Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 04.08.2013 11:13

Julia1510
Mitglied
Registriert: 06.07.2013
Beiträge: 14

Brauner Daumen bei Kentiapalme

Liebe Palmenfans,
ich trau es mich fast nicht zu schreiben, aber ich fürchte, ich bin auf dem Weg, die 2. Kentiapalme zu himmeln und weiß noch nicht einmal, wodurch.
Meine erste große Kentia war vor Jahren der Einstieg in die Palmenhaltung. Sie stand in einer viel zu dunklen Ecke, hielt dort 1-2 Jahre durch und starb plötzlich ziemlich schnell ( ohne Schädlingsbefall) indem die Wedel vetrockneten. Ob durch zuviel oder zuwenig Wasser weiß ich nicht.
Nun bin ich vor ein paar Wochen an einem wahren Schnäppchen vorbeigelaufen und habe mir den Wunsch nach einer schönen Kentia nochmal erfüllt.
Da derTuff in einem winzigen Topf war, habe ich gleich nach dem Kauf in einen etwas größeren umgetopft (Drainageschicht unten+Gemisch aus Palmenerde, Kokohum und Sand), Wurzeln sahen gut aus.
Gestellt habe ich sie deutlich heller (schräg neben einem Westfenster) direkte Sonne bekommen nur einzelne Wedel am Nachmittag.
Gegossen wird mit verschnittenem Wasser (GH ca.6-7) nach Fingerprobe. Ich halte sie etwas trockener als die D.lutescens. Gieße nahezu durchdringend, d.h. so, dass das Substrat durchgehend nass ist, aber nichts in den Unterteller rausläuft.
Nach ein paar Wochen fingen die älteren kleinen Wedel unten an, gelb zu werden und zu vertrocknen. Nun hat es die ersten 2 großen Wedel erwischt und ich fürchte, ich sollte schleunigst rauskriegen, was ich falsch mache :-( .
Schädlinge hat sie keine, selbst mein leichter Trauermückenbefall hat den Kentiatopf nicht heimgesucht. Die Palme wird alle 2 Tage mit dest. Wasser besprüht und nach einem Kaninchenangriff (haben an den unteren Wedeln geknabbert und ordentlich dran gezogen) nun auch vor diesen geschützt. Ich weiß beim besten Willen nicht, was ihr fehlt. Gieße ich für die derzeit tropischen Temperaturen (z.T. ü 30 ºC) doch nicht genug?
Ich versteh es einfach nicht: Die anderen Pflanzen wachsen und gedeihen, selbst die als zickig verschrieene Pachira macht seit Jahren keine Probleme und ich schaffe es nicht, eine Kentia am Leben zu halten????

Sorry für den Roman und lieben Dank im Voraus.

Hier ein paar Bilder(das zweite zeigt einen betroffenen jüngeren Wedel, das dritte einen älteren):
20130804_110354.jpeg
20130804_110056.jpeg
20130804_110121.jpeg

Beitrag geändert von Julia1510 (04.08.2013 11:17)

Offline

#2 04.08.2013 15:47

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Hallo Julia,

hm, das ist ein schwieriger Fall. Auf dem großen Foto sieht sie eigentlich ganz passabel aus aber Du hättest Dich ja nicht ans Forum gewandt, wenn Dir nicht schon einmal das Gleiche mit einem anderen Exemplar passiert wäre. Bei Deinen Pflegemaßnahmen kann ich eigentlich keinen Fehler erkennen. Wie oft gießt Du sie? Einmal pro Woche? Das mache ich bei meiner auch. Allerdings kann man das ja nicht so einfach vergleichen, wegen des Raumklimas und evtl. auch etwas anderem Standort (Lichverhältnisse etc.). Da bleibt wohl nur, noch auf weitere Antworten aus dem Forum zu warten. Ich drücke die Daumen, dass da jemand einen Tipp für Dich hat.

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#3 04.08.2013 15:51

Bumsti0112
Senior-Mitglied
Ort: Wittau Niederösterreich. tc-td
Registriert: 27.05.2013
Beiträge: 1.355

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Kentia,howea usw sind nicht mein fall,aussehensmässig nicht mein fall..aber die blätter sehen irgendwie verbrennt aus,durch Sonneneinstrahlung???


134 Topfpflanzen im Garten
41Palmen aufgeteilt auf 14 Arten
4 Bananensorten
1900 Sonnenstunden
9,6 Grad Mitteltemperatur
154 m über dem Meer
http://m.wien.gv.at/stadtentwicklung/pr … hfeld.html

Offline

#4 04.08.2013 15:53

Bumsti0112
Senior-Mitglied
Ort: Wittau Niederösterreich. tc-td
Registriert: 27.05.2013
Beiträge: 1.355

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Der Heizkörper wird ja doch nicht in Betrieb sein bei diesen Temperaturen?


134 Topfpflanzen im Garten
41Palmen aufgeteilt auf 14 Arten
4 Bananensorten
1900 Sonnenstunden
9,6 Grad Mitteltemperatur
154 m über dem Meer
http://m.wien.gv.at/stadtentwicklung/pr … hfeld.html

Offline

#5 04.08.2013 15:54

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Hallo Julia und Markus,

kann es sein, dass die Pflanze jetzt noch auf die Umstellung vom Geschäft in die Wochnung nach dem Kauf und das Umtopfen reagiert? Also kann es sich einfach um ein Akklimatisationsproblem handeln? Hoffe, dazu hat noch jemand eine Idee.

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#6 04.08.2013 16:38

Alcibiades
Mitglied
Registriert: 28.04.2013
Beiträge: 310

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Sieht für mich auch nach Sonnenbrand aus. Sind die Blätter betroffen die Richtung Fenster zeigen?

Kannst du mal ein Foto posten bei dem das Substrat deutlich erkennbar ist?



LG, Jakob

Offline

#7 04.08.2013 17:35

Julia1510
Mitglied
Registriert: 06.07.2013
Beiträge: 14

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Hallo zusammen,
Sonnenbrand kann ich sicher ausschließen. An die unteren Wedel kommt nirgendwo Sonne und auch der jüngere betroffene Wedel ist hinten zum Regal gerichtet, sieht also definitiv keine Sonne. Die Wedel, die Sonne abkriegen, sehen noch gut aus. Das wäre auch leider zu einfach gewesen.
Substrat fotografieren kann ich mal versuchen. Ich weiß aber nicht, ob man da was sehen kann und ich muss erst die Sandschicht oben abtragen. Der dient zur Trauermückenprevention, unten ist das Substrat etwas weniger "sandlastig".

Ja, die Heizung ist natürlich aus. Im Winter würde ich sie ein Stückchen davon wegziehen und dafür mittiger vors Fenster.

Ja, gegossen wird sie  ca.1x/Woche. Derzeit eher ne knappe Woche, bei kühleren Temperaturen etwas länger.

Bei den unteren Wedeln dachte ich auch erst an normale Umstellungsprobleme, nun mach ich mir aber doch Sorgen. Noch sieht sie sehr schön aus, aber sie hält es ja auch noch nicht wirklich lange bei mir aus. Und bei meinem Todesopfer von damals hab ich den Prozess nicht aufhalten können.
Vielleicht war sie zwischendrin einmal zu trocken und nimmt das oder das Kaninchengezuppel erst zeitverzögert übel- ich weiß es nicht.
So anspruchslos sie auch ist, von meinen Pflanzen scheint sie Pflegefehler am wenigsten zu verzeihen.
Im www liest man zwar öfters von diesem Problem, aber nirgendwo habe ich gelesen, dass jemand rausgefunden hat, woran es lag.

LG, Julia

Offline

#8 05.08.2013 06:36

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Hallo Julia,

auch meine Kentia steht seitlich an einem Westfenster, bekommt also noch etwas Abendsonne ab. Damit scheint sie auch überhaupt kein Problem zu haben. Vielleicht können weitere Fotos noch etwas mehr Klarheit bringen, wie Jakob vorgeschlagen hat. Ansonsten bin ich momentan leider überfragt.

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#9 05.08.2013 09:09

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.022

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Hallo Julia,

das sind Anzeichen von zu viel Wasser/Staunässe. Ich habe auch insgesamt drei Kentia, davon zwei K.belmoreana. Die bekommen tagelang kein Wasser. Wenn Du mal in einem Gartencenter schaust, stehen die dort auch immer fast völlig trocken und sehen sehr gut aus! Also immer wieder abtrocknen lassen, das schadet denen gar nicht.

noch als Zusatz: Übertöpfe sehen zwar gut aus, sind aber für die meisten Pflanzen nicht gut. Die fördern nur die Staunässe, meistens sieht man auch nicht gleich, ob Wasser drin steht. Gruß Karin

Beitrag geändert von Karin (05.08.2013 10:17)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#10 05.08.2013 13:44

Gummibaum
Mitglied
Registriert: 27.07.2013
Beiträge: 347

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Verbrennung durch UV Licht ist auszuschießen. Glas filtert UV Licht zu nahezu 100%.
Ich wäre auch für die Theorie der Staunässe .

Offline

#11 05.08.2013 15:15

Julia1510
Mitglied
Registriert: 06.07.2013
Beiträge: 14

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Lieben Dank für Eure Tipps.
*neid* Eine belmoreana hätt ich auch so gern. Aber da üb ich besser noch ein wenig die Kentiahaltung wink
Dann hoffe ich einfach, dass ihr Recht habt und die Kentia am Leben bleibt, wenn ich sie noch trockener halte. Bisher habe ich mit dem Finger gefühlt und, wenn sich die Erde trocken angefühlt hat, am nächsten oder übernächsten Tag gegossen. Dachte eigentlich, dass ich damit auf der sicheren Seite bin, was Staunässe angeht. Deshalb war ich mir nicht sicher, ob ich sie nicht doch mal zu trocken hatte, ist ja doch einiges an Blattfläche. Aber wenn sie das eher verträgt, bin ich beruhigt.

Der Topf ist kein Übertopf, sondern ein normaler Pflanzkübel mit Löchern im Boden, der auf einem Unterteller steht. Brauchte einen höheren Rand und etwas mehr Abstand, damit die Kaninchenbande nicht an die Stängel gelangen kann. Zudem hat der Boden des inneren Topfs noch ca. 1cm Luft zum Boden des äußeren. Wasser stand da definitiv noch nie. Bei meinem Versuch, das Substrat zu knipsen, kann man das ein wenig erahnen. Für mehr taugt das Bild leider nicht, da kam die Handykamera an ihre Grenzen.

Liebe Grüße, Julia
20130804_184309_20130805-1608.jpeg

Offline

#12 05.08.2013 15:32

Wolfgang aus Stuttgart
Mitglied
Registriert: 04.10.2012
Beiträge: 248

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Hallo Julia,

mit meiner Howea hatte ich früher genau die gleichen Probleme. Die Blattschäden traten aber nur an den alten und den überlangen Palmblättern, wie sie häufig Pflanzen von manchen Palmhändlern oder auch Baumärkten haben, auf.  Du wirst sehen, die neuen und dann wesentlich kleineren und dichteren Blätter haben dieses Problem wahrscheinlich nicht mehr. Bei meiner Howea sind noch 3 alte, überlange Blätter übrig, werden aber wohl auch bald vollends absterben.

Da ich mir damals nicht sicher war, ob vielleicht eine Pilzkrankheit vorliegt, hatte ich mich an die Firma Neudorff gewandt. Die sprachen von einem "Blattfleckenpilz" der mit "Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei" behandelt werden könne. Ob das Mittel nun wirklich genützt hat oder ob es sich bei dem Absterben der alten Blätter eben um einen natürlichen Vorgang handelt, weiß ich nicht. Jedenfalls sind Schäden bei den neuen Blättern nicht erkennbar.
Noch ein Tipp: Falls Du die Möglichkeit hast, die Palme im Sommer an einen schattigen Platz rauszustellen, solltest Du das machen. Ich stelle meine Pflanze immer gegen Abend vors Haus und hole sie dann am nächsten Tag um die Mittagszeit, wenn die Sonne kommt, wieder rein. Bei bedecktem Himmel, (den wir hier in Stuttgart in letzter Zeit allerdings selten hatten) kann sie natürlich draußen bleiben.
DSCN2295.jpeg

Viele Grüße
Wolfgang

Offline

#13 05.08.2013 19:47

Gummibaum
Mitglied
Registriert: 27.07.2013
Beiträge: 347

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Hallo Julia,

was ist denn das für weißes Zeug da im Substrat, dam Rand des Topfes und um/am Stamm?

Offline

#14 06.08.2013 01:43

Julia1510
Mitglied
Registriert: 06.07.2013
Beiträge: 14

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Das sind die Reste einer Sandschicht. Hab ein paar Trauermücken am Topf einer anderen Pflanze erwischt und wollte denen den Einzug in den Kentiatopf vereiteln.

@Wolfgang
Sehr schön gewachsen. Hoffentlich hast du recht und meine schiebt ähnlich fleißig neue Wedel.
Rausstellen geht leider nur mit größerem Aufwand. Haben keinen Balkon und ich müsste mit der Palme ein paar Stockwerke durchs Treppenhaus.

LG

Offline

#15 06.08.2013 03:52

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Tut mir leid dass ich schon wieder einigen hier widersprechen muss, aber ich glaube eher Deine Kentia bekommt eher zu wenig Wasser. Howea stammt von Lord Howe Island vor Australien. Hier regnet es fast täglich, trocken ist es praktisch nie. Das Substrat sollte daher immer mindestens leicht feucht sein (aber nicht dauerhaft nass, überschüssiges Wasser muss ablaufen können). Solche typischen Hollandpflanzen wie Du sie erstanden hast sind ausserdem verwöhnt von sehr gleichmässigen, optimalen Kulturbedingungen und haben daher ein recht unterentwickeltes Wurzelwerk dass durch Trockenheit schnell Schäden davonträgt.
Bis die Pflanze in das neue Substrat gut eingewurzelt ist solltest Du sicherstellen dass der alte Ballen immer gut feucht ist.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#16 06.08.2013 06:04

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Hallo Tobias,

Danke für diesen Tipp! Nun werde ich meine Kentia zukünftig auch etwas feuchter halten. Ging immer davon aus, dass diese Palme nicht unbedingt zu den durstigen Arten zählt. Man lernt halt nie aus smile .

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#17 06.08.2013 11:07

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.022

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Hallo Tobias,

es ist mir schon klar, daß die Kentia am Naturstandort viel Wasser bekommt. Aber der Naturstandort ist nicht der Blumentopf. Zumal alle angebotenen sogenannten Grünpflanzen- und Palmenerden überhaupt nicht geeignet sind. Es bildet sich in kurzer Zeit Matsch, der sich immer mehr verdichtet.
Daher kaufe ich diese Erde nicht, sondern bin - um mir das Zusammenmischen zu ersparen -  zu Kübelpflanzenerde übergegangen. Die ist wesentlich durchlässiger und das Wasser fließt sofort ab.
Julias Palmenerde sieht mir auch so aus, als ob sie sehr naß ist.
Da bin ich mal gespannt, wie lange sie das überlebt.
Meine beiden K. belmoreana habe ich nicht beim Holländer gekauft, sondern bei Dir. Ich gieße sie nicht oft. Jetzt im Sommer stehen sie schattig draußen. Die Erde ist auch lange feucht, meines Erachtens auch ein Anzeichen, daß sie nicht soviel braucht. Die andere Kentia forsteriana steht in Hydro. Ich brauche erst ca. nach 5 Wochen mal wieder etwas Wasser nachgießen. Gruß Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#18 06.08.2013 11:30

Claus
Gesperrt
Registriert: 16.12.2012
Beiträge: 5.114

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Ökohum®-Substrat - Typ Leicht



1 Sack (40 Liter / 22 kg)




       
Wählen Sie eine Größe* (Wichtige Infos zur Größe)
Größe  Bestell-Nr.  Preis EUR    Verfügbarkeit 

1 Sack (40 Liter / 22 kg)    Z0-077-2   21.90 Auf Lager   

*Größe ist Pflanzenhöhe ab Oberkante Topf

Preise in Euro inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten

Menge:     

Dieses Spezial-Pflanzsubstrat besteht weitgehend aus mineralischen Komponenten (Bimskies, gebrochener Blähton verschiedener Körnung, Ton) und geringen organischen Anteilen (gütegesicherter Rindenhumus, strukturreicher Weißtorf). Durch die Kombination dieser Zuschlagstoffe werden Eigenschaften erreicht, die Bimskies und Blähton alleine fehlen: Bodenleben für die Wurzelgesundheit und Pufferkapazität für Nährstoffe. Andererseits sorgt der hohe mineralische Anteil dafür, dass das Substrat seine ausgezeichnete Drainage dauerhaft beibehält und nicht verdichtet oder, wie alle mineralarmen "Blumenerden", nach einiger Zeit nachsackt. Ökohum® Innenbegrünungs-Substrat eignet sich ausgezeichnet für Palmen, Palmfarne, Baumfarne, Yucca und andere Zimmer- oder Kübelpflanzen und ist gebrauchsfertig in ergiebigen 40 Liter Säcken abgepackt.
• Durch das relativ niedrige Gewicht ist es besonders geeignet für Gefäße auf Rollen und für Kübelpflanzen, die öfter transportiert werden, z. B. zur Überwinterung.
• Es speichert genug Wasser und hat durch den Feinanteil eine gute Kapillarität, eine wichtige Voraussetzung für komfortable Gießintervalle.
• Der geringe organische Anteil ist gerade genug, um das nützliche Bodenleben zu erhalten und ausreichend gering damit das Substrat beim Verarbeiten nicht schmutzt, ein großer Vorteil bei der Verwendung in Innenräumen. Dennoch besitzt es eine angenehme, erdeähnliche Optik.
• Es gibt praktisch keine Belästigung durch Trauermücken oder Schimmel, bei torfreichen "Blumenerden" im Innenbereich oft ein Problem.
• Stellt eine vielversprechende Mischung für Citrusgewächse und andere kalkfliehende Pflanzen dar, zu denen auch viele Palmen gehören.
• In unserem Palmenhaus verwenden wir für Jungpflanzen seit Jahren ausschliesslich Ökohum® Innenbegrünungs-Substrat Typ Leicht mit ausgezeichnetem Erfolg. Wir glauben sein Preis macht sich durch die hervorragenden Eigenschften mehr als bezahlt.

Quellennachweis : www.palmeperpaket.de


Hallo Julia ,

Substrat eignet sich ausgezeichnet für Palmen, Palmfarne, Baumfarne, Yucca und andere Zimmer- oder Kübelpflanzen und ist gebrauchsfertig in ergiebigen 40 Liter Säcken abgepackt.

les es Dir bitte einmal genau durch , hier wird ein Super günstiges , langfristig gesehen sehr gutes Substrat angeboten , ich würde es so machen , wie es Tobias weiter oben beschrieben hatte !

Ich hatte früher auch sehr wertvolle Pflanzen und an der Qualität des Substrats gespart , dieser Schuss ging leider nach hinten los !
Langfristig lohnt es sich , qualitativ sehr gutes Substrat zu nehmen ,
damit Du auch noch nach Jahren viel Spaß und Freude an Deinen Palmen ( Pflanzen ) hast !

Leider ist es in unserer heutigen Gesellschaft so geworden , zuerst den günstigsten Preis herauszusuchen und zugleich dann auch noch Qualitätsware zu bekommen , bezieht sich nicht nur auf Substrat , auch auf die Pflanzen !

Beim Anlegen meines Outdoor Yucca-Agavenbeet ging es weit über 800 € nur mit bestimmten Qualitäts Gemisch des Substrats !

Das ist zwar eine einmalige rel. hohe Summe , jedoch nach jetzt 7 Jahren bin ich sehr froh über diese Entscheidung ! Wie gesagt , bei den
800 € ging es nicht um eine Kübelpflanze , sondern um ein größeres im Outdoorbereich angelegtes Sukulentenbeet incl. der Drainagekosten !

Unter Berücksichtigung , dass man mit qualitativ sehr gutem Substrat , der Kübelpflanze annähernd ähnliche Bedingungen schaffen kann wie es am Naturstandort der Fall ist ( ich möchte gerne betonen " annähernd ) , dann wird's auch funktionieren !

Es würde mich freuen , wenn Du Deine Pflanze wieder gut hinbekommen würdest ! Viel Erfolg dabei ,

LG

Claus      cool

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#19 07.08.2013 04:24

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Karin schrieb:

Hallo Tobias,

es ist mir schon klar, daß die Kentia am Naturstandort viel Wasser bekommt. Aber der Naturstandort ist nicht der Blumentopf. Zumal alle angebotenen sogenannten Grünpflanzen- und Palmenerden überhaupt nicht geeignet sind. Es bildet sich in kurzer Zeit Matsch, der sich immer mehr verdichtet.
Daher kaufe ich diese Erde nicht, sondern bin - um mir das Zusammenmischen zu ersparen -  zu Kübelpflanzenerde übergegangen. Die ist wesentlich durchlässiger und das Wasser fließt sofort ab.
Julias Palmenerde sieht mir auch so aus, als ob sie sehr naß ist.
Da bin ich mal gespannt, wie lange sie das überlebt.
Meine beiden K. belmoreana habe ich nicht beim Holländer gekauft, sondern bei Dir. Ich gieße sie nicht oft. Jetzt im Sommer stehen sie schattig draußen. Die Erde ist auch lange feucht, meines Erachtens auch ein Anzeichen, daß sie nicht soviel braucht. Die andere Kentia forsteriana steht in Hydro. Ich brauche erst ca. nach 5 Wochen mal wieder etwas Wasser nachgießen. Gruß Karin

Hallo Karin,

Ja, da kann ich Dir nur zustimmen mit den Erden, das haben wir ja schon öfter diskutiert. Die sind halt beliebt bei den Gartencentern etc. weil leicht und deshalb preiswert (niedrige Transportkosten, dass macht bei Erden den grössten Teil des Endpreises aus).
Julias Erde kann ich nicht beurteilen, von Ferne ist das schwierig. Du hast sicher recht, Kentias haben keinen hohen Wasserbedarf, d.h. die Giessmenge ist im Vergleich zu Phoenix z.B. eher gering, trotzdem geht es ihnen mit gleichmässiger Feuchte besser als wenn sie immer wieder trockenfallen. Ideal wäre natürlich ein Substrat dass durchlässig genug ist um ein übergiessen von vorne herein auszuschliessen, so wie das Ökohum Substrat das Claus erwähnt hat.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#20 09.08.2013 13:09

Julia1510
Mitglied
Registriert: 06.07.2013
Beiträge: 14

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Hallo zusammen,
hach ja, mit dem Ökohum hab ich schon geliebäugelt. Das hätt ich schon längst bestellt, wenn es das auch eine Nummer kleiner gäbe. 40 Liter klingt gleich so unhandlich viel für eine kleine Wohnung im 4. Stock ohne Lagermöglichkeiten.
Dachte, das ich die Durchlässigkeit der Grünpflanzenerde durch Beimischung von Sand und etwas Kokohum verbessern kann. War wohl falsch gedacht oder eben nicht ausreichend.Werde nun reumütig Ökohum bestellen.
@Karin, ja, das Substrat war auf dem Foto frisch gegossen und feucht .

Mittlerweile bin ich leider etwas schlauer. Habe heute morgen das am meisten kränkelde Pflänzchen des Tuffs ohne große Gewaltanwendung (und ohne Wurzeln) ziehen können. Obwohl das Stämmchen außen nicht wirklich feucht schien, war es ganz in der Mitte schimmelig.

Wie geh ich denn nun am besten vor, um wenigstens den Rest zu retten?
Habe in der Apotheke nun Chinosol bestellt. Sollte ich die Pflanze sofort umtopfen? Chinosol unten an die Stämmchen sprühen?
Oder erst mal noch im alten Substrat lassen bis das Ökohum da ist?
Kann ich der Palme sonst noch etwas gutes tun?

Liebe Grüße,
Julia

Offline

#21 09.08.2013 17:16

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Hallo Julia,

nur keine Panik, das hat leicht noch einige Tage Zeit. Ist durchaus auch möglich dass nur die beiden eingegangenen Pflanzen geschädigt waren, die restlichen Pflanzen sehen ja gut aus.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#22 09.08.2013 18:09

Bumsti0112
Senior-Mitglied
Ort: Wittau Niederösterreich. tc-td
Registriert: 27.05.2013
Beiträge: 1.355

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Sand????? yikes
Sand wenn er nass wird verklumpt doch.perlite oder rasenquarz wären eine alternative,die verklumpen nicht und verrotten auch nicht.


134 Topfpflanzen im Garten
41Palmen aufgeteilt auf 14 Arten
4 Bananensorten
1900 Sonnenstunden
9,6 Grad Mitteltemperatur
154 m über dem Meer
http://m.wien.gv.at/stadtentwicklung/pr … hfeld.html

Offline

#23 09.08.2013 18:20

Bumsti0112
Senior-Mitglied
Ort: Wittau Niederösterreich. tc-td
Registriert: 27.05.2013
Beiträge: 1.355

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Das Problem an dieser billigerde von baumärkten usw ist der hohe torfanteil,torf ist leicht und kostet weniger als erde.torf hat gute und schlechte Eigenschaften,guten Eigenschaften sind das er den boden locker hält,und wenn er frisch ist,sein hoher nährgehalt,aber torf ist nicht gleich torf,es gibt hochmoortorf und niedermoortorf,wobei der torf der aus tieferen Bereichen gewonnen wird,der bessere und teurere ist,da er abgelegener ist und mehr Nährstoffe hat und weniger unrat,wie holz enthält,da dies alles verrottet ist,der torf aus den oberen Schichten ist qualitativer minderer und leichter zum abbauen,einerseits speichert torf gut wasser,nur ist er mal ausgetrocknet,dann ist es eine lebensaufgabe diesen wieder feucht zu bekommen..


134 Topfpflanzen im Garten
41Palmen aufgeteilt auf 14 Arten
4 Bananensorten
1900 Sonnenstunden
9,6 Grad Mitteltemperatur
154 m über dem Meer
http://m.wien.gv.at/stadtentwicklung/pr … hfeld.html

Offline

#24 09.08.2013 18:22

Bumsti0112
Senior-Mitglied
Ort: Wittau Niederösterreich. tc-td
Registriert: 27.05.2013
Beiträge: 1.355

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Deshalb bestimmt auch das substrat unseren giessrhytmus.


134 Topfpflanzen im Garten
41Palmen aufgeteilt auf 14 Arten
4 Bananensorten
1900 Sonnenstunden
9,6 Grad Mitteltemperatur
154 m über dem Meer
http://m.wien.gv.at/stadtentwicklung/pr … hfeld.html

Offline

#25 09.08.2013 18:49

Bumsti0112
Senior-Mitglied
Ort: Wittau Niederösterreich. tc-td
Registriert: 27.05.2013
Beiträge: 1.355

Re: Brauner Daumen bei Kentiapalme

Wie schon erwähnt wurde,ein richtiger boden ist nun das beste für eine pflanze,da hilft die beste erde nichts,fix eingepflanzte pflanzen sehen nun mal besser aus als die im topf gehaltenen,natürlich längerfristig gesehen,da kann ich ein sehr gutes Experiment herzeigen.mein riesenkürbis ausgepflanzt kennt hier fast jeder,jetzt zeig ich euch einen gleichaltrigen in topf gehaltenen,beide zur selben zeit gezogen.


134 Topfpflanzen im Garten
41Palmen aufgeteilt auf 14 Arten
4 Bananensorten
1900 Sonnenstunden
9,6 Grad Mitteltemperatur
154 m über dem Meer
http://m.wien.gv.at/stadtentwicklung/pr … hfeld.html

Offline

Fußzeile des Forums