ich dieses unscheinbare Bild gesehen. Ich falle fast um vor Freude, habe ich doch eigentlich gar nicht mit der Keimung dieser Samen gerechnet. Jetzt muss ich schnell mein Terrarium bereit machen, damit sie ihr neues Domizil beziehen kann. Ich hoffe, dass ich im Terrarium die LF und die Wärme so hinbekomme, dass sie wenigstens eine Chance hat.

comp_20141115_101646.jpg


Liebe Grüsse
Conny

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#2 15.11.2014 18:49

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Licuala thoana

connyhb schrieb:

Hallo zusammen
Heute Morgen bei der Kontrolle der Keimbehälter habe ich dieses unscheinbare Bild gesehen. Ich falle fast um vor Freude, habe ich doch eigentlich gar nicht mit der Keimung dieser Samen gerechnet.

Hallo Conny,

da kann ich Dein Glück verstehen, aber für Außenstehende ist das natürlich schwer nachvollziehbar. Wie lange hat denn die Keimung benötigt? Ich kann da bei Licualas nur die Aussagen "lang" und "langlang" finden! wink  Etwas genauere Angaben wären schon hilfreich, da ich noch Licuala peltata im Keimbeutel habe und das Warten ohne einen Zielpunkt einfach schrecklich ist.

liebe Grüße

Barbara

Offline

#3 15.11.2014 22:12

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Hallo Barbara
Die Keimung hat einen Monat und sechs Tage gedauert. Die peltata-sumawongii habe ich auch noch und da ist noch nichts passiert. Ich weiss nicht ob das was damit zu tun hat, aber der gekeimte Samen stammt aus der Saat bei welcher ich mit dem Bimsstein die Schale gründlich aufgerauht hatte. Bei der L. cordata warte ich schon seit 6 Monaten.
Ich wünsche Dir, das Deine auch bald ans Tageslicht drängen, denn es sind fantastische Palmen.
Liebi Griess
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#4 07.12.2014 17:05

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Hallo zusammen
Hier mal ein kleines update meiner Licuala thoana, mittlerweile sind es zwei geworden und der erste Keimling bekommt sein erstes Blatt. Die beiden sitzen in einem stabilen Minigewächshäuschen auf einer Heizmatte. Das Wachstum ist natürlich sehr langsam aber stetig und ich bin mal gespannt ob ich sie so gross bekomme, dass sie ins Terrarium ziehen können.

comp_Licuala-thoana-07_12_2014.jpg

Liebe Grüsse
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#5 07.12.2014 19:45

Gilian
Mitglied
Registriert: 17.12.2013
Beiträge: 67

Re: Licuala thoana

Hallo Conny,

Great!

Could i buy one seedling?

Gilian

Offline

#6 07.12.2014 20:19

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.911

Re: Licuala thoana

Hallo Conny,

sehr schön dieser Erfolg!
Ich hätte sie aber  einzeln in kleine Töpfchen ausgesät, wo sie dann erstmal eine Weile bleiben können. Da sie sehr empfindlich sind, behagt ihnen vielleicht nachher das umtopfen nicht. Auf Dauer können sie nicht im Gewächshaus bleiben, da dann viel zu viel Wurzeln gebildet werden, die beim Umtopfen  nicht mehr in den kleinen Topf passen. Wünsche weiterhin viel Erfolg mit den Sämlingen. LG Karin

Beitrag geändert von Karin (07.12.2014 20:20)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#7 07.12.2014 21:06

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Dear Gilian
I am so sorry, but this plants are not to sell, unfortunately.

@Karin, ja im Nachhinein hätte ich sie wirklich in kleine Töpfe setzen sollen, aber ich hatte Angst, dass dann die Bodenwärme nicht mehr richtig ausreicht. Ich kenne die Toleranzwerte dieser Art überhaupt nicht und wenn sie weiterhin so langsam wachsen, können sie noch einige Zeit im Gewächshäuschen bleiben, dieses hat eine sehr hohe Haube.
LG
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#8 31.12.2014 12:59

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Hallo zusammen

Wieder mal ein update meiner Licuala thoana, sie ist jetzt 1 1/2 Monate alt.




Licuala-thoana-28_12_2014.jpeg


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#9 10.01.2015 11:41

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Hallo zusammen
Hier wieder mal ein update meiner Licuala thoana, habe sie jetzt umgetopf, da sie doch recht schnell wächst.

Licuala-thoana20150110_112639.jpg


LG, Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#10 10.01.2015 15:30

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 843

Re: Licuala thoana

Hallo Conny

Das geht doch schneller vorwärts als ich gedacht hätte. Der gefällt es bei dir anscheinend!
Lg Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#11 10.01.2015 16:28

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Hallo Flo
Ich bin selbst überrascht wir schnell die wächst, nachdem es am Anfang eher langsam zur Sache ging. Zu Anfang habe ich nicht mal mit der Keimung gerechnet, geschweige denn mit Wachstum, aber bis jetzt scheint es ihr zu gefallen. Jetzt wird es Zeit das Terrarium zu rüsten, damit die Dame einziehen kann, ich habe ja noch eine zweite und die möchte natürlich den gleichen Komfort.
Ganz liebe Grüsse
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#12 29.03.2015 10:46

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Hallo zusammen
Tja, meinen Licualas scheint es wirklich zu gefallen, die erste schiebt, obwohl noch selber sehr klein, bereits das zweite Blatt. Damit habe ich wieder mal nicht gerechnet und bin daher mehr als nur erfreut.

Licuala-thoana20150329_112610.jpeg

Aber das ist ja gar noch nicht alles, denn nach drei Versuchen mit Chamaedorea tuerckheimii, habe ich diese nun zum keimen gebracht und sobald der Winzling gross genug für's Foto ist, stell ich ihn Euch vor.

Liebe Grüsse
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#13 29.03.2015 22:38

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Licuala thoana

Sehr schön! Ich warte bei meinen Licuala immer noch.

Aber sag mal, was hast Du denn da für eine interessante Unterpflanzung!?  wink

Gruß Barbara

Offline

#14 30.03.2015 02:03

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Hallo Barbara
Die Unterpflanzung ist irgendeine Moosart, dass sich mal in einem Topf von Cyrtostachys renda gebildet hat und das ich einfach von Zeit zu Zeit schneide und all denen Pflanzen gebe, welche eine gewisse Feuchtigkeit lieben. Lytocaryum weddelianum z.B. oder Johannesteijsmannia altifrons hat auch eine grüne Deckschicht, die Erfahrung die ich damit gemacht habe sind bis jetzt sehr gut.  Ich denke, dass ich damit eine sehr gleichmässige Feuchtigkeit hinbekomme und der Luftfeuchtigkeit ist dies sicher auch zuträglich, zumal ich zweimal täglich mit Regenwasser sprühe.
Die Versuche mit L. peltata und L. cordata habe ich abgebrochen, da sie schon eine Ewigkeit in den Keimbeuteln lagen und ich den Platz für anderes brauchte. Jetzt gibt es ja bei PPP die L. peltata zu kaufen, auch wenn das nicht das gleiche wie selbstgezogen ist, aber eine gute Alternative allemal.
Liebe Grüsse
Conny

Beitrag geändert von connyhb (30.03.2015 02:08)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#15 30.03.2015 11:36

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.372

Re: Licuala thoana

Hallo Conny,

die sieht richtig gut aus. Ich hoffe, die fühlt sich bei dir wohl, denn tropische Bedingungen sind gerade im Winter nur schwer herzustellen. Jedenfalls sehe ich bei meinen tropischen Schützlingen, dass sie in diesem Winter doch sehr gelitten haben. Ich werde demnächst mal einen Versuch mit L. grandis starten, bevor ich mich an die wirklich teuren Licuala-Arten wage.

Dass das ein Moos ist, hätte ich nicht gedacht. Das sah für mich eher nach frisch gekeimten Lärchen oder Zedern aus, aber man lernt ja nie aus...

Offline

#16 30.03.2015 12:38

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Hallo Frank
Ich glaube jedenfalls, dass dies eine Moosart ist, denn es bildete sich wie gesagt bei der Rotstielpalme und wenn das bei der über den Topfrand wächst, schneide ich es ab und lege es einfach auf die Erde des Topfes wo es wachsen soll, klappt immer prima und hält sehr gut die Feuchtigkeit. Ich hoffe, dass Du mit der L. grandis richtig Glück hast und die soll ja doch auch schon recht heikel sein bei uns. Ich habe im Moment wieder ziemlich viel Tropenkinder (aus Costa Rica) auf der Heizung stehen und ich muss echt überlegen, ob ich eine grössere Heizmatte kaufe oder ob ich es mal so probieren soll. Ich warte jetzt mal zu und wenn es zu viele Schäden an den Keimlingen gibt, kann ich immer noch nachrüsten. Hast Du zufällig unter Deinen Tropenkindern auch eine Roystonea regia und wie sind Deine Erfahrungen mit ihr, ich habe mir bei PPP eine bestellt und würde gerne wissen, wie die sich die so verhält.
Liebe Grüsse
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#17 30.03.2015 19:28

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.372

Re: Licuala thoana

Hallo Conny,

so hat jeder seine Methoden. Ich benutze Pinienrinde, um die Feuchtigkeit im Topf zu halten (war ein Tipp von Jakob). Das hat im Winter sehr gut funktioniert, allerdings hat mir die Fußbodenheizung Probleme bereitet, da diese die Töpfe von unten her austrocknet.

Das war letztlich auch der Grund, warum ich keine Heizmatte mehr für die Keimung der Samen benutze. Bis 25 oder 26 Grad war das soweit OK, aber sobald ich die Temperatur etwas höher gedreht habe, ist das Kokohum am Boden einfach ausgetrocknet (und die Samen gleich mit).
Ich habe jetzt einen Inkubator gebaut. Der besteht im Wesentlichen aus einer größeren Styroporbox, in die ein Temperatursensor und eine Halogenlampe als Heizung eingeführt sind. Die Halogenlampe habe ich mit einem Holzkasten umbaut, damit sich die Heizkraft besser verteilt. Ansonsten hätte ich dasselbe Problem wie bei der Heizmatte, nur dieses Mal von oben.

Roystonea regia habe ich leider nicht in meinem Palmenkindergarten. Da sie aus Kuba kommt, würde ich sie wahrscheinlich ähnlich pflegen wie die Coccothrinax-Arten, also warm und hell, eher nichts für die Terrasse außer vielleicht im Hochsommer.

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#18 30.03.2015 20:09

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Licuala thoana

connyhb schrieb:

Jetzt gibt es ja bei PPP die L. peltata zu kaufen, auch wenn das nicht das gleiche wie selbstgezogen ist, aber eine gute Alternative allemal.
Liebe Grüsse
Conny

Habe ich auch schon gesehen und die Versuchung ist groß. Aber noch sehen ein paar Samen gut aus und die Selbstgezogenen (die durchkommen) wachsen irgendwie besser! Also warte ich erst mal noch ab!

Grüßle Barbara

Offline

#19 30.03.2015 20:11

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Ich kann mich sehr gut erinnern, dass Du das mit der Austrocknung bei Verwendung einer Heizmatte hier mal geschrieben hast und darum war ich gewarnt und achte ich immer darauf, dass immer alles schön feucht ist. Heute Abend durfte ich eine zweite gekeimte Chamaedorea tuerckheimii entdecken und jetzt bin ich sowas von happy.
Liebe Grüsse
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#20 30.03.2015 20:12

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Licuala thoana

.... außerdem fällt eine neue Pflanze schneller auf, während ich die selbstgezogenen Sämlinge noch leichter unter die Masse schmuggeln kann!  lol

Huch, das wollte ich eigentlich an meinen letzten Post mit anhängen! Aber ja, die Austrocknung von unten ist ein Problem. Ab und zu gieße ich meine Sämlingstöpfe deshalb auch von unten!

Beitrag geändert von Barbara (30.03.2015 20:15)

Offline

#21 30.03.2015 20:19

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Hallo Barbara
Ich kann Dich gut verstehen, wenn man noch einige im Beutel hat, denn selbst gezogen ist halt doch was anderes. Mir ging es mit der Bismarckia so, ich habe ja eine selbst gezogene, die hat aber erst zwei Blätter und als ich die von PPP im Newsletter sah, war die Versuchung doch sehr gross. Ich bin aber standhaft geblieben und habe daher lauter andere Palmen gekauft und das obwohl ich eigentlich mein Bestand einfrieren wollte. Jetzt hat es halt eben getaut, was soll's angel

Beitrag geändert von connyhb (30.03.2015 20:20)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#22 30.03.2015 20:22

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 843

Re: Licuala thoana

Hallo zusammen
Das mit dem Austrocknen kann ich oft auch bei meinen Anzuchtbeuteln mit Kokosfaser feststellen. Die hält das Wasser echt schlecht.
Mir gefallen übrigens L. cordata und orbicularis sehr (peltata var. sumawongii auch), im Moment besitze ich aber nur einen Keimling von L. spinosa. Die thoana hat aber auch was!

LG Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#23 30.03.2015 20:32

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Hallo Flo
Ja diese Arten sind wunderschön, aber nach etlichen Monaten habe ich es aufgegeben, da ich auch den Platz gebraucht habe und bei der Kontrolle habe ich festgestellt, dass die meisten verrottet waren. Bei so langen Keimzeiten kann das auch schon mal passieren.
Liebe Grüsse
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#24 30.03.2015 20:46

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Licuala thoana

Hallo,

was sehr gut funktioniert ist meine Eimer-Methode:

DSC_0180_20150330-2135.jpeg

Der durchsichtige Eimer ist ein paar Zentimeter höher als die Töpfe und anstatt zu gießen sprühe ich (fast) täglich ausgiebig. Da läuft dann auch das Wasser an der Eimerwand auf den Boden und gibt Feuchtigkeit von unten. Außerdem kann ich so die einzelnen Arten schön beieinander bzw. getrennt halten. Ich könnte noch ein paar Eimer brauchen, aber die Vogelfütterungszeit ist zu Ende ....  wink

Grüßle Barbara

P.S. Das hier sind übrigens Heterospathe minor. Wenn man genau hinschaut, kann man die bronzefarbenen Neuaustriebe sehen.

Beitrag geändert von Barbara (30.03.2015 20:49)

Offline

#25 31.03.2015 09:51

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.301

Re: Licuala thoana

Die sind aber sehr hübsch und diese Methode werde ich auch mal ausprobieren. Ich habe die L. thoana in einem kleineren Kübel zum keimen gebracht, aber die Idee mit dem grossen Kübel hat eindeutig was. Heterospathe to go lol
Vielen Dank für's zeigen.
Liebe Grüsse
Conny

Beitrag geändert von connyhb (31.03.2015 09:52)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

Fußzeile des Forums